FIAT G.91 T/3 Umbau aus REVELL 1/72

Diskutiere FIAT G.91 T/3 Umbau aus REVELL 1/72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo G.91-Freunde, kommen wir nun zur letzten der drei "Gina"-Schwestern. Zum Revell- (und Classic-Plane-) Bausatz schaut Ihr hier:...

Moderatoren: AE
  1. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Hallo G.91-Freunde, kommen wir nun zur letzten der drei "Gina"-Schwestern.
    Zum Revell- (und Classic-Plane-) Bausatz schaut Ihr hier: http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=7974&referrerid=13964 . Unterschied dazu, mein Bausatz hat gelben Kunststoff. Und an @dg1000flyer herzlichen Dank für das Bereitstellen des Kits.

    Vorneweg möchte ich sagen, dass ich als Grundlage leider keine genaue Maßstabszeichnung habe, und dass ich so viel wie möglich vom ursprünglichen Revell-Bausatz verarbeiten möchte.

    Auf dem Bild ist oben der (für mich nicht verwendbare) Rumpf von Classic-Plane, darunter der vom Revell-Bausatz.
    Als Anhaltspunkt die Zeichnung aus dem F-40-Heft.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Man könnte nun denken: "Naja, das ist ja nicht schwer. Einfach hinterm Cockpit einen Schnitt, zusammenkleben und fertig!" Leider ist das nicht so, da auch die Positionen der Fahrwerke sich verändert haben.
    Nach geschwungener Säge und Zusammenstückeln sieht das Ganze dann so aus. Ich schrieb ja schon, dass ich so viel wie möglich vom Revell-Kit benutzen möchte, da die Bauteile gut zu verwenden sind. Dem Entsprechend blieb vom Classic-Plane-Abguss nur die Rumpfverlängerung (helles Resin) übrig. Am Original beträgt die Verlängerung zur Aufnahme des zweiten Cockpits 1,41m.
     

    Anhänge:

  4. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Der Vergleich zeigt, dass der neue Rumpf ca. 1,96cm länger ist.
    Die durch das Zersägen entstandenen "Löcher" an der Unterseite habe ich mit dünnen Kunststoffstreifen hinterklebt. Auch das Seitenleitwerk musste im Original um 25cm vergrößert werden, um die Längsstabilität im Flug zu gewährleisten. So setzte ich am Modell einen ca. 3,4mm breiten Streifen ein:rolleyes:
     

    Anhänge:

  5. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Legt man nun das R/3 bzw. R/4-Seitenleitwerk auf das der T/3, kann auch der Unterschied in der Form der Rundung festgestellt werden.
     

    Anhänge:

  6. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Auf dem Bild könnt Ihr noch mal sehen, wie der Rumpf im Einzelnen zerteilt wurde:
     

    Anhänge:

  7. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Da beide Rumpfhälften nun in ihren Einzelteilen wieder zusammengesetzt sind, konnten die "Löcher" verspachtelt werden.
     

    Anhänge:

  8. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Die revellsche Kanonenmündung musste weggeschnitten und verspachtelt werden, auch wurden die Lüftungseinlässe verspachtelt. Der Lüftungseinlass am Bug wurde etwas weiter vorn wieder eingeschnitzt und unterhalb der Tragflächenvorderkante kam ein weiterer hinzu.
    Die neuen Gravuren sind hier schon zu erkennen (dunkel).
     

    Anhänge:

  9. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Für die neue MG-Öffnung machte ich meine Gravurnadel heiß und versenkte sie dann vorsichtig im Kunststoff, so, dass eine kleine runde Vertiefung entsteht. Dann klebte ich die vorher entfernte R/3-Kanonenausbeulung wieder drauf. (Diese muss dann noch verkleinert werden.)
     

    Anhänge:

  10. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Die teilweise neue Gravur mal im Ganzen. Weiterhin musste oben hinter das Cockpit der stromlinienförmige Canopy-Abschluss gefertigt werden. Dieses Teil sägte ich vom Revell-Rumpf ab und verlängerte es mittels Spachtelmasse. Am Rumpfende unterhalb des Seitenleitwerks entfernte ich noch die Luftverwirbeler.
     

    Anhänge:

  11. #10 dg1000flyer, 23.06.2009
    dg1000flyer

    dg1000flyer Space Cadet

    Dabei seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    EX-ETNW jetzt EDDH
    Hy Steven,
    Post war schon da aber ich nicht zuhaus. Ich hole es morgen früh ab dann fange ich an. Dann kanns losgehen mit der T.3!
     
