Flieger-Rekrutenschule kommt nicht nach Meiringen

Diskutiere Flieger-Rekrutenschule kommt nicht nach Meiringen im Schweizer Luftwaffe Forum im Bereich Einsatz bei; Die Fliegerrekrutenschule wird aus Rücksicht auf den Tourismus nicht wie angekündigt nach Meiringen verlegt. Dies teilte E.K, Betriebsleiter...

speedy

Guest
Die Fliegerrekrutenschule wird aus Rücksicht auf den Tourismus nicht wie angekündigt nach Meiringen verlegt.

Dies teilte E.K, Betriebsleiter des Militarflugplatzes Meiringen Unterbach, gestern Mittwoch Abend mit. Die Luftwaffe stelle «ihr Programm auf den Kopf, damit der Tourismus weniger unter Fluglärm leidet». Die Luftwaffe entspricht einer Bitte der alpenregion. ch (wir berichteten). «Die Änderung bestätigt den Willen der Luftwaffe, soviel Rücksicht wie möglich zu nehmen», freute sich E.K, und kündigte an: «Über den Mittag wird der Flugbetrieb generell eingeschränkt. » Wenn ein Wiederholungskurs stattfinde, würden zu dieser Tageszeit «nur noch vereinzelt» Flieger starten und landen. Sonst sei am Mittag «Ruhe auf dem Flugplatz», sagt K.


Quelle: Berner Oberländer >>> Berner Zeitung vom 11.3.2004

gruss speedy
 
Aircoon

Aircoon

Berufspilot
Dabei seit
27.09.2003
Beiträge
69
Ort
Unter der TMA EMMEN, Kt Zug, CH
Weiss jemand wohin die RS nun verlegt wird?

Es interessiert mich, da ich ab Montag in diese Flieger-RS gehe!
 
LimaIndia

LimaIndia

Astronaut
Dabei seit
10.04.2002
Beiträge
2.695
Ort
CH
Als Meiringen noch nicht fertig war, blieben die Hornet-Kompanien in Payerne. Damals hiess es eigentlich immer, dass sie in naher Zukunft (also heuer) nach Meiringen in die Verlegung gingen. Aber nun siehts ja wieder anders aus. Ich könnte mir vorstellen, dass die Verlegung wieder von Pay nach Pay aussieht. :rolleyes:
 
syn

syn

Fluglehrer
Dabei seit
24.01.2003
Beiträge
149
Ort
CH
In diesem Bericht der Luftwaffe werden die Facts zum zukünftigen Betrieb in Meiringen präsentiert und die wirtschaftliche Bedeutung des Flugplatzes erläutert.

Ps: Bin ich eigentlich der einzige von euch, der nicht wusste, dass die FlSt11 schon ab 2005 von Meiringen aus operiert, oder sind das wirklich "news"?
 
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.869
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Original geschrieben von syn
Ps: Bin ich eigentlich der einzige von euch, der nicht wusste, dass die FlSt11 schon ab 2005 von Meiringen aus operiert, oder sind das wirklich "news"?
Sagen wir's mal so, es ist das erste Mal, das ich es in schriftlicher Form sehe ...
 
Aircoon

Aircoon

Berufspilot
Dabei seit
27.09.2003
Beiträge
69
Ort
Unter der TMA EMMEN, Kt Zug, CH
So, die erste Woche Fl RS 81-1 in Payerne ist geschaft...

Leider waren wir noch nie beim Flugplatz, denn die ersten 7 Wochen ist AGA (Allgemeine Grundausbildung), In dieser Zeit werden wir nichts mit den Flugzeugen zu tun haben; ausser dass man bei einer Inspektion richtig schreien muss, damit der Hauptmann einen noch hört, während die Jets starten...

Obwohl ich also 1 Woche dort war, habe ich nicht erfahren, wohin die Verlegung gehen wird. Es wird einfach immer von einer Verlegung auf einen Kriegsflugplatz gesprochen und der Ort wird elegant weggelasen. Ich nehme an, dass sie es selber noch gar nicht wissen...
Aber da wirklich immer ausdrücklich Kriegsflugplatz betont wird, schliesse ich eine Verlegung von Pay nach Pay aus.

