fliegerischer Dienst Hubschrauber?

Diskutiere fliegerischer Dienst Hubschrauber? im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen, nachdemm ich mir ein wenig das Forum hier angeguckt habe. Denke ich dass mir einige Leute hier, bei folgendem, weiterhelfen...

Guest

Guest
Hallo zusammen,

nachdemm ich mir ein wenig das Forum hier angeguckt habe. Denke ich dass mir einige Leute hier, bei folgendem, weiterhelfen könnten.

Ich werde mich in nächster Zeit bei der Bundeswehr bewerben und der fliegerische Dienst hat mich aufmerksam gemacht. Denn das Fliegen eines Hubschraubers ist eine Sache die mich ziemlich interressiert. Ich habe mich schon informiert aber bestimmte Sachen sind mir wahrschienlich noch nicht klar.
Mir ist schonmal klar dass ich uneingeschränkt Mobil sein muss und gewisse gesundheitliche Vorrassetzungen haben muss. Das habe ich überprüft und geht soweit, hoffe ich, klar.

Aber da war bestimmt noch nicht alles. Ich würde gerne erfahren was da noch hinter steckt. z.B. Wie hoch ist die Ausfallquote bei den Bewerbern? Wodrauf wird beim Test explizit geachtet?
Wodrauf muss man sich einstellen wenn man beim Bund einen Hubschrauber fliegen will? Kann man dann Familie abhacken? Wird man irgendwann mal Standfest in einer Stadt? Ist es vielleicht doch möglich sich in NRW einer Staffel anzuschliessen? Welcher psychischer Druck wartet auf einen?

Ich würde mich wirklich freuen wenn man mir ein bisschen was darüber erzählen könnte und ein paar Fragen beantwortet.

Ich würde mich auch über eine Mail oder ne ICQ Session freuen

Schinmal Danke im Vorraus

gruss Schworro
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
Moin Moin

Willst du zur Lw, Marine oder Heer? (Reihenfolge ist kein Zufall :D )

Beim Heer gibts ja nicht groß die Wahl, die haben ja nur Helis.
Bei der Lw wirst du nach Eignung und Bedarf verplant, die eigenen Wahlmöglichkeiten sind eher eingeschränkt.

Familie abhacken würde ich nicht sagen. Allerdings musst du mit erheblichen Trennungsphasen rechnen (Ausbildung, Übungen, Einsätze). Immherin bleibt fliegendes Personal normalerweise an einem Platz (wenn der nicht dichtgemacht wird...).

Zu OPZ/den Tests hat hier einer ne ganz gute Seite (Milhouse?), die "Durchfallquoten" (klingt nicht gesund :D) sind so, dass man sich nicht extrem ärgern muss, wenns nicht klappt - damit steht man nicht allein da. Hab mal was von ungefähr 2-3 Prozent gehört. Ist machbar- Versuch macht kluch ;)

Ansonsten: viel Erfolg.
 
AV-8B Harrier2

AV-8B Harrier2

Fluglehrer
Dabei seit
21.02.2002
Beiträge
132
Ort
Hamburg
die Site heißt: http://opz.b-heim.com

ist wirklich sehr hilfreich.
Ich muss übrigens am 5.6. zur Phase II in Fürstenfeldbruck
Bin also auch noch Bewerber,Phase I schien mir so ziemlich ein Klacks zu sein.Lies am besten selber nach.Sei beim Psychologen ehrlich...
 
HaveGunWillTravel

HaveGunWillTravel

Berufspilot
Dabei seit
24.03.2001
Beiträge
62
Ort
.
Hey Ho!

Die Inhalte stammen von JoePilot (weiß wer, was mit dem ist, der wollte jetzt doch zivil fliegen?) und mir.
AndreasBwFlyer hat´s dann in Form gepresst und ich denke wirklich, dass es helfen kann!

Zum Thema Ausfallquoten:

Köln etwa 2/3
Phase II etwa 5/6 (derer, die bis dahin gekommen sind)
Phase III etwa 1/2 (häufig aus eigenem Entschluss)

Ich möchte es nochmal betonen:
1. PHASE II ZU SCHAFFEN IST KEINE LEISTUNG SONDERN GLÜCK, REINES GLÜCK!!!

