FliegerRevue Kompakt

Diskutiere FliegerRevue Kompakt im Aktuell & Neuerscheinungen Forum im Bereich Bücher u. Fachzeitschriften; PPV hat nun neben der FliegerRevue und FliegerRevue X etwas neues produziert. Bereits erschienen sind Horten Nurflügel-Jets Hightech im...

  1. #1 eggersdorf, 01.09.2015
    eggersdorf

    eggersdorf Testpilot

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    571
    Ort:
    Bleitsch
    PPV hat nun neben der FliegerRevue und FliegerRevue X etwas neues produziert. Bereits erschienen sind

    Horten
    Nurflügel-Jets
    Hightech im Zweiten Weltkrieg
    von Uwe W. Jack
    111 Seiten
    Die Abbildungen und Fotos stammen von der Firma HortenWings/USA, Helmut Walther, der U.S.Air Force, es sind Standbilder aus den Nachrichten des iranischen Fernsehens via youtube.com oder National Geographic via youtube.com und der Firma WadiHalfaDesign oder stammen aus dem Sammlung des Verfassers.

    Antonow An-124
    Russlands riesiges Transportflugzeug Ruslan
    von Dieter Stammer
    95 Seiten
    Die Abbildungen und Fotos stammen aus der Sammlung Dieter Stammer.

    Es handelt sich um eine Reihe im Format A5, hoch. Band 3 (Deruluft, Aufguß aus der FliegerRevue X?) ist bereits angekündigt. Band 1 habe ich selbst nur ganz kurz in der Hand gehabt, mir wurde aber uneingeschränkt empfehlenswert angeraten, von Band 2 kann man allerdings nur abraten, nicht nur wegen der miesen Bebilderung mit einer Quellenangabe die angeblich durchgängig aus der Sammlung des Verfassers stammen.
    Erschien nicht in irgendeiner Extra-Ausgabe der FliegerRevue schon mal ein Artikel zur An-124? Ich habe große Zweifel das die Redaktion der FliegerRevue und FliegerRevue X für die Herstellung dieser Reihe verantwortlich ist. Schließlich wurde die Erscheinungsweise der FliegerRevue X vor geraumer Zeit von dreimonatlich auf zweimonatlich umgestellt. Das der Autor Uwe W. Jack selbst Redakteur dort ist steht außer Frage. Die haben da sicherlich genug zu tun. Auch weil aktuell eine weitere Zusammenfassung der Reihe FliegerRevue X erscheint.

    PS: Ich habe die dumme Befürchtung das hier keiner mehr die FliegerRevue liest, deswegen hat es wohl keiner mitbekommen. :FFTeufel:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-Admirer, 01.09.2015
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    6.995
    Zustimmungen:
    4.173
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Liebe Fan-Gemeinde,

    wir Flieger- und Luftfahrtenthusiasten der älteren Generation haben den, bzw. die Vorteile, daß wir quasi „von Kriech an“ sämtliche Publikationen haben, oder kennen.
    Nach nunmehr fünfzig Jahren haben sich nicht nur die, sondern auch das Publizieren so stark verändert, das das Neue uns nicht mehr ohne Obolus angeboten wird, was dazu führt, das wir meinen, es gibt nichts Neues, weil eben wegen dieser o.g. Problematik uns nur altbekanntes als Neues verkauft wird, was uns natürlich auffällt.
    Deswegen lassen wir unseren Unmut „berechtigterweise“ hier aus, wohlwissend, daß das nicht nur der falsche Ort, sondern auch die falsche Stelle ist.
    Seit dem das Geld die Welt regiert, fordert es auch in unserer Branche ihren Tribut, den wir aber nicht bereit sind, hinzunehmen.
    Die neu hinzu geborenen Enthusiasten der Fliegerei wissen nicht um unser Problem und sind deswegen auch nicht so „.,.,.,,.-..,..-.,,,, wie wir.
    In der Regel sind unsere Literaturbestände „goldwert“.
    Da kommen uns dann manche „Neuerscheinungen“ aus o.g. Gründen oft wie „...---...---...,,“ vor.
    Je eher wir bereit sind, diese neuen „Erscheinungen“ und „Ausartungen“ zu begreifen, desto eher können wir den Wert unserer Sammlungen begreifen und die Sache so hinzunehmen, wie sie ist, außer, wir greifen selbst zur Feder und Kamera.
    Also nichts für Ungut – das mußte mal gesagt werden.

    p.s. Ich lese noch immer die Flieger-Revue – und ich habe auch noch einen Sinn für's Auffallen.
     
