Feine Risse in der Cockpitverglasung - Teile unbrauchbar?

Diskutiere Feine Risse in der Cockpitverglasung - Teile unbrauchbar? im Tips &Tricks allgemein Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo, habe gerade bei einem Bausatz gemerkt, dass das Fronteil der Cockpitverglasung viele kleine Risse aufweist. Gibt es da noch Möglichkeiten...

Moderatoren: AE
  1. #1 papillon, 03.11.2011
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Hallo, habe gerade bei einem Bausatz gemerkt, dass das Fronteil der Cockpitverglasung viele kleine Risse aufweist. Gibt es da noch Möglichkeiten das Teil zu retten?
    Ist von einem Hasegawa-Bausatz und ich fürchte so einfach keinen Erssatz zu bekommen. :FFCry:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Nein ! Diese Spannungsrisse ziehen sich durch den ganzen Plastik.

    Wenn Du einen Bekannten in Japan hast, dann kann der mit dem "Bestellslip" aus der Bauanleitung und einer kleinen Entschädigung das Teil nachbestellen.

    Sonst bleibt nur Suche in Foren oder selbst ziehen.
     
  4. #3 Wolfgang Henrich, 04.11.2011
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    Wenn die Risse bis zur Oberfläche sind, kann es manchmal helfen die Risse zumindest optisch zu reduzieren wenn man die Kanzel in Future taucht.
     
  5. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    806
    Ort:
    Im Norden
    Für Ersatz ist die Firma Faller zuständig, da diese der Importeur für Hasegawa ist. Wenn der Bausatz relativ aktuell ist, dann sollte ein Ersatz problemlos (und meist kostenfrei) möglich sein.



     
  6. #5 fkloppi, 05.11.2011
    fkloppi

    fkloppi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    190
    Ort:
    Bad Zwischenahn
    Versuch doch mal,die Verglasung in "Future" oder "Glänzer" zu tauchen.Hatte das Problem auch schon mal.Nach dem trocknen sah die Canopy wie neu aus.

    Gruss fkloppi
     
Moderatoren: AE
Thema:

Feine Risse in der Cockpitverglasung - Teile unbrauchbar?

Die Seite wird geladen...

Feine Risse in der Cockpitverglasung - Teile unbrauchbar? - Ähnliche Themen

  1. Vacukanzeln (1/48) richig trennen und verfeinern - aber wie?

    Vacukanzeln (1/48) richig trennen und verfeinern - aber wie?: Bei meinem aktuellen Projekt He 112 (1/48) stelle ich mich irgendwie dumm an :FFEEK: Wie werden von Euch solche Kabinenteile verfeinert und mit...
  2. Mig-29 UB Revell OOB und etwas selbst Verfeinerungen

    Mig-29 UB Revell OOB und etwas selbst Verfeinerungen: Hallo Zusammen Vor einigen Tagen habe ich diese Mig-29 UB angefangen, ich weiß sie ist nicht gerade Formtreu :headscratch:aber für mich Ok....
  3. Feines Gaze zur Gitterdarstellung

    Feines Gaze zur Gitterdarstellung: Ein Arbeitskollege hat mir diesen Teebeutel geschenkt, wobei ich erstmal die Absicht hinterfragte? Aber er schmeckte wirklich sehr lecker, so wie...
  4. Feine Dreckspuren/fahnen

    Feine Dreckspuren/fahnen: Juten Tach, ich hab da mal ne Frage: Was benutzt ihr eigentlich, um feine Dreckfahnen, wie sie z.Bsp. am Seitenleitwerk in Höhe der Scharniere...
  5. Erfahrungen zu feinen Farbübergängen mit Revell Aqua Color

    Erfahrungen zu feinen Farbübergängen mit Revell Aqua Color: Ich habe mir vor ein paar Tagen Revell Aqua Colors (seidenmatt) zugelegt, meine bisherige Erfahrung bezieht sich auf Revell und Humbrol Email. Ich...