Flugplatz Altenburg, heute und gestern

Diskutiere Flugplatz Altenburg, heute und gestern im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Auf Wunsch kann ich ihn ja mal raussuchen
Mig 29 SMT

Mig 29 SMT

Space Cadet
Dabei seit
14.11.2010
Beiträge
1.193
Zustimmungen
3.876
Ort
Deutschland Sachsen
Auf Wunsch kann ich ihn ja mal raussuchen
 
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.776
Zustimmungen
2.105
Ort
Mosigkau
Tatsache. Ich hab zu viele Bücher.
 
Mig 29 SMT

Mig 29 SMT

Space Cadet
Dabei seit
14.11.2010
Beiträge
1.193
Zustimmungen
3.876
Ort
Deutschland Sachsen
@ MiG 21 SMT : Aus welchem Jahr sind Deine Fotoaufnahmen?oder werden die Bunker im Moment abgerissen und sind offen??
 
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
729
Zustimmungen
1.635
Ort
Greifenhain
@ MiG 21 SMT : Aus welchem Jahr sind Deine Fotoaufnahmen?oder werden die Bunker im Moment abgerissen und sind offen??
Sie waren bis diese Woche offen, die Bilder sind von letzter Woche Sonntag.
Also für alle die sich die Anlagen anschauen wollen, zu spät.:whistling::hello:
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.189
Zustimmungen
2.110
Ort
Bleitsch
Hab gerade interessante Info für die AU-Interessierte gelesen:

In den Kommentaren schreibt WIktor Maksimow das ein "Ingenieurbataillon" mit der Feldpostnummer 59693 im Jahr 1968 auf dem Flugplatz Altenburg zwölf Bogendeckungen gebaut hatte.
В 1968 строил такие ЖБУ на аэродроме Альтненбурге 12 штук в.ч 59653 инжбат.
 
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
729
Zustimmungen
1.635
Ort
Greifenhain
Sehr schön, hast du noch mehr Bilder zu Altenburg?
 
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.946
Zustimmungen
3.188
Bezug => Журнал Авиация и космонавтика 2016 № 12 - стр 22

Demnach kam es am 07.09.1988 zu einem Zusammenstoß zweier MiG-29. Die Ursache war die unsachgemässe (gegen die Vorschrift) erfolgte Reparatur an einem Flansch des rechten Kiel an einer der beiden am Unfall beteiligten LFZ. Augenscheinlich wurde diese Maschine dabei zerstört. Die frühere MiG-29 Version 9.12 hatten unter dem hinteren Rumpf zwei Kielflossen;
Fotos MiG-29 9.12 / 968 IAP siehe hier ==>MiG-29 & MiG-23UB
Die andere Maschine mit der Bordnummer "26" hat die Kollision wohl überstanden, wurde aber außer Dienst gestellt und als Bodentrainingshilfe an die ==> Militärische Pilotenschule (VVAUL) in Kacha übergeben. Nach Auflösung der Pilotenschule in 1998 wurde diese MiG-29 ein Opfer des Vandalismus (siehe erstes Foto im o.a. link).

Weiterhin wird in dem Artikel auf den Austausch der Waffensysteme in Altenburg, Brand und Großenhain im Jahr 1989 eingegangen ( Abzug der SU-24, Einflug MiG-29, Verlegung MiG-27). Im Rahmen der Umstrukturierung (Reduzierung der Anzahl der Flugzeuge je Geschwader) wurden demnach vom nach Altenburg eingeflogenen 968. IAP 15 MiG-29 zum 35. IAP Zerbst abgegeben.
Weiterhin wird erwähnt, daß das 71. Jagdfliegerkorps (Wittstock) zum 01.05.1988 aufgelöst wurde. Das 968. wurde am 28.07.1989 der 6. GvIAD (6. Gardefliegerdivision Merseburg) unterstellt, welche der 16. Luftarmee direkt unterstellt war.
1990-91 wurden vom 968. IAP 15 MiG-29 älterer Bauart nach Orlovka (404 IAP*; Amur Oblast/Rußland) verlegt und das Geschwader erhielt im Gegenzug die modernere Variante „9.13“ von anderen Geschwadern aus dem Bereich 6. GvIAD.
Am 22.04.1992 erfolgte dann bekanntlich der Abzug des 968. IAP mit Verlegung nach Lipetsk.

