Flugplatz Köthen

Diskutiere Flugplatz Köthen im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Mal wieder Feuer am Flugplatz. Sollte sich um Deckung 17 oder 18 handeln. https://www.feuerwehr-koethen.de/2022/02/20/61-kleinbrand-am-flugplatz/
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
2.068
Zustimmungen
3.280
Ort
Mosigkau
Mal wieder Feuer am Flugplatz. Sollte sich um Deckung 17 oder 18 handeln.
 
#
Schau mal hier: Flugplatz Köthen. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Uwe

Uwe

Testpilot
Dabei seit
24.11.2002
Beiträge
730
Zustimmungen
1.623
Ort
Dessau-Roßlau
@MiG-1984, hier die ersten 6 Fotos von Köthen. Wie schon gesagt, ich habe die Fotos von Dias gescannt um damit Hintergrundbilder herzustellen. Ich stelle sie mal so rein, wie ich sie auf der Festplatte habe. Vielleicht sind sie für Dich von Interesse.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Uwe

Uwe

Testpilot
Dabei seit
24.11.2002
Beiträge
730
Zustimmungen
1.623
Ort
Dessau-Roßlau
So, dass solls gewesen sein. Viel Spaß damit und wenn Du mal selber Fotos vom Flugplatz Köthen machen möchtest, melde Dich doch einfach mal beim Fliegerclub "Hugo Junkers" Dessau e.V. Da gibt es erfahrene Piloten, welche Dir mit einem Motorsegler (welcher es schon bis ans Nordkapp geschafft hat) die Möglichkeit verschaffen, Fotos aus der Luft zu machen. Ich möchte das jetzt nicht als kommerzielle Werbung verstanden haben. Soll nur ein Tipp sein, falls Lust und Möglichkeit bestehen, mal über den höherliegenden Tellerrand zu schauen.

Gruß Uwe
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
2.068
Zustimmungen
3.280
Ort
Mosigkau
Vielen Dank, dass du deine Bilder mit uns teilst. Ist richtig ungewöhnlich, alles ohne Müll, Solarzellen und Brandspuren. Ja ja......
 
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
2.068
Zustimmungen
3.280
Ort
Mosigkau
Am Flugplatz war mal wieder die Feuerwehr im Einsatz.
 
Emzet59

Emzet59

Berufspilot
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
52
Zustimmungen
85
Ort
Petersberg
Hab da mal mehrere Fragen und mache das mal einzeln, der Übersichtlichkeit wegen:
ca. 500m westlich der SLB steht noch das Fundament eines Würzburg-Riesen


Weiter südlich bei Löbejün (Haltberg) gibt es Fundament- und Bunkerreste von funktechnischen Einrichtungen (vermutlich WOTAN oder Freya):

Hatten diese einen direkten Bezug zum Flugplatz ?
Bisher konnte ich nur wenig in Erfahrung bringen, da sich die Informationen hierzu z. T. widersprachen.
Beim Würzburg-Riesen ist der Zusammenhang zur Nachtjagd m. M. n. genauso plausibel wie der bezüglich Entwicklung bzw. Ausbildung.
Anmerkung :
Bei über 1100 Beiträgen und einer (für mich thematisch nicht nachvollziehbaren) Themensplittung zum Flugplatz Köthen kann hierüber schon mal geschrieben bzw. Beiträge verlinkt worden sein. Falls ich es überlesen haben sollte: Bitte um Nachsicht.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Basepohl

Basepohl

Testpilot
Dabei seit
16.04.2002
Beiträge
954
Zustimmungen
2.079
Ort
Salzgitter/Wolfenbüttel
Moin,
Ich habe mir das Buch Junkers über Sachsen-Anhalt geholt. Steht sehr viel über Köthen von Beginn der Fliegerei bis zum Abzug der Russen drin. Großes Kapitel betrifft die Zeit von 33-45. Steht auch was zu den Fragen drin.

Gruß David
 
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.422
Zustimmungen
823
Ort
Halle/S.
Na Martin, Ln-Schul- u. VersRgt ist dir doch bekannt. Da gab es alles, was das Herz des angehenden Fu- und FUMGzialisten der EDL interessierte und für die Praxis fit machte. Also nicht der Einsatz, sondern eher die Truppentauglichkeit und die Schulung der Spezialisten, die dann u.a. auch die "kleinen" Prinz-Eugen-Kursanten (Detmold/Halle etc) fit für den Endsieg zu machen hatten...
 
