F-4 B Phantom II VF-84

Diskutiere F-4 B Phantom II VF-84 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; 1) 1965/66 im Golf von Tonkin - die Independence übernimmt dien Dienst auf der Yankee Station

Moderatoren: AE
  1. #1 Voodoo51, 17.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    1) 1965/66 im Golf von Tonkin - die Independence übernimmt dien Dienst auf der Yankee Station
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Voodoo51, 17.04.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    2) Hasegawa Bausatz kombiniert mit den alten Fujimi Decals...
     

    Anhänge:

  4. #3 Voodoo51, 17.04.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    3) ... dazu noch Wolfpacks Flaps & Slats
     

    Anhänge:

  5. #4 Voodoo51, 17.04.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    4) ... das "Katapultzaumzeug" ist aus ein paar Gießresten und Sheet ...
     

    Anhänge:

  6. #5 Voodoo51, 17.04.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    5)...
     

    Anhänge:

  7. #6 Voodoo51, 17.04.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    6)... demmächst werde ich mir wohl noch ein paar Fujimi Carrier Deck Figuren für die passende Zeit besorgen...
     

    Anhänge:

  8. #7 Voodoo51, 17.04.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    7)...
     

    Anhänge:

  9. #8 Voodoo51, 17.04.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    8) ... "Indy - Victory08 ready for take off"...
     

    Anhänge:

  10. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Lünen / NRW
    Hallo Voodoo51,
    eine Phantom am Katapult finde ich Klasse und dann noch in 1/72 Hut ab. Das es nicht einfach ist einen Katapult aus den 60zigern zu bauen habe ich am eigenen Leib erfahren müssen, da man nicht gerade viel aussagekräftige Bilder aus dieser Epoche findet.
    Aber gerade hier muß ich auch ein wenig Kritik äußern, denn wenn ich mir deine Phantom betrachte, geht da bei dir bestimmt noch mehr was die Stahlseile und Schlitten anbelangt.

    Die Platte selbst finde ich ganz gut (besser wie meine), jedoch finde ich die Lackierung gerade im Bereich der Rückhaltevorrichtung (vernebeltes Grau?) nicht so gelungen, denn die Platten, welche für Arbeiten am Katapult geöffnet werden können, weisen hier im Original einen scharfe Abgrenzung zum Belag des Trägerdecks auf.

    An den Figuren gefallen mir ihr Glanz (vielleicht noch mal mit Mattlack drübergehen) und diese dicken Unterlagen nicht so gut, denn sie verleihen dem ganzen so einen „Spielzeugkarakter“. Stattdessen hätte ich in die Schuhsohlen ein 1mm Loch gebohrt zur Aufnahme eines Zapfens aus 1mm Draht. An der Stelle wo die Figur zum stehen kommen soll dann natürlich noch ein Loch in die Platte bohren und die Figur einstecken.
    Sollte das ganze zu wackelig sein, einen Tropfen Ponal an den Zapfen und die Figur einen Moment fixieren und fertig.

    An der Phantom selbst hab ich eigentlich kaum etwas zu bemängeln. Was man so erkennen kann sieht ordentlich gebaut und lackiert aus. Was mir allerdings beim Betrachten der Bilder sofort ins Auge gesprungen ist, war die Tatsache, dass du die Querruder im abgesenkten Zustand dargestellt hast. Dies ist nur bei der F-4J/N und S der Fall und lässt sich mit Sicherheit einfach an deinem Modell beheben, ebenso wie das Fehlen der Positionslichter an der Seitenleitwerksvorderkante und den Tragflächenenden. Die abgesenkten Slats finde ich für 1/72 gut gelungen und korrekt dargestellt.

    Ich hoffe, dass ich dich jetzt nicht zu sehr demoralisiert habe, aber ich denke eine ehrliche Meinung hilft dir mehr als Lobhudelei.
    Mein Resümee: ein schönes Modell welches auch schön in Szene gesetzt ist, mit ein wenig Verbesserungspotenzial .

    Gruß, Hajo
     
  11. #10 Diamond Cutter, 25.04.2013
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Ich finde, das Trägerdeck ist schlichtweg zu modern für eine Maschine, welche Mitte der sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts im Einsatz war. Einige Markierungen sitzen nicht ganz am richtigen Fleck und die metallfarbenen Vorderkanten von Tragflächen, Leitwerk und Lufteinläufen fehlen leider auch völlig.
    Am merkwürdigsten finde ich die gelbe Spitze des Zusatztanks.
    Stand das so in der Bauanleitung :headscratch:?

    Gruß
    André
     
  12. #11 Rhönlerche, 25.04.2013
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.838
    Zustimmungen:
    1.110
    Ort:
    Deutschland
    Damals wurden noch keine Tarnhosen an Deck getragen, sondern nur die blauen Navy-Arbeitsjeans mit Schlag (Mannschaften) oder Khakis.
     
