Flugplatz Zerbst

Diskutiere Flugplatz Zerbst im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Ich möchte ein Thema zum Flugplatz Zerbst eröffnen, da dieser hier noch fehlt. Leider gibt es auch hier nur wenige Informationen und Bilder, was...
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.763
Zustimmungen
2.077
Ort
Mosigkau

Ich möchte ein Thema zum Flugplatz Zerbst eröffnen, da dieser hier noch fehlt. Leider gibt es auch hier nur wenige Informationen und Bilder, was den Flugbetrieb angeht. Vielleicht können Mitglieder dieses Forums etwas Wissen beisteuern. Der Zerbster Flugplatz ist einer der wenigen, welcher von den Flugbetriebseinrichtungen noch fast komplett erhalten ist. Während im Kasernenbereich die Abrissbagger wirken und die SLB und Rollwege mit Solarzellen überbaut worden , existieren noch alle Bogendeckungen, Munitionsbunker, Staffeldienstgebäude usw.


Dieser erstellte Plan kann zur Ergänzung und Berichtigung genutzt werden. Es wäre sehr schade, wenn dieser Flugplatz hier unbehelligt bleibt. Neben dem 35.Jagdfliegergeschwader war auch der Sitz der 126.Jagdfliegerdivision in Zerbst stationiert.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: Flugplatz Zerbst. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.763
Zustimmungen
2.077
Ort
Mosigkau
Von mir erörterte Einrichtungen am Zerbster Flugplatz.

Bei den Kasernengebäuden kann ich keine genaue Zuweisung der einzelnen Bauwerke machen. Stammen die meisten aus Zeiten der Luftwaffe, gesellten sich später aber auch Neubauten hinzu.

Das Munitionslager ist baugleich mit den Anlagen in Allstedt, Wittstock und Rechlin.

Der Divisionsgefechtsstand hat einen Hauptbunker vom Typ AU-13, vergleichsweise mit der Anlage in Grossenhain.

Die Tanklager sind komplett zurückgebaut worden.
 
Anhang anzeigen
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.763
Zustimmungen
2.077
Ort
Mosigkau

Der Flugplatz verfügt über insgesamt 40 Bogendeckungen zur Unterbringung von Flugzeugtechnik. Mit Einführung des Waffensystems MiG-29 wurde deren Nutzbarkeit allerding eingeschränkt. Neben 20 AU-13, von denen einige mit Leitschienen für die MiG-29 ausgerüstet worden, existieren noch 20 AU-11. Diese haben aber keinen Schaltraum am Abgaskanal, sondern 2 Versorgungsräume an der Giebelseite, wie die AU-13. Diese haben wohl die Bezeichnung AU-11 mod.

Ob die einzelnen Bogendeckungen betankungsfähig waren weiß ich leider nicht. Von den 12 AU-11 mod. im Süden des Flugplatzes war keine mit Anschlüssen im eigentlichen Übergaberaum ausgestattet.



Dies sind die mir bekannten Nummern der Bogendeckungen, wie sie auf den linken Torflügeln gestanden haben. :wink::wink::wink:
Die jeweiligen Bordnummern muss ich schuldig bleiben.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.881
Zustimmungen
3.069
Ich meine, diese Seite wurde hier im FF schon mal verlinkt => www.airforce.ru

Recht detailliert beschrieben wird u.a. der Absturz einer MiG-23M (Bord-N° 17, Werknr. 09475) am 09.Juni 1981 im Bereich des Wittstocker Bombenabwurfplatzes, incl. Foto des Wracks.

