F-86 von Revell in JG74 Lackierung

Diskutiere F-86 von Revell in JG74 Lackierung im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo Leute, ich habe mir die neue Revell F-86 in 1:48 zugelegt. Ein super Bausatz über den im Forum ja schon mehrfach gefachsimpelt wurde....

Moderatoren: AE
  1. T-6

    T-6 Astronaut

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    8.046
    Ort:
    Bayern
    Hallo Leute,

    ich habe mir die neue Revell F-86 in 1:48 zugelegt. Ein super Bausatz über den im Forum ja schon mehrfach gefachsimpelt wurde. Beim Bausatz liegen ja nur Decals von einer Maschine des JG71 mit Hartmanntulpe und einer Maschine der Waffenschule aus Oldenburg. Flogen die Maschinen auch beim JG 74 Mölders in Neuburg, oder hatte das Geschwader nur F-86K Maschinen im Einsatz.

    T-6
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 grisuchris, 21.09.2006
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    4.807
    Wenn ich das aus dem F-40 Heft richtig rauslese, hat das JG74 wohl kurz Sabre Mk.6 gehabt, bevor die F-86K kam. Auf den paar Fotos davon trägt keine ein Geschwaderwappen, sie haben als Kennung JD-XXX
     
  4. T-6

    T-6 Astronaut

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    8.046
    Ort:
    Bayern
    Würde die F-86 gerne als JG 74 Maschine bauen, auch mit JG 74 Abzeichen (da habe ich genügend in verschiedenen Größen). Aber wenn sie nie in Neuburg flog bin ich zu sehr auf die historische Korrektheit aus. Ich dachte immer auch das JG 74 flog F-86F-40 bzw Canadair CL-13 Sabre Mk.6
     
  5. #4 Viper013, 22.09.2006
    Viper013

    Viper013 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    In der schönen Westpfalz
    Hallo T-6,

    da habe ich doch gleich mal in meinem neuen Buch
    "Jet-Geschwader im Aufbruch" von Klaus Kropf geblättert.


    ----------------------------------------------------------------
    ... Für das Jahr 1960 wurde, basierend auf der gültigen Luftwaffenaufstellungsplanung von 1959, der Aufbau des JG75 als erstes Allwetterjagdgeschwader befohlen.
    Bis zu diesem Zeitpunkt war noch die Aufstellung von vier Tagjagdgeschwadern JG71-JG74 und zwei Allwetterjagdgeschwadern JG75 und JG76vorgesehen.

    Am 01.10.1960 wurde die offizielle Aufstellung des Jagdgeschwaders 75 (mit F-86K) angeordnet und Ende
    des Monats begann der Flugbetrieb unter der Führung von Major Wegner in Leipheim.
    Im Frühjahr 1961 war die F-86K Sollstärke erreicht und es wurde nach Neuburg verlegt.

    Die überarbeitete Luftwaffenaufstellungsplanung beinhaltete Anfang 1961 nur noch drei Tagjagdgeschwader und ein Allwetterjagdgeschwader,
    so das der nach Neuburg verlegte Verband mit Wirkung vom 01.Mai 1961 von JG75 in JG74 umbenannt wurde.

    Am 05. Januar 1966 wurde die letzte F-86K des JG74 abgegeben und zur Fa. Dornier nach Oberpfaffenhofen überführt ...

    ------------------------------------------------------------

    Also nach diesen Quellen hat das JG74 ausschließlich F-86K geflogen.
    Ich hoffe, es hilft dir ein bißchen weiter.

    Bei weiteren Fragen blättere ich gerne noch ein bißchen weiter :)


    Gruß
    Steffen
     
  6. #5 grisuchris, 22.09.2006
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    4.807
    Kannst du mal nachschauen, ob da irgendetwas drinsteht, von wo aus die Kisten mit JD-XXX Kennungen geflogen sind?
     
  7. #6 Viper013, 22.09.2006
    Viper013

    Viper013 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    In der schönen Westpfalz
    Hi grisuchris,

    JD-XXX war die Kennung des JG74.

    Als JG75 (mit Kennung JE-XXX) waren sie in Leipheim stationiert.
    Nach der Umbennenung (Mai 1961) in JG74 flogen sie von Neuburg/Donau.

    Gruß
    Steffen
     
  8. #7 grisuchris, 22.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2006
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    4.807
    Ist mir schon klar, mir geht es darum, dass es Bilder von Sabre Mk.6 mit Kennung JD-XXX gibt. Nur weiß ich nicht, ob die in Oldenburg nur übergangsweise so flogen, bis sich das "Chaos" mit der Aufstellung von nur einem F-86K Geschwadern aufgelöst hatte und/oder ob die Mk.6 für die nötigen Flugstunden sorgen sollten, bis genug F-86K da waren. Als das Geschwader dann in Neuburg in Dienst gestellt wurde hatte es wohl nur noch F-86K, oder? (das passende F-40 Heft zur F-86K wird ja leider nie erscheinen, um hierauf eine Antwort zu geben)

    Es könnte natürlich auch sein, dass in Oldenburg begonnen wurde ein JG74 als Tagjagtgeschwader mit Mk.6 noch aufzustellen, das dann wieder eingestampft wurde, und die Mk.6 auf andere Geschwader verteilt wurden, und zwischen den Bildern mit den JD-XXX Mk.6 und den späteren JD-XXX F-86K einfach etwas Zeit liegt.
     
