F-5E für Österreich ?!

Diskutiere F-5E für Österreich ?! im Bundesheer Forum im Bereich Einsatz bei; Nach vertraulichen Gesprächen zwischen den Verteidigungsministern der Schweiz und Österreich könnte es zum obigen Deal kommen. Dazu der Artikel in...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Moderatoren: TF-104G
  1. #1 m.ileduets, 17.02.2004
    m.ileduets

    m.ileduets Berufspilot

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Biel-Bienne
    Nach vertraulichen Gesprächen zwischen den Verteidigungsministern der Schweiz und Österreich könnte es zum obigen Deal kommen. Dazu der Artikel in der "Presse"

    Platter will von Schweiz F-5 als Draken-Ersatz

    (Die Presse) 18.02.2004

    Überraschende Wende bei der Suche nach Abfangjägern für Österreich bis zum Eintreffen der Eurofighter 2007.


    WIEN (d. n./wab). Österreich wird nun doch US-Kampfflugzeuge erhalten - wenn auch nur für eine Übergangszeit bis zum geplanten Eintreffen der ersten vier Eurofighter im Jahr 2007. Verteidigungsminister Günther Platter will, wie die "Presse" aus sicherer Quelle erfährt, als Ersatz für die altersschwachen Draken von der Schweiz F-5/Tiger erwerben. Die Regierung in Bern plant, diese Kampfjets außer Dienst zu stellen.




    Der Deal war das beherrschende Thema eines Gesprächs zwischen Platter und seinem Schweizer Amtskollegen Samuel Schmidt, das am Montag Abend streng vertraulich in Zürich stattgefunden hat. Dabei sind auf der politischen Ebene die beiden Ressortchefs einander sehr nahe gekommen. Am Dienstag wurden in Wien auf Anfrage der "Presse" von der Pressesprecherin des Verteidigungsministers Lisa Berger das Treffen und Verhandlungen über die F-5 bestätigt.


    Nun müssen freilich über die Details einer Übereinkunft noch zeitraubende Gespräche zwischen den beiden Regierungen auf der Ebene der Spitzenbeamten geführt werden. Dem Vernehmen nach könnten die ersten Northrop F-5 (die auch als Zweisitzer zur Verfügung stehen) dennoch bereits im heurigen Jahr in Österreich stationiert werden.


    Minister Platter steht unter extremem Zugzwang. Denn die Saab-Draken müssen vom österreichischen Bundesheer aus Altersgründen sukzessive außer Dienst gestellt werden.

    Der Chef der Luftwaffe Generalmajor Erich Wolf hatte bereits mehrfach vor einer bedrohlichen Lücke in der Luftraumüberwachung Österreichs gewarnt, die sich bei Untätigkeit spätestens im nächsten Jahr auftun würde. Der Grund für die Probleme, die der Verteidigungsminister geerbt hat, ist in der jahrelangen Verzögerung zunächst der Grundsatzentscheidung, überhaupt Nachfolger für die Draken kaufen zu wollen, und danach der konkreten Typenauswahl zu suchen.


    Verteidigungsminister Günther Platter will mit der Beschaffung der Kampfflugzeuge Northrop F-5/Tiger möglichst rasch das monatelange Gezerre um eine Übergangslösung bis zur Lieferung der ersten Eurofighter beenden. Diese werden laut Vertrag erst 2007 zur Verfügung stehen. Der Wartungsvertrag mit Saab-Aerospace für die Draken ist abgelaufen. Die Verhandlungen mit den Schweden gestalteten sich dem Vernehmen nach schwierig.


    Österreich hätte nach jüngstem Stand der Gespräche als weltweit einziges Land, in dem die Draken überhaupt noch im Einsatz sind, pro Jahr 20 Millionen Euro an Servicekosten bezahlen müssen.


    Ironie der Geschichte: Die F-5 waren rund um die Jahreswende 1984/85 Gegenstand heftiger politischer Debatten in Österreich. Die ÖVP, mit dem damaligen steirischen Landeshauptmann Josef Krainer als Speerspitze, plädierte für den Kauf der US-Jets - anstelle der schwedischen Draken, für die sich die rot-blaue Koalition unter Fred Sinowatz entschieden hatte.


