Fliegende Laserkanone erfolgreich getestet

Diskutiere Fliegende Laserkanone erfolgreich getestet im Bordwaffen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Wie Spacedaily.com berichtet, war der letzte Test für die an Bord einer B-747F montierten "fliegenden Laserkanone" erfolgreich. Dieses für die...
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.192
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
Wie Spacedaily.com berichtet, war der letzte Test für die an Bord einer B-747F montierten "fliegenden Laserkanone" erfolgreich. Dieses für die Bekämpfung von ballistischen Raketen in der Startphase entwickelte System dürfte die wohl derzeit futuristischste Bordwaffe sein.
 
TF-104G

TF-104G

Alien
Moderator
Dabei seit
22.02.2003
Beiträge
16.526
Zustimmungen
42.320
Ort
Köln
Hoffentlich wird die AL-1 auch mal im westen vorgestellt,z.B in Le Bouget. :D
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.192
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
Ich würde mal sagen, die Chancen für eine öffentliche Demonstration oder Ausstellung stehen eher schlecht.
 
Domi88

Domi88

Fluglehrer
Dabei seit
21.04.2004
Beiträge
151
Zustimmungen
26
Ort
Süddeutschland
Gibt es Bilder von der Maschine?

bzw. kann man den Laserstrahl sehen?
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.192
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
Domi88 schrieb:
Gibt es Bilder von der Maschine?
bzw. kann man den Laserstrahl sehen?
Es gibt bestimmt Bilder von der Maschine, vom Laser selber habe ich aber bisher nur Illustrationen gesehen, aber auch da wird es Bilder geben. Werde mal suchen. Ob man den Strahl selber sehen kann kann ich Dir nicht sagen, da habe ich keine Ahnung von.
 

Raybin

Guest
@ Domi
Bilder der Maschine?? Soweit ich weiss ist es eine 747, ganz schneeweiss. Das Einzig Auffällige ist eine kleine Verlängerung hinten am Heck. Der Laser wird unsichtbar sein, jedenfalls fürs nackte Auge.
Was die Demonstration angeht,,,wie stellt man sich sowas in Le Bourget vor?? Eine Rakete startet, der Jumbo kommt angeflogen, die Rakete explodiert und die Trümmer fallen auf die Zuschauer?? Oder der Laser funzt nicht (resp. verfehlt sein Ziel) und die Leute kriegen dafür dann eine intakte Rakete auf den Kopf??
Es ist ja schön und gut sich alles zu wünschen, aber man sollte doch mal nachdenken was realisierbar ist und was nicht. :D
Vor 2 Jahren oder so war mal ein Bericht darüber im Fernsehen (Welt der Wunder oder ähnliches). Wenn ich mich recht erinnere wurde da dem Laser eine Zielgenauigkeit von 60 % eingeräumt und es wurde ausserdem errechnet dass 1 einzelner Schuss ungefähr 1,8 Millionen Dollar kostet. (Betriebskosten der Maschine, Personal usw.) Wird wohl nicht auf Dauerfeuer eingestellt sein. :FFTeufel:
Gruss
Ray
 

Raybin

Guest
Da sieh sich doch mal einer die Qualität der Beiträge des deutschen fernsehens an. Der Aufbau der sich bei den von Henning gelinkten Bildern vorne an der Nase befindet war in dem besagten Beitrag noch in ähnlicher Form (schmaler, länger) hinten am Heck angebracht.
Oder haben die Amis kurzerhand umgebaut weils hintenraus nicht funktioniert hat?
Übrigens sollte laut dem Beitrag der Schuss auch quasi " durch die Decke " gehen, resp. durch eine spezielle Luke nach oben hinten aus den Flugi raus. Sozusagen ein " über die Schulter nach hinten Schuss "
Gruss
Ray
 
Mystic

Mystic

Space Cadet
Dabei seit
27.10.2002
Beiträge
1.130
Zustimmungen
14
Ort
Bamberg
Würde der nächste Schuss nicht günstiger werden oder kann man nur einen Schuss pro Flug absetzen?
 
tomF22

tomF22

Space Cadet
Dabei seit
11.10.2003
Beiträge
1.109
Zustimmungen
715
Ort
Frechen / Babenhausen
Kann es sein dass sich einfach nur ne Flugvorführung bzw Static Display gewünscht wurde? Ein Live Fire Demo kann man doch nicht ernsthaft n erwägung ziehen!
Sollte ersteres der Fall sein würde ich am ehesten noch auf Edwards open House hoffen! da konnte man den Jumbo letztes jahr wenigstens aus der Ferne sehen!
greets
tom
 

