First Officer entführt eigenes Flugzeug

Diskutiere First Officer entführt eigenes Flugzeug im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Der First Officer einer Boeing 767 der Ethiopian Airlines hat seine eigene Maschine auf dem Flug von Addis Abeba nach Rom entführt, um in Genf zu...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 chopper, 17.02.2014
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    813
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
    Der First Officer einer Boeing 767 der Ethiopian Airlines hat seine eigene Maschine auf dem Flug von Addis Abeba nach Rom entführt, um in Genf zu landen und dort um politisches Asyl zu bitten.
    Er nutzte einen Toilettenbesuch des Captain und schloss sich im Cockpit ein.

    Die Maschine wurde von ihm sicher in Genf gelandet, der First Officer ergab sich der Polizei, niemand kam zu Schaden.



    http://aviation-safety.net/wikibase/wiki.php?id=163916
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 LFeldTom, 17.02.2014
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    450
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Die Frage ob ihm rechtlich / moralisch Asyl zusteht kann und mag ich nicht beurteilen. Aber warum beendet der Depp den Flug nicht einfach regulär in Rom und begibt sich anschließend auf anderem Wege in die Schweiz ? Das ganze Kasperletheater nur um ein paar Stunden früher da zu sein ist schon arg überzogen. Oder übersehe ich etwas grundlegendes ?
     
  4. #3 Rhönlerche, 17.02.2014
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.745
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    Deutschland
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Mit einer Verurteilung wegen Entführung dürfte er sehr schlechte Karten für ein Asyl in der Schweiz haben. Das klingt für mich nach schweren Psycho-Problemen. Ein Glück ist es glimpflich ausgegangen.
     
  5. #4 chopper, 17.02.2014
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    813
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Mal ganz ketzerisch gefragt: War es überhaupt eine "Entführung"? Kann man sein "eigenes" Flugzeug entführen?

    Sicher , er hat 200 Menschen gegen ihren Willen nach Genf geflogen, gegen alle Vorschriften als single pilot. Aber ich sehe keine direkte Gewaltandrohung oder Gewaltanwendung. Er ist schlicht diverted.
     
  6. #5 Rhönlerche, 17.02.2014
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.745
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    Deutschland
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Er ist immerhin gegen den Willen des Kapitäns nach Genf geflogen und wurde dabei von italienischen Eurofightern begleitet. Das läuft wohl schon unter Entführung.
     
  7. #6 LFeldTom, 17.02.2014
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    450
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Die Frage wollte ich eigentlich auch gestellt haben. Ohne Jurist zu sein würde ich vermuten, daß am Ende die Verurteilung auf andere Tatbestände lautet. Den Cpt. aussperren und gegen dessen sicherlich massiv geäußerten Wunsch wieder ins Cockpit zu gelangen zu verstoßen läuft irgendwie Richtung Meuterei. Wessen Recht gilt da eigentlich ? Das der Schweiz - oder das des Landes dessen Flagge der Flieger trägt ? Gefährdung des Luftverkehrs dürfte auch in Frage kommen. Vortäuschung einer Straftat. Ich hab wenig Zweifel, daß da einiges zusammen kommt.

    Ein paar Minuten nachgedacht und das hätte man sich sparen können.
     
  8. F-16

    F-16 Testpilot

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    743
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Chemnitz
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Ja. In die Schweiz kann man aus verschiedenen Staaten nicht so ohne weiteres einreisen. Zwar gibt es (noch) die Freizügigkeit mit der EU. Das bedeutet aber nicht daß jeder aus einem EU-Staat einreisen kann, sondern nur EU- Bürger. Und das ist er wohl nicht, je nach Hautfarbe wollte er es wohl auch nicht an der kontrollierten Grenze drauf ankommen lassen.
     
  9. #8 LFeldTom, 17.02.2014
    LFeldTom

    LFeldTom Space Cadet

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    1.769
    Zustimmungen:
    450
    Beruf:
    Ing. im Bereich techn. Software
    Ort:
    Niederrhein
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Formell mag das sein - aber die Grenze zu Fuss zu "überwinden" ist nicht wirklich eine echte Herausforderung. Steigt man halt am letzten italienischen Bahnhof aus und macht eine nette Wanderung.
     
  10. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.472
    Zustimmungen:
    1.039
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    In der Schweiz Asyl zu beantragen ist im Moment sowieso nicht so pfiffig... schon gar nicht wenn man sich strafbar macht :FFTeufel:
     
  11. #10 Rhönlerche, 17.02.2014
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.745
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    Deutschland
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Die Staatsanwaltschaft Genf hat schon angekündigt, dass er wegen Geiselnahme verfolgt wird.
     
  12. #11 Rhönlerche, 17.02.2014
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.745
    Zustimmungen:
    1.079
    Ort:
    Deutschland
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Vielleicht wird er auch -nach der Haft- einfach in die Heimat abgeschoben? Seinen Traumjob als ET-Pilot ist er jedenfalls los.
     
