F-4J Tamiya 1:32 VX-4

Diskutiere F-4J Tamiya 1:32 VX-4 im Jets ab 1/32 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Leser, ich möchte hier die Fortschritte meines Werkens in Form eines Bauberichts darstellen. Über den Bausatz von Tamiya brauche ich wohl...

Moderatoren: AE
  1. #1 Phantomer, 09.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Hallo Leser,

    ich möchte hier die Fortschritte meines Werkens in Form eines Bauberichts darstellen. Über den Bausatz von Tamiya brauche ich wohl nichts zu sagen. Die Mängel sind in wirklich guten Bauberichten und Modellen von hajo und Tracer geschildert - ich mache also sozusagen nur einen auf Chinese und gucke mal fleißig ab :eek::red:

    Warum? Der Wettbewerb gefällt mir und ich nehme das Modell mal als "Freischuß" zum Üben. Dann weiß ich nächstes Jahr was vom Basteln und vom Berichteschreiben auf mich zukommt. Ich denke ich werde euch nicht wirklich neue Kniffe beibringen, hoffe aber dass ich von euch noch viel mitnehmen kann.

    Zunächst mal etwas Literatur - zumal es zur VX-4 "Vandy 1" nicht wirklich viel Material gibt. Aber man kann sich einiges zusammensuchen. Ich will die Erscheinung treffen, ich zähle nicht die Niete oder verbringe Tage damit, 0,1mm Kabel durch die Fahrwerkschächte oder das Cockpit zu ziehen. Da wo es geht (von meinem Geschick her :D ) mache ich was.

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Phantomer, 09.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Up-Grade

    Da mir die Cockpits von Aires und 2B nicht wirklich gefallen mache ich das Cockpit oob und ersetze die Panels durch Ätzteile von Eduard ebenso die Sitze. Diese gefallen mir ausgesprochen gut - man könnte meinen, es sind Spritzgußteile :TOP: Ebenso die Nozzles werden aufgepeppt mit Ätzteilen von Eduard.

    Anhänge:

     
  4. #3 Phantomer, 09.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Näher dran...

    Sitz und Panels...

    Anhänge:

     
  5. #4 Phantomer, 09.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Die ersten Arbeiten

    Da ich noch nicht alles Material da habe (Werkzeug, Farbe...) gehe ich mal schön nach Anleitung vor - die Lufteinläufe. Eine der Schwachstellen. Also fix mal die Auswurfmarken zugespachtelt und an den Innenseiten hajo-Tuning durchgeführt. Gespachtelt mit Plasto, mit 800er naß geschliffen und die letzten Einfallstellen dann mit Flüssigspachtel und 1200er vernichten :)

    Dann schnell ein Loch in die Verdichterräder gebohrt und ein Aluröhrchen eingeklebt. :FFEEK: Echt doof - wo soll denn die ganze Luft hin wenn alles zu ist :?!:?!

    Anhänge:

     
  6. #5 Phantomer, 09.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Halt geben

    Für eine bessere Passung beim Kleben habe ich in den Rumpf entsprechende Streifen geklebt. Da das Gegenstück geringfügig weiter ist, sollte sich so eine gute innere Übereinstimmung ergeben (so der Wunsch) :rolleyes:

    Anhänge:



    Hmmm, weiß jemand die max. Bildgröße?? Sieht ja jetzt nicht sooo prickelnd aus :(

    EDIT: Ja, unter 115kB bleiben, dann reduziert die Forensoftware nichts :red:
     
  7. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Lünen / NRW
    Hallo Christian,
    erst einmal möchte ich Dich herzlich willkommen heißen hier im FF.
    Bei einem Phantombaubericht muß ich einfach hineinschauen und Du kannst gewiss sein, dass ich dies regelmäßig tun werde.
    Wie ich sehe, hast Du dir schon sehr gutes Reverenzmaterial zugelegt und auch schon einige Sachen aus Tracers Baubericht umgesetzt. Was ich nicht ganz verstanden habe, ist die Sache mit dem Aluminiumröhrchen, aber ich laß mich mal überraschen was Du da vorhast.
    Bedenke auch, dass Du die BDR Paneele auf dem Rumpf, den Lufteinläufen sowie am Seitenleitwerk planschleifst und neu gravierst – ist zwar viel Arbeit, sieht aber einfach besser aus.
    Dann wünsche ich Dir weiterhin gutes Gelingen und viel Spaß beim Bau Deiner Phantom.

