F-8 Crusader Italeri 1/72

Diskutiere F-8 Crusader Italeri 1/72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Arne, der Pilot braucht noch Finger:FFD . Sieht schon sehr schön aus. Gibt es ein Diorama dazu ? Da kann ich meine A-4 in den Hintergrund...
flogger

flogger

Astronaut
Dabei seit
01.08.2001
Beiträge
2.956
Zustimmungen
1.227
Ort
Sachsen Anhalt
Arne, der Pilot braucht noch Finger:FFD .

Sieht schon sehr schön aus. Gibt es ein Diorama dazu ?
Da kann ich meine A-4 in den Hintergrund stellen (Staffelaustausch;) ).
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.794
Die hat er - sieht man nur auf dem Bild nicht so.

So inzwischen hat sich einiges getan, nicht alles war gut. Grosse Problemzone ist die Haube - passt hinten, vorne, oben und unten nicht. Zur Zeit sieht die Bude so aus :
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.794
Nun habe ich ja die schönen Eagle-Strike Decals - aber für umsonst oder ich hätte zu einem früheren Zeitpunkt mir mal genau das Leitwerk ansehen sollen - das ist bei einer J anders als bei einer E. Und zwar geht es um 7Rücklicht oder radarwernempfänger über dem Ruder. Da hat die J nämlich einen richtigen Buckel im LW - die E nur den "Fortsatz" wie Kit. Also nix mit den schönen Decals. Werde also die von italeri nehmen müssen. Dazu muss ich hinten die weisse Lackierung am heck höherziehen und feststellen ob das Radom nun weiss oder grau ist. Bauanleitung sagt weiss - aber diese Foto hier ? - das ist nämlich genau diese Maschiene :
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.794
Die Träger am Rumpf für die Sidewinder habe ich selber gebaut
Dies íst das Bugfahrwerk aus dem Kit :
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.794
... und dies mein Eigenbau - muss noch etwas nachgearbeitet werden, das Bugrad steckt nur so drinn
 
Anhang anzeigen

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.794
ich habe dazu die Radgabel vom Kit-FW benutzt. Dazu habe ich diese von allem befreit (eischl. Rad), in der Mitte längs durchgesägt und dünner geschliffen. Dann brauchst Du Kanülen - ich habe hier eine mit 0,9mm Durchmesser genommen. Diese Kanüle ist die Grundlage des FW-beines. Nun hatte ich noch Plastikrohr das ich innen weiter aufgebohrt habe bis es über die Kanüle passte - davon habe ich zwei kurze und ein längeres Stück benötigt. Diese wurden dann über die Kanüle gezogen. Vorn an die Radgabel müssen dann noch zwei kleine Dreiecke ran (rechts u. links) - die habe ich mir 0,5mm starken Plastiksheet gemacht. Der Rest ist Draht
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.794
Na ja - wie gesagt ich habe das Radom nun weiss wie es die VF211 auch hat - trotzdem Danke Hog !
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.794
Grosser Mist :
Den festen Teil hatte ich nochmal neu maskiert - das Problem ist die Haube selbst :

Ich wollte die erst offen darstellen und habe sie damals von innen genauso maskiert und lackiert. Dann anders entschieden und übelst verklebt und verspachtelt - nun würde ich die Haube ohne grössere Schäden nicht abbekommen ...

ich habe die Kanzel FALSCH maskiert ...:(
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.794
Status Tragflügel - den roten Teil habe ich nach dem Foto der Ätzteile gescratcht
 
Anhang anzeigen
Starfighter

Starfighter

Alien
Dabei seit
14.02.2002
Beiträge
6.355
Zustimmungen
625
Ort
Raeren / Belgien
was auffällt: beim italeri-modell sind die klappen separat, oder yie sehe ich das? beim revell-kit (der ja auch aus den esci-formen stammen sollte) ist das nicht der fall!
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Das passiert wenn Ihr das ansonsten tolle(gar keine Frage) aber undurchsichtige Tamiyatape zum Maskieren nehmt. Man sieht einfach nicht was sich darunter befindet. Bei einer Cockpithaube braucht man doch nicht befürchten, vorher lackierte Farbe beim Entfernen der Maskeirung wieder mit abzureißen. Ich nehme immer Revell Maskierfolie. Die klebt stark genug um nicht Farbe unterlaufen zu lassen aber nicht so stark, daß man befürchten muß, die Haube mit abzureißen.
Einfach ein Stück der Folie etwas größer als das Fenster zuschneiden, rauf auf das Klarsichtteil und mit neuer scharfer klinge zurechtgeschnitten. Ist doch gar kein Thema.
 
Shadow

Shadow

Space Cadet
Dabei seit
13.04.2002
Beiträge
1.730
Zustimmungen
7
Ort
Sickte
@Sören

In diesem Fall ist der User der Schuldige :D Das wäre Arne auch mit durchsichtiger Maskierfolie passiert.
 

AM72

Alien
Dabei seit
14.06.2001
Beiträge
8.809
Zustimmungen
3.794
Ja Sören - Shadow hat Recht : Egal mit was ich maskiert hätte - ich habe mich nach den Gravuren auf der Kanzel gerichtet (die total falsch sind) und habe nunmal falsch maskiert. Revell - Maskierfolie ist in meinen Augen das Letzte - auf solchen Rundungen sowieso nicht zu gebrauchen. Wenn dan höchstens welche von Rai-Ro. Aber nix geht bei mir über Maskingtape von Tamiya !;)

... Aber jeder macht es so wie er am besten zurechtkommt !
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Ich nahm an, daß Du die von innen lackierten Konturen beim Maskieren der Außenfarbe nicht sehen konntest und daher die Innenfarbe nicht mit der Außenfarbe übereinstimmte.

