Fahrwerk Ju-88 A-1, Revell, 1/32

Diskutiere Fahrwerk Ju-88 A-1, Revell, 1/32 im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Ok, da ich hierzu schon einige Kommentare gehört habe, normalerweise aber gerne fundierte Aussagen als Basis nutzen möchte, hier meine Frage. 1.)...

Moderatoren: AE
  1. #1 Scale72, 04.10.2010
    Scale72

    Scale72 Guest

    Ok, da ich hierzu schon einige Kommentare gehört habe, normalerweise aber gerne fundierte Aussagen als Basis nutzen möchte, hier meine Frage.

    1.) Das Fahrwerk der Ju-88 A1 von Revell ist angeblich zu lang, weil in ausgefahrenem (entlasteten) Zustand gegossen.

    Was ist dran? Wenn es zutrifft, gibt es Ersatz? (evl. Scale Aircraft Designs)?
    Oder kann dies ohne großen Aufwand behoben werden?

    2.) Die im Bausatz enthaltenen Räder der A-1..... können die für eine G-1 verwendet werden? Oder sind die G-1 Räder gänzlich anders????

    Ich bin kein Experte für die Ju-88 und habe auch nicht wirklich Literatur zu Hause (Zeichnungen). Der Bausatz liegt nur hier wegen AIMS Resins' Ju-88 G-1 Conversion......

    Bin für jede Info dankbar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Hallo Tim,
    schick doch mal meinem Freund und FF-User "Uwe" mal eine PN, er hat letzte Woche gerade seinen Ju-88 im RollOut vorgstellt.
    Er hilft dir bestimmt weiter.
    Gruss Mike
     
  4. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    und der ultimative Fachmann wäre sicher Peter Achs hier im FF .....


    und danke für die Bilder von den Basler Modellbautagen. Ich habe leider aus verschiedenen Gründen mal nicht fotografiert und hoffe auf weitere Beiträge von anderen Besuchern.

    MfG popeye
     
  5. #4 Friedarrr, 05.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2010
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.603
    Zustimmungen:
    1.708
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Nicht alle kennen den Bausatz...! Von daher lieber Tim, mach doch mal ein Bild. Und man bedenke, es gibt beladene Maschinen, betankte Maschinen, Maschinen mit zu wenige Fülldruck in den Federbeinen und eben auch immer das Gegenteil!
    Zumindest nach den Fahrwerkscheren ist beim Bausatz kein entlasteter Zustand zu erkennen.
    Die Räder/Felgen sind in der Regel gleichgeblieben, aber z.B. die R1 in Hendon scheint da eine Ausnahme zu machen (aber ist auch eine Museumsmaschine...?).

    Und weil du gerne Zurüstteile magst...http://www.aimsmodels.co.uk/html/1_32_ju_88_g-6.html oder schon bekannt?
     
  6. #5 Scale72, 05.10.2010
    Scale72

    Scale72 Guest

    Siescher, Siescher...... :p

    Liegt auch noch zu Hause, ebenso wie die Teile für eine Ju-88 C-2/4/6

    Und wenn der gute Pastor meinen größten Wunsch erfüllt, dann macht er wirklich auch noch einen Ju-188 Umbausatz..... :HOT:

    Danke für die Info.
    Peter Achs hat mir geantwortet und auf seinen Baubericht verwiesen.
    Das FF ist und bleibt einsame Spitze wenn es um Informations-Transfer geht :TOP:
     
  7. #6 Junkers-Peter, 05.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2010
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1.489
    :?! Öhm. Geantwortet? Baubericht? Habe ich ein zweites Ich? Also von mir kam nichts.

    Viele Grüße
    Peter
     
  8. #7 Scale72, 05.10.2010
    Scale72

    Scale72 Guest

    Ups, mea culpa. Da hab ich dich verwechselt. Bekam Antwort von jemandem der mir als Kontakt empfohlen wurde.
    Sorry für die Verwechslung :red:
     
  9. Uwe

    Uwe Testpilot

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    784
    Beruf:
    noch Eisenbahner
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Hallo Tim, da hab ich ja Eulen nach Athen getragen. Die Anfrage ist bei mir gelandet und ich hatte Dir empfohlen einen neuen Thread aufzumachen. Dabei gibs den ja schon. Hoffe Dir trotzdem geholfen zu haben und erwarte mit Spannung Deinen Baubericht.