    Gruß, Hajo
     
  8. #7 Tomcatfreak, 10.12.2010
    Tomcatfreak

    Tomcatfreak Alien

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    7.167
    Zustimmungen:
    4.710
    Beruf:
    Lagerlogistiker
    Ort:
    Шпремберг
    Das verstehe ich auch nicht so ganz... Wie kann einem denn das Aires Cockpit nicht gefallen??? Das ist das beste was es auf dem Markt gibt!!! Aber gut, jeder hat seine eigene Meinung.
     
  9. #8 Phantomer, 10.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    BDR-Bleche

    Guten Morgen,

    ja das mit den Blechen habe ich in einigen Berichten gelesen und gesehen. Darüber mache ich mir seit Wochen einen Kopf. :?!:?!

    Fakten:

    gut sichtbare Stelle, hochglanzschwarze Lackierung, 20-jährige Baupause, noch nie nachgraviert oder Niete ergänzt.

    Möglichkeiten:

    1. Bleche lassen => gute Oberfläche mit vorhandenen Details, wer nicht weiß dass die Beche falsch sind sieht nur eine "makellose" Oberfläche
    2. Bleche entfernen => richtige Oberfläche mit ggf. superauffälligen Gravuren (unterschiedliche Breite/Tiefe etc) und Niete, die dann richtig ins Auge fallen, auch jemand der um die Bleche nicht weiß sieht "dass da was nicht stimmt"
    3. Bleche entfernen => richtige Oberfläche mit perfekten Gravuren und Niete. Wäre Optimal.

    Ich muss einfach zugestehen, dass die letzte Option am unwahrscheinlichsten ist. Ohne Übung das gut hinzubekommen wäre wohl eine massive Selbstüberschätzung. Wahrscheinlich lasse ich die Bleche und besorge mir mal einen angefangenen Revell-Kasten aus der Bucht und übe darauf die entsprechenden Techniken.

    Der Vandy 1 werden noch andere folgen - dann werde ich auch mal das Aires-Cockpit einsetzen. Habe gestern noch am oob-Cockpit angefangen und die Vorbereitungen für die Eduards-Ätzteile gemacht. Sooooo schlecht ist das nun auch nicht. Die Eduard-Ätzteile sind ja bereits bedruckt und so präzise das anzumalen :FFTeufel: Da reichen mir die Side-Panels :red:

    Die Aluröhrchen sind nur ein Hilfsmittel - die mache ich nach Gebrauch wieder ab :cool:
     
  10. #9 hpstark, 10.12.2010
    hpstark

    hpstark Astronaut

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    4.045
    Zustimmungen:
    736
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    HH
    Erstmal ein herzliches Hallo und willkommen im FF.

    Da dieser Vogel auch in meinem Regal liegt, ich mich bis jetzt aber nicht so richtig daran getraut habe, bleibe ich natürlich auch dabei und werde Dir fleißig über die Schulter sehen.

    Viel Spass und viel Erfolg :TOP:

    Grüße aus Roth
     
  11. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Lünen / NRW
    Das mit den Blechen ist garnicht so kompliziert.
    Ich gehe da wie folgt vor:

    1.mit der Graviernadel steche ich erst einmal die Nieten nach, so das diese tiefer im Plastik liegen.Beim schleifen dann immer darauf achten, das Die Niete noch sichtbar sind und notfalls wieder nachstechen.

    2.klebe ich das Paneel ringsum ab mit Abklebeband, um die angrenzenden Flächen beim schleifen nicht zu beschädigen, bzw. die dort bestehenden Gravuren nicht weg zu schleifen.

    3.wenn ich das Paneel noch nicht ganz runter geschliffen habe, ergibt sich an der Kante des Paneels ein Grat, an dem man nun sehr gut mit der Graviernadel entlangziehen kann. Erst mit leichtem Druck und wenn sich dann eine leichte Gravur gebildet hat, mit etwas stärkerem Druck nachziehen. Als Hilfe, kannst du auch ein Metallineal nehmen. Anschließend enfernst Du das Abklebeband und schleifst die ganze Sache plan mit 400 Naßschleifpapier.