(Womöglich betrifft mich das sowieso nicht, und auch in Kontakt mit den Flugzeugen komme ich vielleicht erstmal nicht, denn als Pilotenanwärter werde ich wohl noch während der AGA in die UOf-Anwärterschule wechseln...)
 
syn

syn

Fluglehrer
Dabei seit
24.01.2003
Beiträge
149
Ort
CH
Neue Selektion

Hi Aircoon,

als Pilotenanwärter hoffe ich, dass du mir und allen anderen, die in Richtung Militärpilot hinarbeiten, einige Infos betreffend der neuen Selektionshürden nach FVS/sphair geben kannst.
Nachdem man den zweiten FVS-Kurs erfolgreich absolviert hat oder einen sphair-Kurs bestanden hat, steht für die meisten die Rekrutierung bevor. Gibt es dabei irgendwelche Restriktionen, um als Pilotenanwärter ausgehoben zu werden (sportliche Leistung, psychologische Abklärung), oder ist klar, dass wer FVS oder sphair macht Pilotenanwärter wird, wenn die Sehfähigkeit und die Körpergrösse stimmt?
Weiter sollte es eigentlich mit der BEA, der Berufseignungsabklärung, gehen. Es heisst, es handle sich dabei um einen Tag bei den Psychologen, einem bei den Medizinern im FAI (Fliegerärztliches Institut in Dübendorf), sowie zwei Wochen in Locarno im Simulator. Könntest du zu diesen drei Stationen Näheres erklären, da sie - wenn bestanden - einem ja eine grosse Sicherheit geben sollten für den Beruf als Militärpilot geeignet zu sein. Kann man sich sogar evtl. darauf vorbereiten?
Du scheinst jetzt in der RS als Fliegersoldat Pilotenanwärter zu stecken und deshalb wäre es intressant zu erfahren, ob ihr PA's dabei in den Genuss einer speziellen Behandlung kommt (zusätzliche Übungen und Tests), oder ob ihr eigentlich, wie alle andern Fliegersoldaten eingeteilt werdet. À propos "ihr": Wie viele Pilotenanwärter seid ihr eigentlich in der Frühligs-RS und wieviel werden es insgesamt sein in diesem Jahr? Weiter wäre es sicher sinnvoll, wenn ihr oft mit den Fluggeräten in Verbindung kämt, als potentielle Piloten der Zukunft. Wird dem auch Rechnung getragen?
Und zu guter Letzt noch eine Frage betreffend benötigter Piloten in Zukunft. Werden es auch in den nächsten Jahren um zwölf Auserwählte sein, die sich diesen Traum erfüllen dürfen, oder werden wohl irgendwann wieder mehr benötigt?

Sind gleich sehr viele Fragen, dennoch hoffe ich, dass du mir/uns einige davon beantworten kannst. Ich danke jedenfalls jetzt schon für deine Antowrten.

Beste Grüsse,
Andi
 
Aircoon

Aircoon

Berufspilot
Dabei seit
27.09.2003
Beiträge
69
Ort
Unter der TMA EMMEN, Kt Zug, CH
Nachdem man den zweiten FVS-Kurs erfolgreich absolviert hat oder einen sphair-Kurs bestanden hat, steht für die meisten die Rekrutierung bevor. Gibt es dabei irgendwelche Restriktionen, um als Pilotenanwärter ausgehoben zu werden (sportliche Leistung, psychologische Abklärung), oder ist klar, dass wer FVS oder sphair macht Pilotenanwärter wird, wenn die Sehfähigkeit und die Körpergrösse stimmt?
Wie die Kriterien genau sind, weiss ich nicht. Gute Sportliche Leistung ist sicher von, aber ich hab das Sportabzeichen zum Beispiel nicht geholt. Ich war selbst erstaunt, dass der Aushebungsoffizier dies nicht bemängelte. Beim psychologischen Gespräch meinte der Psychologe aber dann schon, ob ich wisse, dass man 50 Liegen in einer Minute, und 3000 Meter beim 12 Minutenlauf leisten muss. Nur wusste er auch nicht, wann das überhaupt getestet wird...

