F6F Hellcate. 1:72

Diskutiere F6F Hellcate. 1:72 im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; F6F Hellcat. 1:72 Hallo Modellbaufreunde Es ist an der Zeit, dass ich mich an einem -für mich gewagterem- Projekt versuche. Es ist die F6F...

Moderatoren: AE
  1. #1 tarner, 07.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2006
    tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    F6F Hellcat. 1:72

    Hallo Modellbaufreunde

    Es ist an der Zeit, dass ich mich an einem -für mich gewagterem- Projekt
    versuche. Es ist die F6F Hellcat, 1:72 von Revell. Im Vorfeld begann ich
    zunächst intensiv zu recherchieren. Ich kaufte mir zwei tolle Bücher,
    anhand derer ich viele Details des Fliegers sehe. Viele dieser Details möchte
    ich am Modell umsetzen. Und vieles davon wird für mich Neuland sein.
    Feedbacks und Hilfe ist jederzeit ausdrücklich herzlich willkommen! :)


    Beginnen wir mit der Recherche. Dieser Flieger soll's werden:
     

    Anhänge:

    • 000-a.jpg
      Dateigröße:
      32,2 KB
      Aufrufe:
      332
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Die beiden Bücher zeigen eine Vielzahl an tollen Details. Ich habe auch im
    Internet intensiv recherchiert und um die 50 Bilder heruntergeladen. Sie zeigen
    die Höllenkatze jedoch meistens im Ganzen und man erkennt nicht viele
    Details. Da kommen die beiden Bücher gerade recht :) Dieses Wochenende
    ist bei uns in der Region eine Modellbauaustellung. Und hier habe ich die
    Bücher und einige andere Zurüstteile erstanden.
     

    Anhänge:

    • 000.jpg
      Dateigröße:
      58,8 KB
      Aufrufe:
      343
  4. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Schon als ich den Bausatz auspackte und inspizierte wurde mir schnell klar,
    dass ich bei diesem Modell etwas stärkeres Geschütz auffahren möchte.
    Ich entschloss mich Zubehörteile aus Resin zu kaufen. Wie kann es anders
    sein: Man erkennt sofort den Unterschied zwischen dem Revell-Bausatz
    und dem Resin.
     

    Anhänge:

    • 002.jpg
      Dateigröße:
      26,3 KB
      Aufrufe:
      331
  5. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Der Vergleich eines Original-Cockpits und dem Resin-Cockpit. Man erkennt
    auch hier einige Unterschiede. Allerdings kann ich gut damit leben. Am Schluss
    sieht man eh leider nicht mehr viel vom Cockpit. Aber für mich ist die
    Erfahrung wichtig, mit solchen Teilen mal anzufangen.
     

    Anhänge:

    • 001.jpg
      Dateigröße:
      45,7 KB
      Aufrufe:
      341
  6. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Zwei weitere schöne Details des Cockpits. Auch sie sind gut detailliert
    widergegeben im Vergleich mit den Originalbildern. Als nächstes folgt die
    Bemalung des Cockpits. Ich hoffe, es findet Interesse bei euch. Und wie
    gesagt: Jede Hilfe ist herzlich willkommen! :)
     

    Anhänge:

    • 003.jpg
      Dateigröße:
      45,8 KB
      Aufrufe:
      339
  7. #6 Friedarrr, 07.10.2006
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Tarner, da hast Du endlich mal ein richtiges Flugzeug ausgesucht!:TOP:

    Auch wenn ich mich gerade mit den WWII US Navymühlen nicht auskenne (obwohl sie mir sehr gefallen) würde ich dir raten zur Bemalung nicht nur die Profilzeichnung zur Rate zu ziehen!!
    Besser sind Immer Originalfotos von der zu bauenden Maschine!!
     
  8. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    @Friedarrr

    Das werde ich machen. Die Originalfotos sind sehr aufschlussreich!

    --------------

    Weiter geht's. Das fertig bemalte Cockpit. In Wahrheit sieht es schon
    besser aus, als auf dem Bild (es ist stark vergrössert). Leider hatte ich keine
    so kleinen Decals für die Instrumente. Ich tröste mich ausnahmsweise damit,
    dass man später eh kaum noch richtig etwas davon sehen wird.
     

    Anhänge:

    • 004.jpg
      Dateigröße:
      32,6 KB
      Aufrufe:
      319
  9. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Linke Innenseite des Cockpits. Das umrandete Fenster habe ich
    ausgeschnitten. Im Bausatz gemäss Bauanleitung ist dies nicht angegeben.
    Aber auf den Originalfotos sieht man, dass da ein Fenster ist.
     

    Anhänge:

    • 008.jpg
      Dateigröße:
      38,5 KB
      Aufrufe:
      315
  10. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Rechte Seite. Hier ist das Fenster noch nicht ausgeschnitten. Werde ich
    aber noch tun. Das Bemalen des Resin-Cockpits habe ich wie folgt gemacht:
    Grundiert mit Tamiya Farben 'gelb grün' gemischt mit schwarz (damit es einen
    dunkleren Farbton ergibt). Die Fotos geben nicht die richtige Farbe wider.

