Flugplatz Dessau

Diskutiere Flugplatz Dessau im Alte Flugplätze Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ich will hier nicht den Hilfsmoderator spielen, aber wir sind hier doch in der Rubrik "Geschichte der Fliegerei", die letzten Beiträge aber...

Moderatoren: Skysurfer
  1. Jubernd

    Jubernd Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Dessau
    Die Landung historischer oder nachgebauter Junkers-Flugzeuge auf dem Dessauer Flugplatz ist "erlebte Geschichte" pur. Das Start- Flug- und Landeverhalten solcher Flugzeuge zeigt für den Fachmann viel mehr, als es jedes Geschichtsbuch kann. Und ein Hinweis auf aktuelle Veränderungen hier an dieser Stelle kann möglicherweise noch jemand erreichen, der nur wegen der Ju nach Dessau kommen wollte.
    Was die Informationen über aktuelle Baumaßnahmen betrifft, so könnte es sein, dass "Alte Flugplätze" (Thema) möglicherweise auch übelste Altlasten verbergen könnten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #102 Waffen's, 08.06.2017
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Dessau

    Im Backsteingebäude vorn in der Mitte war zumindest in den 80er Jahren die Berufsschule des Gasgerätewerks. Von September 80 bis Oktober 82 durfte ich da meine Zeit verbringen.
    Im Keller des Gebäudes war die Lehrwerkstatt. Links der Bereich mit den Maschinen (Drehbänke, Fräsmaschinen, ...), rechts von der Treppe der Bereich mit den Werkbänken und den beliebten Schraubstöcken (feilen, feilen, feilen, ...).
    In der Etage darüber links der Speisesaal und auch ein paar Unterrichtsräume (nach hinten raus). Rechts von der Treppe die Umkleideräume mit taaaauuuusenden von Kakerlaken. Früh: Spindtür auf und erst einmal warten, bis sich die Biester verkrochen haben. Man musste höllisch aufpassen, dass man mal nicht versehentlich eine mit nach Hause genommen hat.
    In der oberen Etage waren dann, wenn ich mich recht erinnere, auch Unterrichtsräume.
    Ganz oben auf dem Dach: keine Ahnung, da war ich nie.

    Im kleinen Gebäude links davor (direkt an der Straße) war natürlich die Betriebswache untergebracht, aber auch der Betriebsarzt hatte dort sein Domizil.

    Gruß
    Uwe
     
    Junkers-Peter gefällt das.
  4. #103 Junkers-Peter, 08.06.2017
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    1.258
    Besten Dank für deine Erinnerungen inklusive Kalerlaken. :biggrin: Aber wahrscheinlich handelt es sich um ein Mißverständnis. Ich meine das in diesem Beitrag zu sehende Gebäude auf dem ehemaligen Junkers-Gelände. Oder zielst du auch auf das Gebäude ab?
     
  5. #104 Waffen's, 09.06.2017
    Waffen's

    Waffen's Space Cadet

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    1.122
    Zustimmungen:
    156
    Ort:
    Dessau
    Ich meine das große rote Backsteingebäude im Vordergrund (auf dem Foto, welches du in dem von mir zitierten Beitrag eingestellt hast). Du sagst ja in dem Beitrag auch, dass auf dem Foto mehr das Gelände des Gasgerätewerkes zu sehen ist. Da kamen bei mir wieder die Erinnerungen hoch.

    War dieses Gebäude nicht auch ein altes Junkers-Gebäude?

    Gruß
    Uwe
     
  6. #105 Junkers-Peter, 10.06.2017
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    1.258
    Dann reden wir von verschiedenen Gebäuden. Ich habe ein Luftbild von Ende der 20er Jahre, wo "dein" Gebäude bereits steht. (siehe Anhang). War wahrscheinlich die Hauptverwaltung. 1932 ging das Werk wegen der Junkers-Pleite an Bosch.

