F4U-1 Corsair von Tamiya

Diskutiere F4U-1 Corsair von Tamiya im Props bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Das Modell ist nicht mehr taufrisch, aber jetzt habe ich endlich mal Bilder machen können. Dargestellt ist eine Maschine der VMF-124, die u.a....

Moderatoren: AE
  1. #1 bart II, 13.01.2015
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin
    Das Modell ist nicht mehr taufrisch, aber jetzt habe ich endlich mal Bilder machen können.

    Dargestellt ist eine Maschine der VMF-124, die u.a. von Lt. Kenneth A. Walsh geflogen wurde, operiert wurde von Landbasen.

    Anhänge:



    Die Fotos sind nicht optimal geworden, deshalb oben das unbearbeitete und unten das nachbearbeitete Bild. Nur so zum Vergleich, mit der Qualität muss ich und müsst Ihr leben:)

    Anhänge:

     
    Zimmo, diorama 73, MiG-Mech und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bart II, 13.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 13.01.2015
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin
    Gebaut wurde weitgehend aus dem Kasten. Neu habe ich nur die Auspuffrohre gemacht. Die Räder wurden zersägt und wieder zusammengeklebt, weil die Bausatzteile zu breit sind. Die Kanzel ist tiefgezogen. Und der Propeller muss angepasst werden, weil er sonst viel zu weit absteht. Wenn man nicht ein superdetailliertes Modell haben will, kann man Tamiyas Corsair locker aus dem Kasten bauen, finde ich.

    Anhänge:

     
    diorama 73 gefällt das.
  4. #3 bart II, 13.01.2015
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin
    Bei der Farbgebung habe ich mich an die Bauanleitung gehalten. Allerdings sollte die Tarnung ausgeblichen wirken. Und höchstwahrscheinlich trug die Maschine ursprünglich die älteren Hoheitszeichen auf sechs Positionen und wurde für die neuen Zeichen nicht extra neu lackiert, was ich bei der Farbgebung berücksichtigt habe. Etwas Diskussion zum Thema gibt es hier.

    Anhänge:

     
    Monitor und diorama 73 gefällt das.
  5. #4 bart II, 13.01.2015
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin
    Die Maschine besaß übrigens ein viertes MG pro Flügel, allerdings nur aufgemalt.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    Jörg II und diorama 73 gefällt das.
  6. #5 bart II, 13.01.2015
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin
    Für die Drähte habe ich Weichplatik aus einem alten Panzerbausatz von Tamiya genommen, das ist elastischer als normales Plastik, nur leider, führt der Hauptdraht ein zu wildes Eigenleben. Entweder habe ich schlecht gespannt oder das Material ist extrem temperaturempfindlich.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    diorama 73 gefällt das.
  7. #6 bart II, 13.01.2015
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin

    Anhänge:



    Anhänge:

     
    diorama 73 gefällt das.
  8. #7 bart II, 13.01.2015
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin
    Die Basis aus Resin stammt von Flying Fish Models.

    Anhänge:

     
    syrphus, diorama 73, A6Intruder und 2 anderen gefällt das.
  9. #8 Taylor Durbon, 14.01.2015
    Taylor Durbon

    Taylor Durbon Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    1.910
    Ort:
    Ettlingen,früher Rostock
    Also die Rauchspuren an den MG-Öffnungen find ich jetzt nicht so dolle, aber davon abgesehen ist das restliche Finish wirklich klasse. Wiedermal so ein verblichener Look wie schon bei deiner F6. Super wie du an den Flügelwurzeln die Grundierung durchbrechen läßt. Wirklich sehenswert. Diese Schmauchspuren passen da irgendwie gar nicht dazu. Als wenn die jemand anderes angebracht hätte :headscratch:. Sei 's drum. Alles in Allem wieder ein kleines Schmuckstück von dir. Gefällt!
     
  10. #9 A6Intruder, 14.01.2015
    A6Intruder

    A6Intruder Space Cadet

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    1.134
    Ort:
    Hannover
    Gefällt mir auch außerordentlich gut!!
    Beste Grüße
     
  11. #10 juergen.klueser, 14.01.2015
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.067
    Zustimmungen:
    937
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    einfach toll
     
  12. #11 F-14A TomCat, 14.01.2015
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.494
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Der Meinung schließe ich mich an!:TOP:
     
  13. #12 bart II, 14.01.2015
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin
    Über die Rauchspuren kann man streiten, hätten sicherlich kleiner ausfallen können. Grundsätzlich falsch habe ich sie aber nicht dargestellt, denke ich.
     
  14. #13 Taylor Durbon, 14.01.2015
    Taylor Durbon

    Taylor Durbon Astronaut

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    2.638
    Zustimmungen:
    1.910
    Ort:
    Ettlingen,früher Rostock
    Muß man aber nicht :wink:
     
  15. #14 Friedarrr, 18.01.2015
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.575
    Zustimmungen:
    1.661
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Klasse Modell, die einfarbige Oberflächentarnung wirkt nicht wie "totlackiert``.
     
  16. #15 mosquito, 18.01.2015
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.552
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Toll :TOP:
    Sehr schöner Anstrich den Du dem Modell verpasst hast.
    Ich hab den Vogel kürzlich auch gebaut, ein Bausatz der richtig Freude macht :)
     
  17. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.484
    Zustimmungen:
    7.391
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Bart!!