    Tschaika, gero, Flugi und einer weiteren Person gefällt das.
  4. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.025
    Zustimmungen:
    19.314
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Was will uns denn der Herr Eggersdorf aus Bleitsch damit sagen? :rolleyes:
    Natürlich lese ich noch die FR, wohlgemerkt, noch! Es ist aber seit geraumer Zeit nicht mehr "meine" Zeitschrift, wie ich sie über 40 Jahre gekannt habe. Wie der Gerd das schon richtig angemerkt und erkannt hat, dieses Format ist doch alles kalter Kaffee, mal schnell neu aufgewärmt, um etwas Kohle abzuschöpfen. Genau aus diesem Grund, muss man dafür hier auch keine Werbung machen. Ich mache sie zumindest nicht mehr. :wink:
     
    Peter Wimpsey, FREDO und gero gefällt das.
  5. #4 Peter Wimpsey, 03.09.2015
    Peter Wimpsey

    Peter Wimpsey Testpilot

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    157
    Aus diesem Blickwinkel ergibt die leidige Diskussion um die Autorenverträge ja auch einen Sinn.
    Mit den übertragenen Rechten nochmal schnell alles neu auflegen. Wenn es wer kauft!?

    d.h. die ohnehin kleine Redaktion macht neben 12 Monatsheften, 6 FRX Heften auch noch ein paar andere Publikationen - so zwischendurch versteht sich.
     
  6. #5 Düsenjäger, 03.09.2015
    Düsenjäger

    Düsenjäger Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    2.103
    Ort:
    Deutschland
    Mach es doch besser Prof. Wimpsey !!
     
  7. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    363
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Warum? Um das Elend auf der höheren Stufe zu vergrößern? Never...

    Aber, man könnte ja vielleicht die Autoren an den Druckkosten beteiligen... so a la "pay for play" ... nicht, daß ich jetzt einem Verlagsoberhirten den Tip des Jahres gegeben hätte... :FFTeufel:
     
    Peter Wimpsey gefällt das.
  8. #7 Peter Wimpsey, 04.09.2015
    Peter Wimpsey

    Peter Wimpsey Testpilot

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    157
    Eine sehr gute Antwort!
    Ich glaube, es ist besser im Falle der vorhandenen kleinen Redaktion sich auf bestehendes zu konzentrieren und den Standard zumindest zu halten wenn nicht zu verbessern als eine weitere Publikationsreihe raus zu pressen.

    Gab es da nicht mal den Spruch:"Das Erreichte ist nicht das Erreichbare"?

    :FFTeufel:
     
    ESPEZ gefällt das.
  9. #8 Samoljot, 05.09.2015
    Samoljot

    Samoljot Fluglehrer

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    144
    Ort:
    Dresden
    Über das An-124-Buch habe ich mich richtiggehend geärgert. Nicht nur dass der Text 1:1 derselbe ist wie aus dem Artikel in der FRX (von ein paar Rechtschreibkorrekturen abgesehen), ich emfinde den Preis von 19,90 € einfach als Unverschämtheit, wenn man bedenkt dass man die gleichen Infos auch aus einem Heft bekommt, das 12,80 € kostet. Die paar zusätzlichen Bilder rechtfertigen den Preis jedenfalls auf keinen Fall. Wer sich also für den meiner Meinung nach guten Artikel interessiert, sollte sich das Heft nachbestellen, da kriegt man noch einige andere Artikel obendrein dazu. Dasselbe dürfte für die angekündigte Deruluft-Broschüre gelten.
     
    ST-Micro, Augsburg Eagle, Migfreak und 2 anderen gefällt das.
  10. #9 Migfreak, 30.12.2015
    Migfreak

    Migfreak Flieger-Ass

    Dabei seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1.121
    Beruf:
    Küchenleiter
    Ort:
    Nähe Straubing
    Ich wollte es mir kaufen aber.
    Aber jetzt wo ich weiß das der Artikel im Heft derselbe ist kann ich die 20 Euronen sparen und in ein anderes Buch stecken.

    Gruß Migfreak
     
  11. #10 Peter Wimpsey, 04.01.2016
    Peter Wimpsey

    Peter Wimpsey Testpilot

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    157
    Ich finde es schade, wenn man verlagsseitig alte Artikel für mehr Geld ohne Updates und Korrektuturen in ein neues Gewand steckt.
    Moderne Kundenbindung sieht anders aus...
     
  12. #11 umbrellatown, 27.10.2016
    umbrellatown

    umbrellatown Berufspilot

    Dabei seit:
    27.09.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Dresden
    Hallo zusammen,

    aus der gleichen Reihe gibt es das Buch "L-39 Albatros: Der meistgebaute Trainer des Ostens". Kann sich zufällig jemand dazu äußern? Ist es das Geld wert? Kennt ihr noch andere gute Publikationen zur L-39?

    Danke :TOP:
     
  13. #12 Düsenjäger, 27.10.2016
    Düsenjäger

    Düsenjäger Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2012
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    2.103
    Ort:
    Deutschland
    Hab das Buch auf der ILA gesehen und durchgeblättert. Es ist auf jeden Fall eines der besseren aus dieser Reihe, Geschichte, technische Daten, Zeichnungen, Tabellen, bekannte und weniger bekannte Fotos (inklusive dem Doktor/autor). Was mich auf den ersten Blick ein bisschen störte ist der Untertitel. Immerhin wurden vom tschechischen Vorgänger schon mehr gebaut und mancher Jak-Trainer toppt die L-39 auf jeden Fall.
     