    Viele Grüße
    Peter

    Anhänge:

     
    Waffen's, sixmilesout und MiG-1984 gefällt das.
  7. #106 ManfredB, 13.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2017
    ManfredB

    ManfredB Space Cadet

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    1.596
    Hallo Peter und Bernd, habe mal Kontakt mit einem in Dessau Gedienten (NVA) aufgenommen. Er meint, daß aufgrund der Bombenangriffe außer dem Verwaltungsgebäude (Hochaus) in dem Bereich nichts mehr aus der Zeit von vor 1945 vorhanden ist.
    Auch Geb.204 wurde abgerissen. Nach 1963 wurde selbiger Stelle ein neues Gebäude mit Garagenkomplex gebaut, das dem Funkaufklärungsregiment 2 (FuAR 2) bzw. zuletzt dem Zentralen Funkdienst (ZFD) der NVA als Nachrichten-(Geräte-)Werkstatt diente. Heute nutzt es - wie geschrieben - das THW OV Dessau.

    EDIT 15:15 Uhr
    bei bing maps kann man das relevante Gebäude aus der Vogelperspektive aus vier Himmelsrichtungen betrachten
    ==> bing maps link
     
    MiG-1984 und Junkers-Peter gefällt das.
  8. #107 Junkers-Peter, 13.06.2017
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    1.258
    Besten Dank für die Informationen, Manfred. Es ist davon auszugehen, dass die Halle 204 nebst Anbauten abgerissen worden ist. Mich macht nur die Bauweise des Gebäudes stutzig, die mich sehr an die Anbauten der in den 30er Jahren errichteten Hallen erinnert. Ähnlichkeiten gibt es da schon. Siehe Anhang: oben das "neue" Gebäude, unten als Beispiel ein Hallenanbau aus den 30er Jahren, hier der Halle 202. Ein entsprechendes Foto der Halle 204 liegt mir nicht vor. Deren Erweiterung erfolgte auch erst ab 1940.

    Viele Grüße
    Peter

    Anhänge:

     
    ManfredB und MiG-1984 gefällt das.
  9. #108 Fulcrum_fan, 13.06.2017
    Fulcrum_fan

    Fulcrum_fan Testpilot

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    2.158
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht
    passend zum Thema heute auf der A13

    Anhänge:

     
    sixmilesout, ManfredB und Flugi gefällt das.
  10. #109 ManfredB, 14.06.2017
    ManfredB

    ManfredB Space Cadet

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    1.484
    Zustimmungen:
    1.596
    Hallo Peter, auf den ersten Blick scheint eine Ähnlichkeit vorhanden, beide haben in einer Reihe 23 Fenster, aber:
    1 = unterschiedl. Breite vom ersten/letzten Fenster zum Gebäudeende hin;
    2 = Eingangsbereich ?
    3 = Doppelfenster Treppenhaus (Breite angepasst zum Eingang) ?
    4 = Anbauten damals auf beiden Seiten länger und mit Fenstern;

    und gerade wegen Pkt 1 bin ich der Meinung, daß es sich (oben ) um einen Neubau handelt, zufällig auch mit 23 Fenstern in einer Reihe. Vielleicht wurde er auch auf das alte Fundament gesetzt ??
    Auch der erste Kommandeur des im November 1963 von Frankfurt/Oder nach Dessau verlegten (noch) Funkaufklärungsbataillons 21/später Funkaufklärungsregiment 2, Oberst a.D. Enderlein, schreibt in u.a. Buch:
    (==> Quelle (Seite 336f)

    Es ist also davon auszugehen, daß in dem östl. Bereich des FLPL (nördl. der Bahnlinie) bis auf das Hochhaus alles andere abgerissen/entfernt wurde und für den militärischen Bedarf dann neu gebaut wurde.
    Der Bahnanschluß wurde bis zur Wende durch das Militär noch genutzt.
     

    Anhänge:

    • 204.jpg
      Dateigröße:
      41,1 KB
      Aufrufe:
      18
    Junkers-Peter und AN-2 gefällt das.
  11. #110 Junkers-Peter, 15.06.2017
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    1.258
    Vielen Dank für die Infos zur Nachkriegsnutzung des Werksgeländes. Mit dem "U-förmigen Ziegelbau mit einem Flügel über sieben Stockwerke" ist die ehemalige Junkers-Hauptverwaltung mit Konstruktionsbüro gemeint.

