F-16 A/B C/D E/F N Fighting Falcon / Viper- Sammelthread über Detailfragen

Diskutiere F-16 A/B C/D E/F N Fighting Falcon / Viper- Sammelthread über Detailfragen im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Da ich nichts Vergleichbares gefunden habe eröffne ich mal diesen Sammelthread. Sollte doch ein Anderer existieren bitte dahin verschieben!...

Moderatoren: AE
  1. #1 AARDVARK, 12.01.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Da ich nichts Vergleichbares gefunden habe eröffne ich mal diesen Sammelthread. Sollte doch ein Anderer existieren bitte dahin verschieben!

    Anfangen möchte ich mit einer Frage zur F-16N Navy Viper. Diese basierte ja auf der frühen Block 30 mit NSI (normal shock inlet = smal mouth) und F110 Triebwerk.
    Meine Frage dreht sich darum ob die F-16N die Verstärkungen auf Rumpf und Tragflächen, auch bekannt als "stifener plates" hatte. Die normale Block 30 haben sie ja ab einem gewissen Zeitpunkt alle, nur weiß ich nicht ob diese ab Werk oder erst später montiert waren!

    MfG und Danke!
     
    schneidi gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zinger

    zinger Testpilot

    Dabei seit:
    15.05.2003
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    349
    Ort:
    stuttgart
    Hallo,

    ich habe mal diverse Ospreys (Miramar,Fallon,Key West und Aggressors) durchgeblättert und auf keiner der Aufnahmen einen Hinweis entdecken können, dass die F-16N /TF-16N diese Verstärkungen gehabt hätten, allerdings waren die F-16s da noch brandneu. Ob sie evtl. im Lauf der Zeit diese noch erhalten haben, weiss ich nicht. Allerdings war die Dienstzeit der F-16Ns ja nicht allzulang...

    Hoffe es hilft!!!

    Grüße zinger
     
  4. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    678
    Ort:
    Im Norden
    Laut diesem thread nicht. Auf Seite 3 stellt ein User die gleiche Frage und wird folgend beantwortet:

    Block 30 NSI: The N has no gun and an F-16A radar set up. Standard F-16C cockpit & WAC HUD: No Tec plating.

    Ich finde die Auflistung über Versionen und Eigenarten der einzelnen Blöcke im obigen Link ziemlich gelungen, auch wenn es in englischer Sprache verfasst ist.
     
  5. #4 Lancer512, 13.01.2012
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    916
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Wenn man bedenkt, dass die älteren F-16s erst 1998 mit den Blechen modifizert wurden, und die F-16N bereits 1995 ausgemustert wurden, erübrigt sich die Frage eingentlich.
     
  6. #5 AARDVARK, 13.01.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Welche F-16 hatten die denn dann ab Werk? Keine oder die Block 40? Die 50er haben ja keine Verstärkungen mehr oder?

    Ansonsten danke für die Antworten, werde dann mein Modell ohne die Plates bauen.

    MfG
     
  7. #6 Lancer512, 13.01.2012
    Lancer512

    Lancer512 Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    916
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Die Block 50/52 haben die Verstärkungen ab Werk, allerdings wurden diese dann schon unter die Beplankung gelegt, d.h. sie sind von außen nicht sichtbar.
     
  8. #7 schneidi, 14.01.2012
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Super-Idee :applouse:

    Eine ganz einfache Frage: Warum gibt es eigentlich die F-16 mit zwei verschiedenen Triebwerken? Soweit ich sehe, werden die 32/42/52 v.a. von den Staffeln der National-Garde und von einigen ausländischen Nutzern geflogen (Polen, Korea, VAE). Hängt es mit unterschiedlichen Anforderungen der jeweiligen Nutzer
    zusammen?
    Welche Vorteile bieten PW-Triebwerke gegenüber denen von GE? Und umgekehrt?

    Gruß Jan
     
  9. #8 Spoelle, 14.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2012
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    589
    Ort:
    Wunstorf

    Das Problem war das das F100 Triebwerk schon bei der F-15 üble Performance- und Haltbarkeitsprobleme hatte, so mussten die Triebwerke wegen der enormen Belastung während des Dogfighttrainings viel früher und häufiger gewartet werden, so das der Klarstand extrem sank. Desweiteren gab es auch gebrochene Triebwerksschaufeln. Die Ingenieure nahmen einfach andere Belastungen an als dann in der Praxis auftraten (in "F-15 Eagle Engaged" stand etwas von Auslegung auf glaube 250 Bewegungen des Schubhebels pro Flugstunde, in der Praxis waren meist sogar 1000 Bewegungen; also voll vorraus bis voll zurück = eine Bewegung).
    Und um weniger abhängig von P&W zu sein wurde dann ab Block 25 General Electric ins Boot geholt. EDIT: Ab Block 30 wurde das F110 verwendet!
     
    schneidi gefällt das.
  10. #9 AARDVARK, 14.01.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Ab Block 30 bitte :-)
     
  11. #10 Red Rippers, 15.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2012
    Red Rippers