2. Wer´s nicht versucht, hat keine Chance!

@Alpha, ich fürchte, du hast dich in der Reihenfolge etwas vertan ;-)
 

Guest

Guest
hey,

die site scheint nicht schlecht zusein. werde ich mir angucken wenn ich zeit habe. (Auf der Arbeit ist das schlecht).

Gelten die einzelnen Testphasen, für alle Fluggeräte oder unterscheiden sich die Hubschrauber schon beispielsweise von den Strahlenflugzeugen?

Ich wollte eigentlich zur Luftwaffe

Gruss Schworro
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
Wie schon gesagt: Die Test sind für den fliegerischen Dienst. Du kannst nicht wählen, ob dur nur Heli fliegen willst oder sowas. Das basiert auf deinen Testergebnissen und auf dem jeweiligen Bedarf. Wenn du qualifiziert bist und die nur Transall-Piloten brauchen, dann ist nix mit Heli.

Aber Luftwaffe ist schon die richtige Wahl :D
 

Guest

Guest
und noch zwei fragen:

sollte man sich wirklich ein ganzes Jahr vorher bewerben bis spätestens März. Und ist das Studium notwendig oder wird es nur angeboten?

Danke
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
Studium gibts normalerweise nicht für den fliegerischen Dienst. Aber wenn du in Köln gut genug abschneidest bieten sie dir vieleicht eins an.
 
HaveGunWillTravel

HaveGunWillTravel

Berufspilot
Dabei seit
24.03.2001
Beiträge
62
Ort
.
Am besten so früh wie möglich bewerben!
Es dauert bis du einen Termin in Köln hast, wenn du das bestanden hast dauert es bis du einen in Fürsty hast und dasselbe nochmal für Phase III.
Bei mir hat es ein gutes halbes Jahr gedauert von Bewerbung bis Abschluss des Auswahlverfahrens.
Am Anfang bekommt man auch schneller Termine!
Phase I und II ist für Heli und richtige Fluggeräte identisch, FPS-80 gibt es aber für Quirls separat (HFlgWaSch in Bückeburg).
 
milhouse-bart

milhouse-bart

Flieger-Ass
Dabei seit
07.04.2001
Beiträge
325
Ort
Südwesten
Habe Phase II hinter mir und bin in 4 Wochen mit Phase III dran. Ich will auf Jet und hab keine Medizinischen Einschränkungen bekomen. Es ist eigentlich schon alles wichtige gesagt worden. Von mir vielleicht noch einige wenige Tips:
Um in Köln gut abzuschneiden muss man nicht nur Pilot werden wollen, sondern auch Offizier. Wenn man NUR aus Interesse am Fliegen zum Bund geht und das Soldat sein als notwendiges Übel ansieht wirds mit dem Studienplatz schwer und eventuell sogar mit bestehen von Phase I. Aber ich hab einen der mit mir im Verein fliegt, der ist kürzlich bei Pahse II rausgeflogen und hat jetzt einen KDV Antrag am laufen:rolleyes: :?! Also, nichts ist unmöglich!
Wenn Du als Helipilot studieren willst stehen die Chancen, soweit ich weiß bei der Marine am Besten!
Obige Durchfallquoten kann ich bestätigen.

Zur Bewerbung: Ich bin ab 1.7.2002 dabei und hab mich Ende Oktober Berworben. Das war zu spät. Es besteht derziet ein rießen Engpass bei Phase III. Ich war in der 3. Novemberwoche in der OPZ und schon 1 Woche später in Phase II. Normalerweise dauert das mindestens 6 Wochen! Ende der ersten Dezemberwoche hab ich dann einen Termin für Phase III bekommen. Vorletzte Juniwoche! Das heißt 1 Woche zwischen Abschluß der Tests und Dienstantritt. Durch mein gutes Abschneiden in Phase I hab ich denn einen Termin im Mai ereichen können. Piloten die sich auf Trall bewerben bekommen (oder bekamen zumindest vor 4 Monaten) keinen Platz in Phase III da zu wenige Plätze frei sind!
BEWIRB DICH UNBEDINGT SCHON IM AUGUST ODER SEPTEMBER; SPÄTESTENS IM OKTOBER!!!