Weiter sollte es eigentlich mit der BEA, der Berufseignungsabklärung, gehen. Es heisst, es handle sich dabei um einen Tag bei den Psychologen, einem bei den Medizinern im FAI (Fliegerärztliches Institut in Dübendorf), sowie zwei Wochen in Locarno im Simulator. Könntest du zu diesen drei Stationen Näheres erklären, da sie - wenn bestanden - einem ja eine grosse Sicherheit geben sollten für den Beruf als Militärpilot geeignet zu sein. Kann man sich sogar evtl. darauf vorbereiten?
Die eigentliche Berufseignungsabklärung (BEA) hab ich noch nicht gemacht. Nächsten Dienstag und Mittwoch habe ich diese!
Eine eintägige psychologische Untersucheung habe ich bereits gemacht. Da muss man wieder einen Aufsatz schreiben, warum man Militärpilot werden will und einen Fragebogen (über den Charakter: "trifft voll zu", "trifft gar nicht zu" ankreuzen... )ausfüllen. Danach gibt es ein zweistündiges Gespräch mit einem Psychologen. Speziell ist da eigentlich nur die Frage, 2 Gründe wieso man nicht Pilot wird, und 3 wieso gerade ich Militerpilot werde. Am Nachmittag gab es dann ein halbstündiges Gespräch mit 3 Psychologen zusammmen.
Als nächstes kommt jetzt die eigentliche Berufseignungsabklärung, welche 2 Tage dauert - wie gesagt für mich nächsten Dienstag und Mittwoch. Was da abläuft, weiss ich noch nicht.
Wenn ich auch das bestehen sollte, folgt eine einwöchige Abklärung auf dem PC-7 Simulator.
Das Medical (ausser das für den Lernflugausweis natürlich) hab ich noch nicht machen müssen. Da dies nur ein Jahr gültig bleibt, und ich zuerst Leutnand werden muss, würde dies ungenutzt ablaufen.

Du scheinst jetzt in der RS als Fliegersoldat Pilotenanwärter zu stecken und deshalb wäre es intressant zu erfahren, ob ihr PA's dabei in den Genuss einer speziellen Behandlung kommt (zusätzliche Übungen und Tests), oder ob ihr eigentlich, wie alle andern Fliegersoldaten eingeteilt werdet.
Nein, wir haben eine ganz normale RS (wobei alle Fliegersoldaten eine im Vergleich schöne RS geniessen :-) ). So weit ich weiss, müsste man nicht einmal Fliegersoldat sein. Man muss einfach Leutnand werden. Ob bei den Füseln oder wo ist egal.

À propos "ihr": Wie viele Pilotenanwärter seid ihr eigentlich in der Frühligs-RS und wieviel werden es insgesamt sein in diesem Jahr?
Wieviele PA's jetzt in Payerne sind weiss ich nicht. Da wir ja wie ganz normale Rekruten eingeteilt wurden. Und da hab ich natürlich noch nicht alle 211 Rekruten gefragt...
Soweit ich weiss, warens vor der BEA noch etwa 50 PA's dieses Jahr, nach der BEA noch 30.

Weiter wäre es sicher sinnvoll, wenn ihr oft mit den Fluggeräten in Verbindung kämt, als potentielle Piloten der Zukunft. Wird dem auch Rechnung getragen?
Nein, im Gegenteil. Da wir ja die Offizierslaufbahn einschlagen müssen, werden wir wie alle Offiziersanwärter die normale RS nach der 5. Wochen verlassen, und in die Of Anwärter Schule wechseln. So kommen wir gar nicht in die eigentliche Technische Ausbildung, die ab der 7. Woche beginnt. Ich frage mich selbst auch, ob wir dann erst als Offizier das erste Mal den Flugplatz betreten.... was wohl nicht gerade sinnvoll wäre (doch was ich in der ersten RS Woche gelernt habe: Nie nach dem Sinn fragen...)

