F-16 / F-15 auf Flugzeugträger?

Diskutiere F-16 / F-15 auf Flugzeugträger? im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo liebe Fighter-Fans! Wer weis was: Stimmt es, daß F-16 noch nie auf Flugzeugträger eingesetzt wurden? Da stehen zwei harte Meinungen...
turbinenjupp

turbinenjupp

Flugschüler
Dabei seit
24.06.2004
Beiträge
2
Zustimmungen
2
Ort
46244
Hallo liebe Fighter-Fans! Wer weis was: Stimmt es, daß F-16 noch nie auf Flugzeugträger eingesetzt wurden? Da stehen zwei harte Meinungen gegenüber. Der eine behauptet, daß auf N-24 in einem klasse Bericht gesehen zu haben, der andere sagt, auf einem Träger gibt es alles mögliche, aber niemals ne F-16, das gibt es nicht. :HOT
Wer hat nun recht! :?! Danke für Eure Info :engel:
 
Zuletzt bearbeitet:
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.869
Zustimmungen
305
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Man sehe sich das Fahrwerk der F-16 an, und der Fall ist eigentlich klar ... theoretisch wäre es sicher möglich, mit einer F-16 bei ruhiger See auf einem Träger zu landen, aber mir ist nicht bekannt, dass dies in der Realität je durchgeführt wurde.

Ich lasse mich aber gerne des besseren belehren ... ;)
 
SpitfireMK.V

SpitfireMK.V

Flieger-Ass
Dabei seit
10.03.2005
Beiträge
347
Zustimmungen
17
Ort
NRW
Ne F-16 auf nem Flugzeugträger?? Hab ich net gesehen!!! Und das die F-16 einen Fanghaken besitz ist mir auch nicht bekannt und ohne den ist ne Landung auf dem Flugzeugtrager nicht möglich.
 
tomF22

tomF22

Space Cadet
Dabei seit
11.10.2003
Beiträge
1.109
Zustimmungen
714
Ort
Frechen / Babenhausen
Die F-16 hat nen Fanghaken, aber mehr so nach Tornado Art. Der ist aber nicht dafür geeigmet die Energie die bei einer Trägerlandung entsteht abzufedern.
Die F-16 ist noch "NIE" auf nem Träger gelandet. (Im gegensatz zu ner Herkules)
 
Air Power

Air Power

Testpilot
Dabei seit
30.06.2005
Beiträge
641
Zustimmungen
45
Ort
LOWG
Die US Navy hat einmotorige Marinejäger noch nie gemocht. Daher halte ich es für etwas komisch, wenn man jetzt auf einmal die F-16 auf einem Träger einsetzen würde.
Außerdem ist, sie wie bereits von Spitfire gesagt, nicht für Trägereinsätze ausgelegt. Sie hat keinen Fanghaken und auch keine Zelle mit Korrosionschutz (wobei diese ja nicht so zwingend notwendig ist, wie ein Fanghaken)...allerdings, wenn ich daran denke, dass schon einmal eine KC-130F (# 14-9798) auf dem Träger USS Forrestal (CV 59) gelandet ist (dies geschah am 30.10.1963, nachzulesen im Flieger Revue 10/2004), warum nicht auch eine F-16?
Dennoch, ich kann mir schwer vorstellen, dass man eine F-16 von einem Träger aus einsetzen will.
 

Voyager

Guest
SpitfireMK.V schrieb:
Und das die F-16 einen Fanghaken besitz ist mir auch nicht bekannt und ohne den ist ne Landung auf dem Flugzeugtrager nicht möglich.
Die F-16 hat standardmässig einen Fanghaken. Hier deutlich erkennbar.
Das ist allerdings kein flugzeugträgertauglicher, hydraulischer Haken, sondern eine "Notbremse", wie sie nahezu jedes NATO-Luftwaffen-Kampfflugzeug hat.
 
