Fliegen USA

Diskutiere Fliegen USA im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; Hi Alle, hoffe, dass ist das richtige Forum, falls nicht einfach verschieben. Ich werde diesen Sommer 5-6 Wochen in USA verbringen und will...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 centroniker, 27.01.2016
    centroniker

    centroniker Kunstflieger

    Dabei seit:
    24.09.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    73
    Beruf:
    CEO
    Ort:
    Bamberg
    Hi Alle,

    hoffe, dass ist das richtige Forum, falls nicht einfach verschieben.

    Ich werde diesen Sommer 5-6 Wochen in USA verbringen und will eine Woche davon nutzen, um viele Flugstunden zu sammeln. Quasi Fliegercamp oder sowas ähnliches.

    Ich habe leider keine Ahnung, wo und bei wem man sowas in USA machen könnte. Hat hier jemand Erfahrung mit sowas in USA und könnte mir einen Tip geben?

    Lieben Dank und schöne Grüße,

    Willy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Talon4Henk, 27.01.2016
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.175
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Europa/Amerika
    Ich weiss nicht ob das so noch möglich ist aber wir haben damals einfach an Flugplätzen einen Flieger gemietet, war immer problemlos.
     
  4. #3 flightpics, 27.01.2016
    flightpics

    flightpics Flieger-Ass

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1.999
    Ort:
    Im Pott.
    Warum fragst du nicht mal bei Flugschulen rund um San Diego ( Ja Michael & Steffen, da war doch was (Träger) mit der Homeland Security :tongue: ), in Florida oder Arizona ( z.b Tucson, da kann man auch schön übers Amarc fliegen :) )
     
  5. #4 Rot-Weiss, 29.01.2016
    Rot-Weiss

    Rot-Weiss Testpilot

    Dabei seit:
    15.02.2011
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    978
    Ort:
    Thüringen
    im letzten Fliegermagazin war dazu ein Bericht. Ansonsten empfehle ich dir, vom Hörensagen her, Florida. Dort gibt es beständiges Wetter, reichlich Flugziele entlang der Golf, Karibik oder Ostküste sowie die Bahamas vor der Tür. Außerdem soll es dort deutsche Flugschulen und Vercharter geben. Aber beachte, wenn du keinen US PPL hast, musst den erst validieren lassen.
     
  6. #5 Talon4Henk, 29.01.2016
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.175
    Zustimmungen:
    1.828
    Ort:
    Europa/Amerika
    Also gerade Florida und Südtexas würde ich nicht in die Region beständiges Wetter packen, New Mexico und Arizona würde ich da vor allen Dingen in die Kategorie packen.
     
  7. #6 Spartacus, 29.01.2016
    Spartacus

    Spartacus Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.10.2010
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    hängt davon ab, was Du für Lizenzen hast. Wenn Du "nur" einen JAR/EASA-Schein hast, musst Du entweder eine "Validation" bei einer US-Flugschule machen (Theorie und Praxis) oder einen eigenständigen US-Schein erwerben. Mindestens Letzteres ist aber eine Ausbildung, für die Du ein M1-Visum und eine TSA-Freigabe benötigst. Ersteres geht meines Wissens auch mit einem Touristenvisum. Achtung: Auch ein Medical muss in den USA anerkannt oder ein eigenständiges gemacht werden.
    Ohne mindestens eine solche Validierung darfst Du als PIC keine US-Maschine in den USA fliegen.

    Lass Dich von einer Flugschule in den USA dazu beraten. Die können Dir genau sagen, was Du an Papieren wofür genau brauchst.

    Wenn Du da einen Fehler machst, hast Du entweder mit der JAA oder mit der Homeland Security mindestens ein unangenehmes Gespräch...

    Ich verweise an der Stelle mal auf ein anderes Forum, in dem sich viele Piloten tummeln, die regelmäßig in den USA fliegen und teilweise auch gute Kontakte zu Flugschulen dort in vielen US-Staaten haben: www.pilotundflugzeug.de.

    Schönen Gruß

    Spartacus
     
  8. #7 phantombjoern, 02.02.2016
    phantombjoern

    phantombjoern Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    Freizeitorientierter Verteidigungsbeamter
    Ort:
    Hünxe-Drevenack
    Moin ich habe damals meinen Flugschein in der nähe von TAMPA Florida gemacht (VENICE ein riesen Platz (schau vielleicht mal ob es das FloridaFlightTrainingCenter noch gibt)) . Das Wetter in Florida habe ich schon als beständig empfunden, entlang der Küsten ist es eigentlich täglich fliegbar nur in den Mittagsstunden muss man im Landesinneren mit heftigen Gewittern rechnen.

    Des Weiteren bin ich in Arizona geflogen. Auch dort ist das Wetter sehr beständig.

    Normalerweise kannst du dir an jedem größeren Flughafen Maschinen leihen.
    Allerdings ist dies natürlich an gewisse Voraussetzungen gebunden! (siehe Spartacus)

    Und eine vernünftige Vorbereitung bezüglich deines gewünschten Fluggebietes ist natürlich auch notwendig.

