F-86F (Canadair Saber Mk. 5)

Diskutiere F-86F (Canadair Saber Mk. 5) im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo zusammen! Nach langen herumstreunern im Forum möchte ich zu meinen zweiten Modell mal einen Baubericht erstellen und versuchen, dass...

Moderatoren: AE
  1. #1 burnout, 21.08.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Hallo zusammen!
    Nach langen herumstreunern im Forum möchte ich zu meinen zweiten Modell mal einen Baubericht erstellen und versuchen, dass gelesene in die Tat umzusetzten.
    Bei dem Modell handelt es sich um eine F-86 F, werden soll es aber eine
    Canadair Saber Mk 5.
    Warum? Nun das Modell dient zur Übung für die Revell Mk 6 in 1:48. Hier will ich nur so einige Dinge ausprobieren (Airbrush, Foteätzteile, evtl. Decals selber erstellen, …
    Nun aber zum Modell. Ausgangsbasis war folgende:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 burnout, 21.08.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Nach ein wenig Nachhilfe am Schleudersitz und etwas Farbe ergab sich folgendes
    Bild.
    Die Armlehnen, Abzugsmechanismen für den Schleudersitz, die Höhenverstellung für den Sitz, das Sitzpolster sowie der Sauerstoffschlauch wurden von mir ergänzt. Was mir auch, so glaube ich :D , ganz gut gelungen ist.
    Es fehlen jetzt noch die Gurte und das Instumentenpanel.

    Dies aber demnächst. Gruss burnout.
     

    Anhänge:

  4. #3 burnout, 24.08.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Hallo,
    ein kleiner Fortschritt. Leider komme ich wegen der Arbeit momentan nur langsam voran.
    Instrumentenpanel und Gurte sind nun auch fertig, ich frag mich nur ich ein Wasching vornehmen soll, letztes mal sah das bei mir leider nicht so gut aus.
    Als nächstes kommen dann die Eduardteile an die Cockpitinnenseiten, im Moment trocknen die allerdings noch vor sich hin.

    Bis dann burnout
     

    Anhänge:

  5. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.963
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Sieht ja schon Top aus :TOP: Aber ein dezentes altern wäre wirklich nicht schlecht.
     
  6. #5 burnout, 24.08.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Ja, ich denke da führt wohl kaum ein Weg dran vor bei. Wirkt doch alles brandneu und steril. Vor allem im Anbetracht der Tatsache das die Maschinen der RCAF ja schon gebraucht waren. Dann werde ich morgen mal einen Versuch wagen.
    Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich den Intake noch Alufarben bekommen?http://www.flugzeugforum.de/forum/images/smilies/confused.gif
    :confused: Ich habe den Bausatz bei Ebay ersteigert und das Teil war schon zusammengeklebt. Alternativ werde ich sonst die Triebwerksabdeckungen einsetzen, welche dem Bausatz beiliegen.
     
  7. #6 grisuchris, 24.08.2006
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    4.817
    Zum Lufteinlauf: Sicherstellen, dass im Cockpitbereich keine Spalten (Instrumentenbrett, Steuerknüppel usw.) mehr nach unten offen sind, die Nähte des Lufteinlaufs sicherheitshalber auch abkleben und über das Cockpit auch Tape drüber, und dann beherzt die Spritzpistole in den Lufteinlauf halten und das Ding einnebeln. Den fordersten Teil erreich man dabei nicht, aber das geht dann, wenn man das Teil schräg hält und mit der Spritzpistole vorsichtig von außen reinspritzt. Man muss das Teil dann eben drehen, und den Vorgang wiederholen.
     
  8. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.963
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Wärs in dem Fall nicht einfacher auf Pinselarbeit zurückzugreifen.Für den Lufteinlauf dürfte das doch reichen!
     
  9. #8 burnout, 25.08.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Vielen Dank für die Tips, der Pinsel hat ganz gute Dienste geleistet. Leider ist der Lufteinlauf nicht sonderlich gut geklebt worden, so dass ich wohl später doch die Triebwerksabdeckungen anbringen werde. Bilder dazu leider erst morgen, da mein Kamera heute einen Ausflug ins Reich der Tiere macht (Zoo).:D
     
  10. #9 burnout, 26.08.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Hallo,
    hier nun die Bilder nach dem Altern. Ich habe nur eine dezente Alterung vorgenommen, welche man auf den Bildern leider nur schlecht sehen kann.
    Im Orginal aber garnicht schlecht. Vielleicht liegts aber auch nur an meinen fotografischen Fähigkeiten.:confused:
    Für die Alterung habe ich Aquarellfarben von Schminke benutzt, welche recht fein pigmentiert sind und die ich meinem Vater mal schnell abschwatzen konnte.:FFTeufel:
    Nachdem die Wasserbrühe aufgetragen wurde und angetrocknet war habe ich mit einem feuchten Wattestäbchen überschüssige Farbe wieder abgenommen, was recht gut funktioniert hat. Insgesamt aus meiner Sicht eine recht gelungene Alterung wenn ich an meinen ersten Versuch denke.
    Ich hoffe euch gefällts.
     