Leider wird über den Zeitraum 1982-87, in denen das 35. die Bezeichnung Jagdbombergeschwader (oder APIB) trug, nichts weiter geschrieben, denn das war durchaus 'interessant' ... :cool:

... После 1982 года полк преобразовали в истребительно-бомбардировочный, но с переходом в 1987 году на МиГ-29 (в строю еще некоторое время оставались и МиГ-23) вернули прежнее название. ...
EDIT 21:37/21:42 Uhr
Seite gefunden ==> Flugzeugforum (man beachte auch Beitrag #229, radist hatte freundlicherweise eine dt. Übersetzung eingestellt :TOP:
 
Zuletzt bearbeitet:
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.763
Zustimmungen
2.077
Ort
Mosigkau
Die Bezeichnung APIB muss bis zur Einführung der MiG-29 bestanden haben. Ein APIB mit MiG-23. Auf dem Flugplatz Siauila wurde dann das 53.GwAPIB aus den Maschinen formiert und dann auf MiG-27 umgerüstet. Ein Tausch der Flugzeugmuster und der Aufgaben.
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.881
Zustimmungen
3.069
Die Bezeichnung APIB muss bis zur Einführung der MiG-29 bestanden haben. Ein APIB mit MiG-23....
So steht es auf der Seite auch geschrieben ("nach 1982", dann also ab 1983, oder so ...):
... Nach 1982 wurde das Geschwader in ein Jagdbombengeschwader umgewandelt, aber mit der Übernahme der MiG-29 im Jahre 1987 (die MiG-23 blieb noch eine ganze Zeit im Einsatz) bekam es seine vorherige Aufgabe zurück. ...
Angemerkt sei, daß die Jagd-, Jagdbomber- und Aufklärungsgeschwader (hier ist insbesondere Allstedt gemeint), ähnlich wie die NATO-Geschwader, einen sogenannten Zweitrollenauftrag hatten, die Jäger und Aufklärer als Jabo, die Jabos als Abfänger, mal salopp gesagt.
Nur, daß im Fall Zerbst bei gleichem LFZ-Muster der Hauptauftrag nun von 1983-87 nicht mehr der gleiche war, sondern quasi die Zweitrolle zur Erstrolle wurde. Der 'Fall Altenburg' ist da ein anderer, denn dort erfolgte ja bekanntlich auch eine Umrüstung ...

Als Anhang ein Ausschnitt aus einem BStU-Dokument, das die Einschätzung der Aufklärungsergebnisse des Westen durch die HVA des MfS der DDR für die Jahre 1983-85 aufzeigt (Quelle ==> LINK).
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.881
Zustimmungen
3.069
Nicht zu vergessen ist das Drohnensystem VR-3 mit der TUPOLEV TU-143 "REYS" der 265. OEBSR (selbständige Staffel unbemannter Aufklärungsflugzeuge) der 3.Stoßarmee Magdeburg; die Staffel war bis 1988 in Stendal stationiert und soll in Zerbst einen Bereich südl. der S/L-Bahn genutzt haben.

Mehr zur TU-143 siehe hier ==> Flugzeugforum
 
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.763
Zustimmungen
2.077
Ort
Mosigkau
Das könnte der Bereich zwischen der südlichen D-Zone und dem Hubschraubergelände sein. Wenn das System mit mobilen LKW-Abschussrampen arbeitete, sind es sicherlich die Garagen zwischen den oben genannten Objekten.
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.881
Zustimmungen
3.069
Das könnte der Bereich zwischen der südlichen D-Zone und dem Hubschraubergelände sein. Wenn das System mit mobilen LKW-Abschussrampen arbeitete, sind es sicherlich die Garagen zwischen den oben genannten Objekten.
Gem. einem 'Nachbarforum' wird die Drohneneinheit wie folgt lokalisiert:
... Das Ende der 1980er-Jahre neu gebaute Drohnenobjekt ... liegt gegenüber auf der anderen Flugfeldseite, genau neben der Hubschrauberhalle. ...
 
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.763
Zustimmungen
2.077
Ort
Mosigkau
Könnte dieser Bereich gemeint sein. Den Flachbau neben der Hubschrauberhalle würde ich der Hubschraubereinheit als Staffeldienstgebäude zuordnen.


