F/A-18, Canada, 1:144, Revell

Diskutiere F/A-18, Canada, 1:144, Revell im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Modellbaufreunde :) So, mein nächstes Mini-Projekt ist fertig: 1:144, F/A-18 der Canadian Forces zum 20. Jubiläum im Spezialanstrich....

Moderatoren: AE
  1. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Hallo Modellbaufreunde :)

    So, mein nächstes Mini-Projekt ist fertig: 1:144, F/A-18 der Canadian Forces zum 20. Jubiläum im
    Spezialanstrich. Ich hatte Urlaub - der fast schon vorbei ist - und daher habe ich mich mal an diesem
    Massstab versucht.
     

    Anhänge:

    • 001.jpg
      Dateigröße:
      34,4 KB
      Aufrufe:
      233
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Jetzt weiss ich, wie genau ich zukünftig bei den grösseren Massstäben arbeiten muss, um
    ansehnliche Resultate zu bekommen. Also wirklich: Meinen grössten Respekt vor den Modellbauern,
    die sich in 1:144 schon sehr gut auskennen!

    Ich konnte es nicht lassen und hab' ein paar Umbauten vorgenommen. Die Ruder an den Flügeln
    und die Höhenleitwerke habe ich abgeschnitten und sie für die geparkte Position angebracht.
     

    Anhänge:

    • 002.jpg
      Dateigröße:
      30,9 KB
      Aufrufe:
      234
  4. #3 tarner, 20.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2007
    tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Dieser Bausatz von Revell ist in der Tat allererste Sahne!
    Detailtreue: Hervorragend.
    Passgenauigkeit: Hervorragend! Ich brauchte keinen Spachtel. Der austretende Leim genügte um alles
    schön zu verschleifen. Einer der Fehler die ich gemacht habe: Das linke Nozzle ist mir farblich gesehen
    um die Ohren geflogen... Das habe ich ganz schön verpatzt, obwohl ich mir Mühe gab, sogar die
    Innenstruktur nachzubilden. Ein paar Details dazu gibt's ganz zum Schluss des Rollout.
     

    Anhänge:

    • 003.jpg
      Dateigröße:
      30,5 KB
      Aufrufe:
      234
  5. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Ich kann diesen Bausatz jedem vorbehaltlos empfehlen.
     

    Anhänge:

    • 004.jpg
      Dateigröße:
      17,7 KB
      Aufrufe:
      233
  6. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Hier ein paar Details. Die Decals sind hervorragend. Allerdings nur unter Zuhilfnahme von reichlich
    Weichmacher problemlos anzubringen. Foto links oben: Grössenvergleich zur 1-Euro-Münze :)
     

    Anhänge:

    • 005.jpg
      Dateigröße:
      79 KB
      Aufrufe:
      233
  7. #6 tarner, 20.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2007
    tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Die orangen und gelben Streifen habe eine Menge Arbeit gekostet. Aber es hat mir sehr Spass
    gemacht, es so gut wie möglich hinzukriegen.
     

    Anhänge:

    • 006.jpg
      Dateigröße:
      72,2 KB
      Aufrufe:
      229
  8. #7 tarner, 20.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2007
    tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Noch zwei Bilder mit der YF-22 :) Ob die Grössenverhältnisse stimmen? Ich schätze schon, oder?
     

    Anhänge:

    • 008.jpg
      Dateigröße:
      23,9 KB
      Aufrufe:
      229
  9. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Die YF-22 ist von Trumpeter. Aber dieser Bausatz ist nicht gerade berauschend...
     

    Anhänge:

    • 009.jpg
      Dateigröße:
      28,7 KB
      Aufrufe:
      230
  10. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Wie oben erwähnt zeige ich ein paar Bilder vom Bau der F/A-18, welche einige Details zeigen.

    1) Wer's gern hat: Die Sitzgurte sind aus Alufolie gemacht und haben eine Breite von 0.25mm. Ich hab'
    die Folie zunächst 1mm breit geschnitten und danach mit dem Skalpell vorsichtig zwei mal gefaltet.
    Danach Olivegrün bemalt und mit Sekundenkleber befestigt. Im Bausatz liegen Decals für das Cockpit
    bei. Ich hab's noch etwas interessanter gestalten wollen und hab' ein paar bunte Knöpfe
    hinzugemacht. Sie sind sicherlich etwas zu gross geraten... Gemacht hab' ich sie mit einem
    Baumwollfaserchen eines Wattestäbchens. Einfach in Farbe getunkt und vooooorsichtig draufgetupft.
    Naja, in Echt sieht's geil(er) aus, als auf dieser Riesenvergrösserung.