    Gruß Uwe
     
  10. Uwe

    Uwe Testpilot

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    784
    Beruf:
    noch Eisenbahner
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Platz. Schaue leider viel zu wenig bei den Kleinen (1:72) vorbei.

    Gruß Uwe
     
  11. #10 Scale72, 14.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.10.2010
    Scale72

    Scale72 Guest

    Danke für die Infos! :TOP:
    ich werde mir auch mal die neuen Fahrwerksbeine von Scale Aircraft Conversions zulegen. Mal sehen ob die evtl. schon korrigiert sind.

    @Uwe, Sorry da muss ich Dich enttäuschen, ich mache keine Bauberichte. Ich bin ehrlich, ich habe ich einfach keine Lust während des Baus Bilder zu machen und Texte zu schreiben (Habs zwei mal versucht und habe mittendrin die Lust am Baubericht schreiben verloren.... ;) ). Wenn die Maschine irgendwann fertig ist, mach ich evtl. einen Roll-Out
    Ich habe auch schon so eine Idee und sage mal <RAF-Woodbridge>
     
  12. #11 Bernie1962, 20.10.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Auf Nachfrage hat mir John bestätigt, dass er derzeit an einem 188er-Set arbeitet.
     
  13. #12 Scale72, 20.10.2010
    Scale72

    Scale72 Guest

    :TD: :HOT: :D
     
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Der Lingener, 20.10.2010
    Der Lingener

    Der Lingener Testpilot

    Dabei seit:
    13.10.2009
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Lingen / Emsland
    Das wäre dann ja, als Basis die Revell Ju88A-1 vorausgesetzt, ein recht umfangreicher Umbausatz - ähnlich wie bei der G-6!
    Da kann man nur hoffen, dass man in Bünde das Potential ihrer Ju 88 noch lange nicht erkennen wird, sonst wären solche Umbausätze bald Ladenhüter...
    Danke für die Info!

    Michael
     
  16. #14 Bernie1962, 21.10.2010
    Bernie1962

    Bernie1962 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Projektcontroller
    Ort:
    on approach FRA
    Hallo Michael,
    gern geschehen mit der Info. Gehört sich doch unter Modellbauern so. ;)
    Und recht hast Du, sowohl mit dem Umfang der Umbauarbeiten als auch mit Revell. :D
    Der 188er Kanzel dürfte die Bugsektion bis zu den Tragflächenholmen zum Opfer fallen. Bin schon mächtig auf das Ergebnis aus UK gespannt.

    Gruß
    Bernd
     
Moderatoren: AE
Thema: Fahrwerk Ju-88 A-1, Revell, 1/32
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ju 88 aims

Die Seite wird geladen...

Fahrwerk Ju-88 A-1, Revell, 1/32 - Ähnliche Themen

  1. Bf 109 G-5 bis K Fahrwerksbeine

    Bf 109 G-5 bis K Fahrwerksbeine: Ich denke, dies ist der angemessene Ort, der Stammtisch ist zu kurzlebig, die anderen Kats treffen es nicht genau. Alles 1/48, von links nach...
  2. Yak-28 Farben Cockpit/Fahrwerk

    Yak-28 Farben Cockpit/Fahrwerk: Eine Frage an unsere Experten für russische Flugzeuge: Stimmen die Farbangaben in der Bauanleitung der Yak-28 von Bobcat? Sie geben für das...
  3. Su 27 SM Fahrwerksschächte Farbe?

    Su 27 SM Fahrwerksschächte Farbe?: Guten Abend zusammen, kann mir jemand sagen, was für eine Farbe ich für die Fahrwerksschächte der Su 27 SM nehmen muss? Akan Farben habe ich mir...
  4. Maximale Höhe und Geschwindigkeit mit ausgefahrenem Fahrwerk

    Maximale Höhe und Geschwindigkeit mit ausgefahrenem Fahrwerk: Heute Nachmittag konnte ein Flugzeug der Edelweiss nach dem Start in Zürich das Fahrwerk nicht einfahren und kreiste anschliessend knapp 2 Stunden...
  5. Indien: A320 Crew vergass Fahrwerk einzufahren

    Indien: A320 Crew vergass Fahrwerk einzufahren: Nach dem Start wurde vergessen, das Fahrwerk einzufahren. Auch die geringe Steigleistung und das Nichterreichen der Reiseflughöhe war der Crew...