Gargelblaster

Gargelblaster

Flieger-Ass
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
365
Zustimmungen
2
Ort
EDDS
Es gibt ne Navy F-16. Die F-16 N

Wurden wurden aber nur zur Feinddarstellung genutzt (anderer Verwendungszweck mir unbekannt)

MfG

GB
 

Voyager

Guest
Gargelblaster schrieb:
Es gibt ne Navy F-16. Die F-16 N
Wurden wurden aber nur zur Feinddarstellung genutzt (anderer Verwendungszweck mir unbekannt)
Die ursprüngliche F-16N basierte auf der F-16C/D Block 30 und war definitiv nicht trägertauglich. Sie hatte modifizierte/verstärkte Tragflächen, keine Kanone und das Radar der F-16A.
Die Maschinen wurden aber 1998 nach nur 10 Jahren ausgemustert, weil Haarrisse durch Überbeanspruchung aufgetreten sind.
Seit 2003 fliegen ursprünglich für Pakistan bestimmte Maschinen in der Aggressor Rolle bei der USN.
 

starfighter_b

Flugschüler
Dabei seit
09.06.2005
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Ort
Stuttgart
Air Power schrieb:
...allerdings, wenn ich daran denke, dass schon einmal eine KC-130F (# 14-9798) auf dem Träger USS Forrestal (CV 59) gelandet ist (dies geschah am 30.10.1963, nachzulesen im Flieger Revue 10/2004.

hehe, tatsächlich :TD:


 
muermel

muermel

Space Cadet
Dabei seit
06.02.2005
Beiträge
1.173
Zustimmungen
29
Ort
Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
das mit der Hercules wurde sogar zum anlass genommen, den hauptdarsteller der fernsehserie J.A.G. (ein an nachtblindheit leidender F14-pilot) auch mit einer Hercules auf einem Träger landen zu lassen. die folge war sogar dem piloten gewidmet der dieses meisterwerk wirklich vollbracht hatte. konnte ich erst garnicht glauben bis ich im internet geforscht habe. :TOP:

lg
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
muermel schrieb:
das mit der Hercules wurde sogar zum anlass genommen, den hauptdarsteller der fernsehserie J.A.G. (ein an nachtblindheit leidender F14-pilot) auch mit einer Hercules auf einem Träger landen zu lassen. die folge war sogar dem piloten gewidmet der dieses meisterwerk wirklich vollbracht hatte. konnte ich erst garnicht glauben bis ich im internet geforscht habe. :TOP:

lg
Die Leistung war an sich überschaubar. Die Anfluggeschwindigkeit der Herkules sollte so bei 80 Knoten oder so liegen, speziell wenn sie nur leicht beladen ist. Bei dem Versuch herrschten etwa 40 bis 50 Knoten Wind über dem Deck (Wind + Schiffsgeschwindigkeit). Die verbleibende Differenz von 30 bis 40 Knoten macht die Sache recht leicht und sorgte dafür, dass man ohne Fanghaken auskam. Mit etwas Können und bei gutem Wind bekommt man so einiges auf einem (großen) Träger runter. (könnte eventuell auch ein Tornado schaffen)
Theoretisch auch ne F-16. Jedoch wurde es wohl nie versucht. Die Flächenbelastung der F-16 ist etwa im Bereich der F-18, jedoch sollte die hohe Pfeilung für etwas viel Pitch beim Anflug garantieren (so wie bei der Rafale). Das Fahrwerk und der nicht konforme Fanghaken sind natürlich auch ein Grund, aber theoretisch lösbar.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Unterschied F-16 / F-18

Die F-18 hat ne höhere Streckung. Die Pfeilung ist geringer, somit höheres CL_alpha. Die F-16 hat ja mehr ne Delta-Fläche, die F-18 mehr so'n Rechteck. Das beschert der F-18 anderseits andere Nachteile. Gibt eben nichts kostenlos in der Luftfahrt.
 

n/a

Guest
Also, eine F-16 - egal welche Variante - ist meines Wissens definitiv noch nie auf einem Flugzeugträger gelandet.

ABER: In den 70er Jahren war eine Variante für die US Navy geplant bzw. vorgeschlagen worden. Als Ersatz für die Vought A-7 Corsair II. Dazu bildete (damals noch) General Dynamics mit Vought eine Arbeitsgemeinschaft, um ein Konzept für eine trägertaugliche Variante der F-16 zu entwickeln und anschließend einen Prototypen zu bauen.
 