    Anhänge:

  11. #10 jockey, 26.08.2006
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2006
    jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.963
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Stimmt auf den Bildern sieht man keinen wirklichen Unterschied zu vorher,aber die Hauptsache ist das du zu frieden bist und es dir gefällt :TOP: Und außerdem sollte es ja nur ein dezentes altern werden!
     
  12. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Erstens mal, Herzlich Willkommen :TD:
    Was du uns bis jetzt gezeigt hast schaut sehr sauber gebaut und gepinselt aus. Nicht schlecht!
    Eine kleine Frage hätte ich, was ist es denn für ein Hersteller? :red:
     
  13. #12 burnout, 27.08.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Ist der F-86F Saber "Mig Killer"-Bausatz von Fujimi.

    Die Rumpfinnenseiten wurden ebenfalls Dark Gull Grey lackiert und die Position der Instrumentenpanels festgelegt.
    Da die Arbeiten im Inneren nun langsam abgeschlossen sind, stellt sich mir nun die Frage welche Farben ich beim Aussenanstrich - nennt man das so - verwenden soll. Die Mk. 5 Sabers waren von der RCAF und behielten wohl ihre Farben. Da ich kein Referenzmaterial habe wäre es nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Leider brauche ich dafür fertig angemischte Farben da mischen bei mir nichts wird. Ich habs nicht so mit den Farben, schon im Kindergarten war mein Rasen wohl immer braun statt grün:mad:
     

    Anhänge:

  14. #13 airforce_michi, 27.08.2006
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.522
    Zustimmungen:
    3.311
    Ort:
    Private Idaho
    Da fragen wir doch mal jemanden, der sich mit sowas auskennt - Lies´Dich mal etwa ab hier ein...

    (Click dann dort oben rechts auf den Threadtitel, um weiter folgende Beiträge zu sehen) - die Thematik wird dort behandelt.
     
  15. #14 burnout, 28.08.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Danke für den Hinweis, muss ich wohl übersehen haben.
    Leider muss ich für die nächsten drei Tage den "Baubetrieb" einstellen, die Arbeit ruft.:(
    Dann gehts aber weiter. Versprochen.
    Soll ich eigentlich noch mehr Bilder bringen oder ausführlicher berichten? Anregungen als auch Kritik sind willkommen.

    Bis dann
     
  16. #15 burnout, 01.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Kleines Update

    Hallo!

    Und weiter geht´s.
    Folgendes Bild, welches ich beim stöbern gefunden habe, hat mich auf die Idee:!: gebracht die Landescheinwerfer in ausgefahren Zustand darzustellen.
    Also Fix den Versuch gestartet diese in Eigenarbeit zu erstellen.
    (1) Erst mal ein Stückchen Gussast ein den Proxxon eingespannt und mit der Nagelfeile grob in Form gebracht.
    (2) Mit der Polierfeile dann die Feinarbeit und polieren. Für mich wichtig dies schon vor dem Abtrennen von Gussast zu machen. Nachher waren die Dinger so klein das ich sie mit meinen Wurstfingern nicht mehr halten konnte.:FFTeufel:
    (3) Nachdem das Teilchen in Formgebracht wurden habe ich es an der gewünschten Stelle mit dem Skalpell abgetrennt.
    (4) Mit einem grösseren Kugelkopffräser in einen größeren Gussast ein Loch eingebracht, welches das "Lämpchen" aufnehmen und fixieren kann und anschliessend mit einem kleineren Kugelkopffräser die Vertiefung an der Lampe erstellt.
    (5) Um an der gefrästen Stelle eine glatte Oberfläche zu erhalten wurde das Teilchen in ein abgeschnittenes Wattestäbchen eingesteck um dann den Grat abschleifen zu können. Und..
    (6) das Ergebnis. Garnicht soooo schlecht, allerdings ist es mir nicht gelungen (bei all den Versuchen :HOT ) zwei identische zu erhalten. Ich denke damit werde ich leben müssen. Sorry Bild 6 ist leider etwas klein aber irgendwie bekomme ich es grösser nicht mehr scharf.