  13. #12 Voodoo51, 26.04.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die aufmerksame Kritik!
    Die metallenen Kanten, zumindest am Seitenleitwerk /Intake und das Positionslicht ist mir glatt durch gegangen - das wird nachgeholt:rolleyes: sowas
    Die Ailerons hängen tatsächlich nach unten aus, zumindest gibt es der Band F-4 Part2 NAVY & USMC von SAM so her...
    auch wenn es da eine F-4B der Red Rippers auf dem Katapult ist.
    Das Vorbild der gelben Tankspitze stammt ebenso aus dem Band - vielleicht etwas zu groß aber Tankspitzen, TER'S und Leitwerktips wurden offenbar gern mal vom Geschwaderpersonal "gehighlightet"...

    Wie in 6) geschrieben bin ich noch dabei mir passende Figuren zu besorgen - hab fürs Rollout die "Herren" aus der Vitrine
    genommen und auch das Dragon Trägerdeck (wie auch beim Catshot der F-14B)zur besseren Wirkung druntergestellt
    Daher haben die Figuren hier auch keine Drahtpins - aber gute Anregung danke

    Gruß
    51 out
     
  14. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Lünen / NRW
    Hallo Voodoo 51,
    mit dem Phantom Band von SAM ist das so eine Sache, in Band drei wurden sogar Bilder einer iranischen Phantom gezeigt, die sich beim genaueren betrachten als erstklassige Modellaufnahmen einer Hasegawa F-4E entpuppen :). Gratulation meinerseits an den Erbauer, ist wirklich erstklassig gemacht.
    Solltest du im Besitz von Band drei sein, dann schau dir bitte einmal auf S.34 das Bild links in der Mitte an und auf S.35 die kleinen Bilder links nummer zwei bis sechs.
    Wie du siehst, stimmt nicht immer alles was da steht. Der sicherste Weg ist immer der, sich soviel Bilder wie möglich vom Original anzuschauen, was ja dank dem www. nicht mehr ganz so schwer ist.

    Zurück zu deinem Modell und Bildquelle:
    Ich habe Band 2 auch hier und ich denke einmal du meinst das Bild unten rechts auf Seite 11. Da steht zwar F-4B drunter, aber ich bezweifel (falsch, ich behaupte) das es sich dabei nicht um eine B handelt, ich sehe auf dem verwackelten Bild ein J!

    Aber wenn du deinen Blick einmal etwas nach links schweifen läßt, siehst du eine B der VF-84 wie sie gerade das Trägerdeck verläßt und hier ist auch ganz deutlich zu sehen, das die Ailerons in neutral stehen, ebenso wie auf S.12 das zweite von oben und auf S.13 rechts unten. Jetzt wirst du wahrscheinlich sagen, auf S.13 das ist ja eine G, aber die G war ja nur eine modifizierte B.

    Ob ich dich nun überzeugen konnte weiß ich zwar nicht, aber vielleicht konnte ich dich dazu anregen einmal genauer hinzuschauen.

    Gruß, Hajo
     
  15. #14 Rock River, 26.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2013
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    246
    Ort:
    Bremen
    Hatte die F-4B nicht die inneren 'leading edge slats' geschlossen fixiert?
     
  16. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Lünen / NRW
    Hallo Voodoo 51,
    mit dem Phantom Band von SAM ist das so eine Sache, in Band drei wurden sogar Bilder einer iranischen Phantom gezeigt, die sich beim genaueren betrachten als erstklassige Modellaufnahmen einer Hasegawa F-4E entpuppen :). Gratulation meinerseits an den Erbauer, ist wirklich erstklassig gemacht.
    Solltest du im Besitz von Band drei sein, dann schau dir bitte einmal auf S.34 das Bild links in der Mitte an und auf S.35 die kleinen Bilder links nummer zwei bis sechs.
    Wie du siehst, stimmt nicht immer alles was da steht. Der sicherste Weg ist immer der, sich soviel Bilder wie möglich vom Original anzuschauen, was ja dank dem www. nicht mehr ganz so schwer ist.

    Zurück zu deinem Modell und Bildquelle:
    Ich habe Band 2 auch hier und ich denke einmal du meinst das Bild unten rechts auf Seite 11. Da steht zwar F-4B drunter, aber ich bezweifel (falsch, ich behaupte) das es sich dabei nicht um eine B handelt, ich sehe auf dem verwackelten Bild ein J!

    Aber wenn du deinen Blick einmal etwas nach links schweifen läßt, siehst du eine B der VF-84 wie sie gerade das Trägerdeck verläßt und hier ist auch ganz deutlich zu sehen, das die Ailerons in neutral stehen, ebenso wie auf S.12 das zweite von oben und auf S.13 rechts unten. Jetzt wirst du wahrscheinlich sagen, auf S.13 das ist ja eine G, aber die G war ja nur eine modifizierte B.

    Ob ich dich nun überzeugen konnte weiß ich zwar nicht, aber vielleicht konnte ich dich dazu anregen einmal genauer hinzuschauen.