Aurora

Aurora

Testpilot
Dabei seit
24.12.2004
Beiträge
673
Zustimmungen
49
Ort
Sicht auf Flpl Emmen
Dass die F-16 nie auf einem Träger landete hat wesentlich auch mit der Geschichte der heutigen F-18 zu tun. Wie schon gesagt wurde 1972 ein Lightweight Fighter Program initiiert, um ein Flugzeugmuster für die Air Force und die Navy zu entwickeln. Zur Evaluation standen schlussendlich die YF-16 und die YF-17. Die Air Force entschied sich für die F-16, für die Navy entsprachen aber beide Muster nicht den Anforderungen. Man entschied sich, auf Basis der YF-17 weiter zu entwickeln, welche zur F-18 wurde. HIER der entsprechende Link.
Grüsse Aurora
 
tomF22

tomF22

Space Cadet
Dabei seit
11.10.2003
Beiträge
1.109
Zustimmungen
714
Ort
Frechen / Babenhausen
das mit den einmotorigen Trägerflugzeugen halt ich aber für ein Gerücht, (natürlich ist es immer sicherer 2 Triebwerke zu haben)...
hier mal eine kleine Liste von einmotorigen Navy Fightern

FJ-3 Fury
F-3 Demon
F-4D Skyray
F-9Cougar
A-4Skyhawk
A-7Corsair
F-8 Crusader
F-11Tiger
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Aurora schrieb:
Dass die F-16 nie auf einem Träger landete hat wesentlich auch mit der Geschichte der heutigen F-18 zu tun. Wie schon gesagt wurde 1972 ein Lightweight Fighter Program initiiert, um ein Flugzeugmuster für die Air Force und die Navy zu entwickeln. Zur Evaluation standen schlussendlich die YF-16 und die YF-17. Die Air Force entschied sich für die F-16, für die Navy entsprachen aber beide Muster nicht den Anforderungen. Man entschied sich, auf Basis der YF-17 weiter zu entwickeln, welche zur F-18 wurde. HIER der entsprechende Link.
Grüsse Aurora
Die F-16 hat das oben beschriebene Problem, dass eine Trägerlandung mit ihrer Tragfläche zu höheren Anstallwinkeln führt. Die YF-17 war deshalb eher der Favorit. Auch wenn YF-17 und F-18 ähnlich sind, so wurde doch sehr viel verändert. Außerdem war die YF-17 ein hervorragendes Flugzeug, die F-16 hatte Vorteile wegen ihrer geringeren Kosten.
Die A-7 war eben das abzulösende Objekt. Das General Dynamics an den Kuchen ranwollte ist verständlich. LTV wollte natürlich auch gerne den Nachfolger ihres eigenen Modells selber bauen.

Thema Einstrahler: Was macht eigentlich ein Zweistrahler, wenn ihm eine Turbine ausfällt und er den Fanghaken verfehlt? Kann man mit einem Triebwerk durchstarten?
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.209
Zustimmungen
4.272
@tomF22: nicht zu vergessen die F-35!

außerdem: wie sind eigentlich die Einmotorenleistungen eines zweistrahligen Militärflugzeuges zu bewerten? Ohne Begleitschiff im Kielwasser oder Rettungshubschrauber in Wachposition wären schon viel mehr Piloten ertrunken.

und zur YF-16: der Prototyp sollte so günstig wie möglich erstellt werden. Ich habe so vage Erinnerungen, daß damals Teile aus anderen Flugzeugen verwendet wurden, unter anderem das Fahrwerk der A-7? Bin mir aber nicht sicher.

F-16 auf Flugzeugträgern ist mir aber nichts bekannt. Aber vielleicht können wir ja mal in diesem Thread
sammeln, was so alles schon auf Trägern gestartet und gelandet ist (oder hätte sollen).

Ups, einmot/zweimot: @Schorsch war schneller
 
Zuletzt bearbeitet:

Voyager

Guest
Schorsch schrieb:
Thema Einstrahler: Was macht eigentlich ein Zweistrahler, wenn ihm eine Turbine ausfällt und er den Fanghaken verfehlt? Kann man mit einem Triebwerk durchstarten?
Normalerweise muss ja jeder Zweistrahler auch mit dem Schub eines Triebwerk starten können.
Da sobald das Hauptfahrwerk Bodenkontakt hat Vollschub gegeben wird (wenn vorhanden mit Nachbrenner), bis der Bremsruck durch das Seil eintritt, sollte das grundsätzlich schon gehen. Da eine gewisse Bewegungsenergie weiterhin vorhanden ist, sollte der Schwung das ausgefallene Triebwerk wettmachen.
Ich denke aber gelesen zu haben, dass bei einem vorher schon bekannten Triebwerksausfall eine Fangnetzlandung dem Hakenfang vorgezogen wird.
Insofern sollte das Durchstarten mit einem Triebwerk nur vorkommen, wenn die Turbine im letzten Teil des Endanflugs ausfällt und die Seile verpasst werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.702
Zustimmungen
3.557
Ort
mit Elbblick
Voyager schrieb:
Normalerweise muss ja jeder Zweistrahler auch mit dem Schub eines Triebwerk starten können.
Na, das gilt für Zivilflugzeuge und auch nur dann, wenn das Triebwerk im kritischen Moment ausfällt. Bei Trägerflugzeugen wird die Sache wohl anders gelagert sein. Startabbruch gibt es da eh nicht (höchstes den persönlichen Startabbruchhebel am Pilotensitz).
Moderne Flugzeuge haben so einen Schubüberschuss, die könnten auch mit einem Triebwerk zurande kommen. Ob es jedoch für den Träger reicht ist eben die Frage. Ich gebe Dir da schon recht, dass es wohl ausreichen würde, speziell da das Landegweicht ja meist sehr gering ist.
Ich glaube auch, dass das Sicherheitsargument nicht mehr gültig ist. Eventuel war das ne Zeit lang nach Einführung der F-14 nach dem Motto: Flugzeuge, die solch scheusslich unzulängliche Triebwerke wie die F-14 führen, sollten zumindest zwei davon haben.
 
radist

radist

переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d
Dabei seit
29.03.2005
Beiträge
3.779
Zustimmungen
4.412
Ort
Plau am See
Bei der heute erreichten Leistung und Zuverlässigkeit von Triebwerken ist für den Normalfall sicher die 2 TW-Strathegie nicht mehr lebenswichtig. Aber gerade im Ausnahmefall (wie auch immer der aussieht, oder wodurch er hervorgerufen wird) kann das 2. Triebwerk helfen. Auch wenn es nur reicht, einen Flugzustand oder einen Ort (gerade im Trägereinsatz!) zu erreichen, wo das Katapultieren und die Rettung danach mit grosser Wahrscheinlichkeit erfolgreich sind.

radist
 
Thema:

F-16 / F-15 auf Flugzeugträger?

F-16 / F-15 auf Flugzeugträger? - Ähnliche Themen

  • Schweizer Austauschpilot landet auf US-Flugzeugträger

    Schweizer Austauschpilot landet auf US-Flugzeugträger: Gerade bei YouTube entdeckt: Text von YouTube (Copyright liegt bei dem Urheber): Eigentlich liegt die Heimatbasis von Militärpilot Andreas...
  • Blackshape Prime (UL/VLA) auf italienischem Flugzeugträger

    Blackshape Prime (UL/VLA) auf italienischem Flugzeugträger: Hi, hatte darüber zum ersten mal in der April Ausgabe einer Fliegerzeitschrift gelesen und es zunächst für einen gelungenen Aprilscherz gehalten...
  • Rafale's auf US-Flugzeugträger

    Rafale's auf US-Flugzeugträger: Guten Morgen Ich habe dieses Bild auf Cybermodeler gefunden mit gleich 4 Rafale's...
  • Aufstände auf Flugzeugträgern ?

    Aufstände auf Flugzeugträgern ?: http://onnachrichten.t-online.de/c/10/07/15/18/10071518.html Zitat: ...aber Nichts, sagt McCain, sei schrecklicher als eine Niederlage, ein...
  • Elektromagnetische Katapults auf Flugzeugträgern der USN?

    Elektromagnetische Katapults auf Flugzeugträgern der USN?: Bekanntermaßen verwendet die USN für die Starts der Flugzeuge (Flächenflieger) von ihren Flugzeugträgern Dampfkatapults. Diese Technologie...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    F16 Flugzeugträger

    ,

    f 16 flugzeugträger

    ,

    f 16 landung auf flugzeugträger

    ,
    f-16
    , konnte die f16 auf einem flugzeugträger landen , dcs flugzeugträger kaufen, Trägerversion F 16, f-15 flugzeugträger, f15 Flugzeugträger, dcs f15c landehaken, tornado landung flugzeugträger, f15 Flugzeuträger, f 16 falcon flugzeugträger, flugzeugträger landung flugzeug, f15 und f16 auf flugzeugträger, kann ein tornado auf einem flugzeugträger landen, können Tornados auf flugzeugträgern landen, f16 jet flugzeugträger
    Oben