Und zu guter Letzt noch eine Frage betreffend benötigter Piloten in Zukunft. Werden es auch in den nächsten Jahren um zwölf Auserwählte sein, die sich diesen Traum erfüllen dürfen, oder werden wohl irgendwann wieder mehr benötigt?
Hmm, dazu können dir die FF-Spezialisten (AMIR, Grimmi ...) wohl eher weiterhelfen. Zu hoffen wärs...

Gruss
Stefan (aka Aircoon)
 
syn

syn

Fluglehrer
Dabei seit
24.01.2003
Beiträge
149
Ort
CH
@Stefan Herzlichen Dank für deine detaillierten Auskünfte. Ich habe also noch viel vor mir :)
 
AMIR

AMIR

Astronaut
Dabei seit
06.09.2001
Beiträge
2.869
Ort
CH-8200 Schaffhausen
Original geschrieben von Aircoon
...Hmm, dazu können dir die FF-Spezialisten (AMIR, Grimmi ...) wohl eher weiterhelfen...
Vielen Dank fürs Kompliment ... ;) ... aber was die Luftwaffe selbst noch nicht weiss, können wir erst recht nicht wissen ... :rolleyes:
 
Aircoon

Aircoon

Berufspilot
Dabei seit
27.09.2003
Beiträge
69
Ort
Unter der TMA EMMEN, Kt Zug, CH
Letzten Dienstag und Mittwoch hatte ich wie angekündigt die Flugpsychologische Berufseignungsabklärung.
Das beste vorweg: Ich hab bestanden! Ich darf nun also für eine Woche in den Simulator im Tessin! :HOT

Bei der Berufseignungsabklärung musste ich folgendes machen:
Einen 15 minütigen Vortrag über einen Flugunfallbericht, nachdem man 30 Minuten Zeit hatte, den Bericht zu lesen und sich vorzubereiten.
Dann zu zweit einen Test am PC, bei dem es darum ging, Brücken mit möglichst vielen Gewichten zu belasten, ohne dass die Brücke einstürzt. Nicht jeder hatte alle Informationen zur Verfügung und deshalb mussten diese per Funk ausgetauscht werden. Tönt ziemlich komisch - war es auch - aber getestet wurde einfach die Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit, zu zweit Probleme zu lösen.
Anschliessend mussten wir zu sechst eine Diskussion führen, und versuchen die andern von seiner Meinung zu überzeugen. (Es ging um die Suche für einen geeigneten Führer für eine Dschungelexpedition)
Am Schluss mussten wir noch zu einem "Interview", bei welchem wir von einem Piloten befragt wurden. ("Mein" Pilot war Jan Frasa)

Zudem machten wir die neuen Eintrittstest von Sphair. Dies vorallem um die neuen Tests zu überprüfen und das Niveau abzugleichen.

All diese Tests wurden von den FAI Psychologen und von zwei Piloten (Frasa und Pfiffner) begleitet, beobachtet und bewertet.

Von den 6 PAs die diese Woche die Tests absolvierten, haben übrigens alle bestanden! Wir werden uns bald schon wieder im Tessin sehen :D
 
syn

syn

Fluglehrer
Dabei seit
24.01.2003
Beiträge
149
Ort
CH
Herzliche Gratulation, Aircoon! Ich wünsche viel Spass in Locarno und hoffe natürlich fest auf einen Bericht des dort Erlebten.

