Fliegerhorste der Luftwaffe

Diskutiere Fliegerhorste der Luftwaffe im Bücher u. Fachzeitschriften Forum im Bereich Literatur u. Medien; Fliegerhorste und Einsatzhäfen der Luftwaffe Karl Ries/ Wolfgang Dierich Motorbuchverlag 1996 ISBN 3-613-01486-6 310 Seiten und 1...

Moderatoren: Maverick66
  1. Jan

    Jan Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2001
    Beiträge:
    2.109
    Zustimmungen:
    202
    Beruf:
    WW-VC
    Ort:
    D-NDS
    Fliegerhorste und Einsatzhäfen der Luftwaffe

    Karl Ries/ Wolfgang Dierich
    Motorbuchverlag 1996
    ISBN 3-613-01486-6

    310 Seiten und
    1 Kartennachdruck ca. DIN A1, Nachtjagdkkarte Luftflotte Reich

    Alle deutschen Fliegerhorste und Einsatzhäfen werden mit Koordinaten beschrieben, Ein Großteil wird in Kartendarstellungen der Alliierten abgebildet, dazu grobe Orientierungen der Orte.

    Die Qualität der Zeichnungen ist unterschiedlich, von Strichzeichnung bis "Fast Foto".
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. casi

    casi Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!

    Dieses Buch ist unbezahlbar geworden, besonders, wenn man nicht genau weiss, ob auch das Richtige drinsteht.

    Hat jemand diese Buch? Gibt es dort Infos (Bilder) über den Flughafen Bad Zwischenahn?
    Wenn es da eine Skizze gibt, ist die Beschriftung dort lesbar?

    LG

    Carsten
     
  4. Freund

    Freund Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Berlin
    Fliegerhorst oder Flughafen? Wenn Fliegerhorst gemeint: Skizze vorhanden, Beschriftung lesbar. Warum jetzt unbezahlbar?
     
  5. #4 Friedarrr, 27.02.2011
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.556
    Zustimmungen:
    1.646
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Wohl weil es das Buch kaum nich unter 100.- € gibt!
     
  6. casi

    casi Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    So ca. 150 € für mal so reingucken war mir dann doch zuviel.

    Es ist m. E. ein Flughafen, den Unterschied kenne ich nicht so genau. Jedenfalls gibt es so etwas nur einmal in Zwischenahn.
    Dann wird die Skizze mit englischer Beschriftung sein, richtig?
    Steht da auch eine Belegungshistorie? Wollte wissen, ob da wirklich Nachtflugjäger waren.

    LG

    Carsten
     
  7. #6 Friedarrr, 27.02.2011
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.556
    Zustimmungen:
    1.646
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Hier geht es doch um das Buch und nicht um diesen Fliegerhorst.
    Wenn du Fragen über den Fliegerhorst hast, so Frage doch im richtigen Thema, da wird dir sicher geholfen!
    Und für die ersten oberflächlichen Infos ist eine Internet Suchmaschine vollkommen ausreichend..

    http://www.relikte.com

    Auf "Übersicht" klicken und bei Flugplätze eben Bad Zwischenahn suchen und draufklicken!
     
  8. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    357
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Und mal ganz allgemein: Gewiß haben manche Bücher inzwischen ihren Preis. Dafür haben aber die Mitgliedergebühren in der öffentlichen Bibliothek nicht mitgehalten, sprich, man kann alle Bücher, sofern sie irgendwo in Groß-D in einer Bibliothek "lagern", auch an seinem Heimatort bestellen und einsehen. Dieses interessante und absolut unschlagbare System nennt sich Fernleihe...

    Mal nutzen, dann gutheißen und wieder nutzen.

    Grüße
    Fred
     
  9. casi

    casi Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielen Dank für den Hinweis! Das kannte ich überhaupt noch nicht. :!:
    Habe auf der Seite des GBV in FAQs und Sitemaps verzweifelt versucht die
    Anmeldung bzw. Registrierung zu finden.
    Für bestehende Benutzer wird alles erklärt, jedoch nicht, wie man Benutzer wird. :confused:

    Da muss ich wohl nochmal die Augen richtig aufmachen... :rolleyes:

    LG

    Carsten
     
  10. #9 Reinhard, 01.03.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.03.2011
    Reinhard

    Reinhard Guest

    Das ist ja mal ein interessanter Hinweis!
    Bei meinem Exemplar ist noch der Aufkleber drauf: "Sonderpreis DM 5,00"
    gekauft vor etwa 10 Jahren.

