"fliegende" Verluste während OIF seit 01. Februar 2005

Diskutiere "fliegende" Verluste während OIF seit 01. Februar 2005 im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; wie avisiert und in kollektiver Eigenmächtigkeit was den Titel der Fortsetzung betrifft, hier nun der zweite Teil der Geschichte ... ......

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Tschaika, 03.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    wie avisiert und in kollektiver Eigenmächtigkeit was den Titel der Fortsetzung betrifft, hier nun der zweite Teil der Geschichte ...

    ... beginnen wir mit den bekannten Fakten bis 2005-02-01:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tschaika, 09.02.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    Habe ich gerade gefunden: irgendwie soll am 2005-02-07 eine C-130 in der Nähe von Taqadum mit einem MANPAD (oder heißt es aus einem ...) beschossen worden sein und eine C-17 aus kleinkalibrigen Waffen. Die C-130 wurde nicht getroffen und die C-17 hatte nur kleinere Schäden ...

    "... Additionally, in a news story, which U.S. Central Command denies, CNN reported Feb. 7 that a U.S. C-130 was fired at by a man-portable air defense system (MANPADS) near Taqadum and a C-17 encountered small-arms fire near BIA. The U.S. C-130 reportedly was not hit, and the C-17 was not damaged significantly. ..."
    http://www.indiadaily.com/editorial/1558.asp

    Hat jemand weiteres dazu bis dato gehört?

    Noch ein Nachtrag zum Präsidentenhubschrauber: da Sikorski nun nicht liefern darf bekommt es einen dicken Rüstungsauftrag: 79 UH-60-in Varianten für Army und Navy, Gesamtwert US$ 1,9 Mrd.:

    "...The Army and Navy have requested 79 Sikorsky UH-60 variants — 41 for the Army and 38 for the Navy — at a total cost of more than $1.9 billion.
    Last year, the Pentagon requested only 36. Weeks later, the Army elimi-nated Sikorsky’s Comanche armed re-connaissance helicopter program, but amended its UH-60 request, and the Pentagon eventually bought 59.
    The Pentagon is expected to request more helicopters when it submits another war supplemental spending request in the coming weeks. The military has lost or fully depreciated as many as 25 UH-60 variants as a result of service in Iraq and Afghanistan, and is expected to seek five in its supplemental request.
    ..."
    http://www.nhregister.com/site/news.cfm?newsid=13909913&BRD=1281&PAG=461&dept_id=517515&rfi=6

    Interessant im Kontext dieses Threads sind der Verweis auf 25 Verluste an UH-60-in Varianten im Rahmen OEF und OIF (!).
     
  4. #3 Tschaika, 15.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
  5. #4 mcnoch, 05.03.2005
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2005
    mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ist es ein mediales Desinteresse an Ereignissen im Irak oder haben es die US Truppen tatsächlich endlich geschafft die Verluste an Hubschraubern zu stoppen?
     
  6. #5 Tschaika, 05.03.2005
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    ... ich bin darüber auch etwas überrascht und ins grübeln geraten :?!

    ich vermute mal von beiden etwas wird der Wahrheit am ehesten gerecht ;)
     
  7. #6 Tschaika, 07.03.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    Lynx Mk.8 bei Übung im Golf in selbigen gestürzt ...

    resultiert zwar nicht aus Kampfhandlungen, aber gefallen ist er trotzdem:
    Ein Hubschrauber vom Typ Lynx Mk.8 der 815. Squadron von RNAS Yeovilton, Somerset, zur Zeit auf der HMS Nottingham stationiert, ist bei einer Übung im Golf in selbigen gefallen. Die Crew konntet gerettet werden ...


    "Lynx crashes during Gulf exercise

    The crash happened on Thursday morning
    An investigation is under way after a Royal Navy helicopter crashed into the sea while on exercises in the Gulf.

    The three crew members of the Mark 8 Lynx helicopter from 815 squadron at RNAS Yeovilton, Somerset, survived the crash and were rescued by helicopter.