    Das hört sich jetzt vielleicht wild an, ist es aber nicht. Probier es einfach einmal aus, denn gerade bei der Vandy, welche ja eine schwarze Hochglanzlackierung bekommt, würden sich meiner bescheidenen Meinung nach die BDR Paneele negativ bemerkbar machen und der Aufwand ist wirklich gering. Du wirst später froh sein, diesen Mehraufwand gemacht zu haben, denn er bringt optisch viel.

    Gruß, Hajo
     
  12. Tracer

    Tracer Alien

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    5.793
    Zustimmungen:
    2.720
    Ort:
    Bayern
    Dieser Baubericht hat einen weiteren Beobachter mehr. :D
    Ich werde ihn sehr gespannt verfolgen!
    Mit Hajo an deiner Seite wird das aber mit Sicherheit ein Spitzenergebnis, so lange du auf den Godfather des Phantommodellbaus hörst!

    Von welcher Firma sind denn die Schleudersitze? Die sehen ja sehr lecker aus:FFEEK:
     
  13. #12 Phantomer, 10.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Hallo Tracer,

    ja der hajo - wo er Recht hat... aber ob meine Feinmotorik das auch kapiert??

    Die Sitze sind wirklich rattenscharf. Sind von Eduard.
     
  14. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    706
    Ort:
    Lünen / NRW
    das ich keinen Lachkrampf kriege, da könnte ich Dir jetzt aus dem Stehgreif mindestens vier Leute nennen, die diesen Namen eher verdient hätten.

    Aber es freut mich, wenn ich hier einiges wiedergeben kann, was ich teils aus eigenen Erfahrungen heraus, oder aus anderen Quellen mir angeeignet habe. Vor allem, wenn es dann auch noch so gut angenommen wird wie Du es gemacht hast und ich mir zugleich auch noch das ein oder andere dabei abgucken kann -wie bei Dir geschehen.

    wenn ich Grobmotoriker das hinbekomme, dann Du ja wohl erst recht Christian. Wie heißt es so schön: probieren geht über studieren.
     
  15. #14 Phantomer, 11.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Ups and downs...

    Wenn ihr meint... ich habe mir die Panels mal genau angesehen. Zumindest die auf dem Rumpfrücken im vorderen Bereich haben ja nur Panel-lines. Keine Niete. Damit wäre die Wochenendbeschäftigung geklärt :)

    Ich habe ja einen Thread aufgemacht wegen dem Mr.Surfacer. Ok, in Holland lieferbar. 5,50€ - mir soll's recht sein. Dann die Ernüchterung: Porto 13,90€ :eek: :( Ich weiß aber, dass es nicht am Holländischen Porto liegt...

    Na dann eben besorgen, wenn ich das nächste mal in D bin.

    Also am Cockpit weiter gemacht. Oh Schreck - die XF-19 ist leer. Null Problemo, ins Auto gesetzt, in das Distrikthauptdorf gefahren: Farben nur noch Revell, aber die Restposten Tamiya könnte ich zum Schnäppchenpreis von 3,95€ pro Glas haben. Als da noch wären: Rosa, Grün, transparent Gelb, Braun. Toll. Also wir reden von den 10ml-Gläschen. Also daheim an den Computer, dann bestelle ich mir die halt hier in F. Ja Hühnerkacke - um die 3,70 für ein Glas (10ml) plus horrende Fracht. :mad:

    Da ich entgegen der hiesigen einheimischen Bevölkerung weiß, dass es außer der "Grande Nation" noch weitere Industriestaaten gibt, flugs in GB bei Hannats bestellt, kostet 1,55€!!! pro Glas und die Fracht ist auch preiswerter. :TOP:

    Manchmal geht mir F wirklich massiv auf die Hutkrempe! Rente mit 60, Mindestlohn 8,92€ und eine Arbeitsmoral, da würden selbst die Griechen neidisch... aber dauernd irgendwo streiken weil sie ja sooooo ausgebeutet werden! :FFTeufel:

    Heute morgen dann wieder ein Up :red::red:

    Die Decals von HobbyDecal sind angekommen. :D:D

    Anhänge:

     
  16. #15 Phantomer, 11.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Decals

    Ich bin wirklich von den vielen kleinen Decals begeistert. Die meisten werden ja wie Letraset aufgerieben, haben also keinen Trägersaum oder so was. :TOP:

    Anhänge:

     
  17. #16 Phantomer, 11.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Decals

    Wobei ich sagen muss, ich habe die noch nie verarbeitet - habe aber auch nichts nachteiliges im Netz gefunden. Zumal die Auswahl an Black-Bunny-Decals in 1:32 eher monopolistische Grundzüge hat :FFEEK: :) :)

    Anhänge:

     
  18. #17 Phantomer, 12.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Reine Nervensache

    So, nur nicht schlapp machen.