    Nächster Schritt ist dann die entsprechende Stelle im Rumpf zu "löchern" und den Scheinwerfer zu bemalen. Allerdings fehlt mir hier im Moment das passende Material um das Glas darzustellen. Mal schaun was sich dafür hier noch finden lässt.

    bis dann burnout
     

    Anhänge:

  17. #16 Luftpirat, 12.11.2006
    Luftpirat

    Luftpirat Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Schnapsnäsiger Retourkutscher
    Ort:
    "ETUW"
    Hallo burnout,

    also wenn dein Vater die teuren Aquarellfarben von Schmincke verwendet, wird er sich mit Farben und Malerei auskennen...:TD: frag ihn mal, wie man mischt :)

    Grds. sollte man in einem separaten Mischgefäß (äh: "phriex" verwenden da übrigens oft die leergefutterten Schalen von Tofifee:p :D), die schmecken nicht nur gut :D , in denen kann man auch prima kleine Testmengen anrühren und probeauftragen...

    Ein Tip - und das gilt grds. in der Malerei (bzw. Pinselei): erst hell anfangen, und dann bedarfsweise - vorsichtig - dunkel dazu geben. Umgekehrt sollte man auch beim Aufhellen einer Farbe nur vorsichtig Weiß o. ä. einrühren. Ich hab mich da auch schon mal mit einem gut gemeinten Schuss Farbe elefantös verdosiert und mir die Emaillefarbe damit versaut :FFTeufel: , soll heißen, viel zu hell gemacht. Aber: Übung macht ja den Meister :)

    Und du kannst ja evtl. gemachte Fehler bei deiner 1:48er Sabre ausbügeln... Is' übrigens ein sehr schöner Bausatz, die F-86F-40 (aka Sabre 6) von Revell/Hasegawa :TOP:
     
  18. #17 hajo, 12.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2006
    hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Lünen / NRW
    Die Mk. 5 Sabres waren von der RCAF und behielten wohl ihre Farben. Da ich kein Referenzmaterial habe wäre es nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Leider brauche ich dafür fertig angemischte Farben da mischen bei mir nichts wird.

    Hallo burnout,
    der Anstrich bestand aus folgenden Farben, welche Du alle bei Volkhart Waltermann "Aero Spezial" http://www.aero-spezial.de/ ordern kannst.

    RAF Dark Green BS241 erhältlich von XTRACRYLIX als XA1001
    RAF Dark Sea Grey BS638 erhältlich von XTRACRYLIX als XA1004
    RAF PRU Blue BS636 erhältlich von XTRACRYLIX als XA1008

    die Farben werden auch im normalen XTRACOLOR Programm als Emaliefarben geführt, unter der Bezeichnung X001, X004 und X008.

    Lifecolor bietet die Farben unter den folgenden Nummern an und nennt noch Vergleichsfarben aus der FS-Reihe:
    UA038 PRU Blue-FS35189
    UA052 Dark Green-FS34079
    UA046 Dark Sea Grey-FS36173

    Gruß, Hajo
     
  19. #18 burnout, 12.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Oh man, schon wieder so lange her. Ich glaube ich muss den Flieger doch mal wieder in die Hand nehmen.
    Leider machten mir einige Umstrukturierungen bei der Arbeit und der verdiente Urlaub danach einen Strich durch die Rechnung. Außerdem soll bis Weihnachten noch ein anderes Projekt fertig werden, um als Geschenk zu dienen.
    Aber der Flieger wird auf jeden Fall weitergebaut. Versprochen:engel:

    @ Luftpirat
    Das mit dem "wie mischen" ist viel weniger mein Problem als mehr meine Rotgrünblindheit:( . DER Grund, warum ich wann immer möglich, auf bereits fertig angemischte Farben zurückgreife. Aber wie von Dir angesprochen steht mir meine Familie immer hilfreich zur Seite, allerdings geht das denen manchmal auch auf den Keks dauernd gefragt zu werden: "Ist die Farben so richtig?":HOT
    Dennoch, ebenfalls wie gesagt: Übung macht den Meister. Ich merke mir immer das Mischungsverhältnis fürs nächste Mal, wenn die Farbe einmal stimmt.
    Danke für Deinen Tipp

    @ hajo
    Danke für die Farbangaben:TOP: . Ähnliches habe ich auch gefunden und werde wohl auf Lifecolor zurückgreifen. Obwohl ich letztens mal die Model Air Farben von Vallejo ausprobiert habe und ganz begeistert von deren Verarbeitung war.
    Hier fehlen aber die benötigten Farben in deren Farbpalette - womit wir wieder beim Mischen sind:FFCry:
    Wie ich gesehen habe bis Du auch im Begriff ne Saber zu baun, vielleicht kann ich ja das Eine oder Andere von Dir lernen (abgugga wie der Schwab sagt).