    Gruß
     
  9. #8 Cardinal Jockey, 03.02.2016
    Cardinal Jockey

    Cardinal Jockey Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Fliegen
    Ort:
    FL280
    Volle Zustimmung! Kommt zwar sehr auf die Jahreszeit drauf an, was man dort für Wetter erwarten kann, aber Du kannst in den Wintermonaten teils mehrere Tage am Stück in Florida (speziell in der nördlicheren Hälfte) ordentlich actual IFR Time sammeln weil Du es dann mit tiefen Wolken, Regen und erstaunlich garstigen Bedingungen zu tun haben kannst.

    Auch an der Küste kannst Du im Sommer in den Südstaaten mit beinahe täglichen Gewittern rechnen, die zwar meist nicht lange dauern, aber teils um ein Vielfaches heftiger ausfallen als hier in Mitteleuropa. Von ner schnell laufenden Kaltfront mit Squall Line die 500+ km lang ist nicht zu sprechen...

    In New Mexico und Texas hatte ich öfter mal Theater mit Blowing Dust (bis rauf auf ~10.000 Fuß) was auch net so toll war.

    Denk daran dass Du im Sommer in den Südstaaten sehr schwül-heißes Wetter vorfindest, was nicht jedermanns Sache ist. Klimamäßig würde ich Dir daher eher den Westen der USA empfehlen. Auch landschaftlich ist das eher eine Reise wert, denn Sumpf und Wald macht sich aus der Luft jetzt auch net soooo cool.

    Ansonsten ist die USA fliegerisch immer eine Reise wert. Ach ja - und nehm nicht die billigste Mühle die man Dir anbietet sondern leg lieber ein paar Doller drauf - so ne "no problem, we´ll fix it" Karre muss man nicht haben.
     
  10. #9 Cardinal Jockey, 03.02.2016
    Cardinal Jockey

    Cardinal Jockey Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Fliegen
    Ort:
    FL280
    Hier mal paar Beispiele wie das in den Südstaaten so aussieht... Alle Bilder mein Copyright!

    Oben teile von Mobile, unten Lake Pontchartrain/ New Orleans
     

    Anhänge:

    Rot-Weiss gefällt das.
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Cardinal Jockey, 03.02.2016
    Cardinal Jockey

    Cardinal Jockey Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Fliegen
    Ort:
    FL280
    Küste von Alabama - Sumpf, Sumpf, Sumpf... und die Küste vor Houston bei Galveston
     

    Anhänge:

    Rot-Weiss gefällt das.
  13. #11 Cardinal Jockey, 03.02.2016
    Cardinal Jockey

    Cardinal Jockey Space Cadet

    Dabei seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    458
    Beruf:
    Fliegen
    Ort:
    FL280
    Last but not Least noch St. Petersburg Beach in Florida als typische "Florida Postkarten-Kulisse" - aber wie gesagt, das meiste von Florida ist derb hässlich anzusehen...im Norden Wald, Wiese und trostlose Küsten, im Süden Sumpf. Nur "schön" wo Strände sind und natürlich Richtung Key West.

    Bahamas kannste Dir übrigens ziemlich verkneifen. Ist ein nicht unerheblicher Aufwand von Florida mit nem Charterflugzeug auf die Bahamas zu fliegen und die meisten Vercharterer geben einem auch kein Flugzeug für sowas (unbegleitet).
     

    Anhänge:

    Rot-Weiss gefällt das.
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Fliegen USA

Die Seite wird geladen...

Fliegen USA - Ähnliche Themen

  1. Eagle Alpin - Fliegen in der Schweiz

    Eagle Alpin - Fliegen in der Schweiz: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Als ich in den Siebzigern, privat und beruflich bedingt, von Deutschland in den Raum Zürich zog,...
  2. Fliegen - auf afrikanisch..............

    Fliegen - auf afrikanisch..............: Das Erlebnis liegt viele Jahre zurück, ist aber immer noch präsent. Damals wollte ich mit meiner Familie dem Winter entfliehen und buchte eine...
  3. Bell UH-1B Huey in 1:24, der auch fliegen kann

    Bell UH-1B Huey in 1:24, der auch fliegen kann: Der Bell UH-1 Huey ist auch bei mir ein eher oft gebautes Modell. Die B-Version (noch mit einem großen Fenster) in den Farben der australischen...
  4. Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen

    Boeing übernimmt Spezialisten für autonomes Fliegen: Der US-Luftfahrtkonzern Boeing setzt auf unbemannte Flugkörper. Er kauft die Firma Aurora Flight Sciences, die in Zukunft fliegende Taxis bauen...
  5. Fragen zum Segelfliegen im FSX

    Fragen zum Segelfliegen im FSX: Hallo Simmer, Da mein FSX nun endlich bestens auf meinem PC läuft,habe ich mir einige Segelflieger bei fsgliders runtergeladen. Thermikfliegen...