    Möchte mich meinen Vorschreibern anschließen. Du hast hier ein feines Modell gezaubert, gefällt mir sehr gut!!!:TOP:
    Vor allem möchte ich die gelungene Lackierung nochmal hervorheben. Wie Friedarr schon sagte, nicht übertrieben. Ich finde, Du hast hier eine sehr realistische Beanspruchung der Farboberfläche hinbekommen. Ein kleines, aber feines Detail ist die Antenne. Die "Spange"(?), an der sich Antennenkabel und Verbindung zum Rumpf (Funkgerät) treffen, ist ein tolles Detail, wie ich finde.....und das alles in 1:72!!!!
    Die Kordithspuren an den MGs hast Du schon richtig hinbekommen, sind halt etwas zu stark ausgefallen. Hier ein ein kleiner Tipp (so mache ich das zumindest immer): einfach etwas Pastellkreide aufbringen und dann mit einem weichen Pinsel in Flugrichtung nach hinten vorsichtig abziehen. Im ersten Moment sieht es zwar so aus, als ob keine sichtbaren Kreidepigmente hängengeblieben sind, aber wenn nachher die Mattlackversiegelung drauf ist, kann man die "Schmauchspuren" schön dezent erkennen.

    Grüßle
    Zimmo:rugby:
     
  18. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Hach - warum seh ich das erst jetzt :headscratch:

    Sehr schön, wie der leicht "abgeschossene" Finish realisiert ist :TOP: Und der Aufwand mit dem PSP bringt auch etwas !

    Schmauchspuren - Ansichtssache. Allerdings - so scharf abgegrenzt sind sie mir persönlich etwas zu "prominent". Aber wir waren damals ja alle nicht dabei...:wink:

    Rolf
     
  19. #18 bart II, 21.01.2015
    bart II

    bart II Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Berlin
    Ja, die Schmauchspuren, werde ich beim nächsten Mal sehr reflektiert angehen!

    @Zimmo
    Der vertikale Draht ist auf Stoss geklebt und die anderen Drahtdetails bestehen aus Farbe und dann kommt als Unsicherheitsfaktor das Spannen der verklebten Plasitkfäden dazu.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 klausvader, 22.01.2015
    klausvader

    klausvader Kunstflieger

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Burgthann
    Ja,Ja die Schmauchspuren. Schmauchspuren an den Tragflächen von Flugzeugen sind eine Erfindung des Modellbaus. Bei Tragflächenwaffen sind sie in dieser Art pysikalisch unmöglich. Ich habe auch noch kein Photo einer WK II Maschine mit derartigen "Schmauchspuren" gesehen. Der Pulverdampf wird auch beim Schuß mit hoher Geschwindigkeit nach vorne ausgestoßen und verteilt. Er fließt nicht nach hinten über die Fläche.

    Das Modell ist ansonsten sehr schön gebaut.

    Klaus
     
  22. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    Ja Klaus, spricht da ein glücklicher Fachmann, der noch nie Schmauchspuren entfernen durfte/musste?... :rolleyes:

    Je nach Mündung (mit oder ohne ohne Mündungsbremse) entsteht eine kugelförmige oder gerichtete "Schmauchwolke",
    von der eine progressiv verteilte Verschmutzung auf der Struktur abgelagert wird.

    Und weil das "atomisierte" Russteilchen sind, ist der Niederschlag auf der Struktur nie scharf begrenzt.
    Zimmo hat dazu einen schönen Tipp geliefert.

    Wer sich genauer informieren will - Wiki hilft sicher und sonst einfach viele entsprechende Bilder anschauen :wink:
    Rolf
     
Moderatoren: AE
Thema:

F4U-1 Corsair von Tamiya

Die Seite wird geladen...

F4U-1 Corsair von Tamiya - Ähnliche Themen

  1. Tamiya 1/32 Vought F4U-1 Corsair Daphne 'C'

    Tamiya 1/32 Vought F4U-1 Corsair Daphne 'C': Roll Out? So ein Modell wird natürlich im Bastelkeller fertig, deshalb die ersten Fotos vom Ort des Geschehens. An dem Modell habe ich mehr oder...
  2. F4U-1D Corsair

    F4U-1D Corsair: Guten Abend, nachdem ich vorhin meine Corsair fertig gestellt habe hier das erste Bild. Am Wochenende mache ich noch ein paar, wollte jetzt...
  3. Vought F4U-1D Corsair Trumpeter OOB 1/32

    Vought F4U-1D Corsair Trumpeter OOB 1/32: Nach mehrfachem Wunsch im Modellbaustammtisch gebe ich mir jetzt mal die Blöße und mache mein erstes Rollout hier im Flugzeugforum. Kurz zum...
  4. F4U-1D Corsair (Tamiya)

    F4U-1D Corsair (Tamiya): Hallo Heute präsentiere ich Euch eine F4U-1D Corsair von Tamiya. Beim Zusammenbau des Bausatzes gab es keine Schwierigkeiten. Die Passform...
  5. 1/72 F4U-1 'Corsair' – HobbyBoss

    1/72 F4U-1 'Corsair' – HobbyBoss: Hallo Modellbauer! Alle, die sich als Profis oder Fortgeschrittene betrachten, können (wenn sie möchten) das Lesen dieses Themas an dieser...