    Als erste Übung die Fahrwerksscheren des HFW gemacht. Diese liegen dem Eduard-Set bei. Jedes Teil besteht aus zwei Teilen. Eines wird über einen 1mm-Bohrer gebogen und dann ein flaches Plättchen dazwischen geklebt. Und wenn wir die Augen schon mal im Makro-Modus betreiben, habe ich die Anschlußkabel der hinteren Instrumente ergänzt.

    Zunächst Löcher 0,3mm gebohrt. Das Kupferkabel hat etwas mehr - also vorne mit dem Feuerzeug erhitzt und dann flugs rein ins Loch. Das hält schon erstaunlich fest. Zur Sicherheit habe ich dann noch etwas Ethylacetat aufgebracht.

    Anhänge:

     
  19. #18 Phantomer, 12.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Jetzt muss ich erst mal entspannen, sonst fängt der Zitterich an ;)

    Anhänge:

     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Phantomer, 12.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Und munter weiter - ist ja Sonntag :)

    Habe einige Leitungen und die Verzurrösen an die Fahrwerksbeine gezittert.

    Anhänge:

     
  22. #20 Phantomer, 12.12.2010
    Phantomer

    Phantomer Fluglehrer

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Frankreich
    Dann den Rumpf innen abgeklebt und die beiden Enden in Folie eingepackt. Jetzt kommen die Turbinendeckel mit Aluröhrchen zum Einsatz :cool: Diese mit Tape fixiert, die Enden auch mit Tape verschlossen und aufrecht in ein Becher gestellt. Dann weiße seidenmatte Innenfarbe reingekippt und etwas stehen lassen. Dann den Tapeverschluß abgezogen damit die Farbe rausläuft. Das Turbinenradteil jetzt abzunehmen wäre eine große Sauerei geworden, so luft erst mal das meiste sauber in das Becherchen ;) (so der Plan :D )

    Anhänge:

     
Moderatoren: AE
Thema:

F-4J Tamiya 1:32 VX-4

Die Seite wird geladen...

F-4J Tamiya 1:32 VX-4 - Ähnliche Themen

  1. 1:32 Phantom II F-4J Jolly Rogers Tamiya + X

    1:32 Phantom II F-4J Jolly Rogers Tamiya + X: So, nun hab ich endlich mal kurz Zeit mein neuestes Werk auch hier zu präsentieren. In Ried war sie ja schon dabei und wer mich auf FB verfolgt,...
  2. Tamiya F-4J 1:32 Decals uvm...planlos durch die Nacht

    Tamiya F-4J 1:32 Decals uvm...planlos durch die Nacht: Ich wünsche eine gute Morgen! .....wenn man das mitten in der Nacht so sagen kann :headscratch: Hals über Kopf hab ich mein Weihnachtsgeld...
  3. F-4J Showtime 100 von Tamiya

    F-4J Showtime 100 von Tamiya: Da mein Interessengebiet ja eher die Bundesluftwaffe ist, kommt man wenn man die Phantom als sein Liebling erkoren hat nicht um die Navy Varianten...
  4. Tamiya F-4J 1/32 MARINES

    Tamiya F-4J 1/32 MARINES: Hallo Bastler , der Hintergrund ist nicht der Beste , aber ich kann nicht nur in Ostasien verweilen. Ein Oldie aus den 70érn über Vietnam...
  5. 1/32 F-4J Phantom II Tamiya

    1/32 F-4J Phantom II Tamiya: Was??? Schon wieder ne F-4(J) in 1/32??? JA! So ist es!!! Schließlich ist dieser Bausatz ja der Grund, warum ich überhaupt wieder mit dem...