  13. pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    565
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Gibt es mit Äthiopien eigentlich ein Auslieferungsabkommen ?
    Ich tippe auch mal eher auf psychologisch instabile Persönlichkeit und eine spontane Aktion. Jemand der sich mit den Feinheiten des EU und Schweitzer Asylrechts beschäftigt macht so etwas nicht, sondern findet eine elegantere Lösung.
    in Reihe 0 fliegt er sicher nie mehr und das ist auch gut so und das seine "Sippe" ihn jemals in Europa besuchen wird glaube ich auch nicht.
     
  14. #13 koehlerbv, 17.02.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    1.819
    Ort:
    Breisgau
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Ist das wirklich so?
    http://www.sueddeutsche.de/panorama...uftwaffe-nur-zu-buerozeiten-besetzt-1.1891568
    Die zitierten Stellungnahmen haben meine ersten Gedanken (blick.ch etc.) dann doch zu nachdenklicheren werden lassen.

    Unabhängig davon dürfte aber die Flugroute der Ethiopean-Maschine eh kaum über Schweizer Territorium geführt haben (bzw.dann wäre wohl alles schon zu spät gewesen sein).

    Bernhard
     
  15. ray.ch

    ray.ch Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.07.2006
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    169
    Ort:
    zwischen LSPN und LSZO
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Meinst du die Einsatzbereitschaft der CH-Luftwaffe?
    Ja, ohne besonderen Einsatzbefehl (WEF, G20, Syrien-Konferenz usw) ist die Luftwaffe nur MO - FR von 08.00 bis 17.00 Einsatzbereit.
    Das ist seit ca. 1-2 Jahren so. Die wirklichen Hintergründe und politischen Absichten, die diese absurde Situation heraufbeschworen haben sind schwer nachvollziehbar und gehören meiner Meinung nach nicht in diese Diskussion. Weder hier im Forum noch im süddeutschen Blätterwald.

    Dass die Franzosen den Flug nach Genf begleitet haben ist den Flightradar24 Aufnahmen nach völlig logisch, da das Flugzeug offenbar nur noch das Holding Pattern im schweizerischen Luftraum vollzogen hat aber zuvor über eine grössere Distanz im französischen Luftraum unterwegs war.
     
  16. #15 koehlerbv, 17.02.2014
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    1.819
    Ort:
    Breisgau
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Der süddeutsche Blätterwald hat aber nicht angefangen, das fing in der Schweiz an ;-)
    Aber zum Thema passt es schon. Da Rom "ausgelassen" wurde, hätte die Schweizer Luftwaffe sowieso de facto keinen Spielraum und keine Notwendigkeiten eines Eingreifens. Wenn das eigentliche Ziel aber Wien gewesen wäre? Der "böse Terrorist" (auch das war in diesem Fall ja alles andere als gegeben) sucht sich dann für seine Attacke auf die "Basis des Finanzkapitals" Zürich einen nächtlichen Frachtflieger aus.

    Ich halte diesen ganzen Szenarien für nicht unmöglich, aber doch nur an der Grenze der realen Wahrscheinlichkeit. Gerade in Bezug auf die Schweiz. Was ist aber, wenn sich abends um acht ein Privater hilflos verfranst und zwischen den Bergen herumirrt? Sowas sind doch auch die realen Fälle für das Swiss Air Policing.

    Ich will kein Schweiz-Bashing betreiben! Aber der gegebene Normalfall und seine Begründung interessieren mich schon.

    Bernhard
     
  17. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.047
    Zustimmungen:
    351
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    In diesem angesprochenen Fall geht der Pilot nach IFK (I Follow Kantonstraße) oder IFA (I Follow Autobahn) bis zum nächsten Landefeld; davon gibt es in der Schweiz in fast jedem Tal eines... :FFTeufel:


    Aber ernsthaft wird er besser die Luftaufsicht, die Polizei oder den ACS/TCS (schweizer Automobilclubs) anrufen, die ihm dann mittels Hubschrauber Hilfe zuteil werden lassen können... und auch mit GPS-Navi ist das alles keine so große Aktion mehr...
     
