FFA P-16 --- S&M Models 1/72

Diskutiere FFA P-16 --- S&M Models 1/72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; 2014..... Wird die Schweizer Luftwaffe ihr 100jähriges Bestehen feiern. Grund genug, um sich dem Thema auch seitens Modellbau zu widmen. Und da...

Moderatoren: AE
  1. #1 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    2014..... Wird die Schweizer Luftwaffe ihr 100jähriges Bestehen feiern.
    Grund genug, um sich dem Thema auch seitens Modellbau zu widmen. Und da ich 1-5 Modelle pro Jahr baue... :FFTeufel: muss ich wohl schon jetzt damit anfangen!

    Da ich eine kleine Schwäche für Prototypen, X-Planes und what-if Modelle habe, kam mir der Bausatz des P-16 wie gelegen.

    Zum Original:

    Die FFA P-16 ist ein Mitte der 1950er-Jahre in der Schweiz entwickeltes und gebautes strahlgetriebenes Erdkampfflugzeug, das jedoch letztlich nicht bei der schweizerischen Flugwaffe eingeführt wurde.

    Die P-16 war nach der N-20 der zweite Versuch der Schweiz, ein eigenes Kampfflugzeug zu entwickeln, zu bauen und es in den eigenen Luftstreitkräften in Dienst zu stellen. Die Maschine ist als ein freitragender Tiefdecker in Ganzmetallbauweise ausgelegt, erreichte im Stechflug Überschallgeschwindigkeit und benötigte wegen der erstmaligen Verwendung von Krügerklappen (Slats) äusserst kurze Start- und Landebahnen. Mit dem Einsatz von Bremsschirm, Radbremsen und Bremsklappen kam die P-16 mit einer Landebahn von nur 330 m aus, was damals Weltrekord für ein Flugzeug dieser Grösse war. Da das Fahrwerk über sechs Räder verfügte, war die P-16 in der Lage, auf Graspisten zu starten und zu landen.

    Ein Weiterleben des Entwurfs fand in den frühen Versionen des Geschäftsreiseflugzeugs Learjet statt – deren Tragflächen wurden modifiziert von der P-16 übernommen.

    (Quelle: Wiki)

    Und zum Bausatz:

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Ein Blick in die Kiste:
    Ca. 40 sauber abgegossene Resin-Teile

    Anhänge:

     
  4. #3 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Etwas näher an den Flügel

    Anhänge:

     
  5. #4 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Rumpf - vorne
    Die Teile sind frei von jeglichen Luftbläschen (nicht à la Anigrand....) und die Gravuren sind relativ fein, aber dennoch tief genug, um ein polieren der gesamten Oberfläche zu überstehen.

    Anhänge:

     
  6. #5 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Rumpf - hinten
    Wie gesagt, ist die Oberfläche ein wenig rauh. Das lässt sich jedoch rasch beheben.
    Die Details der Luftbremsen sind i. O. und sauber gegossen.

    Anhänge:

     
  7. #6 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Die übrigen (Klein-) Teile machen einen recht guten Eindruck. Schleudersitz ist sehr gut, Klappen und Fahrwerk auch. Einzig die Räder lassen zu wünschen übrig...
    Aber ev. gibts da ein paar Ersatzteile aus der Restekiste.
    Beim Bogen handelt es sich um ALPS-gedruckte Decals. MC-one war der Lieferant und da kann ich schon jetzt sagen, dass es sich um Top-Qualität handelt, da ich bereits das Vergnügen hatte, mit solchen Decals zu arbeiten.

    Anhänge:

     
  8. #7 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Zur Auswahl stehen alle Versionen der P-16 zur Verfügung:

    J-3001
    J-3002
    J-3003
    J-3004 (alias X-HB-VAC)
    X-HB-VAC
    X-HB-VAD (alias J-3005)

    Einzig die Nose-Art der X-HB-VAC im Tarnkleid ist nicht vorhanden.

    Im Verlauf des BB werde ich noch auf die verschiedenen Varianten und Unterschiede eingehen. U.a. ist das Buch "P-16 prototypes suisses d'avions à réaction" sehr aufschlussreich. (aber leider nur in franz. Sprache erhätlich und schon vergriffen... :rolleyes:)

    Anhänge:

     
  9. #8 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Vacu Form Canopy.... da graut's mir schon....
    Aber ich weiss schon bei wem ich da Rat holen muss (gell Popeye.... :wink:)

    Anhänge:

     
  10. #9 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Und noch die Anleitung... Sehr einfach gehalten. Es braucht wohl auch nicht mehr :)

    So, das wärs mal fürs erste. Ich hol jetzt meine Maske heraus und lege mit dem Schleifen los. (Meine Lieblingsarbeit :wink:)

    Gruss

    Benoît

    Anhänge:

     
  11. #10 Chickasaw, 04.08.2012
    Chickasaw

    Chickasaw Space Cadet

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    98
    In Sachen Literatur kann ich Dir vllt. noch einen Tipp geben. Vllt. deshalb, weil ich nicht weiß, wo Du das Buch auf die Schnelle herbekommst.

    "Das Schweizer Düsenflugzeug P-16" von Hanspeter Strehler ist auf deutsch; Erstauflage im Eigenverlag hieß noch "Der Schweizer P-16".
     
  12. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Schön zu sehen, daß es von der P-16 auch einen ansprechenden Bausatz gibt.
    Den BB werde ich mit Spannung verfolgen.
    Na dann schon mal viel Spass beim Schleifen.....:rolleyes:
    Gruss Mike

    PS. Wo bewegt sich der Bausatz den preislich?
     