    Bis demnächst Micha
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hajo

    hajo Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2002
    Beiträge:
    1.746
    Zustimmungen:
    709
    Ort:
    Lünen / NRW
    Hallo Micha,
    also ich glaube, ich kann mir eher was bei Dir abgucken,als wie Du bei mir. Was du bis jetzt gemacht hast und das noch in diesem kleinen Maßstab, hat mir bisher außerordentlich gut gefallen.
    Übrigens habe ich mir die XTRACRYLIX bestellt und bin gespannt, wie die sich verarbeiten lassen. Bisher habe ich immer mit den Emaliefarben von XTRA lackiert und bin nie enttäuscht worden.
    Hast Du vielleicht Unterlagen, in denen zu ersehen ist, wie die Farbgebung des MK.5 Cockpits war (Schwarz/Antrazit oder Grau)?

    Gruß, Hajo
     
  22. #20 burnout, 13.11.2006
    burnout

    burnout Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    EDDS in Sichtweite
    Hallo hajo,
    leider habe ich keine Unterlagen in Form von Büchern. (Beim nächsten Projekt werde ich dies definitiv ändern. Die Suche im Netz zieht sich manchmal in die Länge, dass ich dafür länger brauch als für den Bau).:(

    Aber schau mal hier:
    http://uscockpits.com/Jet Fighters/F-86F Sabre.JPG
    hier:
    http://uscockpits.com/Jet Fighters/F-86F Sabre2.JPG
    oder hier:
    http://uscockpits.com/Jet Fighters/F-86F-40-NA Sabre.jpg

    Alles US-Cockpits, ich meine aber ein Bild gesehen zu haben, einer deutschen Maschine, welche ebenfalls diese Farbgebung hatte - dark gull gray mit schwarzen bzw antrazitfarbenen Instrumenten. 100% sicher bin ich allerdings nicht.
    Ich habe aber wie du gesehen hast ebenfalls diese Farbgebung gewählt.

    Ich hoffe ich konnte Dir helfen

    Gruß Micha
     
Moderatoren: AE
Thema:

F-86F (Canadair Saber Mk. 5)

Die Seite wird geladen...

F-86F (Canadair Saber Mk. 5) - Ähnliche Themen

  1. W2017 - F-86F -30 Sabre - Trumpeter 1/144

    W2017 - F-86F -30 Sabre - Trumpeter 1/144: So, als Themenersteller möchte ich nun mal wieder etwas von mir hören und sehen lassen. Eigentlich ist die kleine Sabre schon lange fertig, aber...
  2. W2017BB - F-86F-30 Sabre - HobbyBoss 1:72

    W2017BB - F-86F-30 Sabre - HobbyBoss 1:72: Hallo zusammen, Zum Thema Korea habe ich auch einen passenden Bausatz auf Lager. Es handelt sich dabei um dem "Easy assembly authentic kit"...
  3. W2017BB - North American F-86F-30 Sabre - 1/144

    W2017BB - North American F-86F-30 Sabre - 1/144: W2017BB - North American F-86F-30 Sabre - Trumpeter - 1/144 Ich habe da auch mal angefangen. Kurzer Überblick: [ATTACH]
  4. W2017BB F-86F Sabre - Eduard 1:48

    W2017BB F-86F Sabre - Eduard 1:48: [ATTACH] [ATTACH] Ich möchte heute meinen Baubericht der Eduard F-86F Sabre beginnen. Im Baukasten befinden sich die Plastikteile von Hasegawa....
  5. 1/72 Fujimi F-86F Sabre (John Glenn)

    1/72 Fujimi F-86F Sabre (John Glenn): Hallo, vor zwei Tagen ist John Glenn, der erste Amerikaner, der die Erde in einem Raumschiff umkreiste, gestorben. Ich nehme das als Anlass, hier...