    koehlerbv gefällt das.
  18. #17 Wolfsmond, 18.02.2014
    Wolfsmond

    Wolfsmond Testpilot

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    875
    Ort:
    Freistaat Bayern
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Jemand der es bis zum Copiloten einer großen Verkehrsmaschine bringt, müßte eigentlich einiges auf dem Kasten haben. Daher wundert mich die Vorgehensweise des Mannes schon sehr. Wenn man beabsichtigt irgendwo Asyl zu beantragen, ist es nicht sonderlich clever vorher eine Aktion durchzuführen die im betreffenden Land als Schwerverbrechen geahndet wird. Damit hat sich das mit dem Asyl mehr oder weniger automatisch erledigt.
    Entweder war der Mensch völlig verzweifelt, aber auch dann hätte es gerade für ihn elegantere Möglichkeiten gegeben sich nach Europa abzusetzen. Oder er hat eine psychische Störung... dann wiederum frage ich mich was er in einem Cockpit zu suchen hatte.
    Schon mysteriös das Ganze. Zu den restlichen Beiträgen würde ich meinen, man kann durchaus geteilter Meinung sein, bzw. eine andere Meinung auch rundweg ablehnen und das klar zum Ausdruck bringen. Aber jemanden Mundtot machen zu wollen dessen Meinung man ablehnt, das gabs schonmal und nahm auch kein gutes Ende. Mir fällt in unserer Gesellschaft zunehmend auf, daß gerade diejenigen die andere verdächtigen rechtes Gedankengut zu verbreiten, selbst sofort zu Methoden aufrufen die man eigentlich aus den Geschichtsbüchern kennen und tunlichst meiden sollte.
    Die Schweizer haben das begriffen. Deren Entscheidung bezüglich Zuwanderung finde ich nicht gut, aber im Unterschied zu uns hier wurde dort das Volk befragt, und das Volk hat entschieden. Wenn die Mehrheit auch noch so knapp war, das war praktizierte Demokratie. Wenn man in einem freien Land leben will, muß man eben ab und zu seine persönlichen Ansichten hintenan stellen.
     
    atlantic, EDGE-Henning, Tumanski und einer weiteren Person gefällt das.
  19. #18 popeye, 18.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2014
    popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Danke, Wolfsmond - genau deshalb habe ich mich auch zu Wort gemeldet.

    Und da wir schon etwas "OT" sind:

    In der Schweiz leben z.Zt fast 2 Millionen "Nichtschweizer" (ohne Eingebürgerte) bei einer Bevölkerung von knapp 8 Millionen - immer noch auf der gleichen Fläche wie vor 50 Jahren bei 4 Millionen Einwohnern.

    Eigentlich wäre aus dem Ausland ein Kompliment an die 49.3 % Schweizer fällig, die die Initiative abgelehnt haben :FFTeufel:

    Und für Alle, die schon in der Schweiz sind, ändert sich ab dem 9. Februar NICHTS !

    Es hat eben immer alles zwei Seiten, Rolf
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    412
    Ort:
    EDDF
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Wieso, seit wann ist ein Führerschein oder gar ein akademischer Titel eine allgemein gültige Qualifikation oder gleich zusetzten mit Intelligenz (wie auch immer man das Kind nennen will). Das folgt eher dem Abstraktionsprinzip: ist oftmals so, aber mitnichten eine "Regel".
     
    Toryu gefällt das.
  22. Grimmi

    Grimmi Alien
    Moderator

    Dabei seit:
    09.09.2001
    Beiträge:
    7.523
    Zustimmungen:
    10.487
    Beruf:
    PC-Heini
    Ort:
    Anflug Payerne
    AW: First Officer entführt eigenes Flugzeug

    Kleine Korrektur: Das war schon immer so, zumindest seit Mirage-Zeiten. 24h Einsatzbereitschaft wurde jeweils nur bei Krisen angeordnet und teilweise jeweils nur wenige Stunden. Ich glaub die Aufstände in Ungarn, Golfkriege und natürlich 9-11 waren unter anderem Zeiten wo Schweizer Piloten innert Minuten starten konnten, aber wie gesagt, nur an einzelnen Tagen wurde das befohlen.
    Aber die A4 Bereitschaft (Piloten angeschnallt im Flugzeug) kann jeweils sehr kurzfristig umgesetzt werden wenn es nicht gleich am frühen Samstag- oder Sonntagmorgen befohlen wird, und die Vorwarnzeiten sind ja eigentlich gross genug. Ausserdem dürfen die Franzosen bedingt, die Italiener aber ganz sicher sogar Flugzeuge bis nach Emmen und Payerne begleiten.

    Siehe auch Epervier2010, Cockpit 07/10 und Luftpolizeidienst, Cockpit 08/10

    Bild in GROSS
     

    Anhänge:

    gero, koehlerbv und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

First Officer entführt eigenes Flugzeug

Die Seite wird geladen...

First Officer entführt eigenes Flugzeug - Ähnliche Themen

  1. First Officer Position

    First Officer Position: Servus Zusammen Diese neue Rubrik ist super und drum werd ich hier mal meinen Beitrag leisten. Ich suche eine Stelle als First Officer....
  2. Airbus A320 nach Malta entführt

    Airbus A320 nach Malta entführt: Heute morgen wurde eine Maschine der Afriqiyah Airways von Lybien nach Malta entführt!...
  3. Egypt Air Airbus entführt

    Egypt Air Airbus entführt: Sonderlich viel ist noch nicht bekannt. Die Maschine kam aus Kairo und ist im Moment in Zypern. Der Entführer hat lt. Medienberichten...