Wenn Du weitere Fragen hast, kein Problem, frag ruhig, Rechnung kommt dann;)
 
AV-8B Harrier2

AV-8B Harrier2

Fluglehrer
Dabei seit
21.02.2002
Beiträge
132
Ort
Hamburg
@milhouse-bart

Also ich hab noch ne Frage zu Phase II,meinst du auch,dass es nur Glück war?Sonst weiß ich ja schon,was du über Phase II erzählt hast.
 
milhouse-bart

milhouse-bart

Flieger-Ass
Dabei seit
07.04.2001
Beiträge
325
Ort
Südwesten
Es ist nicht nur Glück, aber zum allergrößten Teil. Da hat Lukas schon recht. Medizin aber auf jeden Fall nur Glück.
 

Guest

Guest
Hey ich muss euch wirklich schonmal Danken. Ihr helft mir wirklich weiter. Aber wie sollte es anders frage ich mich noch etwas.

Basiert die medizinische Untersuchung wirklich auf Glück?
Ich denke schon das auf bestimmte Dinge geachtet wird oder nicht? MIt 50% Sehschwäche wird man wohl nicht weit kommen oder. Ich z.B. bin um die 197 gross, und das ist schlecht für den Jet wiederum nicht für den Hubschrauber. (Habe mich informiert). Aber solche Vorrausetzungen muss es doch geben oder nicht?

Was heisst frühzeitig bewerbern? Ich werde vorraussichtlich in 2 Monaten meine Ausbildung abschliessen und dann nicht unbedingt ein Jahr auf Arbeitlos machen. Kann man sich eigentlich auch zuerst so bei der Bundeswehr bewerben. Sich dann bestenfalls noch besser darauf vorbereiten und da dann auf den Termin warten bzw. sich dann erst zum Pilot bewerben?

Übrigens mal Interessehalber ne Frage existiert der Hubschrauber Tiger bei der Bundeswehr. Hat jemand ein Bild davon?
 

UeDA

Testpilot
Dabei seit
30.05.2001
Beiträge
579
Ort
S-H
Original geschrieben von milhouse-bart
Um in Köln gut abzuschneiden muss man nicht nur Pilot werden wollen, sondern auch Offizier. Wenn man NUR aus Interesse am Fliegen zum Bund geht und das Soldat sein als notwendiges Übel ansieht wirds mit dem Studienplatz schwer und eventuell sogar mit bestehen von Phase I. Aber ich hab einen der mit mir im Verein fliegt, der ist kürzlich bei Pahse II rausgeflogen und hat jetzt einen KDV Antrag am laufen:rolleyes: :?! Also, nichts ist unmöglich!
Wenn Du als Helipilot studieren willst stehen die Chancen, soweit ich weiß bei der Marine am Besten!
Obige Durchfallquoten kann ich bestätigen.
Na ja, wenn man unbedingt studieren will und nur auf Heli will, dann gibt es eigentlich nur einen Weg: Heer! SaZ 14 und man hat beides garantiert, da normaler Ausbildungsweg für angehende Offiziere der Heeresfliegertruppe. Im Gegensatz dazu ist dies bei der Marine und der Lw nicht normal, da hängt es von den Testergebnissen an der OPZ ab (nur die Besten, etc.). Sowieso sind bei der Marine und Lw nicht SO große Chancen auf den Quirl, da viele Fachdiener und Uffze hier die Plätze den Truppenoffizieren "wegnehmen". Bewirbt man sich bei der Lw nur mit "fliegerischer Dienst" und besteht Phase II, dann kann es auch passieren, daß man mal schnell auf Jet eingeplant wird, weil man dafür tauglich ist. Und da die Bw einen enormen Bedarf an Jetpiloten hat, im Gegensatz zu Transportern oder Hubis, kommt man da nicht mehr raus. Ich habe mal bei der Personalabteilung angefragt wie es ausschaut, wenn ich auf Hubi umschwenken will..."No Chance!!! - Jettauglich = Jet, ist nichts mit Wechsel!" Daher würde ich jetzt mal zum Heer raten: wegen garantiertem Studium und garantiertem Hubi. Man kann ja nachher immer noch einen TSK-Wechsel machen...;)
 