    2) Die Instrumententafel: Da wirkt gerade das Decal noch ein. Aber die Farbtupfer hab' ich dennoch
    schon angebracht. Verflixt - die Farbtupfer sind mir aber schlechter gelungen... Das sind ja Riesen-Knöpfe...

    3) Wichtig: Die Lufteinlässe muss man vorsichtig abschleifen (siehe rote Markierung). Da sind
    Rückstände vom Giessen und diese Rückstände müssen weg. So sieht's dann schön aus.

    4) OHJE! Die Instrumententafel muss man vor dem Zusammenkleben der Rumpfhälften montieren. Das
    war dann eine nicht unriskante Sache, das winzige Ding erst danach einzubauen. Wenn dir das
    also passieren sollte: Leim auf die entsprechende Stelle im Cockpit geben / Instrumententafel schräge
    ins Cockpit legen (es ist zu breit für die Öffnung um es erst jetzt anzukleben) / Unbedingt darauf
    achten, dass dir das kleine Ding nicht in die Fliegernase rutscht, sonst kriegst du es vermutlich nicht
    mehr raus / vorsichtig an die Leimstelle drücken und in die richtige Position bringen. Fertig (...mit den
    Nerven vermutlich dann auch...)
     

    Anhänge:

    • 005.jpg
      Dateigröße:
      76,1 KB
      Aufrufe:
      225
  11. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    1) Am Düsenende ist der Rand zu dick. Der gehört weggeschliffen. Links: Originalbausatz, rechts: Fertig
    geschliffen.

    2) Die innere Struktur wird nachgebaut. Mit Plastikkarte 0.5 mm, welche ich auf ca. 0.2 mm
    zugeschnitten habe. Nach dem Trocknen habe ich die Struktur noch etwas flach-geschliffen.

    3) Das Innere habe ich mit Mettalic Grey von Tamiya bemalt. Nach dem Trocknen folgt Schritt....

    ...4) Die Struktur wird weiss trockengebürstet und mit schwarzer Enamelbrühe behandelt. Also, ich
    weiss, es ist nicht perfekt, aber: In Echt sieht's besser aus als auf dem vergrösserten Bild :)

    Ich hoffe, es gefällt euch! Wie immer: Feedback ausdrücklich erwünscht (was hab' ich gut gemacht,
    worauf muss ich zukünftig achten, etc.) :)
     

    Anhänge:

    • 010.jpg
      Dateigröße:
      99,2 KB
      Aufrufe:
      224
  12. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Du musst zuerst und am wichtigsten an grundsätzliche Dinge achten. -zb. das das Ganze gerade auf den Fahrwerken steht. Das Vögelchen hier hat mächtige Haltungsschäden ;)
    Dazu zählt auch die Geometrie : schaue Dir mal die SLWs an ;)

    Die Gurte solln 0,25mm breit sein ? -bitte Beweis ;)
    Wenn es denn so sein sollte : Sie sind zu schmal :)

    Ansonsten hübsches Modell. Solche Sachen wie mit dem Nachbrenner vermeidest Du, im dem Du da mit weniger Hokuspokus rangehst.
     
  13. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Hallo Arne

    Danke für dein Feedback! :TOP:

    Naja, beweisen kann ich's nicht mehr. Die Dinger sind eingebaut. Aber
    vielleicht so: 1.0 mm geschnitten und dann 2x gefaltet. Und so sind sie
    zu schmal? Ohje...:FFCry:
     
  14. #13 airforce_michi, 20.04.2007
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.514
    Zustimmungen:
    3.288
    Ort:
    Private Idaho
    0,25mm x 144 = 36mm / 3,6cm :TD:
     
  15. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Yepp! Und wie breit sind die Gurte von einer F/A-18?
     
  16. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    ... die dürften breiter sein - es sind Gurte - keine Galgenstricke ;) (schau mal spassenhalber in dein Auto)
    Aber, das ist hier echt keine Sache, die das Modell jetzt irgendwie negativ beeinflussen.
     
