F/A-18F Super Hornet VFA-2 "Bounty Hunters" (Hasegawa)

Diskutiere F/A-18F Super Hornet VFA-2 "Bounty Hunters" (Hasegawa) im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo zusammen. Heute stelle ich Euch die Hasegawa F/A-18F Super Hornet vor. Es handelt sich dabei um die buntlackierte CAG Maschine der VFA-2....

Moderatoren: AE
  1. #1 Holzy65, 07.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Hallo zusammen.

    Heute stelle ich Euch die Hasegawa F/A-18F Super Hornet vor. Es handelt sich dabei um die buntlackierte CAG Maschine der VFA-2. "Bounty Hunters"
    Nach der Rückkehr der "Bounty Hunters" von der Operation Iraqi Freedom. Wurde am 1.Juli 2003 die VF-2 in VFA-2 unbenannt. Und anschliessend begann die Umschulung von der F-14D Tomcat auf die F/A-18F Super Hornet. Am 6 Oktober 2003 kam die erste Super Hornet zur VFA-2. Ab dem Oktober 2004 waren Super Hornets der VFA-2, auf dem Flugzeugträger Abraham Lincoln stationiert.

    Beim Originalen Bausatz Decalbogen waren die weissen Flächen der Leitwerksmarkierung leider vergilbt.:mad: Daher kam ein Decalbogen von Superscale Decals (No.72-881) zum Einsatz. Mit dessen Hilfe liess sich dieselbe Maschine der VFA-2 bauen.
    Im Cockpit Bereich benutzte ich den Eduard Fotoätzbogen. Und zum Darstellen der hochgeklappten Flügel, verwendete ich das Wolfpack Design. F/A-18E/F Folding Wing Set. Dieses Set passt hervorragend und liess leicht anbringen. Es waren keine grossen Spachtel und Schleifarbeiten nötig.:TOP:
    Die Lackierung der Super Hornet erfolgte mit Gunze H-307 auf der Oberseite und H-308 auf der Unterseite. Anschliessend folgte das Washing mit schwarzbrauner Farbbrühe.
    Die Hasegawa Suber Hornet ist ein relativ einfach zu bauendes Modell.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Holzy65, 07.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Es handelt sich um die CAG Maschine der VFA-2 "Bounty Hunters"
    F/A-18F Bu No 165916
     

    Anhänge:

  4. #3 Holzy65, 07.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Das Wolfpack Design F/A-18E/F Folding Wing Set lässt sich gut verbauen.
    Die hochgeklappten Flügel und die Flabs hauchen dem Modell etwas Leben ein.
    :)
     

    Anhänge:

  5. #4 Holzy65, 07.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Der "CAG Bird" erkennt man an der besonderen Leitwerksmarkierung.
     

    Anhänge:

  6. #5 Holzy65, 07.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Die Super Hornet hat schon einige Stunden auf hoher See, in Wind und
    Salzgischt hinter sich.
    ;)
     

    Anhänge:

  7. #6 Holzy65, 07.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Das Cockpit, die Originalsitze und die Cockpithaube wurden mit dem Eduard Fotoätzbogen Detailliert.
     

    Anhänge:

  8. #7 Holzy65, 07.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Die Maschine trägt eine bunte Mischung an verschiedenen Waffen.
    Im Bausatz liegen nur jeweils zwei AIM-120 Amraam und AIM-9X Sidewinder bei.
    Die GBU-12 stammen von einer Academy F/A-18A und der Rest ist von einem
    Hasegawa Waffen Set.
     

    Anhänge:

  9. #8 Rocketboy, 07.03.2011
    Rocketboy

    Rocketboy Testpilot

    Dabei seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Raum Tübingen
    Schaut ja toll aus deine Hornisse.
    Ich muss ehrlich sagen inzwischen steh ich auf so "verdreckte" Maschinen aber hier ist es für meinen Geschmack fast etwas zu stark geraten aber sonst tolles Teil :TOP:
     
  10. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Ich find die Hornisse super - und die "Alterung" im Gegenteil realistisch und sogar zurückhaltend, aber ich bin ja auch nicht so der Spezialist für moderne Luftheuler.

    (aber die Kontrolle funktioniert, Holzy :)

    MfG Rolf
     
  11. #10 airframe, 07.03.2011
    airframe

    airframe Testpilot

    Dabei seit:
    27.12.2008
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    2.549
    Ort:
    .....
    Deine Hornet ist wirklich sehr schön geworden.:TOP:
    Ich finde, das die Alterung sehr realistisch wirkt.

    Das einzige, was mir nicht so gefällt, sind die Spalten vor den nozzles.
     
  12. #11 Diamond Cutter, 07.03.2011
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.286
    Zustimmungen:
    1.329
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Du sag mal, lieber Holzy - hast Du zufällig auch ein oder mehrere Bilder, wo man das Modell mal direkt von der Seite sieht?

    Gruß
    André
     
  13. #12 Motschke, 08.03.2011
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Göttingen
    Bounty Hunter for the win! :HOT: Gefällt mir richtig gut.

    Eine Sache, die du vielleicht ändern könntest (wenn du Lust dazu hast), wären die Adapter der AMRAAMs. Hasegawa hat in der Anleitung einen Fehler gemacht. Die Adapter, die man laut Anleitung verwenden soll (Teil N5), sind eigentlich für die AGM-88 HARM gedacht. Interessanterweise sind die korrekten Adapter sogar im Bausatz. Es sind die Teile Q9 und Q10, die in der Anleitung als nicht zu verwendende Teile deklariert werden.
     