    Red Rippers Alien

    Dabei seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.711
    Zustimmungen:
    17.234
    Ort:
    Dortmund
    Gruess Dich. die habe ich seinerzeit das erste mal bei den Block 50 in Cannon gesehen (was nicht heissen soll das es die ersten waren), hier ein Bild von mir aus Miramar/Oktober 1993, glatte Oberflaeche.

    http://www.airfighters.com/photo/81838/L/USA-Navy/General-Dynamics-TF-16N-Fighting-Falcon/163280/

    http://www.airfighters.com/photo/81840/L/USA-Navy/General-Dynamics-F-16N-Fighting-Falcon/163270/

    RR
     
  12. #11 RindVieh, 15.01.2012
    RindVieh

    RindVieh Space Cadet

    Dabei seit:
    10.08.2004
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.492
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Man kann sogar sagen, dass die USAF auf dem Gebiet der USA Block -2er einsetzte und in möglichst allen Überseegebieten -0er beschaffte.

    Zumindest war dies anfangs so. Heute ist das durch Auflösungen diverser Überseeeinheiten vermischt worden, was US-Basen ( ANG etc.) angeht.

    Viele Überseeeinheiten sind es ja nichtmehr, aber alle noch auf -0er Blöcken: Spangdahlem (D), Aviano(I), Kunsan(S.Korea), Misawa (Japan)
     
  13. #12 AARDVARK, 19.01.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Nicht Block 40? Bei den 50ern sieht man die nämlich nicht ;-)

    Ich denke nicht das es damit etwas zu tun hat obwohl deine Beobachtung der Aufteilung durchaus stimmt!
    Es wurden schlicht und einfach mehr 0er Maschinen gebaut da man zeitweilig am F100 zweifelte. Was die ANG anbelangt so bekamen die ja selten neue Flugzeuge sondern immer was gerade übrig war! Das waren halt oft die 2er weil es weniger davon gab und die großen Wings ja einheitliche Flotten haben sollten!
     
  14. #13 victoralert, 19.01.2012
    victoralert

    victoralert inaktiv

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    11
    Darf ich auch?

    Gut, ist vermutlich einfach: Wann wurde von der belgischen Luftwaffe die F-16 eingeführt?
     
  15. #14 Red Rippers, 19.01.2012
    Red Rippers

    Red Rippers Alien

    Dabei seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.711
    Zustimmungen:
    17.234
    Ort:
    Dortmund
     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 holzreaktor, 16.02.2012
    holzreaktor

    holzreaktor Flieger-Ass

    Dabei seit:
    04.03.2007
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    home of the eurofighter
  18. #16 AARDVARK, 16.02.2012
    AARDVARK

    AARDVARK Space Cadet

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    643
    Beruf:
    Techniker Elektrotechnik, früher EASA P.66 CAT A1
    Ort:
    Schwerte
    Man bringt sich in Stellung falls der JSF noch scheitert, dann wird man sehr schnell Ersatz brauchen! Im übrigens ist das hier der falsche thread! ;-)

    MfG
     
Moderatoren: AE
Thema:

F-16 A/B C/D E/F N Fighting Falcon / Viper- Sammelthread über Detailfragen

Die Seite wird geladen...

F-16 A/B C/D E/F N Fighting Falcon / Viper- Sammelthread über Detailfragen - Ähnliche Themen

  1. General Dynamics F-16CJ Fighting Falcon

    General Dynamics F-16CJ Fighting Falcon: Hallo Leute. Ich zeig euch heute meine kürzlich fertig gewordene Tamiya F-16:wink:
  2. General Dynamics F-16AM Fighting Falcon, Revell, 1:72

    General Dynamics F-16AM Fighting Falcon, Revell, 1:72: General Dynamics F-16A Block 20 MLU Fighting Falcon, Revell, 1:72 Hiho Direkt zum Thema. Gebaut habe ich diesmal den Revell Kit der F-16A MLU...
  3. 1/144 F-16A/C Fighting Falcon Block 15/30/52 – Trumpeter

    1/144 F-16A/C Fighting Falcon Block 15/30/52 – Trumpeter: Modell: F-16A/C Fighting Falcon Block 15/30/52 Hersteller: Trumpeter Maßstab: 1/144 Art. Nr. : 03911 Preis ca. : rund 10,- EUR...
  4. 1/144 Lockheed Martin F-16C Fighting Falcon – Revell

    1/144 Lockheed Martin F-16C Fighting Falcon – Revell: Endlich ist sie da, die neue Viper in 1/144! Revells F-16 in 1/72 sind nach wie vor die besten Repräsentationen dieser Maschinen in 1/72. Gilt...
  5. F-16C "Fighting Falcon" der türkischen Luftwaffe

    F-16C "Fighting Falcon" der türkischen Luftwaffe: Hallo Bastelkameraden!!! Hier nun mein neuester Beitrag zu dem Gruppenprojekt "100 Jahre türkische Luftwaffe" meiner Modellbau-IG ("DPMMN - Die...