Fla-MG mit ZF

Diskutiere Fla-MG mit ZF im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, was macht ein ZF-MG in so einer Fliegenden Kiste? Ich glaube nicht, dass man damit präzise schiessen konnte.

Moderatoren: Learjet
  1. #1 Spornrad, 11.08.2011
    Spornrad

    Spornrad Sportflieger

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,
    was macht ein ZF-MG in so einer Fliegenden Kiste?
    Ich glaube nicht, dass man damit präzise schiessen konnte.
     

    Anhänge:

    • ZF1.jpg
      Dateigröße:
      61,3 KB
      Aufrufe:
      214
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Vielleicht ist das ein Versuch um gezielt, mit Einzelschüssen, Leute auf dem Boden zu treffen. :?!

    Naja, im 1.WK und eine Weile auch danach hat man allerhand ausprobiert bis man brauchbare Verfahren entwickelt hatte und Sinnvolles von Unsinn getrennt hatte.
     
  4. #3 Schorsch, 16.08.2011
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Vielleicht zur Aufklärung und nicht fürs Zielen gedacht. Und macht ja Sinn, dass man so ein Ding dann ans eh vorhandene MG schraubt anstatt lose so ein Fernglas im Flieger liegen zu haben. Außerdem wird das MG an der Drehringlafette deutlich stabiler sein (wenn es nicht gerade schießt) als ein Fernglas in der freien Hand.
     
  5. #4 hoover, 19.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2011
    hoover

    hoover Fluglehrer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Jetzt in Hamburg
    Ich glaube, das ist gar kein Zielfernrohr, sondern so etwas wie ein Autokollimator. Diese Röhre spiegelt dem Schützen einen Lichtpunkt ins Auge, der mit der Zielrichtung übereinstimmt. Er muss sein Auge dazu nicht an das Okular pressen, sondern kann seinen Kopf relativ frei bewegen und sogar beide Augen nutzen. Zielpunkt und Ziel liegen optisch auf einer Ebene, man muß also nicht hin- und herfokussieren, das räumliche Sehen bleibt beim Zielen erhalten. Vergrössert wird nicht, oder nur schwach, daher kein ZF. Man kann sich das als Vorläufer der moderneren Reflexvisiere vorstellen.
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: Learjet
Thema:

Fla-MG mit ZF