  9. #8 Viper013, 22.09.2006
    Viper013

    Viper013 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    In der schönen Westpfalz

    hi grisuchris,

    na da haben wir was angefangen :FFEEK: :)

    Tja also ich kann nur rauslesen, das in Oldenburg die 3. Staffel der WaSLw 10 mit dem dem Aufbau des ersten Allwetterjagdgeschwaders 75 (JE-XXX) begonnen hat.
    Da noch nicht genügend F86K zur Ausbildung zur Verfügung standen wurde auf T-33A der WaSLw 10 zurückgegriffen.
    Die Kennung JD-XXX gab es erst nach der Umbennenung in JG74 in Neuburg (mit F-86K). :?!

    Kannst du das Bild mit der JD-XXX Mk.6 mal zeigen ??

    Gruß
    Steffen
     
  10. #9 grisuchris, 22.09.2006
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    4.807
    Aus: F-40 Canadair Sabre Mk.5/Mk.6, S220

    JD-104 und JD-243 sind ebefalls abgebildet. Als ich das vor ein paar Wochen zum ersten Mal gesehen habe, war ich doch sehr überascht, da ich bisher davon ausgegangen bin, dass das spätere JG74 aus dem JG75 hervorgegangen ist, und von Anfang an F-86K flog.
     
  11. #10 Viper013, 22.09.2006
    Viper013

    Viper013 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    In der schönen Westpfalz
    Hi grisuchris,

    ich glaube jetzt habe ich es.
    Man sollte seine Unterlagen richtig durchlesen :red: :red:

    Anscheinend waren schon einige MK.6 für das noch nicht vorhandene JG74 mit der Kennung JD-XXX markiert worden, sind aber dann auf das JG71, 72 und 73 verteilt worden, weil aus dem Tagjagdgeschwader 74 ein Allwetterjagdgeschwader werden sollte.

    Ich nehme an, deswegen haben diese JD-XXX MK.6 auch keine Staffelabzeichen.

    Uff, ich denke jetzt müßten alle Klarheiten beseitigt sein :TD:

    Gruß
    Steffen
     
  12. #11 Markus_P, 22.09.2006
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Sorry Leute, aber gescannte Bilder aus Büchern hier öffentlich einzustellen geht mir ein bißchen zu sehr gegen das Urheberrecht
     
  13. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Viper013, 22.09.2006
    Viper013

    Viper013 Space Cadet

    Dabei seit:
    19.11.2004
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    In der schönen Westpfalz
    Hallo Markus,

    entschuldigung, ich glaube da ist mein Enthusiasmus mit mir durchgegangen.

    Gruß
    Steffen
     
  15. T-6

    T-6 Astronaut

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    8.046
    Ort:
    Bayern
    Vielen Dank für eure vielen Antworten. Da hab ich ja ne ganze Diskussions losgetretten. Ich denke ich werde meine F-86 nicht mit JG 74 Abzeichen versehen, wenn nie eine in Neuburg flog. Das ist mir dann historisch zu unkorrekt. Aber trotzdem danke für die Lösung des Rätsels

    T-6
     
Moderatoren: AE
Thema:

F-86 von Revell in JG74 Lackierung

Die Seite wird geladen...

F-86 von Revell in JG74 Lackierung - Ähnliche Themen

  1. F-86 D Sabre Dog 1/48 von Revell

    F-86 D Sabre Dog 1/48 von Revell: [ATTACH]
  2. Revell F-86D (Dänische Luftwaffe), 1:48

    Revell F-86D (Dänische Luftwaffe), 1:48: Hier ist der schon bekannte, sehr schön gemachte Bausatz der F-86D in den Farben einer dänischen Einheit. Revell hatte leider ein Tranche des...
  3. Dänische Dogge F-86 D Revell 1/48

    Dänische Dogge F-86 D Revell 1/48: Hallo FF:) habe neues FFfFF:FFTeufel: eine F86 "Sabre Dog" aus Dänemark Zeitpunkt 1959 /60
  4. F-86D Sabredog Revell 1:48

    F-86D Sabredog Revell 1:48: Sooo! Dies wird mein erster Roll-Out im FF sein. Über Wochen betrachtete ich ein schön gebautes Modell nach dem anderen. Und jetzt traue ich mich...
  5. 1/48 Canadair Sabre vs. Has. Sabre F-86F Vergleich – Revell

    1/48 Canadair Sabre vs. Has. Sabre F-86F Vergleich – Revell: Hallo, heute kam endlich der Sabre Bausatz von Revell bei mir zuhause an. Beim vergleichen mit dem Bausatz von Hasegawa ist mir aufgefallen,...