  13. #12 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Kleines Update:

    Rumpfhälften, div. Cockpitteile, ein Flügel und Lufteinlass wurden schon mal angeschliffen und angepasst.
    Die Passgenauigkeit ist überraschend gut und bisher bin ich auf keine "verzogene" Teile gestossen.
    Bzgl. Passgenauigkeit; da könnten sich ein paar grosse Hersteller sogar ein Beispiel daran nehmen.
    Im Vergleich zu Anigrand oder Sharkit, ist dieser Bausatz um Welten besser. Bisher kann ich S&M Models nur loben. Saubere Arbeit.

    Einzig die Kanonenmündungen (Symmetrie) scheinen mir da nicht ganz zu stimmen. Aber ich müsste das noch auf einem Originalbild abklären. Würd mich aber sehr verwundern, wenn die Kanonen nicht symmetrisch eingebaut wurden.

    @ MikeKo:

    Der Bausatz kostet ca. 58Euro (70CHF oder 45£)
    Nicht ganz billig, aber dennoch billiger als einige der letzten Anigrand Modelle und bisher ist das für mich der beste Resin Bausatz überhaupt.
    Der Bausatz ist bei Hannants oder GDKits erhältlich

    Anhänge:


    Anhänge:

     
  14. #13 bearmatt, 04.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    @ Chickasaw:

    Danke für den Tipp. Bin mir nicht ganz sicher, ob ich die erste Ausgabe dieses Buchs bei mir habe. Damals hatte ich es im Museum in Dübendorf oder im Verkehrshaus in Luzern erstanden.
    Nun habe ich Gelegenheit dieses kleine Buch "auszugraben" und es im Detail zu lesen :rolleyes:
     
  15. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    nahhhhh - Du bist mir noch ein Schlawiner ! Still und heimlich hier im FF und keinen Mucks in der heimischen Internet-Präsenz :confused:

    Das Buch von Strehler ist ausführlich und fundiert - empfehlenswert für Interessierte, sofern noch erhältlich.

    Ausserdem wäre da noch eine CD ....
    Neuerscheinungen

    Dann viel Spass und Erfolg

    MfG Rolf
     
  16. #15 mosquito, 05.08.2012
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Seeeehr intressantes Projekt!! :TD:

    Da lass ich meinen P-16 doch erstmal in der Schachtel und schau mal Dir über die Schulter was da so auf einem zukommt :wink:
     
  17. #16 juergen.klueser, 05.08.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Da bin ich doch auch gleich dabei :)
     
  18. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    441
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Benoit…:)
    Was geht ab, Mit dem Bausatz…? Sei nicht so,:rolleyes: Komm Zeig uns was.:congratulatory:

    MfG Georg.
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 bearmatt, 24.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    Im Moment ging gar nichts mehr. Hatte ein paar Tage frei und wollte eigentlich meinen zweiten YF-16 Proto fertigstellen.
    Aber meistens kommts ja eh ganz anders als man denkt... Werde ein paar Bilder vom "Desaster" im Stammtisch-Fred laden.... :mad:

    Zwischendurch habe ich mich mit Lektüre beschäftigt und ein bisschen mehr "Fachwissen" gesammelt.

    Das wär also noch eine dritte Referenz zum Thema (resp. vierte, wenn man die CD auch dazu zählt)

    Anhänge:



    Sehr interessantes Buch mit viel Hintergrundinformationen. Ebenfalls viel Infos zu den Sulzer und Escher-Wyss Triebwerke.
     
  21. #19 bearmatt, 24.08.2012
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    784
    Ort:
    Alpenrepublik
    @ Rolf,

    Das ipms.ch Forum erhält auch noch "Futter". Aber alles zu seiner Zeit....hehe :TD:
     
Moderatoren: AE
Thema: FFA P-16 --- S&M Models 1/72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kampfflugzeug p 16 bausatz

Die Seite wird geladen...

FFA P-16 --- S&M Models 1/72 - Ähnliche Themen

  1. 02. September 1955 - Absturz P-16 in See - Bergungsgeschichte

    02. September 1955 - Absturz P-16 in See - Bergungsgeschichte: Die Bergung des abgestürzten Kampfjets erfolgte am 2. September 1955 Vier Monate nach dem Erstflug stürzte die Schweizer Eigenentwicklung eines...
  2. P-16 und N-20

    P-16 und N-20: Hallo Leutz Ich habe heute im neuen Cockpit gelesen, dass das Fliegermuseum Dübendorf eine riesige neue Halle gebaut hat. Dabei mussten...
  3. 1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force)

    1/72 RS Models P-400 Airacobra I (Soviet Air Force): Hallo liebes Forum, das hier ist RS Models' 1/72 Airacobra I, Exportbezeichnung P-400. Die Baureihe ist ident mit der P-39D Serie. Ich habe diesen...
  4. Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32

    Saab J-29B Tunnan, Tigger Models, 1/32: Es war ein wunderschöner Tag im schwedischen Karlsborg. Die Saab J-29B der F6 Flygflottilj war für den Start mit Starthilfsraketen ausgestattet...
  5. 1:32 HK Models Gloster Meteor Mk. III

    1:32 HK Models Gloster Meteor Mk. III: Die späten Gloster Meteor der Serie Mk. III /F.3 erhielten die stärkeren Derwent Triebwerke durch deren Einbau sich die Triebwerksgondeln...