    Nach dem Trocknen habe ich es trockengemalt (grau) und leicht gealtert (mit
    trockener Pastellkreide schwarz). Die Knöpfe, Hebel und Kabel habe ich mit
    einem Zahnstocher gemalt.
     

    Anhänge:

    • 009.jpg
      Dateigröße:
      42,9 KB
      Aufrufe:
      310
  11. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Der Sitz. Schade, dass die Farben nicht gut sind auf dem Bild. In Echt
    sieht es viel besser aus.
     

    Anhänge:

    • 005.jpg
      Dateigröße:
      35,2 KB
      Aufrufe:
      307
  12. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Hier das fast fertige Cockpit. Das Einpassen in den Rumpf erforderte eine
    menge Schleifarbeit!
     

    Anhänge:

    • 007.jpg
      Dateigröße:
      36,5 KB
      Aufrufe:
      206
  13. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Mehrmals habe ich im 'trockenen' Zustand Passproben gemacht. Eine
    Abweichung besteht. Das 'HUD' passt nicht exakt in die dafür vorgesehene
    Position.
     

    Anhänge:

    • 010.jpg
      Dateigröße:
      31,1 KB
      Aufrufe:
      209
  14. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Blick von oben ins Cockpit. Hier sieht man genau die Differenz zwischen
    Originalbausatz und dem Resin-Cockpit. Irgendwie werd' ich das schon
    noch schaffen. Ich frage mich, ob diese Abdeckung gemäss Revell überhaupt
    richtig ist? Ich muss die Originalbilder studieren... :)
     

    Anhänge:

    • 011.jpg
      Dateigröße:
      35,2 KB
      Aufrufe:
      205
  15. #14 ayrtonsenna594, 07.10.2006
    ayrtonsenna594

    ayrtonsenna594 Astronaut

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    4.258
    Zustimmungen:
    11.115
    Beruf:
    Kaufmann im EH für Künstler- und Zeichenbedarf
    Ort:
    Berlin
    HUD :?!
     
  16. #15 ...starfire, 07.10.2006
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Vermutlich das "Gunsight".
     
  17. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Genau, 'Gunsight'. Sorry für den Fehler :red:
     
  18. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Die im Bausatz beigefügten Absaug(ventilator?)rohre gefallen mir überhaupt
    nicht. Ich beschloss was eigenes zu bauen. Ich nahm folgendes:
    20mm Flakfeuerpatronen von 'Mission Models'. Sie waren viel zu lang.
    Also leimte ich sie auf Plasikkarte, damit ich die kleinen Fuseldinger problemlos
    an der richtigen Stelle leimen konnte. Mit meinem Superkleber war das alles
    schon nach wenigen Minuten trocken und ich konnte den Überschuss mit
    einer Schneidezange abschneiden.
     

    Anhänge:

    • 012.jpg
      Dateigröße:
      22,2 KB
      Aufrufe:
      192
  19. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Das ganze sieht dann so aus:
     

    Anhänge:

    • 013.jpg
      Dateigröße:
      24,6 KB
      Aufrufe:
      193
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Chemo3012, 07.10.2006
    Chemo3012

    Chemo3012 Testpilot

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Mädchen für Alles
    Ort:
    Könnern
    Man, man, man, der Onkel Tarner legt ja jetzt richtig los, Bauberichte ohne Ende. :TD:

    Erstmal Dicke Hummel als Fleißabzeichen. :TOP:

    Sag mal bei der F6F-3 Version mußt du doch auch das Canopy ändern oder hast du auch was extra geholt, bei Revell ist ja nur das 5er drin. ;)

    Warum machst du eigentlich keinen aktuellen Baubericht, denn wenn ich das richtig sehe, wurden ja alle Fliecher schon gebaut, vielleicht könnte man eventuellen Fehlern zuvorkommen, wenn welche auftreten.

    Wäre ja schade, wenn man erst danach ein Manko aufdeckt und es nicht mehr ändern kann. :)

    Ansonsten, weiter so fleißig. ;) :TOP:
     
  22. #20 tarner, 08.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2006
    tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Super Hinweis, danke! Ich bin nicht auf die Idee gekommen, dies zu
    überprüfen! Es stimmt, im Bausatz ist der 5er drin. Also, das nenn ich schon
    einen kleinen Hacker des Herstellers :) Ich werd' heute nochmal zur
    Ausstellung gehen, die bei uns in der Nähe ist. Vielleicht haben die was
    an Lager.




    Wenn ich dich recht verstehe, glaubst du, dass der Flieger schon
    zusammengebaut ist? Nee, nee. Der wird derzeit in Echtzeit gebaut :)

    Nochmals danke für den wertvollen Hinweis!
     
Moderatoren: AE
Thema:

F6F Hellcate. 1:72