    Mein Foto des Anbaus an der Halle 202 war, wie oben erwähnt, nur als Beispiel für den Baustil gedacht. Fensterzählen bringt da wenig, denn die Anbauten waren an keiner Halle gleich und wurden über Jahre ergänzt, von 1937 bis in die Kriegszeit hinein. Der Anbau bzw. die Erweiterung an Halle 204 hatte andere Dimensionen und war auch nicht U-förmig ausgebildet. Vergleiche bitte mal mit den Fotos weiter vorn hier im thread.

    Aber unabhängig davon, gehe ich jetzt auch davon aus, dass es sich um einen Nachkriegsbau handelt.

    Viele Grüße
    Peter
     
    ManfredB gefällt das.
  12. Jubernd

    Jubernd Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Dessau
    Ich komme auf meinen Eingangsbeitrag zurück. Die geplante Baumaßnahme dürfte sich etwas verzögern, da der Kampfmittelräumdienst das schon freigegebene Gelände zunächst säubern muss und gerade dabei ist, das Untergeschoss des Materialbunkers freizulegen und auszuräumen.
     
  13. MiG-1984

    MiG-1984 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    1.248
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Mosigkau
    FLOJO gefällt das.
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Jubernd

    Jubernd Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Dessau
    Was nicht in der Zeitung stand: direkt westlich des Bunkers verläuft ein Haupt-Abwassersammler, von D-Mitte oder Süd zur Kläranlage am Kornhaus. Er wurde gerade freigelegt. Sollte man ihn durch die Bebauung zubetonieren, ist eine Reparatur in Zukunft nicht mehr möglich. Der Sammler selbst scheint ein Nachkriegsprodukt zu sein. Das ebenfalls freigelegte Sammelbauwerk sieht im unteren Teil (Ziegel) älter aus.
     
    MiG-1984 gefällt das.
  16. #114 Jubernd, 23.07.2017 um 16:17 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2017 um 16:24 Uhr
    Jubernd

    Jubernd Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Dessau
    Die freigelegte Treppe vom Bunker. Bis zur völligen Freilegung des Untergeschosses wurde sie wieder teilweise verfüllt.
     

    Anhänge:

Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Flugplatz Dessau

Die Seite wird geladen...

Flugplatz Dessau - Ähnliche Themen

  1. Pfingsten Flugplatzfest 2017 Dessau-Roßlau EADA

    Pfingsten Flugplatzfest 2017 Dessau-Roßlau EADA: Moin Fliegerrunde, ab 02.06-05.06.2017 Flugplatz-Fest. JU-52 ist am Samstag anwesend. Gruß und:hello:[ATTACH]
  2. Flugplatz Dessau-Roßlau

    Flugplatz Dessau-Roßlau: Schon vor einigen Tagen, am 15.03.2009, war ich mal wieder am Flugplatz hier in Dessau. Hier nun einige Fotos für Euch. Zu ehen gab es zunächst...
  3. Flugplatzfest Dessau

    Flugplatzfest Dessau: Am vorigen Wochenende war es mal wieder soweit - Flugplatzfest in Dessau. Leider hatte ich nur wenig Zeit und war am Sonnabend mal schnell für...
  4. Flugplatzfest Güttin/Rügen 2017

    Flugplatzfest Güttin/Rügen 2017: Am 15. und 16. Juli 2017 fand das 23. Flugplatzfest auf dem Flugplatz Güttin statt. Auf dem Programm standen u. a.: Kunstflugvorführungen,...
  5. Flugplatzfest Gardelegen 2017

    Flugplatzfest Gardelegen 2017: 2009 gab es hier im FF die ersten Bildberichte von dem Flugplatz und das im Zusammenhang mit dem dort stattfindenden Agrarfliegertreffen. Der...