    Gruß, Hajo
     
  17. #16 Voodoo51, 26.04.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    ...Ob ich dich nun überzeugen konnte weiß ich zwar nicht, aber vielleicht konnte ich dich dazu anregen einmal genauer hinzuschauen...
    Locker bleiben - Mit überzeugen hat das wenig zu tun, man muss halt genauer hinschauen - vermeindliche Fachliteratur ist halt nicht immer Fachliteratur... Klar ist die NAVY G ne modifizierte B der VF213 ...wie gesagt danke für die Tipps - demotivierend ist das wohl kaum :wink:

    Die B Serie in der frühen Version ist diejenige wo noch alle Slats funktionieren - später wurden sie aufgrund stabilisierender Wirkung fixiert ( das Phänomen kommt ja aus den verschiedensten Gründen öfter vor ( Krüger Klappen am TONI)

    Gruß in die Gemeinde
    51
     
  18. #17 Diamond Cutter, 03.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2013
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Falls Du bereit bist, am fertigen Modell noch etwas zu ändern und es dadurch etwas originalgetreuer darzustellen, kannst Du Dich ja nochmal der Tankspitze annehmen.
    Auf Originalphotos ist sie grau oder gar silber, würde ich sagen.

    Gruß
    André

    P.S.: hier ist übrigens auch noch mal eine startende F4H-1 (später F-4B) zu sehen.

    P.P.S.: und hier ist eine der zuletzt gebauten F-4B. Und an ihr entdeckt man so einiges, was man dann wohl eher der F-4J zugeschrieben hätte. Es waren wohl doch nicht alle Bravos baugleich. Wobei ich denke, dass die BuNo151474 noch eher zu den früheren Produktionslosen der F-4B gerechnet werden dürfte, wie diese Beiden hier.
     
  19. #18 Voodoo51, 03.05.2013
    Voodoo51

    Voodoo51 Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.08.2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    EDDK
    Danke für die Links André - ja da werd ich mich mal umschauen...
    die Tankspitze soll wohl silbergrau sein mit einem gelben Band dahinter...

    Der Vogel wird nicht mehr ganz zu überarbeiten sein - der hat seine Katapultstellung leider :FFCry: etwas zu wörtlich genommen
    Daher wird es eine neue F-4B geben... dort werd ich all die Tipps sicher noch einmal revue passieren lassen...
    so long
    51 out
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Diamond Cutter, 03.05.2013
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.291
    Zustimmungen:
    1.334
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Und ich behaupte mal, dass Du dich hier irrst, Hajo :wink:!

    Das Photo gibts nämlich auch bei wikimedia und da kann man die letzten vier Ziffern der BuNo150407 vom Rumpf ablesen.

    Und wie man auf diesem Bild ziemlich deutlich erkennen kann, handelt es sich eindeutig um eine F-4B :FFEEK:!

    Gruß
    André
     
  22. #20 Düsenjäger, 03.05.2013
    Düsenjäger

    Düsenjäger Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    2.120
    Ort:
    Deutschland
    "150407" müsste die zweite Serienmaschine des dritten Bauloses der F-4B sein. F-4J besaßen alles Seriennummern ab 153071...
     
Moderatoren: AE
Thema: F-4 B Phantom II VF-84
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. red rippers vf-11 F-4J phantom

    ,
  2. f-4 phantom

Die Seite wird geladen...

F-4 B Phantom II VF-84 - Ähnliche Themen

  1. 1/32 F-4J Phantom II, VF-84 "Jolly Rogers"

    1/32 F-4J Phantom II, VF-84 "Jolly Rogers": Heute war der Wettergott gnädig und ich habe ein paar Bilder meines vor ein paar Tagen fertiggestellten Modell einer F-4J Phantom II im Maßstab...
  2. F-4J Phantom VF-84 "Jolly Rogers". (Hasegawa 1/72)

    F-4J Phantom VF-84 "Jolly Rogers". (Hasegawa 1/72): Hallo zusammen Heute präsentiere ich Euch eine F-4J Phantom von Hasegawa. Die Maschine flog anfangs der 70er bei der Navy Staffel VF-84 "Jolly...
  3. Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72

    Phantom 38+13 Last Flight WTD 61 Revell/Syhart 1/72: Hallo liebe FFler. Die Phantom II F-4 F 38+13 „Last Flight“ gibt es von Revell in 1/32. Ich möchte euch diese letzte schöne Phantom in 1/72...
  4. F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72

    F-4EJ "Kai" Phantom II Idolm@ster, Hasegawa 1/72: So, liebe Modellbaugemeinde und Interessierte - hier nun ein weiteres Modell von mir. Es handelt sich wieder um ein Modell aus der Idolm@ster-...
  5. F-4 Phantom 1/48...

    F-4 Phantom 1/48...: Servus Gibt's hier schon einen Laberthreat zu dem Thema? Wenn ja dann bitte den Link...wenn nicht dann ist er das jetzt! Gruss Uwe