    The Lynx is currently deployed to HMS Nottingham, part of the Marstrike Task Group in The Gulf.

    The crash happened at 0400 GMT on Thursday, 0800 local time, around 120 miles east of Oman.

    A spokeswoman from RNAS Yeovilton said: "The Lynx has sunk to the bottom of the sea and an investigation is ongoing.

    "The crew were picked up by helicopter and taken back to HMS Invincible." "

    http://news.bbc.co.uk/1/hi/england/somerset/4315961.stm
     
  8. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Der dem britischen Verteidigungsminister vorgelegte Zwischenbericht zum Absturz der C-130 kommt zu dem Ergebniss, dass das Flugzeug von einer Boden-Luft-Rakete unbekannter Bauart abgeschossen wurde. Wenn es sich um ein MANPAD handelt, so ist dessen Reichweite (auch jenseits der 15.000 Fuß) eine sehr unangenehme Überraschung. Es könnte allerdings auch sein, dass die Crew unerlaubt tiefer geflogen ist.

    http://news.independent.co.uk/world/middle_east/story.jsp?story=617839
     
  9. #8 Tschaika, 09.03.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    Auch beim Absturz der Ch-53 im Januar 2005, als 31 Soldaten ums Leben kamen wird nun auch nicht mehr von offizieler Seite brachial auf Sandsturm als Ursache gesetzt:

    http://www.marinecorpstimes.com/story.php?f=1-292925-706721.php

    "Probe of January helicopter crash incomplete
    ... Hostile fire has not yet been ruled out as a possible cause of the fatal January crash of a CH-53E helicopter in Iraq’s western deserts ..."
     
  10. #9 Tschaika, 09.03.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    habe gerade gesehen, letzte xls-Datei ist schon ein Monat alt ... werde am Freitag eine neue posten ... ;)
     
  11. #10 Tschaika, 10.03.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    hier wieder einmal eine aktuelle Aufstellung ...

    (die nächste Version der Liste wird nur noch die Tabelle "Gesamt" umfassen, da ansonsten das Attach zu groß wird ...)
     

    Anhänge:

  12. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  13. #12 Tschaika, 21.03.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    ... aber dieser Artikel bestätigt Meldungen und Äußerungen zum Gebrauch von MANPADS seitens des irak. Widerstandes (wer auch immer alles unter diesen Begriff fällt), zudem scheint es doch noch (oder wieder?!) genügend MANPADS im Irak zu geben ...
     
  14. #13 Tschaika, 22.03.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    tja, sehr aufschlußreich und auch ein Beleg, warum man nicht von einer umfassenden Berichterstattung bezüglich der OIF ausgehen kann und sollte:

    "U.S. will not reopen Reuters staff abuse probe
    Tue Mar 22, 2005 1:11 PM GMT

    By Andrew Marshall

    BAGHDAD (Reuters) - The Pentagon has refused to reopen an investigation into allegations by three Iraqis working for Reuters that they were abused and mistreated by U.S. forces, saying it stood by an initial probe exonerating American troops.

    Reuters says the investigation, during which none of the three was interviewed, was inadequate and should be reopened.

    Lawrence Di Rita, special assistant to U.S. Defence Secretary Donald Rumsfeld, said Central Command and Pentagon lawyers had reviewed the military's initial investigation.

    "The investigation was found to be sufficient, and no basis was found to reopen it," Di Rita said in a letter dated March 7 and received by Reuters this week.

    "It is unfortunate that Reuters remains dissatisfied with the action taken in regard to the incident," Di Rita said.

    "I'm very disappointed that the Department of Defence has chosen not to reopen a clearly flawed investigation into a very troubling incident," Reuters Global Managing Editor David Schlesinger said on Tuesday.