Emzet59

Emzet59

Berufspilot
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
52
Zustimmungen
85
Ort
Petersberg
...
Ich habe mir das Buch Junkers über Sachsen-Anhalt geholt. Steht sehr viel über Köthen von Beginn der Fliegerei bis zum Abzug der Russen drin. Großes Kapitel betrifft die Zeit von 33-45. Steht auch was zu den Fragen drin.
...
Danke, David, für den Tipp. Hätte Junkers / Köthen / Funkmess eher nicht im Zusammenhang gesehen, zumal mir auch in der spezielleren Literatur (z. B. Funkmess von F. Reuter) dieser nicht aufgefallen ist.
... . Also nicht der Einsatz, sondern eher die Truppentauglichkeit und die Schulung der Spezialisten, ... .
Außerhalb des Protokolls: 16:37 Uhr ! Ist deine Schreibzeit nicht eher Nachts ?
Zum Thema: hatte ich auch vermutet. Es ist aber manchmal besser zu fragen. Allein zum Haltberg existieren verschiedene Überlieferungen, von der Flak, über MG-Nest, bis hin zur FM-Anlage. Allesamt von Leuten, die es von welchen gehört haben, die es selber gesehen haben (keine Angst, keine Quellendiskussion).
Dieses Thema ist m. M. n. auch deshalb interessant, weil auf einigen Anhöhen südlich vom Flugplatz (Burgstetten bei Niemberg, Abbatassinenberg und der kahle Berg bei Brachstedt, Blonsberg bei Frößnitz) noch diverse Hinterlassenschaften zu finden sind, wo ebenfalls eine Vielzahl von Verwendungsvarianten kursieren und ein Zusammenhang mit Köthen auch wahrscheinlich sein könnte.

Vielleicht an dieser Stelle Frage 2, diesmal zur Fluwiak-Halle :
Ich hatte die Ehre, beim Wiederaufbau der Halle im TM Dessau mitzumachen, genauer gesagt bei der Dachmontage (Lamellenkonstr. Junkers-Patent von 1924+1925) und den Schiebetoren.
Da dies bereits die 3. Umsetzung gewesen sein soll :
Ist bekannt, wo die Halle ihren 1. Standort hatte ?
 
Emzet59

Emzet59

Berufspilot
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
52
Zustimmungen
85
Ort
Petersberg
Moin,
Ich habe mir das Buch Junkers über Sachsen-Anhalt geholt. Steht sehr viel über Köthen von Beginn der Fliegerei bis zum Abzug der Russen drin. Großes Kapitel betrifft die Zeit von 33-45. Steht auch was zu den Fragen drin.
...
Hatte das Buch schon vor längerer Zeit mal in der Hand, als mir die funktechnischen Hinterlassenschaften noch nicht bekannt waren. Ist ein guter Einstieg, in Bezug auf die Fragen aber nicht hilfreich (Pilsenhöhe mal ausgenommen). Klar, geht da ja auch in erster Linie um Junkers.

Zum Thema Fluwiak-Halle: soll wohl ein Geschenk von Junkers an den dortigen Verein gewesen sein. Vielleicht schon bekannt, aber Bestätigungen sind ja auch manchmal hilfreich.

Die 3. (und vorerst letzte) Frage betrifft diese Behälter südlich der SLB :

Denke, es sind Schmierstoffe gelagert worden (für Kraftstoff m. M. n. zu klein).
Gibts hierzu weitere Informationen ?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
FREDO

FREDO

Space Cadet
Dabei seit
29.03.2002
Beiträge
2.422
Zustimmungen
823
Ort
Halle/S.
Nun, sichtbar sind ja nur die Dome, was ist unter der Grasnarbe, wie tief geht es da herunter? Wie weit gehen die Behälter seitlich nach rechts oder links? Wenn du annimst, daß jeder Dom zu einem Behälter gehören könnte... liegen da 4 parallel ...