*sollte wohl heissen: 41 IAP ==> Orlovka (air base) - Wikipedia
 
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.946
Zustimmungen
3.188
Die Umstrukturierung/Umrüstung zum Jagdbombergeschwader (APIB) bzw. die neue Primärfunktion ab 1982/83 könnte auch im Zusammenhang mit einem Vorgang stehen, der vor etwas mehr als elf Jahren anderswo im Netz diskutiert wurde:
Dort war nachzulesen, daß das 296. APIB mit seinen MiG-27 in den 1980er Jahren u.a. auch "Spezialaufgaben" zu erledigen hatte , mit dem
a) die größere Funksendeanlage nordöstl. vom FLPL bei Dolsenhain, die ich ==> hier schon erwähnte,
und m.E. möglw. auch
b) die beiden bekannten und gezeigten ==> Sonderwaffenlager im Leinawald
im Zusammenhang zu sehen sind.

Nach Aussage eines damaligen Kommandeurs/Geschwaderkommodores (Dienstgrad Oberst) gehörte zu den "Spezialaufgaben" des APIB (auch) der Einsatzraum der damaligen 56. Feldartilleriebrigade der US Army (56th Field Artillery Brigade) bei Schwäbisch Gmünd.
Zur Brigade siehe auch ==> 56. Feldartilleriebrigade (56th FA Bde): Chronologie
Diese Brigade geriet damals in die Schlagzeilen der Medien, als auf der ==> Mutlanger Heide 1983 im Rahmen des NATO-Doppelbeschlusses die ersten nuklearen Mittelstreckenraketen vom Typ PERSHING II stationiert wurden.

Die Funksendestelle Dolsenhain hatte gem. Aussage des Kommandeurs eine Hauptstrahlrichtung von 221 Grad, also exakt der Landerichtung vom Flugplatz Altenburg. Wenn man die 221 Grad ab Dolsenhain auslegt, so kommt man nach ca. 315 km (fast) genau bei Mutlangen heraus. Erstaunlich auch, daß die gedachte Linie genau über den Flugplatz (S/L-Bahn) verläuft. Um welche Art Verfahren es sich handelt ist nicht bekannt (LFZ-Leitung/Navigation ?).

Ab wann Altenburg die MiG-27 im Bestand hatte, wurde vor Jahren ==> hier im Forum schon mal versucht zu diskutieren.
Je nach Quelle wurden die ersten MiG-27 wohl schon 1982 zugeführt, im Wesentlichen war der Typ dann aber ab 1983 in Altenburg stationiert; siehe auch ==> hier und hier.

Bekanntlich wurden die PERSHING II nach langen Protesten ab 1988 wieder abgezogen und verschrottet.
Damit waren vermutlich auch die "Spezialaufgaben" des 296. APIB hinfällig. Im Rahmen der politischen Veränderungen und damit einhergehenden militärischen Umstrukturierungen (u.a. Abzug der SU-24 FENCER aus der DDR) verlegte das 296. APIB im Juli 1989 nach Großenhain und im gleichen Monat verlegte von Ross, Grodno Oblast/Weißrußland kommend das mit MiG-29 ausgerüstete 968. IAP nach Altenburg.

Zu den oben geschilderten "Spezialaufgaben" des 296. APIB soll man in einem Buch über den FLPL ALtenburg nachlesen können, das sich im Bestand des Museums "Flugwelt Altenburg Nobitz" befindet.
Vielleicht kann z.B. aber auch @mig21smt dazu mehr aussagen ...
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
729
Zustimmungen
1.635
Ort
Greifenhain
Warum hatten Altenburg eigentlich einen " Divisionsgefechtsstand" ähnlich dem Großenhainer?
 
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.776
Zustimmungen
2.105
Ort
Mosigkau
Das würde mich auch mal interessieren.
 