Quelle: Google Maps
 
Anhang anzeigen
Basepohl

Basepohl

Testpilot
Dabei seit
16.04.2002
Beiträge
685
Zustimmungen
882
Ort
Salzgitter/Wolfenbüttel
Hallo MiG-1984,

vom Flugplatz Zerbst gibt es einen gut bebilderten Heimakalender. Schau mal bei X-Bay.

Gruß David
 
MiG-1984

MiG-1984

Space Cadet
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
1.763
Zustimmungen
2.077
Ort
Mosigkau
Das Buch kenne ich. Doch ist der Teil der sowjetischen Nutzungszeit relativ überschaubar. Der Autor hat sich mehr der Luftwaffenzeit gewidmet. Dennoch gibt es Bilder vom Kasernenbereich und des freigelegten Tanklagers. Da Buch ist aber allgemein zu empfehlen.
 
Basepohl

Basepohl

Testpilot
Dabei seit
16.04.2002
Beiträge
685
Zustimmungen
882
Ort
Salzgitter/Wolfenbüttel
Es gab vom mdr auch mal eine Sendung über den Flugplatz Zerbst. Habe ich irgenwdo auf der Festplatte. Ist aber eher allgemein gehalten.

Gruß David
 
Thema:

Flugplatz Zerbst

Flugplatz Zerbst - Ähnliche Themen

  • Flugplatz Allstedt

    Flugplatz Allstedt: Da hier zum Flugplatz immer wieder Berichte und Dokumente auftauchen, möchte ich diesem einen eigenen Thread widmen. Leider gibt es über den...
  • Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute

    Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute: Bezüglich eines Besuchs mit dem Kollegen S. Büttner in Cherliany (auch Cherlyany, oder Horodok/Gorodok) bei Lviv in 10/2019 mache ich mal diese...
  • Flugplatz Nohra.

    Flugplatz Nohra.: Der Flugplatz Nohra ist mir bisher nicht begegnet. Und das trotz Erbauung um die Kaiserzeit. Mi-24 vom 336.OBVP Nohra Originalseite: East of...
  • Flugplatz Hellerau

    Flugplatz Hellerau: Bisher nur vereinzelt erwähnt ist der Flugplatz Dresden-Hellerau. Mi-6 Hellerau. Originalseite: East of Germany - Russian airbases 1991 till 1994...
  • Flugplatz Demmin

    Flugplatz Demmin: Zur Verfolständigung hier der Thread zum Flugplatz Demmin. Dieser fehlt noch im Forum. VVS - Su-25UB - 73_Red [Gross-Dölln 6.93] Su-25 vom...
  • Ähnliche Themen

    • Flugplatz Allstedt

      Flugplatz Allstedt: Da hier zum Flugplatz immer wieder Berichte und Dokumente auftauchen, möchte ich diesem einen eigenen Thread widmen. Leider gibt es über den...
    • Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute

      Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute: Bezüglich eines Besuchs mit dem Kollegen S. Büttner in Cherliany (auch Cherlyany, oder Horodok/Gorodok) bei Lviv in 10/2019 mache ich mal diese...
    • Flugplatz Nohra.

      Flugplatz Nohra.: Der Flugplatz Nohra ist mir bisher nicht begegnet. Und das trotz Erbauung um die Kaiserzeit. Mi-24 vom 336.OBVP Nohra Originalseite: East of...
    • Flugplatz Hellerau

      Flugplatz Hellerau: Bisher nur vereinzelt erwähnt ist der Flugplatz Dresden-Hellerau. Mi-6 Hellerau. Originalseite: East of Germany - Russian airbases 1991 till 1994...
    • Flugplatz Demmin

      Flugplatz Demmin: Zur Verfolständigung hier der Thread zum Flugplatz Demmin. Dieser fehlt noch im Forum. VVS - Su-25UB - 73_Red [Gross-Dölln 6.93] Su-25 vom...

    Sucheingaben

    zerbst flugplatz forum

    ,

    flugplatz zerbst bunker

    ,

    flugplatz zerbst geschichte

    Oben