    Die F-5 ist mit ihrem Jungfernflug am 30. Juli 1959 nur um vier Jahre jünger als der Draken, der am 25. Oktober 1955 erstmals abgehoben hat. Sie verfügt zwar über zwei Triebwerke, bleibt aber dennoch hinsichtlich der Höchstgeschwindigkeit (1743 km/h) hinter dem Draken (2125 km/h) zurück. Die F-5, von der 2622 Exemplare gebaut wurden, soll freilich noch bis zum Jahr 2010 in mehreren Ländern geflogen werden.


    Die Schweiz hat die F-5 in den Jahren 1976, 1983 und 1985 in Dienst gestellt - und laut eigenen Angaben gute Erfahrungen mit dem leichten und im Betrieb vergleichsweise relativ kostengünstigen Tiger gemacht. Einziges Manko: Von den ursprünglich 110 gekauften Kampfflugzeugen sind mittlerweile sieben durch Unfälle verloren gegangen.




    [​IMG]
    Foto der Schweizer Luftwaffe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flying_Wings, 17.02.2004
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.823
    Zustimmungen:
    8.450
    Ort:
    BY
  4. #3 m.ileduets, 17.02.2004
    m.ileduets

    m.ileduets Berufspilot

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Biel-Bienne
    Weil's beide Länder betrifft und ev. jemand nur ein Forum betritt. Aber wenn's den Moderator stört, einfach entfernen, sorry!
     
  5. #4 Aircoon, 17.02.2004
    Aircoon

    Aircoon Berufspilot

    Dabei seit:
    27.09.2003
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Unter der TMA EMMEN, Kt Zug, CH
    Ich zum Beispiel hätte es kaum gesehen, wenns nur bei der Österreichischen Luftwaffe gepostet worden wäre...

    Jetzt wollte ich mal nachschauen, ob hier schon mehr dazu steht, scheint aber nicht der Fall zu sein.
     
  6. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    309
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Was soll ich wissen? :rolleyes:

    Also, da hier nichts anderes, wesentliches gegenüber dem Thread in der Schweizer Luftwaffe steht, werde ich den hier schliessen und später entfernen.

    Einverstanden, m.ileduets? ;)
     
  7. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 m.ileduets, 18.02.2004
    m.ileduets

    m.ileduets Berufspilot

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Biel-Bienne
    Einverstanden

    Einverstanden, entschuldige die Umtriebe. :red:
     
  9. AMIR

    AMIR Astronaut

    Dabei seit:
    06.09.2001
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    309
    Beruf:
    IT "Allrounder"
    Ort:
    CH-8200 Schaffhausen
    Das sind doch keine Umtriebe .... :D

    In dem Sinne schliesse ich den Thread. Wir werden ihn dann später mal löschen ... ;)
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

F-5E für Österreich ?!

Die Seite wird geladen...

F-5E für Österreich ?! - Ähnliche Themen

  1. Sonderbemalene Schweizer F-5E Tiger II J-3038 + J-3074 für FSX

    Sonderbemalene Schweizer F-5E Tiger II J-3038 + J-3074 für FSX: Marc Morand hat euch die Texturen gemacht :!: dropbox: https://www.dropbox.com/sh/4ch22myck6zr2cd/AADfReMN-KPzpmgEPLH5Zukaa?dl=0
  2. F-5E Tiger für Anfänger

    F-5E Tiger für Anfänger: Hallo leute... Nun nach der Air 14 in Payerne bin ich von der Fliegerei angetan und habe desshalb meine schon längst vergessene Tiger F-5E von...
  3. F-5E Update Set für Revell 1/48

    F-5E Update Set für Revell 1/48: Hallo zusammen im Moment neu im Bau der Tiger F-5E im Masstab 1/48 von Revell, doch leider weisst dieser Bausatz einiger "Fehler" auf, so fehlt...
  4. Welche Farbtöne für Schweizer F-5E , F-18D ?

    Welche Farbtöne für Schweizer F-5E , F-18D ?: moin , vor mir liegen von Revell in 1/144 eine F-18D und eine F-5E , beide möchte ich in der Schweizer Version bauen. Revell gibt für die...
  5. F-5E für Honduras ?

    F-5E für Honduras ?: Hallo Leute bekam gerade von einem amerikanischen Freund mit fundierten Kenntnissen der Latinamerikanischen Militärluftfahrt die Anfrage für...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.