greets,
Andi
 
Aircoon

Aircoon

Berufspilot
Dabei seit
27.09.2003
Beiträge
69
Ort
Unter der TMA EMMEN, Kt Zug, CH
Original geschrieben von Ice-Man
Ich könnte mir vorstellen, dass die Verlegung wieder von Pay nach Pay aussieht.
Nein, so wird die Verlegung nicht aussehen. Denn zumindest soviel haben wir diese Woche erfahren: Am Freitag 16.00 Uhr bevor die Verlegung stattfindet, kommen Bagger auf die Piste von Payerne und diese wird dann total sarniert. Der Flugbetrieb in Payerne wird dann also unterbrochen.
Zuvor werden alle Hornets auf einen anderen Flugplatz verlegt - dorthin wo dann auch die Rekrutenschule verlegt wird. Wohin dies aber sein wird, weiss noch niemand.
Diese Informationen habe ich von dem für die Ausbildung zuständigem Oberstleutnant Elmer.


Was sonst so diese Woche in Payerne war:
Dienstag: 2 mal Hornet-Demo. Zum Teil genau über der Kaserne!
Mittwoch bis Freitag: Flugbetrieb unter anderem mit Mirage 2000!
 
marco

marco

Fluglehrer
Dabei seit
22.03.2004
Beiträge
246
Ort
NL
Hallo,

Können Sie mir sagen wann Payerne geschlossen wird? Ich werde nämlich in drei wochen in die Schweiz fahren.

Marco
 

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Ort
CH, nähe LSME Emmen
Umweltschützer protestieren gegen erhöhten Fluglärm in Meiringen

Bern - Auf dem Militärflugplatz Meiringen im Berner Oberland wird vom 19. April bis zum 7. Mai ein Wiederholungskurs der Schweizer Luftwaffe stattfinden. Das führt zu vermehrtem Fluglärm in der ganzen Schweiz.
Der Lärm könne während der drei WK-Wochen jeweils zwischen 8 und 18 Uhr plötzlich auftreten, schreibt das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) in einer Mitteilung.

Die militärischen Übungen mit Kampfjets im östlichen Berner Oberland könnten schon bald mit einer Unterschriftensammlung bekämpft werden. Der Umweltschützer Franz Weber hatte am 11. März gedroht, eine entsprechende Initiative zu lancieren.

Er begründete das Vorhaben mit dem Flugplan, laut dem 2004 mit einer massiven Zunahme der Lärmbelästigung beim Militärflugplatz Meiringen zu rechnen sei. Die Luftwaffe plant im laufenden Jahr zwischen 1500 und 2000 Einsätzen in Meiringen. Ab 2005 sollen es 3200 Jet-Einsätze sein, davon rund 1200 mit FA/18.


Quelle: http://www.news.ch/detail.asp?ID=173280
 
Aircoon

Aircoon

Berufspilot
Dabei seit
27.09.2003
Beiträge
69
Ort
Unter der TMA EMMEN, Kt Zug, CH
Original geschrieben von marco
Hallo,

Können Sie mir sagen wann Payerne geschlossen wird? Ich werde nämlich in drei wochen in die Schweiz fahren.

Marco
Das genaue Datum weiss ich gerade nicht, aber irgendwann Anfang Juli bis Anfang August - also deinen Ferien in den Schweiz (und einem Besuch in Payerne) steht nichts im Wege!

Diese Woche war von Montag bis Mitwoch wieder starker Flugverkehr in Payerne - u.a. mit 4 Mirage 2000!!
 
Grimmi

Grimmi

Alien
Moderator
Dabei seit
09.09.2001
Beiträge
7.845
Ort
Anflug Payerne
Original geschrieben von marco
Hallo,
Können Sie mir sagen wann Payerne geschlossen wird? Ich werde nämlich in drei wochen in die Schweiz fahren.

