f-4 schubdüse

Diskutiere f-4 schubdüse im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; hallo, warum schaut bei der britischen phantom die schubdüse so anders aus?? bzw ist da gar keine zu sehen, man kann auf dem foto nicht die...

Moderatoren: gothic75
  1. #1 Butschki, 03.07.2006
    Butschki

    Butschki Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker
    Ort:
    München
    hallo,

    warum schaut bei der britischen phantom die schubdüse so anders aus??
    bzw ist da gar keine zu sehen, man kann auf dem foto nicht die äußeren primärklappen erkennen..

    bei der deutschen phantom sind sie sehr gut zu erkennen.....

    kann mir viell. jemand weiterhelfen??

    mfg

    http://www.airliners.net/open.file?id=0918446&WxsIERv=ZpQbaaryy%20Qbhtynf%20Cunagbz%20STE2&Wm=0&WdsYXMg=HX%20-%20Nve%20Sbepr&QtODMg=Oerqn%20-%20Tvymr-Evwra%20%28TYM%20%2F%20RUTE%29&ERDLTkt=Argureynaqf&ktODMp=Whyl%201984&BP=1&WNEb25u=Yvrhjr%20Ubsfgen&xsIERvdWdsY=KI481&MgTUQtODMgKE=V%20jnf%20rkcrpgvat%20guvf%2019%20fda%20Cunagbz%20gb%20uvg%20gur%20choyvp%20ebnq%2C%20ohg%20nf%20V%20gbbx%20guvf%20cvpgher%20gur%20cvybg%20chfurq%20gb%20shyy%20guebggyr%20naq%20zvffrq%20gur%20nvesvryq%20srapr%20ol%20vapurf.....V%20Jnf%20n%20yvggyr%20funxl%20naq%20qrns%20nsgre%20guvf%20rkcrevrapr.%20V%20gbbx%20guvf%20cubgb%20jvgu%20n%2050zz%20yraf...gung%27f%20jul&YXMgTUQtODMgKERD=82449&NEb25uZWxs=2005-09-10%2006%3A46%3A58&ODJ9dvCE=U&O89Dcjdg=&static=yes&width=1471&height=967&sok=%20beqre%20ol%20ivrjf%20qrfp&photo_nr=444&prev_id=0486599&next_id=1042025


    http://www.airliners.net/open.file?id=0918446&WxsIERv=ZpQbaaryy%20Qbhtynf%20Cunagbz%20STE2&Wm=0&WdsYXMg=HX%20-%20Nve%20Sbepr&QtODMg=Oerqn%20-%20Tvymr-Evwra%20%28TYM%20%2F%20RUTE%29&ERDLTkt=Argureynaqf&ktODMp=Whyl%201984&BP=1&WNEb25u=Yvrhjr%20Ubsfgen&xsIERvdWdsY=KI481&MgTUQtODMgKE=V%20jnf%20rkcrpgvat%20guvf%2019%20fda%20Cunagbz%20gb%20uvg%20gur%20choyvp%20ebnq%2C%20ohg%20nf%20V%20gbbx%20guvf%20cvpgher%20gur%20cvybg%20chfurq%20gb%20shyy%20guebggyr%20naq%20zvffrq%20gur%20nvesvryq%20srapr%20ol%20vapurf.....V%20Jnf%20n%20yvggyr%20funxl%20naq%20qrns%20nsgre%20guvf%20rkcrevrapr.%20V%20gbbx%20guvf%20cubgb%20jvgu%20n%2050zz%20yraf...gung%27f%20jul&YXMgTUQtODMgKERD=82449&NEb25uZWxs=2005-09-10%2006%3A46%3A58&ODJ9dvCE=U&O89Dcjdg=&static=yes&width=1471&height=967&sok=%20beqre%20ol%20ivrjf%20qrfp&photo_nr=444&prev_id=0486599&next_id=1042025

    uh........ irgendwie sind die links ganz schön lang geworden :) naja geht auch so^^
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ayrtonsenna594, 03.07.2006
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.117
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Haben ein anderes Triebwerk (Rolls Royce Spey). Deshalb sind auch die Lufteinläufe verändert.:TOP:
     