  12. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    @dg1000flyer
    Wow, gestern erst abgeschickt:TOP: Vergiss Deinen Ausweis für´s Abholen nicht:TD:

    wieder zum Modell:

    Um besser schauen zu können, ob die Gravuren ordentlich ausgeführt sind und gut gespachtelt wurde, grundierte ich erstmal die Rupfhälften.

    Nun zum Rumpfende.
    Das Seitenruder ist bei der T/3 unten anders, als bei den R/3 und R/4. Auch muss der Übergang zum Rumpf abgeändert werden. Dieser Übergang unterscheidet sich zu den Einsitzern.
    Die Luftverwirbeler werde ich später wieder aus Papier aufs Modell bringen.
     

    Anhänge:

  13. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Die Hauptfahrwerkschächte sind im Unterschied zu den Einsitzern eckiger geformt. Dementsprechend auch die FwKlappen, aber dazu komme ich später. Im Bild sind die Unterschiede zu sehen, unten die neue T/3-Form.
     

    Anhänge:

  14. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Auch die Bugfahrwerksschachtöffnung wurde neu gestaltet.
    Sieht im Bild ein bisschen schief aus, weil der Rumpf vorn leicht verzogen ist. Nach dem Verkleben ist alles gut;)
     

    Anhänge:

  15. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Nochmal die Bugsektionen:
    Hier ist gut zu erkennen, dass ich den Triebwerkseinlass bei der T/3 verkürzt habe.
     

    Anhänge:

  16. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    ...
     

    Anhänge:

  17. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Im Innenbereich sieht der Rumpf übrigens ganz schön zusammengeflickt aus. Macht aber nix, ist später nicht zu sehen:p
     

    Anhänge:

  18. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Die Hauptinstrumentenpanel-Abdeckung bekam wieder einen "Kantenschutzgummi" aus Kupferdraht und die Schusszähler der Bord-MGs.
     

    Anhänge:

  19. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Auf Fotos habe ich gesehen, dass das Cockpit hinten mit einem Bogen abschließt. Auf ihm befindet sich ein kleiner Kasten.
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Das Cockpit selbst werde ich erst später bauen.
    Da ich seit gestern mit einer Erkältung zu kämpfen habe, ist leider nur noch der Bugfahrwerksschacht fertig geworden. So sehen die Fahrwerksschächte im Bausatz aus, die Trennwand im HauptFwSchacht habe ich hier schon entfernt:
     

    Anhänge:

  22. Steven

    Steven Space Cadet

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    bester der Welt ;)
    Ort:
    Dortmund
    Ich habe den Revell-Schacht etwas modifiziert (alles Weiße ist Papier;)). Natürlich müsste man mehr tun, um den BugFwSchacht original nachzubilden, mir reicht das aber so:D
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema: FIAT G.91 T/3 Umbau aus REVELL 1/72
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell g91

    ,
  2. fiat t3 172

Die Seite wird geladen...

FIAT G.91 T/3 Umbau aus REVELL 1/72 - Ähnliche Themen

  1. DayGlo Models Fiat G.91 R/3 1/32 Multimedia Kit

    DayGlo Models Fiat G.91 R/3 1/32 Multimedia Kit: Bei der Suche auf Facebook zufällig entdeckt... Leider funktionieren die Bilder nicht, wenn man keinen Account bei Facebook besitzt, aber bei...
  2. 1/72 Sword Fiat G.55

    1/72 Sword Fiat G.55: Schönen guten Tag, liebes Forum. Das hier ist der neue 1/72 Bausatz der Fiat G.55 von Sword, den ich mir im Juni auf der Modellbauausstellung in...
  3. Fiat C 601 CN

    Fiat C 601 CN: Ende Dez. 1944 kam es zu einem Technologie Transfer zwischen Deutschland und Japan. Hierbei wurde vereinbart die japanische Kyushu J7W1, bei Arado...
  4. Fiat G91 Wrack

    Fiat G91 Wrack: [SUP][/SUP]Hi, ich habe in der tube ein Video gefunden. http://youtu.be/D_yLQ41f6_4 Das scheint eine G91R3 zu sein,mit deutschen...
  5. Fiat G 91

    Fiat G 91: Hallo, ich hätte gern gewusst, was aus der alten Fiat G 91 geworden ist. Sie war blau lackiert und hatte ein goldenes Kabinendach. Sie stand...