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.776
Zustimmungen
2.105
Ort
Mosigkau
Warum hatten Altenburg eigentlich einen " Divisionsgefechtsstand" ähnlich dem Großenhainer?
Die AU-13 steht ja nicht mehr. Vielleicht war es aber nur ein "normaler" Gefechtsstand. Im Buch -100 Jahre Flugplatz Altenburg-Nobitz- wird dieses Bauwerk als Jägerleitstelle bezeichnet. Ich glaube aber nicht, dass das so stimmt. Wäre es möglich, dass dieser Gefechtsstand etwas mit der Raketeneinheit zu tun hatte, welche sich auch auf dem Flugplatz befand?
 
mig21smt

mig21smt

Testpilot
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
729
Zustimmungen
1.635
Ort
Greifenhain
Von der Bauart her war er dem Großenhainer GS gleich, 2 Etagen, großer Luftlageraum über beide Etagen usw. Die Informationen im Altenburger Buch sind sehr kreativ wenn man es mal so nennen will. Ich kenne auf Anhieb aber keinen anderen Platz der so einen GS hatte und kein Divisionsstandort war, bitte berichtigt mich. In der DDR gab es diesen Bautyp in Großenhain und Zerbst. Standorte wie Finsterwalde, Templin und Werneuchen waren ja in Kellern unter bestehenden Häuser plaziert, Finow in zwei verbundenen AU-11.
 
Thema:

Flugplatz Altenburg, heute und gestern

Flugplatz Altenburg, heute und gestern - Ähnliche Themen

  • Flugplatz Auerbach (EDOA) 2020

    Flugplatz Auerbach (EDOA) 2020: Seit heute neu in Auerbach: Zlin Z-326 Trener Master D-EFAI
  • Bildband "100 Jahre Flugplatz Altenburg-Nobitz"

    Bildband "100 Jahre Flugplatz Altenburg-Nobitz": Hallo Ihr Lieben, 4 Jahre war ich sicher nicht mehr hier. Das lag wohl daran, dass ich am o.g. Buch gearbeitet habe. Nun ist es endlich fertig...
  • 16.09.07 Flugplatzfest Arnstadt & Altenburg

    16.09.07 Flugplatzfest Arnstadt & Altenburg: Flugplatzfest Arnstadt & Altenburg Zwei Flugplatzfeste an einem Tag, hatten wir auch noch nicht. Vorraussetzung dabei ist, die dürfen nicht zu...
  • [Report] Flugplatzfest in Altenburg

    [Report] Flugplatzfest in Altenburg: FF zum Flugplatzfest in Altenburg Hallo Leute ! -wie verbringt man einen tollen Tag ?! -Ganz einfach !!: Frühs gegen 8:00 aufstehen, gegen...
  • [Report]Flugplatzfest Altenburg/Thür. 8.+9.6.02

    [Report]Flugplatzfest Altenburg/Thür. 8.+9.6.02: Flugplatzfest Altenburg/Thür. 8.+9.6.02 Flugplatz Altenburg, ehemals durch die russische Luftwaffe belegt, seit der Wende Verkehrslandeplatz und...
  • Ähnliche Themen

    • Flugplatz Auerbach (EDOA) 2020

      Flugplatz Auerbach (EDOA) 2020: Seit heute neu in Auerbach: Zlin Z-326 Trener Master D-EFAI
    • Bildband "100 Jahre Flugplatz Altenburg-Nobitz"

      Bildband "100 Jahre Flugplatz Altenburg-Nobitz": Hallo Ihr Lieben, 4 Jahre war ich sicher nicht mehr hier. Das lag wohl daran, dass ich am o.g. Buch gearbeitet habe. Nun ist es endlich fertig...
    • 16.09.07 Flugplatzfest Arnstadt & Altenburg

      16.09.07 Flugplatzfest Arnstadt & Altenburg: Flugplatzfest Arnstadt & Altenburg Zwei Flugplatzfeste an einem Tag, hatten wir auch noch nicht. Vorraussetzung dabei ist, die dürfen nicht zu...
    • [Report] Flugplatzfest in Altenburg

      [Report] Flugplatzfest in Altenburg: FF zum Flugplatzfest in Altenburg Hallo Leute ! -wie verbringt man einen tollen Tag ?! -Ganz einfach !!: Frühs gegen 8:00 aufstehen, gegen...
    • [Report]Flugplatzfest Altenburg/Thür. 8.+9.6.02

      [Report]Flugplatzfest Altenburg/Thür. 8.+9.6.02: Flugplatzfest Altenburg/Thür. 8.+9.6.02 Flugplatz Altenburg, ehemals durch die russische Luftwaffe belegt, seit der Wende Verkehrslandeplatz und...
    Oben