F-4F Phantom II Hasegawa 1:48

Diskutiere F-4F Phantom II Hasegawa 1:48 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Habe am Wochenende eine neue Phantom angefangen. Hier die Ausgangslage:

Moderatoren: AE
  1. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Habe am Wochenende eine neue Phantom angefangen. Hier die Ausgangslage:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Als erstes habe ich ein Zoomkit von Eduard im Cockpit verbaut. Die Zookits enthalten im wesentlichen nur Teile für das Cockpit. Hier die Armaturentafel des Piloten.
     

    Anhänge:

  4. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Inzwischen ist das Cockpit montiert. Die Seitenkonsolen wurden per Hand bemalt. Die Armatur im hinteren Cockpit wird erst viel später aufgeklebt da sie weiteren Bau sonst immer im Weg ist.
     

    Anhänge:

  5. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    das Ganze noch mal von der Seite. Der Cockpitrand wird später noch weiter detailiert.
     

    Anhänge:

  6. #5 Ptjtz, 25.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2008
    Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Das Plastikstaurohr das Hasegawa hier angespritzt hatte ist schon abgebrochen - Ich habe es durch eine Kanüle ersetzt.
     

    Anhänge:

    • Heck.jpg
      Dateigröße:
      32,3 KB
      Aufrufe:
      1.655
  7. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Der Rumpf ist zum Zusammenbau bereit. An der Unterseite habe ich einige Löcher eingesägt das erleichtert die Montage des halbrunden Rumpfoberteils. Für die Aires Schubdüsen habe ich auch schon Aussparungen gesägt.
    Die Rumpfspitzenhälften K7 und K8 sind schon jetzt an die Rumpfhälften geklebt, so lassen sich die Übergänge sehr gut minimieren.
    Gerade fällt mir ein ich wollte noch etwas Blei ins vordere Rumpfteil legen - die Aires Schubdüsen sind recht schwer.
     

    Anhänge:

  8. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Die Rückseite des hinteren Instrumentenbrettes. Hier hatte Hasegawa nur 4 kleine Pickel angedeutet. Ich hab hier verschiedene Gußaststückchen in etwa so aufgeklebt wie auf der Vorderseite die Anzeigeinstrumente angeordnet sind. Später will ich sie noch verdrahten.
     

    Anhänge:

  9. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Der Rumpf ist zu und härtet erstmal aus. Heute werde ich die Tragflächen bearbeiten - für eine
    F-4F müssen die rot eingekreisten Erhebungen abgeschliffen werden. Weiterhin muß ich überlegen ob ich an den äußeren Aufhängungen Tanks haben will sonst müssen die Löcher auch verschlossen werden.
     

    Anhänge:

  10. #9 der-ogif, 26.08.2008
    der-ogif

    der-ogif Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Dessau , München
    das sieht ja ziemlich interessant aus:TOP:

    ne phantom in 48 würde mich auch mal reizen:D
     
  11. #10 DerBayer, 26.08.2008
    DerBayer

    DerBayer Berufspilot

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    muc
    Sehr intressant!
    Ich hock gerade auch an einer Hase Phantom F-4B, und ich hab keine ahnung ob ich das Aires cockpit jemals da rein bekomme :( Nur neue Sitze und Eduart PE teile wären wohl auch besser gewesen. Hat deine Phantom eigentlich schon versenkte gravuren?
     
  12. #11 Firefighter112, 26.08.2008
    Firefighter112

    Firefighter112 Space Cadet

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    9.145
    Beruf:
    Kaufmann im Einzelhandel
    Ort:
    Südlich von ETNT (Metjendorf )
    Hallo liebe Gemeinde,ich bin gerade dabei eine Britische F4 zu bauen.Unzwar die FGR MK.2:TOP: .

    Gruß Firefighter
     
  13. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Ja die F-4E hat wie die meisten 1:48 Hasegawa Phantom versenkte Gravuren
     
  14. #13 DerBayer, 27.08.2008
    DerBayer

    DerBayer Berufspilot

    Dabei seit:
    26.05.2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    muc
    Hmm ich glaub langsam ich hab die einzigste Hasegawa Phantom mit erhabenen Gravuren erwischt :( Also aufpassen wer sich eine eine F-4B/N zulegen will.

    Bin mal gespannt wann es bei dir weiter geht. Vielleicht gibts ein paar nützliche tips für meine phantom ;)
     
  15. #14 Viper013, 27.08.2008
    Viper013

    Viper013 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    In der schönen Westpfalz
    Hi,

    bei Hasegawa sind die F-4 B/N und die C/D immer mit erhabenen Gravuren.
    (hehe, erhabene Gravuren, ... ein Widerspruch in sich :D )

    Bei der F-4J gibt es beide Varianten (versenkt und erhaben)

    Alle anderen, wie F-4E,G,F, etc. sind mit versenkten Gravuren.