  4. #3 Talon4Henk, 03.07.2006
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.176
    Zustimmungen:
    1.830
    Ort:
    Europa/Amerika
  5. #4 Dr. Seltsam, 03.07.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.07.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Weil die britische Phantom ein Rolls Royce Spey 202 (RB-168 Mk 202) Triebwerk hatte und kein J-79 ;)
    Als Hintergund munkelte man, dass wenn schon die BAC TSR.2 nicht gebaut wurde und stattdessen die F-4 beschafft, wenigstens ein britisches Triebwerk hinein sollte.
     
  6. #5 ayrtonsenna594, 03.07.2006
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.117
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    Jupp, hat aber nicht wirklich viel gebracht. Das Triebwerk war zwar leistungsstärker als das J79, die ungünstigere Aerodynamik durch die veränderten Lufteinläufe machten das Ganze aber wieder mehr als nur weg.
     
  7. #6 JensB2001, 03.07.2006
    JensB2001

    JensB2001 Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Luftfahrzeugtechnische Abteilung, HflgWaSHalle 4,
    Ort:
    Herford, Germany, Germany
    Hey

    Die Links sind wahrlich lang..

    Nutze doch bei airliners.net einfach den oben über dem jeweiligen Bild angegebenen Bild-Link....und nicht die Adresszeile aus dem Explorer...

    Gruß
    Jens
     
  8. #7 Schorsch, 03.07.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Wobei die Frage bleibt, ob das nur für Höchstgeschwindigkeit galt, oder wie andere Parameter davon betroffen waren:

    - Beschleunigung transonisch
    - max Mach dry
    - Treibstoffverbrauch für typisches Missionsprofil
    - Wartung und Zuverlässigkeit

    Ich kenne die Story vom "schlechten Tausch", aber stimmt sie denn auch?
     
  9. #8 phantomas2f4, 04.07.2006
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    448
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Da das RR Spey-Triebwerk ein Zweikreiser ist, gelten auch hier die Vor- u. Nachteile gegenüber dem J 79 als typischen Vertreter der Turbojet-Triebwerke aus den 50 und 60er-Jahren ( siehe auch "British Phantoms" / AirDoc-Verlag )
    Gruß Klaus
     
    WittmundSpotter gefällt das.
  10. Flogun

    Flogun Testpilot

    Dabei seit:
    27.07.2004
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    BaWü
    Nur der Vollständigkeit wegen: ein weiterer äußerer Unterschied ist das voluminösere Heck im Triebwerksbereich. Die RR sind nämlich auch etwas größer (im Durchmesser).

    *Klugscheißermodus an: :rolleyes: * Außerdem hatten nicht alle britischen Phantoms das RR-Triebwerk, da die RAF auch noch 15 F-4J aus Beständen der US Navy kaufte. Diese waren dann natürlich mit den J-79 ausgestattet. *Klugscheißermodus aus*

    Quelle

    Gruß Florian
     
  11. #10 Schorsch, 05.07.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Zweikreiser? Du meinst ein Turbo-Fan? Oder meinst du zwei Wellen?
     
  12. #11 Dr. Seltsam, 05.07.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Das Rolls-Royce Spey RB168-25R Mk 202/203 ist ein low bypass turbofan Triebwerk.
     
  13. #12 Schorsch, 05.07.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Woraus ich schließe, dass die Storys vom "besseren" Triebwerk, was seine Vorteile wieder egalisierte, etwas schwachsinnig sind und vermutlich von P&W in die Welt gesetzt wurden, damit kein anderer es wagt, das gute J-79 auch 20 Jahre nach seinem Erstflug zu ersetzen. Die Phantom wurde mit J-79 noch ausgeliefert, als bereits mit TF-30 und F100 Triebwerke zur Verfügung standen, welche eine bis zwei Generationen jünger waren; das die Briten eventuell gerne kein Nachbrenner-Triebwerk der ersten Generation (20 Jahre alt im Design)verbauen, welches dazu schwarzen Rauch en masse hustet, ist irgendwie ersichtlich. Die Phantom hat natürlich dafür einen Preis bezahlt: geringerer Trockenschub bei hohen Machzahlen. Aber für das normale Einsatzspektrum waren die Jets wahrscheinlich genauso gut bis besser. Mal wieder ein "Urban Myth" enttarnt. Oder doch nicht?
     