    umbrellatown gefällt das.
  14. #13 Peter Wimpsey, 28.10.2016
    Peter Wimpsey

    Peter Wimpsey Testpilot

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    157
    Es gibt sonst, leider, keine ernsthafte Publikation zur Geschichte der L-39. Früher mal von 4+ zu den tschechischen.
    Dies aber bitte nicht als Empfehlung für das Heft der FR zu verstehen.
     
    umbrellatown gefällt das.
  15. #14 umbrellatown, 28.10.2016
    umbrellatown

    umbrellatown Berufspilot

    Dabei seit:
    27.09.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Dresden
    OK, danke Euch! :)
     
  16. #15 fliegerantonow, 28.10.2016
    fliegerantonow

    fliegerantonow Testpilot

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    493
    Ort:
    Chemnitz
    Aktuel gibt es eine tschechische Ausgabe zur L-39; L-59; L-139

    siehe http://www.press.sk/knihy/albatros-aero-l-39-l-59-l-139/

    Sie soll ca. 22€ kosten und scheint sehr star bebildert (250 Seiten; 500 Bilder) zu sein. Manko nur Text in tschechisch.
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Tornado2000, 14.04.2017
    Tornado2000

    Tornado2000 Space Cadet

    Dabei seit:
    28.03.2004
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    439
    Ort:
    Südwestpfalz
    US-Flugzeuge in Deutschland - FliegerRevue kompakt 11

    US-Flugzeuge in Deutschland

    Die amerikanische Militärluftfahrt und insbesondere die von den einzelnen Teilstreitkräften verwendeten Flugzeuge waren seit jeher ein beliebter Gegenstand für Luftfahrtenthusiasten. In diesem Buch wird eine Zeit des Umbruchs mitten im Kalten Krieg dokumentiert: In den siebziger Jahren wurden viele ältere Flugzeuge, vor allem Propellermaschinen, aber auch Jets der ersten beiden Generationen, ausgemustert und durch modernere Nachfolgemuster ersetzt. Infolgedessen war in dieser Periode des Übergangs eine große Vielfalt unterschiedlicher Maschinen zu beobachten. Den Älteren sind diese Maschinen noch aus eigenem Erleben bekannt und sie haben aufgrund ihres eigenen Charakters bleibende Eindrücke hinterlassen.
    Die Jüngeren kennen sie nur noch aus den Medien oder als Museumsstücke.
    Daraus entstand die Idee zu einer dokumentarischen Zeitreise in diese hoch interessante Epoche, die noch Zeitgeschichte ist, aber bereits in der Erinnerung verblasst. Das Buch war ursprünglich als Gemeinschaftsprojekt angelegt. Die Fotografien stammen ausnahmslos aus der Sammlung des leider verstorbenen Hofheimer Luftfahrtfotografen Bernd Fügner, dessen Andenken das Buch gewidmet ist. Für den Autor bot es sich an, die Bilder mit der Geschichte der einzelnen Maschinen und der sie betreibenden Einheiten zusammenzuführen.
    19,90 €

    ISBN 978-3-95512-159-4

    https://www.ppvmedien.de/US-Flugzeuge-in-Deutschland-FliegerRevue-kompakt-11?sk=1
     

    Anhänge:

  19. #17 Peter Wimpsey, 03.05.2017
    Peter Wimpsey

    Peter Wimpsey Testpilot

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    157
    Es gibt auch in Englisch ein sehr gutes Heft zur L-39 Famile (L-39, L-59 und L-159):
    Aero L-39 Albatros and family von Aviation Classics (www.aviationclassics.co.uk) Issue 28, in association with Aero Vodochody.
    130 Seiten, 2015
    ISBN 978-1-909128-56-9
     
Thema: FliegerRevue Kompakt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. FliegerRevue kompakt 11

    ,
  3. fliegerrevue horten

    ,
  4. FliegerRevue
Die Seite wird geladen...

FliegerRevue Kompakt - Ähnliche Themen

  1. hallo leute verkaufe komplete fliegerrevue sammlung 1969-2011

    hallo leute verkaufe komplete fliegerrevue sammlung 1969-2011: ...und aero sport von 1965-68:HOT: bitte unter PN melden! gruß georg
  2. Fliegerrevue Kalender 2015

    Fliegerrevue Kalender 2015: Wie schon 2014 - für Freunde der russischen Luftfahrt...
  3. Fliegerrevue Kalender 2014

    Fliegerrevue Kalender 2014: Der neue Kalender für 2014 ist ab 30.09.2013 erhältlich Titel: Suchoi Su-34 Januar: Tu-214 Februar: Tu-95MS und Tu-22M-3 März: Su-27M1...
  4. FliegerRevue X

    FliegerRevue X: Da ist sie nun, die langersehnte neue Ausgabe der X. Im neuen Kleide, mit ähnlichen Themenmix und neuem Chefredakteur. Ich schreibe bewusst...
  5. Fliegerrevue Extra Nr. 36

    Fliegerrevue Extra Nr. 36: Titelthema Bombenflieger - Sowjetische Atombombentests :TOP: Weitere Themen US-Marinehubschrauber im Wandel - Die Geschichte vom Dragonfly zur...