Flughafen Kassel: Passagiere bleiben aus.

Diskutiere Flughafen Kassel: Passagiere bleiben aus. im News aus der Luftfahrt Forum im Bereich Aktuell; Hier eine Info aus dem Stern. Die ehemalige Chefin von Laage setzt sich jetzt mit Kassel auseinander. Doch dort bleiben, wie in Laage, die...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 AMeyer76, 04.04.2013
    AMeyer76

    AMeyer76 Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    3.202
    Zustimmungen:
    2.900
    Beruf:
    Entwickler für Home Flugsimulatoren
    Ort:
    Laage
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-Mech, 04.04.2013
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Hätte es den Flughafen (-ausbau) jetzt unbedingt geben müssen?
    So in der Provinz in der Mitte zwischen größeren Flughafen wie Hannover, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und Leipzig und weiteren Regionalflugplätzen?
    Ich denke mal nicht.
     
  4. mhansi

    mhansi Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Wer aus Kassel nach New York will, fährt im ICE zum Frankfurter Flughafen. In direkter Nachbarschaft haben schon die Flughäfen Paderborn und Erfurt-Weimar genügend Probleme Passagiere anzulocken. Jetzt erhöht der neue Flughafen Kassel Calden noch einmal den Druck, und die treibt die Verluste in die Höhe.
     
  5. #4 Grizzly, 04.04.2013
    Grizzly

    Grizzly Berufspilot

    Dabei seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Niedersachsen
  6. ETSE

    ETSE Astronaut

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    4.036
    Zustimmungen:
    10.547
    Beruf:
    eh
    Ort:
    on final rwy 22 @ edmo/obf
    ...Autsch :FFTeufel:

    Da war wohl das Ego mancher Politiker und Lobbyisten größer und der Blick für die Realität dadurch getrübt, wie so oft bei (Groß-) Projekten.

    In Zeiten wo Air Berlin, Lufthansa und Co. massiv Strecken streichen, hilft es wenig gegen den Strom zu schwimmen.

    Vielleicht siedeln sich mehr Geschäftsflieger an in Calden.
     
  7. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Isser jetzt doch fertig geworden. Vor Jahren hat die einschlägige Presse schon über das Projekt als Fehlinvestition berichtet. Aber Politiker sind ja lernresistent. Was solls, wir haben ja das Geld.
     
  8. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    bei Köln
    Wie wäre es denn erst einmal mit abwarten, ob sich diese Strukturmaßnahme nicht doch langfristig rechnetet. Welche Firmen gibt es auf dem Flugplatzgelände und welche Firmen haben einen direkten Bezug dazu. Was bietet er für Betriebszeiten und welche Gewerbeflächen sind noch verfügbar. Das reine Passagieraufkommen kann es ja nicht gewesen sein, dass die Gutachter einen solchen Ausbau von Kassel-Calden befürwortet hatten. Bevor nicht alle Details verfügbar sind sollte man sich mit vorschnellen Wertungen zurückhalten. Die Presse, die darf das, da sie von schlechten Nachrichten lebt und für mögliche Irrtümer nicht haften muss. :cool:
     
  9. #8 Grizzly, 05.04.2013
    Grizzly

    Grizzly Berufspilot

    Dabei seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich glaube da muss man nicht so lange abwarten. Der Flughafen Hahn hatte 2007 über vier Millionen Passagiere, hat aber trotzdem keine ordentlichen schwarzen Zahlen geschrieben, weil Ryanair und Co. da nur Dumpingpreise zahlen müssen. Kassel-Calden hat ja noch nicht einmal Ryanair, aber mit PAD und ERF zwei direkte Konkurrenten vor der Nase und eine ICE-Anbindung an Deutschlands größten Flughafen.

    Da braucht man nicht einmal BWL studiert zu haben, um zu sehen, dass der Neubau des Flughafens Verschwendung von Steuergeldern ist. Ein Umbau der bestehenden Infrastruktur, den hätte ich wohl noch verstanden, aber warum man in the middle of nowhere einen völlig neuen Flugplatz neben den alten setzt, sorry, das verstehe ich nicht.
     
  10. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    468
    Ort:
    EDDF
    Solange zahle ich natürlich gerne weiter meine Steuern und muss zuschauen, wie andere sinnvolle und nötige Sachen dem Rotstift zum Opfer fallen, dafür ein Flughafen hingezimmert wird, der sich wohl nicht selbst tragen wird und wenn überhaupt, dann erst 2020.
    Auf der anderen Seite, lieber "hier" die Steuergelder verbraten als über den Länderfinanzausgleich zu verlieren.
     