    The three Iraqis, along with another Iraqi freelancer working for U.S. network NBC, were detained by soldiers from the 82nd Airborne Division on January 2, 2004, while covering the aftermath of the shooting down of a helicopter near Falluja. ..."

    http://today.reuters.co.uk/News/new...131137Z_01_HOL247364_RTRUKOC_0_IRAQ-ABUSE.xml
     
  15. #14 mcnoch, 22.03.2005
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2005
    mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Professionalität im Umgang mit der Presse ist sehr unterschiedlich, besonders frisch einrotierte Truppen sind da ziemlich ruppig, insbesondere dann, wenn es sich um die irakischen Mitarbeiter handelt. Andere sind aber wegen der präkaren Sicherheitlage kaum außerhalb der "Grünen Zone" zu finden.
     
  16. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
  17. #16 Erdferkel, 01.04.2005
    Erdferkel

    Erdferkel Space Cadet

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Marl/NRW
  18. #17 Tschaika, 05.04.2005
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    passend zu den letzten Verlustmeldungen bezüglich der MQ-1 sei auf den Artikel "Der irakische Luftraum ist voller Drohnen" bei telepolis verwiesen, u.a. findet man dort folgenden Feststellungen:
    "...Wie der Einsatz im Irak aber zeugt, geht nicht nur das Personal aus, das die Drohnen fernsteuern kann, sondern es gibt auch bislang noch keine allgemeinen Strategien für deren Einsatz. Drohnen, die von verschiedenen Einheiten eingesetzt werden, können sich nicht nur gegenseitig gefährden, sondern auch den Luftraum so bevölkern, dass das Risiko von Zusammenstößen mit anderen Flugzeugen erheblich zunimmt. So ist beispielsweise letzten November eine Raven-Drohne mit einem Hubschrauber zusammen gestoßen. Da die Drohne aber so klein war, ist kein größerer Schaden entstanden. Allerdings berichten Soldaten von mehreren Beinahe-Unfällen. ... Angeblich sind ... im "Krieg gegen den Terror" in Afghanistan und im Irak 25 durch Feindbeschuss, Fehler der Piloten oder Mängel abgestürzt."

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19825/1.html
     
  19. #18 mcnoch, 21.04.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2005
    mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Ein kommerzieller Mi-8 ist heute - vermutlich mit einer RPG – nördlich von Baghdad abgeschossen worden. Die neun Insassen (3 Crew, 6 zivile Passagiere) kamen beim Absturz mit anschließendem Brand vermutlich ums Leben. Es scheint, dass die Crew aus Bulgarien kam, aber den bulgarischen Behörden lagen noch keine Informationen vor. Dieser Hubschrauber wird nur zivil eingesetzt, Hubschrauber des gleichen Bautyps werden aber auch vom irakischen Militär eingesetzt, so dass es hier möglicherweise zu einer Verwechslung gekommen ist, andererseits sind auch westlichen Zivilisten regelmäßig Angriffsziele im Irak.

    http://www.reuters.com/newsArticle....F2MFKWCRBAELCFFA?type=topNews&storyID=8251269
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,352637,00.html

    EDIT: Die 6 an Bord befindlichen "Zivilisten" haben sich zwischenzeitlich als Blackwater-Söldner herausgestellt. Damit dürfte die Sache mit "Irrtumlicher Abschuß" vom Tisch sein.

    http://home.hamptonroads.com/stories/story.cfm?story=85333&ran=181753
    http://edition.cnn.com/2005/WORLD/meast/04/21/iraq.contractors/
    http://www.novinite.com/view_news.php?id=46940

    EDIT2: Und hier der neueste Stand. Der Hubschrauber wurde nach nun bestätigten Berichten abgeschossen.

    http://www.spacewar.com/2005/050422015559.c3inpnbs.html
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 mcnoch, 03.05.2005
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2005
    mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.293
    Zustimmungen:
    3.222
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Das US Militär sucht seit gestern Abend nach zwei F/A-18, die vom Träger USS Carl Vinson (CVN-70) zu einem Routineflug im Rahmen von OIF gestartet sind. Der Funkkontakt zu den beiden Maschinen riss um 22:10 Uhr ab. Zum Zeitpunkt des Unglückes herrschte schlechtes Wetter, da es keine Anzeichen für einen gegnerischen Angriff auf die beiden Flugzeuge gibt, gilt eine Kollision der beiden Flugzeuge in der Luft als die wahrscheinlichste Ursache. Derzeit ist noch nicht bekannt, ob die Absturzstelle im Wasser oder an Land liegt. http://www.cnn.com/2005/WORLD/meast...anes/index.html