FBS

Astronaut
Dabei seit
07.05.2003
Beiträge
3.037
Zustimmungen
14.832
Ort
NRW
Raybin schrieb:
Da sieh sich doch mal einer die Qualität der Beiträge des deutschen fernsehens an. Der Aufbau der sich bei den von Henning gelinkten Bildern vorne an der Nase befindet war in dem besagten Beitrag noch in ähnlicher Form (schmaler, länger) hinten am Heck angebracht.
Oder haben die Amis kurzerhand umgebaut weils hintenraus nicht funktioniert hat?
Übrigens sollte laut dem Beitrag der Schuss auch quasi " durch die Decke " gehen, resp. durch eine spezielle Luke nach oben hinten aus den Flugi raus. Sozusagen ein " über die Schulter nach hinten Schuss "
Gruss
Ray
Ich glaube die meinten die E-4B, die sollten so ne Vorrichtung haben und hatten auch noch nen kleinen Buckel hinter den grossen gehabt obwohl es sich hierbei um Command Post Maschinen handelte.

Das Interessante an der AL-1 war aber auch das die USAF über gar keine Piloten verfügten die ne B747-400 fliegen durften bzw. die nötigen Papiere dafür hatten das Teil zu Fliegen. Ist doch halt noch nen kleinen Unterschied zwischen 200 und 400er :D
 
mcnoch

mcnoch

Alien
Administrator
Dabei seit
18.04.2003
Beiträge
9.192
Zustimmungen
4.532
Ort
Nürnberg
Hier noch ein Bilder, ein Foto vom Laser
http://www.space.com/images/h_turretball_window_02.jpg
und eine Zeichnung vom Innenleben der Maschine
http://www.space.com/images/h_abl_cutaway_02.jpg.

Der dazugehörige Artikel unter http://www.space.com/businesstechnology/airborne_laser_techwed_041117.html beantwortet gleich auch die Frage, ob die Laserstrahlen mit dem menschlichen Auge zu sehen sein: Nein, sie sind nur im Infrarot-Bereich sichtbar.

Und dann kommt ein Satz, den ich sehr interessant finde:

The system has successfully tracked Minutemen 2 and Lance missiles, as well as the afterburner plumes of F-16 jets.

Damit könnten dann theoretisch auch Flugzeuge bekämpft werden!
 
Zuletzt bearbeitet:
Gargelblaster

Gargelblaster

Flieger-Ass
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
365
Zustimmungen
2
Ort
EDDS
kleine Zwischenfrage:
Wie wird der Laserstrahl erzeugt? HAb da mal was über nen "chemischen Laser" gehört.
Keiner konnte mir bis jetzt erklären wie dies funtzt.

MfG

GB
 
Thema:

Fliegende Laserkanone erfolgreich getestet

Fliegende Laserkanone erfolgreich getestet - Ähnliche Themen

  • Fliegendes Museum Aalen Elchingen

    Fliegendes Museum Aalen Elchingen: Zu diesem Museum gibt es scheinbar noch keinen Thread. Leider hat das Museum (noch) keine eigene Website. Die Sammlung umfasst die historischen...
  • Fliegendes Gewächshaus?

    Fliegendes Gewächshaus?: Ein österliches Hallo! Kann mir wohl jemand sagen, in welchem Flugzeugtyp der Pilot sein Handwerk versieht? Bekannt ist: Das Aufnahmedatum liegt...
  • Noch eine fliegende DC-3/C-47 weniger in Europa: OY-BPB ist gegroundet worden

    Noch eine fliegende DC-3/C-47 weniger in Europa: OY-BPB ist gegroundet worden: In Dänemark hat der Verein DC-3 Vennerne den Betrieb der C-47 OY-BPB (ex RDAF K-682) ab sofort eingestellt. Die Satzung des Vereins soll geändert...
  • Mitflug im " fliegenden Feldherrenhügel" , Fi 156...

    Mitflug im " fliegenden Feldherrenhügel" , Fi 156...: Hallo zusammen, hatte kürzlich die Gelegenheit im " Storch" von Dirk Bende mitzufliegen. Ein tolles Erlebnis, weil uns beim Flug von Eudenbach...
  • Das fliegende Auto - Eine Betrachtung neben dem Aspekt der technischen Machbarkeit

    Das fliegende Auto - Eine Betrachtung neben dem Aspekt der technischen Machbarkeit: Brauchen wir künftig noch überall Straßen? Wie wird sich die Infrastruktur verändern? Wie viel Freiheit ermöglicht uns das fliegende Auto oder...
  • Ähnliche Themen

    Oben