Flugplatz Güstrow

Diskutiere Flugplatz Güstrow im NVA-LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo zusammen, Wer benutzte zu DDR-Zeiten eigentlich den Flugplatz Güstrow? Das alte "Handbuch für Flugsicherung - HB 325/5" der NVA,...

Moderatoren: AE
  1. #1 Funkfeuer02, 04.04.2008
    Funkfeuer02

    Funkfeuer02 Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.10.2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Lausitz
    Hallo zusammen,

    Wer benutzte zu DDR-Zeiten eigentlich den Flugplatz Güstrow?

    Das alte "Handbuch für Flugsicherung - HB 325/5" der NVA, Ausgabe 1969, weist dem Platz, als Nutzer, die GST und den Wirtschaftsflug zu.
    Nun ist ja allgemein bekannt, das diese Plätze (Güstrow verfügte damals über zwei Grasbahnen) von der NVA, zumindest als Hubschrauberlandeplatz, mitgenutzt wurden.
    Bei der Internetrecherche fand ich sogar den Hinweis, daß Güstrow als Dezentralisierungs-, bzw. Feldflugplatz mit der Nummer 2155 von der NVA geführt wurde.
    Darüber hinaus, gab es ein Funkfeuer (1000 m vor der Bahn 26) - ob es nur geplant oder wirklich aktiv war, vermag ich auf Grund fehlender Informationen nicht zu sagen - was jedoch, an einem kleinen Flugfeld, mit einer Grasbahn, für Schleppflugzeuge, keinen rechten Sinn machen würde...

    Weiß jemand, welche Einheit (en) der NVA den Platz mitgenutzt haben (Training Fallschirmprung etc.)?

    Danke für jede Information.

    Gruß FF02
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Foxi, 04.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.2008
    Foxi

    Foxi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.05.2004
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Stavenhagen/MV
    Auf keinen Fall das KHG-5. Zumindest in der Zeit ab 84 schließ ich das aus.

    Nördlich Primerburg und nördlich des Flugplatzes war ein Panzerschießplatz (Einsteckrohr) der Sowjets. Der östliche Teil davon (ehem. Pistolenschießstand) wurde vom ML-15 als Sprengplatz genutzt.
     
  4. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    Thüringen
    Ich.. ich habe den Flugplatz benutzt, und zwar von 1986 bis 1989 :D
    .. als Segelflieger der GST. Nebenbei waren auch hin und wieder Mistbomber .. äh ich meine natürlich Agrarflieger von der INTERFLUG am Platz. Aber NVA - nicht die Bohne. Wie es im E-Fall ausgesehen hätte, ist aber eine ganz andere Frage. In diesem Falle wäre alles möglich denkbar gewesen :confused:
     
  5. #4 HorizontalRain, 05.04.2008
    HorizontalRain

    HorizontalRain Astronaut

    Dabei seit:
    09.03.2003
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    1.415
    Beruf:
    a.D.
    Ort:
    nördlich des Küstenkanals
    @Funkfeuer02

    Im Verzeichnis 012 von 1989 ist der Platz 2155 auch verzeichnet, allerdings mit nur wenigen Informationen.
    Rufname: BEDARF
    NFM: NMP auf LK 260° BF -... ..-. 445,0 KHz
    Bemerkung: NFM nicht ständig entfaltet

    HR
     
  6. Foxi

    Foxi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.05.2004
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Stavenhagen/MV
    Ich hab da 1985 oder 86 (man wird langsam vergesslich) meine Sprengausbildung (Feuerwerkerlehrgang) gemacht. Verkrümelt haben wir uns immer in den alten Bunkern am Schiessbahnanfang. Eines Tages kamen mitten in unseren Sprengvorbereitungen eine Panzerkompanie unangemeldet angefahren und begannen in unsere Richtung zu schießen (Trotz weithin sichtbarer flatterner roter Fahne) . Unser Verantwortlicher (ein Stabsoberfähnrich aus dem ML-15) jagte uns daraufhin in die Bunker. Einer unserer Lehrgangsteilnehmer, ein Hauptmann aus Eggesin fand das ganz toll. "Endlich mal gefechtsnahe Ausbildung" waren seine Worte. Im Bunker angekommen wurden dann die Sprengladungen hoch gejagt. Augenblicklich war Ruhe auf dem Platz. Die Sowjets wunderten sich wohl wie ihre 23mm plötzlich solch eine Explosion hervorrufen konnte. Ein Leutnant von denen kam dann zu uns und klärte erstmal mit uns ab das wir dort weitermachen durften und sie sich erstmal mit anderen Dingen als Schießen beschäftigen.
    War schon sehr Chaotisch.
     
  7. Foxi

    Foxi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    17.05.2004
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Stavenhagen/MV
    Welche Truppe das war weiß ich nicht mehr. Auf alle Fälle waren es Panzer (also kein BMP) vermutlich T-62 oder dergleichen. Geschossen wurde mit 23mm Einsteckrohr.