    PS:
    Von dem Flugplatz gibt es eine Zeichnung und eine ganz einfache Erklärung, aber die Frage beantwortet das nicht. Es gab eben bloß Land-und Wasserflugzeuge dort und nichts genaueres.
     
  11. #10 Tornado2000, 02.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2011
    Tornado2000

    Tornado2000 Space Cadet

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    438
    Ort:
    Südwestpfalz
    nicht ganz so ausführlich wie die Motorbuch Ausgabe, aber für den Preis ganz gut:

    Flugplätze der Luftwaffe 1934 - 1945 und was davon übrig blieb - Jürgen Zapf, 39.80EUR

    Die Ausgaben über die einzelnen Bundesländer ist wohl mit das beste was es auf dem Markt gibt:

    Band: 2 Sachsen
    Band: 3 Thüringen
    Band: 4 Sachsen -Anhalt
    Band: 5 Mecklenburg-Vorpommern
    Band: 6 Schleswig Holstein & Hamburg
     
  12. #11 Reinhard, 02.03.2011
    Reinhard

    Reinhard Guest

    @casi,
    Zwischenahn hat auf jeden Fall etwas mit der Nachtjagd zu tun. Dem Buch liegt ein Nachdruck einer Karte "Bodenorganisation Großraum -Nachtjagd/Luftflotte Reich" bei, da ist der Platz mit der Angabe "10 Meter über NN" verzeichnet. Mehr gibt das Buch nicht her, 100€ lohnen sich für so eine Information wirklich nicht !
     
  13. casi

    casi Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Schade! Kein Niedersachsen!

    Ich dachte, diese Skizze sei in dem Buch (lt. Quellenangabe auf anderer Homepage):

    Anhänge:

     
  14. casi

    casi Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke!
    Das der Platz dafür vorgesehen war, heisst natürlich nicht, dass dort Aktivitäten waren. Wahrscheinlich eher in Oldenburg, Jever, Wittmund, Varelbusch, etc.
     
  15. frager

    frager Guest

    In den Erläuterungen zur genannten Karte taucht (Bad) Zwischenahn weder als
    "Nachtjagdheimathorst" noch als "Nachtjagdeinfallhorst" auf. Als Einfallhorst
    wird Oldenburg genannt.
    Der Stand der Karte ist der 21.06.1944.

    Bei Ries/Dierich steht:
    "Bad Zwischenahn/Nd.Sachs., 18 km WNW Oldenburg
    3 km N Stadt; Land- und Seefliegerhorst, Luftpark
    (See); 3 Startbahnen als Triangel und 1 Ablaufbahn
    befestigt; Deckname: "Adlerhorst".
    (53 12 30 N - 07 59 30 O)"

    Die Lageskizze des Flugplatzes hat englische Beschriftung, die keinen Hinweis
    auf die fliegerische Nutzung des Platzes erlaubt (Abstellflächen, Unterkünfte für
    Verheiratete usw.).

    Nicht wirklich viel Neues für dich, nehme ich an, aber mehr gibt das Buch nicht her.
     
  16. #15 victoralert, 02.03.2011
    victoralert

    victoralert inaktiv

    Dabei seit:
    13.08.2010
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    11
    Kann ich so nicht teilen.

    Auf dem Markt ganz sicher einzigartig, gibt ja auch keine vergleichbaren Werke.
     
  17. casi

    casi Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ok, in Falle der Skizze geht es mir hauptsächlich um die Beschriftung,
    auch wegen der genauen Lage des Munitionslagers.
    Ich kann die Lager/Depots/Abstellplätze nicht alle erkennen, weil die kaum lesbare Beschriftung mit meiner Übersetzung nicht hinkommt. (Remote) Dispersal? Ich kenne nur "disposal". Was ist "dispersal"?