  11. #10 propellermann, 05.04.2013
    propellermann

    propellermann inaktiv

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Deutschland
    Meine 0,02 EUR zu solchem Bullshit:

    Als Bewohner eines "Nehmerlandes" möchte ich da mal grundsätzlich widersprechen. Euer Geld könnt Ihr von mir aus behalten, es kommt in den Nehmerländern sowieso nicht oder nur wenig den Menschen zugute, aber Steuergeldverschwendung ist immer schlecht, und das sollte man niemals rechtfertigen.:loyal:
     
  12. cool

    cool Testpilot

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    468
    Ort:
    EDDF
    Als "Geberland" sehe ich das verständlicherweise ein klein wenig anders, aber klar ist, dass man sich da ordentlich auf die Füsse getreten fühlt. Fraglich, warum man sich dann so echauffiert, wenn es einem so oder so egal ist :loyal:
    Das dies aber nicht nur auf meinem (kleinen) Mist gewachsen ist, sondern generell als ein "Problem" betrachtet wird, sieht man ja an der aktuellen Debatte, damit meine ich aber nicht, dass es sowas nicht geben sollte, sondern das die Umstände mal angepasst werden sollten.

    Wo ich dir aber recht geben muss: Steuerverschwendung (und das ist der Kassler Flughafen meiner Meinung nach) ist immer doof, den DIE Knete ist auf jedenfall verlohren, nur kann ich so manchen Politiker verstehen, der lieber etwas teures hier für unsere Infrastruktur (und Jobs) tut, als das Geld "ungenutzt" lassen und damit dann letztendlich oben angesprochenes Risiko eingehen.
     
  13. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Das Geld liegt nicht ungenutzt herum. Es ist ausgeliehenes Geld, es sind sind Schulden! :wink:
    Die Zeiten sind schon lange vorbei als es noch ungenutzt liegendes Geld gab, wenn es die denn je gab.
     
  14. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    bei Köln
    Wenn die Kosten für den Betrieb eines Flughafen und die Abschreibungen nur über die Abgaben der Fluggesellschaften erwirtschaftet werden sollen, dann sind fast alle deutsche Flughäfen nicht kostendeckend. Bei Kassel-Calden ging es nicht darum einen neuen Flughafen auf der "grünen Wiese" zu errichten, das wäre wirklich unverantwortlich, sondern um eine Renovierung/Modernisierung. Nur die Passagierzahlen im Sinn hätte Kassel-Calden nie gebaut und vor Jahrzehnten geschlossen werden müssen. Ob sich etwas rentiert hat in erster Linie mit den Grundstückspreisen zu tun, die sich nach der jeweiligen Nutzungsmöglichkeit richten. Zuviel Recherche für die Presse?!
    Sei es der öffentliche Nahverkehr, ein städtisches Bad oder eine Sportstätte, keine dieser Einrichtungen kann nur über die Tickets der Nutzer kostendeckenden betrieben werden und für die meisten Gemeinden sind sie im bisherigen Umfang sicherlich nicht gerechtfertigt.
    Der Flughafen Hahn rechnet sich nicht vollständig über sein Passagieraufkommen, dennoch hat er eine wichtige Entlastungsfunktion für Frankfurt. Frankfurt wird am Limit (hier die erlaubte Anzahl der Landungen) betrieben, die möglichst nur für Großflugzeuge mit vielen Passagieren genutzt werden sollen. Jeder Geschäftsreiseverkehr oder Billigflieger ist dort unerwünscht und wird "ausgelagert".
    Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH ? Wikipedia
    Hier schaue man unter Eignerstruktur, leider gibt es keine Angaben welche Ausgleichszahlungen zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz vereinbart sind. Die Leser und ihre Presse sind nur an leicht verständlichen Informationen interessiert, da fühlt sich jeder gleich kompetent. :wink:
     
  15. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    bei Köln
    Das Geld wurde ja nicht verbrannt sondern ging an die am Bau beteiligten Firmen und deren Mitarbeiter, die es dann für ihre Bedürfnisse ausgegeben haben. Ganz im Sinne eines Wirtschaftskreislaufes. Auch Schulden sind nur dann schlecht, wenn sie über das tragbare Maß hinauswachsen. Die Zins- und Tilgungsbeträge gehen ja an die Kreditgeber. Am Beispiel Kassel-Calden stellt sich nur die Frage, ob es ein reiner Konsumkredit war der über ein Grundbedürfnis hinausgeht = Luxus oder ein Investitionskredit der Einnahmen ermöglichen soll samt einen Profit. Es sind sich alle einig, das dies über die gegenwärtigen und zukünftigen Passagierzahlen nicht verwirklichen lässt und das haben auch die Entscheider zu Kassel-Calden gewusst! :wink:
     
  16. #15 Grizzly, 05.04.2013
    Grizzly

    Grizzly Berufspilot

    Dabei seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Niedersachsen
    Sorry, aber Kassel war keine Renovierung sondern ein kompletter Neubau...
     