  14. #13 F-14A TomCat, 08.03.2011
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.475
    Zustimmungen:
    2.064
    Ort:
    Hennef, NRW
    Sehr schönes Teil!
     
  15. #14 Augsburg Eagle, 08.03.2011
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.221
    Zustimmungen:
    36.650
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Hübsche Hornet. Ich finde, die Alterung hast du genau richtig getroffen.

    Gruß
    AE
     
  16. #15 Holzy65, 08.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Dankeschön an Alle. Es Freud mich sehr, das Euch die Super Hornet gefällt.:)

    @ André

    Habe Heute neue Fotos der Maschine gemacht. Von der Rechten und Linken Seite.

    @ Motschke

    Vielen Danke für Deinen Hinweis auf den Fehler mit dem Adapter.
    Da bin ich voll auf die Anleitung reingefallen.;) Ich werde die beiden Teile selbstverständlichen auswechseln.

    Gruß

    Romeo
     

    Anhänge:

  17. #16 Holzy65, 08.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    .......
     

    Anhänge:

  18. #17 Diamond Cutter, 08.03.2011
    Diamond Cutter

    Diamond Cutter Astronaut

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    3.286
    Zustimmungen:
    1.329
    Beruf:
    Eisenbahner
    Ort:
    Lugau, zwischen EDBI und EDCJ
    Okay Romeo, abgesehen von den bereits erwähnten Fehlerchen hab ich zwei, möglicherweise drei Sachen gefunden, die Du bei Deiner nächsten 'Super Hornet' vielleicht anders machen könntest, um noch näher ans Vorbild heranzukommen.

    Nr.1: die zusätzliche Positionslichter in den großen Verkleidungen der Querruder-Scharniere - vergleiche mal mit dem Original. Außerdem hast Du wohl die Farben vertauscht.
    Rot gehört nach backbord.

    Nr.2: was mir gleich aufgefallen ist - die Kabinenhaube ist anscheinend noch nicht weit genug geöffnet. Vergleiche mal mit diesem Bild hier .

    Möglicherweise täuscht aber die Perspektive.

    Das gilt auch für Nr.3 (wo ich mir am wenigsten sicher bin): speziell auf Bild #4 entsteht der Eindruck, die Hinterkante der Landeklappe wäre tiefer abgesenkt als die Unterkante des Rumpfes, was auch nicht richtig wäre - siehe hier.

    Übrigens hat unser guter Kai, genannt 'Bones', bei seinem 2008er Besuch auf der 'Abe' das Original photografiert, so dass man schön vergleichen kann.

    Gruß
    André
     
  19. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Den Spezialisten im FF entgeht doch Nichts :mad:
    Holzy - wenn Du willst, zeig ich Dir an den BMT wie man nie mehr vergisst, wo ROT ist :FFTeufel:

    MfG Rolf
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Viva Zapata, 08.03.2011
    Viva Zapata

    Viva Zapata Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2001
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    bei Stuttgart
    Schöne Hornet!
     
  22. #20 Holzy65, 08.03.2011
    Holzy65

    Holzy65 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.09.2006
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Wallis
    Hallo André

    Du hast in allen drei Punkten ohne wenn und aber völlig recht.

    1. Die Positionslichter sind Ganz an einem falschen Ort und die Farben sind vertauscht.

    2. Auch die Kabinenhaube sollte etwas weiter geöffnet sein.

    3. Die Hinterkante der Landeklappe auf der rechten Seite, ist da sächlich etwas tiefer abgesenkt als die Unterkante des Rumpfes.

    Ich werde versuchen die angesprochen Fehler zu beheben. Der Spalt vor den nozzles, die falschen Adapter und die drei von Dir erwähnten Mängel. Am schwersten wird wohl die Sache mit der Landeklappe zu beheben sein. Da das Resinteil mit Sekundenkleber befestigt worden ist.:?!

    Gruss
    Romeo
     
Moderatoren: AE
Thema:

F/A-18F Super Hornet VFA-2 "Bounty Hunters" (Hasegawa)

Die Seite wird geladen...

F/A-18F Super Hornet VFA-2 "Bounty Hunters" (Hasegawa) - Ähnliche Themen

  1. F/A-18F Super Hornet RAAF

    F/A-18F Super Hornet RAAF: Hallo zusammen. Ich möcht euch meine "Rhino" aus Down-under etwas näher vorstellen. Entstanden ist das Modell aus dem Hasegawa-Bausatz,...
  2. F/A-18F Superhornet "Victory204"

    F/A-18F Superhornet "Victory204": 1) Hasegawa's "LOW VIZ" Bausatz als Tanker Aircraft an Bord der Eisenhower
  3. Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rhino"

    Centennial Of Naval Aviation F/A-18F VFA-122 Digital Super Hornet - "The Blue Rhino": Zunöchst vielleicht mal noch vorher für die Reiskornhochkantspalter unter uns ein paar Bilder vom Original :tongue: :...
  4. F/A-18F Super Hornet, VFA-103 "Jolly Rogers"

    F/A-18F Super Hornet, VFA-103 "Jolly Rogers": Hallo zusammen Ich habe das herrliche Osterwetter dazu genutzt gleich mal ein paar Bilder meiner Super Hornet draußen im Freien zu machen. Es...
  5. 1/48 Hasegawa #7238 F/A-18F Super Hornet "Jolly Rogers"

    1/48 Hasegawa #7238 F/A-18F Super Hornet "Jolly Rogers": . Hallo alle zusammen. Je mehr ich mich im Rahmen der Vorstellung von Hasegawas 1/48 F/A-18F Super Hornet mit dem Bausatz und den diversen...