  14. #13 Dr. Seltsam, 05.07.2006
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Entweder ich verstehe den Satz nicht oder statt P&W, muss da GE stehen? :?!
     
  15. #14 phantomas2f4, 05.07.2006
    phantomas2f4

    phantomas2f4 Astronaut

    Dabei seit:
    12.01.2006
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    448
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Kösching
    Das RR Spey ist ein Zweikreiser / Zweiwellentriebwerk mit einem niedrigem Nebenstromverhältnis. Siehe auch Homepage RR Spey

    Lizenzbau in USA unter Allison TF 41

    Gruß Klaus
     
  16. #15 Butschki, 05.07.2006
    Butschki

    Butschki Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fluggerätmechaniker
    Ort:
    München
    vielen dank für die schnellen antworten

    aber wie ich das jetzt so auf die schnelle seh,

    hatte (hat) das spey gar keinen nachbrenner??

    wenn es keinen hat, wie kann der dann überschall fliegen??

    ich geh mal nicht davon aus das das kleien twk, hab den schub noch nicht gesehen, den jet auf überschall bringt.....
     
  17. #16 4F721210, 05.07.2006
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Dochdoch, durchaus. Wie dieses Bild hier eindrucksvoll zeigt:http://www.airliners.net/open.file/0955713/L/


    Wie groß sind denn überhaupt die Vorteile eines Turbofans gegenüber einem Turbojet - bezogen auf mil. Triebwerke a la J79 vs. F100 etc.?

    Im zivilen Bereich sind die Turbofans dank ihrem hohen Bypassverhältnis dem Turbojet klar überlegen, aber macht der Bypass bei einem mil. Twk überhaupt den großen Unterschied? Wie groß ist denn der (nutzbare) Nebenstromanteil an einem modernen Triebwerk wie zb. EJ200?

    Btw, wurde eigentlich je eine F-16 mit J79 geflogen, oder kam diese Exportvariante nie aus dem Planungsstadium?
     
  18. #17 LFeldTom, 06.07.2006
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    454
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
  19. #18 4F721210, 06.07.2006
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Google!?!
    Was'n das?

    :FFTeufel::D:FFTeufel:

    :red:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 LFeldTom, 06.07.2006
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    454
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    Google ist die perfekte Ausrede, wenn man für die eigenen Links nicht geradestehen will :FFTeufel:

    Gruß,
    Tom
     
  22. #20 Schorsch, 06.07.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Lese mal hier:
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=507081&postcount=19

    Ein Turbo-Fan senkt vor allem dem Verbrauch bei transonischen Machzahlen, also bei typischer Marschgeschwindigkeit von M0.7 bis M0.9. Des Weiteren steht ein höherer Nachbrennerschub zur Verfügung wegen des höheren Luftdurchsatzes. Nachteile sind abfallender Trockenschub bei hohen Machzahlen, im Prinzip beginnt das schin bei M0.8.
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

f-4 schubdüse

Die Seite wird geladen...

f-4 schubdüse - Ähnliche Themen

  1. gezackte Form der Schubdüse

    gezackte Form der Schubdüse: Hallo ! Ich hab da mal'ne Frage: Welchen Effekt hat die gezackte Form der Schubdüse, die man bei neueren Triebwerken sieht, wie zum Beispiel...
  2. Frage zum Thema Schubdüse

    Frage zum Thema Schubdüse: Welche Bedingungen in der Schubdüse müssen für minimalen Schubverlust erfüllt sein? Und welche Kriterien bestimmen die Wahl des Schubdüsentyps?...