  17. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Nicht negativ beeinflussen? Und was macht jetzt die Mücke, die in der
    Canopy eingeschlossen ist und endlich losbrausen will? :D :D

    Ja, das denke ich natürlich auch. Da gibt es andere Dinge, die gravierender
    sind. Die 'Schräglage', die du bemerkt hast, ist so passiert: Ich hab den Flieger
    unter eine sehr warme Lampe gestellt, damit der Lack schneller trocknet.
    Dabei hat sich der linke Flügel nach oben gebogen und ich hab' ihn nicht
    mehr ganz gerade bekommen. Abschneiden wollte ich ihn nicht, weil ich Angst
    hatte, dass ich dabei noch mehr zerstöre, als es schon ist :eek: Tja, so
    lernt man(n) eben dazu... Also: Keine Wärmelampe mehr. Warten bis es
    so trocknet.

    Zusätzlich war meine Fotounterlage nicht gerade optimal, weil es stark
    gewindet hat und sie immer wieder leicht verrutscht ist..hihi..
     
  18. #17 der-ogif, 21.04.2007
    der-ogif

    der-ogif Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2005
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Koch
    Ort:
    Dessau , München
    sieht gut aus. ich hab vor einiger zeit mein rollout mit der 144er f-18 in schweizer optik gemacht. warum schweiz? ganz einfach: die beiden vorgegebenen lackierungen waren mir zu schwer!!!:red: darum umso mehr respekt, für die leute, die das so super hinbekommen:TOP:
     
  19. #18 marmel69, 21.04.2007
    marmel69

    marmel69 Space Cadet

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    professioneller Leuteversteher
    Ort:
    Hinterm Deister
    Tolle "Riesen"-wespe

    Mir gefällt Dein Hornisse auch gut.
    Probleme beim Bau hat wohl jeder mal. Wichtig ist, dass das Ergebnis stimmt.
    Beim Fahrwerk hatte ich ein ähnliches Problem; mir ist ein Federbein abhandengekomen. Das musste ich dann nachbauen.
    Gut gefällt mir auch, dass Du die Leitwerke umgebaut hast.

    :TOP: Schönes Modell Vasilij:TOP:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    @ der ogif
    @ marmel69

    Danke euch :)
     
  22. OK3

    OK3 Alien

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    5.700
    Zustimmungen:
    10.184
    Ort:
    NRW
    Sehr schön gebaute CF-18 Hornet! :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema:

F/A-18, Canada, 1:144, Revell

Die Seite wird geladen...

F/A-18, Canada, 1:144, Revell - Ähnliche Themen

  1. F/A-18F Super Hornet RAAF

    F/A-18F Super Hornet RAAF: Hallo zusammen. Ich möcht euch meine "Rhino" aus Down-under etwas näher vorstellen. Entstanden ist das Modell aus dem Hasegawa-Bausatz,...
  2. F/A-18C Hornet Swiss Air Force

    F/A-18C Hornet Swiss Air Force: Hallo, habe unter anderem gerade die 72er Academy Hornisse auf meinem Basteltisch. Es soll die J-5011 der Swiss Air Force werden....
  3. Beladung F/A-18 F

    Beladung F/A-18 F: Ich bin gerade kurz vor der Fertigstellung einer F/A-18 F von Revell in 1:48 und möchte gerne Fightertown Decals verwenden. Bei dem Flieger, den...
  4. Zusätzliche F/A-18E/F für die USN - Abgabe "überschüssiger" F/A-18A-D an das USMC

    Zusätzliche F/A-18E/F für die USN - Abgabe "überschüssiger" F/A-18A-D an das USMC: Wie Reuters berichtet, scheint die von der US Navy schon länger angedachte Beschaffung "zusätzlicher" Super Hornets als Ersatz der - in den CVW -...
  5. 09.11.2016: Kollision zweier USMC F/A-18's - Piloten gerettet

    09.11.2016: Kollision zweier USMC F/A-18's - Piloten gerettet: Die beiden Jets der 3rd Marine Aircraft Wing sind in Miramar gestartet und kollidierten vor der Küste. Ein Jet ist abgestürzt und der zweite in...