PS. die Fluwiac-Halle soll nach meiner Erinnerung (aus einem Skript vom Menzel) um 90° gedreht am Verbindungsweg in südlicher Richtung gestanden haben. Ggf. könnten da auch alte Akten des Bauamtes Auskunft geben
Weiterhin Wochenspiegel, Torsten Waschinski, 27.11.2012
 
Zuletzt bearbeitet:
Emzet59

Emzet59

Berufspilot
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
52
Zustimmungen
85
Ort
Petersberg
Beim 1. Foto sieht man hinten links mangels Erddeckung die Behälter. Der seitliche Abstand bei kreisrundem Querschnitt (?) läßt m. M. n. auf "kleine" Behälter schließen. Wenn man 2-3000 Liter Verbrauch pro Flug (Migs) ansetzen würde: viel zu klein für Kerosin. Vorausgesetzt, die Dinger stammen aus DDR-Zeiten.
Werde aber nächste Woche noch mal hinfahren.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
931
Zustimmungen
369
Ort
Dessau
Vielleicht an dieser Stelle Frage 2, diesmal zur Fluwiak-Halle :
Ich hatte die Ehre, beim Wiederaufbau der Halle im TM Dessau mitzumachen, genauer gesagt bei der Dachmontage (Lamellenkonstr. Junkers-Patent von 1924+1925) und den Schiebetoren.
Da dies bereits die 3. Umsetzung gewesen sein soll :
Ist bekannt, wo die Halle ihren 1. Standort hatte ?
"Der Flugplatz war damals viel kleiner als das heute bekannte Gelände des Fliegerhorstes. Die Halle stand zu jener Zeit auf der Edderitzer Seite. Offensichtlich hat die Luftwaffe die Halle um 1938/39 umgesetzt auf die Baasdorfer Seite. Genutzt wurde sie seither offenbar nicht mehr so richtig. Selbst als die Sowjets den Fliegerhorst in Beschlag hatten, fand die Halle keine Bestimmung." (Wochenspiegel.)
 
mig21smt

mig21smt

Space Cadet
Dabei seit
25.02.2003
Beiträge
1.079
Zustimmungen
2.613
Ort
Greifenhain
In der Halle befand sich zu sowjetischen Zeiten die fliegertechnische Sicherstellung. Davon zeugten zu zeiten des Abrisses Berge weiße Akten über die Zuführung von Kraft und Schmierstoffen. Hatte ich damals mit genommen....
 

AndreM1965

Fluglehrer
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
147
Zustimmungen
157
Ort
Spremberg
´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
 
Thema:

Flugplatz Köthen

Flugplatz Köthen - Ähnliche Themen

  • Flugplatz Pottschütt / EDRP 2023

    Flugplatz Pottschütt / EDRP 2023: D-HNWV Germany-Police Nordrhein-Westfalen Airbus Helicopters H145
  • Zivil- und Militärflugplatz PAYERNE (Schweiz) 2023 aktuell

    Zivil- und Militärflugplatz PAYERNE (Schweiz) 2023 aktuell: Auch Payerne ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet - die Tabelle mit Flugbewegungen ist aber noch nicht offiziell und wird dann später...
  • Militärflugplatz EMMEN (Schweiz) 2023 aktuell

    Militärflugplatz EMMEN (Schweiz) 2023 aktuell: Die Party während dem Sommerflugbetrieb ist im Falle gewährleistet, die ü70-Gruppe hat trotz Todesfall bestätigt das Event mit Essensstand...
  • Vorgänge um den Flugplatz Köthen zu Kriegsende

    Vorgänge um den Flugplatz Köthen zu Kriegsende: Zwei Möglichkeiten. Entweder Unkenntnis oder Vorsatz. Und das ist auch in anderen Fällen nicht selten. Auf dem Flugplatz Dessau wurde einem...
  • Großer Bombenfund Flugplatz Köthen

    Großer Bombenfund Flugplatz Köthen: Schon eine Woche her und trotzdem interessant. http://archiv.mz-web.de/pasmz/articleShow.do?id=HC-10-17-2008-08200057534E Ich würde ja gerne...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    Transporte Elsnigk

    ,

    russischer flugplatz köthen

    ,

    kthen

    ,
    Bunker in köthen
    , sowjetischer flugplatz, gssd flugplatz köthen bunker, flugzeugforum köthen, köthen 1984, Flugplatz KöthenNFF HLR, Köthen Flugplatz, flugplatz ddr, mig köthen, köthen denkmal, köthener flugplatz zu ddr zeiten, gssd flugplatz, https://www.flugzeugforum.de/threads/flugplatz-koethen.80698/page-28, Khten, flugplatz köthen, flugzeug denkmal in Köthen , bogendeckung au-11, koethen, cccp-76749, köthen flugplatz peter berndt, Köthen bunker, Flugplatz Koethen P.BERNDT
    Oben