Marco
Payerne wird dieses Jahr an folgenden Tagen geschlossen sein (wenn nix anderes erwähnt, sind es nationale/regionale Feiertage):

09./12. Apr 04
30./31. Mai 04
10. Jun 04
12. Jul - 13. Aug 04 (Bauarbeiten)
16. Aug 04
13./20. Sep 04
01. Nov 04
08. Dez 04


Die Mirage 2000 die diese Wochen hier waren waren u.a. 2-FC (52), 2-FG (40), 2-FM (61) und 2-FY (54) - diese Maschinen konnte ich nämlich vorgestern vor die Linse kriegen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Ort
CH, nähe LSME Emmen
In der aktuellen Ausgabe von SchweizAktuell ist ein Bericht über den Flugplatz Meiringen drin. Es wurde eben gesagt dass die Jet-Einsätze auf 3200 im Jahr erhöht werden. Ist wieder einmal ein guter Bericht der die Luftwaffe nicht kritisiert sonder neutral darüber berichtet. Die Sendung wird noch bis 21:00 stündlich wiederholt(auf SFinfo) und ist später über den Stream abrufbar.

http://www.sfdrs.ch/system/frames/news/schweiz-aktuell/index.php
 

Tigerfan

inaktiv
Dabei seit
22.09.2001
Beiträge
4.963
Ort
CH, nähe LSME Emmen
Es gibt tatsächlich auch ausserhalb von Meiringen mehr Fluglärm. Heute Abend um 17:50 konnte ich noch 2 F/A-18 beobachten die noch kurz einen Luftkampf auusführen,und dann in Formation nach Meiringen flogen. Das besondere daran war, dass sich das ganze in etwa 2000 Meter abspielte! :TOP: Auch sonst war auf dem Flugplatz Emmen mehr los also sonst.
 
jetshow.ch

jetshow.ch

Testpilot
Dabei seit
09.09.2003
Beiträge
948
Ich konnte die beiden Tiefflieger überigens auch sehen. :FFEEK: und ich schaffte es sogar noch sie zu fotografieren :HOT allerdings war die Verschlusszeit ein bisschen zu tief :red:
Der Grund, warum in Emmen so viel los ist, ist wahrscheindlich, dass ein WK der LT St 7 stattfindet.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Flieger-Rekrutenschule kommt nicht nach Meiringen

Flieger-Rekrutenschule kommt nicht nach Meiringen - Ähnliche Themen

  • Elektor Flieger (4 Sitze) aus China

    Elektor Flieger (4 Sitze) aus China: Die Flug-Revue berichtet in ihrer Inline Ausführung von dem Erstflug eines Elekto-Fliegers aus China...
  • 12.10.2019 Porta Westfalica, Segelflieger hängen 4 Stunden in Baumkronen fest.

    12.10.2019 Porta Westfalica, Segelflieger hängen 4 Stunden in Baumkronen fest.: Gestern ist bei Porta Westfalica ein Segelflieger in den Wald gestürzt. Die beiden Insassen hingen 4 Stunden in etwa 35 Metern Höhe fest. Gerettet...
  • Jagdflieger As "Erich B."(33 Luftsiege) fliegt nach 74 Jahren nochmal die Messerschmitt Bf 109

    Jagdflieger As "Erich B."(33 Luftsiege) fliegt nach 74 Jahren nochmal die Messerschmitt Bf 109: Gestern bei Youtube entdeckt: ""Fliegen hält Jung" Jagdflieger As "Erich B."(33 Luftsiege) fliegt nach 74 Jahren nochmal die Messerschmitt Bf...
  • Bilderthread] Axalp (Ebenfluh) Fliegerdemonstration und Training 2019

    Bilderthread] Axalp (Ebenfluh) Fliegerdemonstration und Training 2019: Dieses Jahr hat es viel Wind der Piloten und Fotografen alles abfordert. Passt gut auf, insbesondere an exponierten Lagen und an Abgründen. 2m...
  • Hans-Werner Ahrens: Die Rettungsflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971. Konzeption – Aufbau – Eins

    Hans-Werner Ahrens: Die Rettungsflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971. Konzeption – Aufbau – Eins: Hans-Werner Ahrens: Die Rettungsflieger der Luftwaffe 1956 bis 1971. Konzeption – Aufbau – Einsatz Die in den Aufbaujahren der Luftwaffe...
  • Ähnliche Themen

    Oben