  17. mhansi

    mhansi Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Bei den Flughäfen Paderborn und Weimar kann man ja immer wieder lesen, dass die Öffentliche Hand deren Verluste nicht mehr tragen will. Das Land Hessen wird auch schnell zusehen, dass die Verluste von Kassel-Calden nicht ausarten. Viel Investiert werden kann da in Zukunft nicht mehr. Subventionierte Flughafengebühren für Billigfluglinien wie Ryanair wird das Land Hessen auch nicht dulden. Kassel-Calden muss auf den Zufall hoffen, dass sich dort mehr Strecken von alleine etablieren.
     
  18. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Ryan Air soll ja nun nach Frankfurt. Was wird jetzt aus dem kleinen Provinzflughäfle im Taunus? Angeblich rentieren sich die meisten kleinen Provinzflughäfen nicht und angeblich ist der Verkehr auf diesen Provinzlern um ein Drittel die letzten Jahre zurück gegangen. Kassel wurde geplant, als die Statistiken einen Abwärtstrend gezeigt haben, auch für längst etablierte Provinzhäfen. Also wurde bewusst Geld in den Sand gesetzt. Warum soll gerade Kassel zunehmen bei dem Abwärtstrend, wo man von dort leichtestens per ICE nach Fraport kann? Jede Firma die sich dort ansiedelt zieht wo anders weg. Wenn diese Firmen innerhalb Hessens sind, ist für Hessen selbst rein gar nichts gewonnen. Sorry, aber für mich ist das eine Fehlinvestition.
     
  19. Sens

    Sens Astronaut

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    4.063
    Zustimmungen:
    600
    Ort:
    bei Köln
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DM-ZYC

    DM-ZYC Astronaut

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    4.230
    Zustimmungen:
    12.924
    Ort:
    Dresden
    Selbst Flightradar 24 Ignoriert bisher den neuen Flughafen Kassel-Calden:cool::cool::cool:
     
  22. mhansi

    mhansi Testpilot

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    NRW
    Google Maps zeigt derzeit auch nur den Flugplatz, aber nicht den Flughafen Kassel-Calden. Bing Maps zeigt wenigstens die Baustelle. Die Anflugroute des Flugplatzes kreuzt die Landebahn des Flughafens.

    Wird eigentlich der Flugplatz jetzt umgehend still gelegt, und dürfen die Privatflieger von dort aus noch abheben und starten?
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Flughafen Kassel: Passagiere bleiben aus.

Die Seite wird geladen...

Flughafen Kassel: Passagiere bleiben aus. - Ähnliche Themen

  1. Flugbetrieb Flughafen Kassel Calden ( EDVK ) 2011

    Flugbetrieb Flughafen Kassel Calden ( EDVK ) 2011: In Kassel stehen 6 ehemalige A109 der Belgischen Armee. Sind die Kennungen bekannt? Wer kann weiterhelfen?
  2. Flugbetrieb Flughafen Kassel-Calden (EDVK) 2010

    Flugbetrieb Flughafen Kassel-Calden (EDVK) 2010: Hier mein erstes Foto für 2010 Eine Cessna Citiation 560 XLS der DC Aviation, D-CZZZ vom 21 Januar ! Gruß Marco
  3. Flughafen Kassel-Calden

    Flughafen Kassel-Calden: Schöne Gulfstream V besuchte Kassel am 19 Okt, kam aus Moskau und flog weiter nach München.
  4. 05.11.2017 Tag des Modellbaus am Flughafen München

    05.11.2017 Tag des Modellbaus am Flughafen München: Ist jetzt nicht direkt eine Ausstellung, und falls es hier nicht rein passt, dann bitte verschieben. Am 05. November findet im Besucherpark am...
  5. Drohne beim Anflug auf Flughafen Zürich gesichtet

    Drohne beim Anflug auf Flughafen Zürich gesichtet: A330 von SWISS entgeht Kollision mit Drohne nur knapp beim Anflug auf den Flughafen Zürich am 6. Mai 2017....