AV-8B Harrier2

AV-8B Harrier2

Fluglehrer
Dabei seit
21.02.2002
Beiträge
132
Ort
Hamburg
Du meinst die können mich demnächst in Phase II einfach in den Jet setzen,wenn ich auch dazu tauglich wäre???Wäre zwar nicht schlimm,aber Helis interessieren mich schon mehr.
 

UeDA

Testpilot
Dabei seit
30.05.2001
Beiträge
579
Ort
S-H
Oder mit fliegerischer Dienst: Hubschrauber explizit bewerben...vielleicht kann man es damit umschiffen. Ist halt nur ein Hinweis.
 
AV-8B Harrier2

AV-8B Harrier2

Fluglehrer
Dabei seit
21.02.2002
Beiträge
132
Ort
Hamburg
Ja also ich hab jedesmal gesagt Heli und es steht auch überall drauf.Hab jedoch nicht gesagt,dass ich Jet verweigern würde,wurde aber auch nie gefragt.Na ja das läuft schon alles*bete*
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
@schworro:
Basiert die medizinische Untersuchung wirklich auf Glück?
Ich denke schon das auf bestimmte Dinge geachtet wird oder nicht? MIt 50% Sehschwäche wird man wohl nicht weit kommen oder.
Hä? Natürlich ist das keine Lotterie, da wirst du ziemlich zerpflückt und je nachdem, was dabei rauskommt, geht´s weiter oder nicht.

Mit Glück ist nur gemeint, dass du für den Großteil des Ergebnisses wenig kannst, die Sehschwäche sucht man sich ja nicht aus.
 
Thema:

fliegerischer Dienst Hubschrauber?

fliegerischer Dienst Hubschrauber? - Ähnliche Themen

  • Fpl 53, eine Do 27 in schwedischen Diensten.

    Fpl 53, eine Do 27 in schwedischen Diensten.: Hallo zusammen. Ich will mich mal wieder an ein Rollout wagen, etwas motiviert durch di Do 27 von @Wingcommander . Bausatz stammt von Special...
  • Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE

    Pilatus & Dienstleistungen in Saudi Arabien und VAE: Mich wundert, dass das Thema noch nicht in den letzten Wochen hier thematisiert wurde: - Pilatus darf nach einem Entscheid keine Dienstleistungen...
  • Absturz eines Bundeswehr-Hubschraubers bzw. Hubschraubers im Dienst der Bundeswehr

    Absturz eines Bundeswehr-Hubschraubers bzw. Hubschraubers im Dienst der Bundeswehr: Bundeswehr-Hubschrauber abgestürzt Leider ist wieder jemand ums Leben gekommen. :sad: Mein Beileid den Angehörigen.
  • Ein neuer Schritt im Projekt Luftpolizeidienst 24

    Ein neuer Schritt im Projekt Luftpolizeidienst 24: Bern, 27.12.2018 - Ab dem 1. Januar 2019 macht der Luftpolizeidienst einen weiteren Schritt, indem die Bereitschaft auf 365 Tage – auch an...
  • Höchstalter Eintritt fliegerischer Dienst BW

    Höchstalter Eintritt fliegerischer Dienst BW: Hallo, ich wollte mich erkundigen, ob jemand aktuelle Informationen zum Höchstalter für den Eintritt in den fliegerischen Dienst bei der BW...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    content

    ,

    fliegerischer dienst phase 2

    ,

    bundespolizei fliegerischer dienst

    ,
    fliegerischer dienst polizei
    , fliegerischer dienst mit sehschwäche
    Oben