    LG

    Carsten
     
  18. frager

    frager Guest

    "Dispersal (area)" ist laut Buchübersetzung der "Auflockerungsraum für Abstellplätze",
    "remote dispersal" ein "Abstell-Fernbereich". In der Karte sind nur zwei Flächen des
    nordwestlichen Auflockerungsraums als "remote/fern" bezeichnet, nämlich eine direkt
    bei der Beschriftung "N.W. (REMOTE) DISPERSAL"(sieht nach Wald aus), die andere
    rund 700 Meter nördlich davon. Ca. 450 Meter SSO davon liegt die eigentliche "disperal area".

    Das einzige Munitionsdepot (ammunition store) auf der Karte, östlich der nordwestlichen
    Abstellflächen vor einem Wald(?), hast du ja schon "entziffert".

    Die übrigen Auflockerungsräume der Abstellflächen befinden sich:
    SW der WO-Landebahn ("W.DISPERSAL"),
    nordöstlich dieser Bahn ("N.E.DISPERSAL")
    bei der Slipanlage am Zwischahner Meer ("S.E.Disposal")
     
  19. Andi31

    Andi31 Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    175
    Beruf:
    LAFw EF2000
    Ort:
    Bayern
    Hallo, ich bin heute auch auf das Buch im Internet gestoßen und möchte euch Fragen,
    ob der Fliegerhorst Manching (Ingolstadt) relativ ausführlich vorhanden ist?

    Im Internet kann ich kaum Informationen über den Platz finden bzw besser gesagt gar keine, nur die aus diesem Thread von mir
    Dabei ist der Feuerwehr-Link am interessantesten, jedoch leider nur "Mini-Bilder".
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    357
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Ausführlich ist dort kein Platz beschrieben; es gibt eine allgemeine kurzgefaßte Beschreibung, Fünfzeiler, und wenn vorhanden, einen alliierten Grundriß.


    Bessere Beschreibungen gibt es bei Zapf, Jürgen: Flugplätze der Luftwaffe 1934 - 1945 -und was davon übrig blieb. - Zweibrücken : VDM, 2001-
    Such dir den Band über Bayern raus... gibt es auch auszuleihen...
     
  22. Andi31

    Andi31 Fluglehrer

    Dabei seit:
    09.11.2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    175
    Beruf:
    LAFw EF2000
    Ort:
    Bayern
    Hallo und danke für deine Antwort.
    Also ist Manching zumindest in diesem Buch sicher vertreten? Und wo könnte ich es mir ausleihen?

    Auf Flugplätze der Luftwaffe Bayern bin ich auch schon gestoßen und hab auf der zugehörigen Website das Inhaltsverzeichnis zum Band Bayern duchstöbert und konnte weder Ingolstadt noch Manching finden. Ist der Platz etwa im Buch nicht vorhanden?
     
Moderatoren: Maverick66
Thema:

Fliegerhorste der Luftwaffe

Die Seite wird geladen...

Fliegerhorste der Luftwaffe - Ähnliche Themen

  1. Die Geschichte des Fliegerhorstes Ahlhorn

    Die Geschichte des Fliegerhorstes Ahlhorn: Die Geschichte des Fliegerhorstes Ahlhorn Broschiert: 192 Seiten Verlag: Isensee, Florian, GmbH (28. November 2014) Sprache: Deutsch...
  2. Liste aller Fliegerhorste/ Flugplätze der BW + Stationierte Einheiten

    Liste aller Fliegerhorste/ Flugplätze der BW + Stationierte Einheiten: Hallo Forumsfreunde, Ich bin auf der Suche nach einer Auflistung aller Fliegerhorste/ Flugplätze (einschließlich Feldflugplätze/...
  3. Freeware Fliegerhorste

    Freeware Fliegerhorste: Hallo ! Kann mir jemand gute (ehemalige ) Fliegerhorste für den Fsx bzw Fs9 nennen ? Im Hinterkopf habe ich noch Drewitz was ich aber leider...
  4. Fliegerhorste

    Fliegerhorste: Die Antwort ist vielleicht schrecklich einfach, aber ich komme von selbst nicht auf die Lösung. Habe mir einige Stützpunkte von oben angeschaut...
  5. Deutsche Fliegerhorste

    Deutsche Fliegerhorste: Hallo! Weiß jemand wo es Deutsche Fliegerhorste für den FS2004 gibt? Speziell interessiert mich natürlich Wittmund :) Die Plätze sollten aber...