    Die USS Carl Vinson mit CVW-9 http://www.cvn70.navy.mil/presrel/1...deployment.html an Bord war erst vor wenigen als Ablösung für die USS Harry Truman (CVN-75) im Operationsgebiet eingetroffen. http://www.cvn70.navy.mil/presrel/p...5_CVN 70.html.

    Die beiden vermissten Maschinen gehören zur an Bord stationierten VMFA-323 "Death Rattlers" des USMC, diese Staffel ist mit der F/A-18C ausgestattet http://www.3maw.usmc.mil/mag11/vmfa323/default.asp.

    Das USMC hatte in den letzten Monaten unter einer ungewöhnlich hohen Zahl von Flugzeugverlusten zu leiden. Allein im Zeitraum von Oktober 2003 bis September 2004 hat das USMC 18 schwere Flugzeugunglücke erlitten, bei denen 15 Besatzungsmitglieder und 21 Maschinen (Hubschrauber und Starrflügler) verloren gingen. Mindestens fünf der in diese Unglücke verwickelten Maschinen waren F/A-18: So kollidierten je zwei F/A-18 Flugzeuge über dem Atlantik und über Oregon, eine weitere ging während eines Übungsfluges in Australien verloren. http://www.cnn.com/2004/US/11/30/marines.accidents/index.html

    EDIT: Mittlerweile wurden die sterblichen Überreste von einem der Piloten gefunden.
     
  22. #20 Simon R, 03.05.2005
    Simon R

    Simon R Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Großflächendesigner
    Ort:
    Nordost
    Habs auch grad bei web.de gelesen, dann natürlich hier in die Newsecke geschaut. Ein Foto auf web.de verwundert mich.. Kann man die f 18 mit ein paar Mann schieben :confused:
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

"fliegende" Verluste während OIF seit 01. Februar 2005

Die Seite wird geladen...

"fliegende" Verluste während OIF seit 01. Februar 2005 - Ähnliche Themen

  1. "fliegende" Verluste während Operation Iraqi Freedom (bis Mai 05)

    "fliegende" Verluste während Operation Iraqi Freedom (bis Mai 05): Hallöle, ich möchte den Thread dazu benutzen, an einem zentralen Ort die Liste zu plazieren. Bis dato schwirrt sie in diversen Threads mit...
  2. Mitflug im " fliegenden Feldherrenhügel" , Fi 156...

    Mitflug im " fliegenden Feldherrenhügel" , Fi 156...: Hallo zusammen, hatte kürzlich die Gelegenheit im " Storch" von Dirk Bende mitzufliegen. Ein tolles Erlebnis, weil uns beim Flug von Eudenbach...
  3. Das fliegende Auto - Eine Betrachtung neben dem Aspekt der technischen Machbarkeit

    Das fliegende Auto - Eine Betrachtung neben dem Aspekt der technischen Machbarkeit: Brauchen wir künftig noch überall Straßen? Wie wird sich die Infrastruktur verändern? Wie viel Freiheit ermöglicht uns das fliegende Auto oder...
  4. Fliegendes Motorrad: Kitty Hawk Flyer

    Fliegendes Motorrad: Kitty Hawk Flyer: "Das Fluggerät ist ein Ultraleichtflugzeug der Kategorie 103 der US-Luftfahrtregelung (Federal Aviation Regulations). Diese Ultraleichtflugzeuge...
  5. "Die fliegenden Augen des Oberst Rowehl"

    "Die fliegenden Augen des Oberst Rowehl": Etwa 2011 erschien dieses Buch, Umfang 256 Seiten, ist für 22,80 € zu haben. Ich überlege, es mir zuzulegen, da mich die Geschichte der AG OBdL...