    Laut einem anderen Forum war das ein selbst ständiges Panzerregiment (732. sst Panzerregiment)
     
  8. #7 Funkfeuer02, 05.04.2008
    Funkfeuer02

    Funkfeuer02 Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.10.2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Lausitz
    Es scheint also so zu sein, dass es keine bekannte Nutzung seitens der NVA
    gegeben hat.
    Vielleicht war der Platz wirklich nur Teil irgendeiner Fiktion für den eventuellen E-Fall?

    Das einzige was mich wundert: Warum aber gab es ein Flugsicherungsmittel in Form des Funkfeuers hier?
    Auch wenn es nicht ständig in Betrieb war, zu welchen Zweck stand es dennoch in Bereitschaft?
    Für die Segelflieger der GST oder die Agrar-Hummeln sicherlich nicht....

    Danke an alle hier für die interessanten Beiträge :TOP:

    Gruß FF02
     
  9. #8 Büttner, 06.04.2008
    Büttner

    Büttner inaktiv

    Dabei seit:
    16.03.2003
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Berlin
    Umgangssprachlich ausgedrückt:
    In Güstrow waren Elite-Einheiten, Waffengattung Panzer und Mot.-Schützen,
    aber abhängig von der Zeit das ganze. Änderte sich dort recht viel in diesem Bezug. Auch mal "Küstenschutzeinheiten". Alles sehr besonders.

    Und der Stab einer Verbandes der Luftverteidigung (SA-3) war auch noch. Plus ein Regiment der Truppenluftabwehr (SA-8) Direktunterstellung Wünsdorf.

    Alle Angaben zeitabhängig.
     
  10. #9 ossiali, 06.04.2008
    ossiali

    ossiali Space Cadet

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    L.A.
    Ort:
    N53°55'44" E12°15'14"
    Ich auch....selbe Fluggruppe :TD:
    Wenn ich noch ergänzen darf. Einmal, kann ich mich erinnern, das ein russischer Falli aus einer relativ geringen Höhe aus einer AN-26 abgesetzt wurde. Etwa eine halbe Stunde später wurde er von einer MI-8 aufgesammelt. Das ganze spielte sich mitten in unserem Flugbetrieb ab ohne Anmeldung oder koordination der Flugsicherungsstellen.

    @neo
    Zu erwähnen sind auf alle Fälle die Flugbewegungen der benachbarten Jagdbomber-Geschwader in geringer Höhe über den Platz :FFTeufel:

    @Foxi
    Die ballerten eigentlich immer wann es ihnen passte. Wir Segelflieger hatten auch regelmäßig das Vergnügen. Unser Flugplatz-Chef Manne Krause schoß dann immer in seinem Trabbi-Kübel Richtung Standortkommandant und nach 20min war alles wieder O.K. :D
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    515
    Ort:
    Thüringen
    Mensch Ali, sorry das tut mir echt leid das ich Dich nicht auf dem Zettel hatte.
    Aber genau so wars.
     
  13. Bert

    Bert Kunstflieger

    Dabei seit:
    17.04.2002
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Dass ein GST-Flugplatz auch bei der NVA als Reserveflugplatz (?) verzeichnet war, fand ich noch nicht so überraschend. Interessanter fand ich aus dem Verzeichnis 012 den Flugplatz Genthin. Dort ist ebenfalls ein Funkfeuer ausgewiesen und sinngemäß steht da, dass der Platz z.Z. vom ACZ genutzt wird.

    Hat jemand eine Ahnung, wo sich der Platz befand?

    Viele Grüße
    Bert
     
Moderatoren: AE
Thema: Flugplatz Güstrow
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nva ml 15

    ,
  2. bunker güstrow

    ,
  3. nva munitionsfabriken guestrow

Die Seite wird geladen...

Flugplatz Güstrow - Ähnliche Themen

  1. Flugplatzfest Ebern 2017

    Flugplatzfest Ebern 2017: Ich war heuer das erste Mal in EDQR zum Flugplatzfest. Eine kleine, aber feine Veranstaltung. Ein paar historische Flieger und dazu ein paar...
  2. Flugplatz Teruel

    Flugplatz Teruel: Auf Youtube gibt es einen kurzen Bericht zum Flugplatz Teruel in Spanien. [MEDIA]
  3. Tag der offenen Hangartore- Flugplatz Kiel Holtenau 23.09.17

    Tag der offenen Hangartore- Flugplatz Kiel Holtenau 23.09.17: Mehr Infos auf der Homepage.
  4. TdoT Flugplatz Laage 16.9.2017

    TdoT Flugplatz Laage 16.9.2017: Am 16.9.2017 war auf dem Flugplatz Rostock-Laage Tag der offenen Tür. [ATTACH] Es waren zwar keine Flugvorführungen, trotzdem hat sich der Besuch...
  5. Flugplatz Krems-Langenlois/LOAG

    Flugplatz Krems-Langenlois/LOAG: [ATTACH] Pilatus P-3 HB-RBP Krems 08.09.2017