    Hier hat sich einer mal die Mühe gemacht und einige Hasegawa Jets auseinander genommen --> Link

    Gruß
    Steffen
     
  16. #15 Ptjtz, 31.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2017
    Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV

    Anhänge:

    Auch wenn die Dame schon über 50 ist - ein schöner Rücken kann entzücken.
    Diese Stelle ist wohl bei allen Phantombaukästen etwas trickig und Sorgfalt zahlt sich aus. Ich habe den Rumpfrücken mit Sekundenkleber abschnittsweise verklebt so das möglichst keine Absätze entstehen, anschließend habe ich die Verklebung von unten mit Gußästen verstärkt. Im Anschluß habe ich gleich die etwas schwammigen Gravuren der 6 kreisrunden Lukendeckel nachgezogen. Danach wurde die Fuge mit Mr. Surfacer 500 engepinselt und mit 400er, 600er und 2000er Schleifpapier naßgeschliffen.
    Den aerodynamischen Huckel hinter der Kabine habe ich eben erst aufgeklebt. Am Original hat dieser einen weichen Übergang zum Rumpfrücken - deshalb auch gleich mit Mr. Surfacer eingerahmt.
     
  17. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Derweil an der Unterseite:
    Hier hab ich Platz geschaffen für die Aires Schubdüsen.
     

    Anhänge:

  18. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Bei meiner F-4 ging es langsam weiter. Ich hab Rumpf, Tragflächen und Lufteinläufe verklebt. Im Anschluß waren etliche Kleinigkeiten zu spachteln und zu verschleifen. Hier einige Bilder:
     

    Anhänge:

    • kombi.jpg
      Dateigröße:
      32,8 KB
      Aufrufe:
      711
  19. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    Die Lufteinlaufteile passten diesmal sehr gut - nur auf der Oberseite einige Sinkstellen. Der Höcker hinter der Kabine hat auch einen weichen Übergang zum Rumpfrücken bekommen
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    ... der Travelpod im Hintergrund stammt aus der Grabbelkiste
     

    Anhänge:

  22. Ptjtz

    Ptjtz Testpilot

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Bützow / MV
    ... habe gerade den Rumpf gewaschen. Nachher werde ich noch die ganzen Fahrwerkabdeckungen vorbereiten. Als nächstes sprühe ich etwas Farbe auf meine ganzen Schleiferein um zu sehen ob es noch weiter verbessert werden muß. Bei der Gelegenheit sprüh ich dann auch alle Teile die weiß werden und den Heckbereich mit Metallic
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

F-4F Phantom II Hasegawa 1:48

Die Seite wird geladen...

F-4F Phantom II Hasegawa 1:48 - Ähnliche Themen

  1. F-4F Phantom II des JG 74 "Mölders" - Luftwaffe-Norm "81A-Version2"

    F-4F Phantom II des JG 74 "Mölders" - Luftwaffe-Norm "81A-Version2": Hallo Kollegen, ich möchte euch hiermit meine F-4F Phantom II der Bundesluftwaffe präsentieren. Der Bausatz stammt vom heiß begehrten...
  2. Revell Phantom F-4F - 1:32 - JG 74 - Norm 90J Inflight

    Revell Phantom F-4F - 1:32 - JG 74 - Norm 90J Inflight: So, endlich fertig und auch bereits in FFB präsentiert, habe ich das schöne Wetter genutzt und ein paar "Flugbilder" vor der Haustür auf dem Dach...
  3. F-4f "Phantom JG74 Mölder"

    F-4f "Phantom JG74 Mölder": F-4f "Phantom JG74 Mölders" Hier mal wieder seit langer Zeit etwas von mir. Im Zuge eines Groupbuilds eines anderen Forum ist diese F-4f...
  4. F-4F Phantom Dreiseitenansicht

    F-4F Phantom Dreiseitenansicht: Hallo Jetfreunde, für mein RC Modell, Maßstab 1.7,4 das ich dieses Jahr bei der Jet- DM einsetzen möchte, suche ich eine offizielle...
  5. 1/32 - "First In - Last Out", F-4F Phantom II, Revell

    1/32 - "First In - Last Out", F-4F Phantom II, Revell: Es war einmal.., so könnte man die Story, über dieses legendäre Kampfflugzeug beginnen! Aber eigentlich Jedermann bekannt, den Interessierten...