Nun ja! Was die bevorzugte Methode der Maskierung angeht, so hat wohl jeder seine Vorgehensweiseund favorisierten Produkte. Ich verwende schon seit jeher diese Folie und hatte keinerlei negativen Erfahrungen damit gemacht. An gewölbten Hauben wird eben nur der Rand maskiert und die innere Fläche mit Maskol abgedeckt. So umgeht man die Gefahr, daß sich Falten auftun. Ist das zu maskierende Teil extrem gekrümmt wie beispielsweise ein Spinner, der eine Spirale verpaßt bekommen soll, verwende ich ohnehin Parafilm.
 

Thunderbolt

Space Cadet
Dabei seit
01.07.2002
Beiträge
1.135
Zustimmungen
30
Ort
Stuttgart
Original geschrieben von Sören
Ist das zu maskierende Teil extrem gekrümmt wie beispielsweise ein Spinner, der eine Spirale verpaßt bekommen soll, verwende ich ohnehin Parafilm.
Was ist Parafilm?:confused:
 

Hog

Astronaut
Dabei seit
10.06.2001
Beiträge
3.185
Zustimmungen
21
Ort
Südhessen
nicht-selbstklebender Abdeckfilm.
Das Zeug wird auf die 5-10fache Länge gezogen, auf die zu maskierende Fläche gelegt, angedrückt, evtl. zugeschnitten; fertig! Für Kanzeln ziemlich brauchbar; manchmal aber %&$§/*! zu verarbeiten!
 
Sören

Sören

Alien
Dabei seit
23.07.2002
Beiträge
5.193
Zustimmungen
85
Ort
Frankfurt(Oder)
Nicht ganz, Hog!
Die Parafilm-Folie wird praktisch über das zu maskierende Teil gezogen und dehnt sich dabei. Zieht man es vorher auseinander, haftet es nicht. Wichtig: mir ganz neuer scharfer klinge schneiden.
 
Mystic

Mystic

Space Cadet
Dabei seit
27.10.2002
Beiträge
1.130
Zustimmungen
14
Ort
Bamberg
Hmm was machst du jetzt? Projekt erstmal kaltstellen und neue Kanzel von Faller anfordern (wenn das überhaupt geht) oder die Kanzel mühsam retten?
 
Thema:

F-8 Crusader Italeri 1/72

F-8 Crusader Italeri 1/72 - Ähnliche Themen

  • F-8P Crusader, Academy 1:72

    F-8P Crusader, Academy 1:72: Hallo zusammen Grade ist mir aufgefallen das ich die Crusader hier völlig vergessen hab. Dann hole ich das mal nach, gleich mit neuen Bildern...
  • F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32

    F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32: Nach längerer Bauzeit möchte ich euch heute eine F-8 J Crusader der VF-211 USS Hancock vorstellen. Die "Flying Checkmates" waren durch ein...
  • F-8J Crusader VF-211 "Fighting Checkmates 1973"

    F-8J Crusader VF-211 "Fighting Checkmates 1973": Hallo zusammen Heute stelle ich euch mal meine 1:48er Hasegawa F-8J vor.Der Bau dieses Vogels liegt allerdings bereits über zehn Jahre zurück...
  • F-8E Crusader Italeri 1/72

    F-8E Crusader Italeri 1/72: So Leute -trotz der Hürde mit der haube ist sie doch noch was gewurden !
  • 1/72 F-8 Crusader – Italeri/Esci

    1/72 F-8 Crusader – Italeri/Esci: " The Last of the Gunfighters " Die F-8 war ein Entwicklung der U.S. Navy aus den 50er Jahren. Dieser Jäger sollte wendig, schnell mit Raketen...
  • Ähnliche Themen

    • F-8P Crusader, Academy 1:72

      F-8P Crusader, Academy 1:72: Hallo zusammen Grade ist mir aufgefallen das ich die Crusader hier völlig vergessen hab. Dann hole ich das mal nach, gleich mit neuen Bildern...
    • F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32

      F-8 J Crusader VF-211 Trumpeter 1/32: Nach längerer Bauzeit möchte ich euch heute eine F-8 J Crusader der VF-211 USS Hancock vorstellen. Die "Flying Checkmates" waren durch ein...
    • F-8J Crusader VF-211 "Fighting Checkmates 1973"

      F-8J Crusader VF-211 "Fighting Checkmates 1973": Hallo zusammen Heute stelle ich euch mal meine 1:48er Hasegawa F-8J vor.Der Bau dieses Vogels liegt allerdings bereits über zehn Jahre zurück...
    • F-8E Crusader Italeri 1/72

      F-8E Crusader Italeri 1/72: So Leute -trotz der Hürde mit der haube ist sie doch noch was gewurden !
    • 1/72 F-8 Crusader – Italeri/Esci

      1/72 F-8 Crusader – Italeri/Esci: " The Last of the Gunfighters " Die F-8 war ein Entwicklung der U.S. Navy aus den 50er Jahren. Dieser Jäger sollte wendig, schnell mit Raketen...

    Sucheingaben

    baubericht f8 crusader 1:72

    Oben