Flugplatzgroße

Diskutiere Flugplatzgroße im Flugplätze Forum im Bereich Aktuell; Eines vorweg, ich bin Flughafenausbaugegner in Südtirol, weil ich der Meinung bin daß wir den CO² Austoß unbedingt verringern müssen und nicht...

Moderatoren: Grimmi
  1. #1 Chriskuno, 23.02.2007
    Chriskuno

    Chriskuno Flugschüler

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eppan Südtirol
    Eines vorweg, ich bin Flughafenausbaugegner in Südtirol, weil ich der Meinung bin daß wir den CO² Austoß unbedingt verringern müssen und nicht noch weilter steigern.
    Flugplatzbetreiber reden uns vor, daß man die Landebahn in Bozen nur (?) auf 1400 Meter verlängern will. Welche Flugzeuggrößen (Passagieranzahl) bzw. Flugzeugtypen können auf 1400 Meter Landebahn landen und starten? Wie lange müssen die Sicherzeitszstreifen zusätzlich sein?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. juky0

    juky0 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    13.05.2005
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    18
    Ort:
    ginsheim
    ist das der einzige grund? traurig!!:eek: :eek: :FFEEK: :FFEEK:
     
  4. #3 Airtiger, 24.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2007
    Airtiger

    Airtiger Testpilot

    Dabei seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    Kommst du aus Eppan?
    Da kommt ein klasse Wein her.

    Nun zu dem anderen.
    Bei 1400 musst du dir keine Angst machen dass ne 737 bei euch runterkommt.
    Das mit er Erweiterung auf 1400m ist eine Vorgabe von der EU.
    Also für eine Tourismusregion sicher kein Nachteil.

    Das andere: Es wird immer Stimmung gemacht dass Flugzeuge jetzt die größten Verschmutzer sind.
    Ex Daimlerchef Schrempp sagte mal, er wolle dass jeder Chinese ein Auto hat.
    Da hat keiner vom Co2 Ausstoss geredet.
    Und wenn unsere Politiker, jetzt egal aus welchem Land, sagen man soll sparsammere Autos fahren, dann sollen die sich mal an ihrer eigenen Nase fassen.
     
    Flashbird gefällt das.
  5. #4 le sociii, 24.02.2007
    le sociii

    le sociii Berufspilot

    Dabei seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Cottbus
    keine angst

    normal sind 1400 meter garnix ... keine größeren, lauten flugzeuge. man sollte nicht immer strikt gegen landebahnverlängerungen sein, denn hierbei gehts nur um sicherheit und gerade das ist es was auch anwohner brauchen. ich denke nicht, dass durch den bau in irgendeiner weise der airport nun schnellst an größe gewinnt. einzig der touristische kleinverkehr und der ein oder andere geschäftsmann wird kommen, aber wen interessiert das?!
     
  6. T-6

    T-6 Astronaut

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    3.144
    Zustimmungen:
    8.395
    Ort:
    Bayern
    Mit dieser Meinung bist du in diesem Forum falsch.
    CO² Ausstoß verringern mit Flugzeugen, so ein blödsinn. Als erstes sollen die Polikter und Automobillobby das 3 Liter Auto, welches es ja bereit gibt, fördern. Und ist in Bozen nicht eh tote Hose? Selbst das Militär ist doch schon weg wenn ich recht informiert bin.

    T-6
     
  7. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
    Zumal der Luftverkehr "nur" 3% zum weltweiten CO² Ausstoß beiträgt.
     
  8. #7 Chriskuno, 24.02.2007
    Chriskuno

    Chriskuno Flugschüler

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eppan Südtirol
    Flughafenausbau

    Liebe Flugfreunde, wenn der Co² Ausstoß der Flugzeuge auch nur bis zu 9 % für den Klimawandel zuständig ist, so ist es meiner Meinung doch jene Stelle in der am ehesten eingespart werden könnte. In der Produktion von Gebrauchsartikeln, bei der Lebensmittelproduktion oder in der Mobilität am Boden ist es doch weitaus schwieriger. Geflogen wird wohl zum großen Teil zum Spaß, sprich in den Urlaub und darauf zu verzichten ist wohl nicht so schwer.
    Im Anbetracht dessen, daß ganze Ländereien wie zum Beispiel Bangladesch von der Landkarte verschwinden werden (Flüchtlingsproblematik), finde ich dieses Thema sehr ernst.
    Jeder von uns sollte dort ansetzen wo er persönlich Möglichkeiten hat. Jemand anderen suchen der anfangen soll ist einfach zu bequem.
     
  9. #8 Spoelle, 24.02.2007
    Spoelle

    Spoelle Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    Wunstorf
    Tja dann verkauf dein Auto was du sicherlich besitzt ... Fliege nie wieder in den Urlaub ... genauso müsstest du auf eine Menge Importartikel verzichten, die kommen schliesslich mit Flugzeug und Schiff (auch ein CO2-Produzent).

    Du könntest ja auch sämtliche Verbrauchsartikel boykottieren wenn es dir so wichtig ist...

    Ist dir eigentlich klar wieviele Schadstoffe bei der Produktion deines PCs entstanden sind mit dem du grade im Netz surfst? Das der Strom braucht der auch aus CO2-Produzierenden Stromquellen entstanden ist??

    Überleg dir das erstmal ehe du den Flugverkehr eindämmen willst.
     
  10. ETNU

    ETNU Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Neubrandenburg/Oststadt
    Achso? Fortbewegung ist nur Spaß? Dann können wir ja gleich alle Zuhaus bleiben und uns freuen, dass wir Bierernst sind aber so jemand, praktisch ein Experte in Sachen Luftfahrt, der sich in der Materie richtig gut auskennt, wird schon wissen, was er sagt *hust*

    :rolleyes:
     
  11. #10 schrammi, 25.02.2007
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Hola! Immer schön ruhig und sachlich bleiben. Und nur mit Argumenten bekämpfen, gelle?
     
  12. cyb359

    cyb359 Berufspilot

    Dabei seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    165°LBU/055°TGO
    Wo geht es bitte zur Aufnahmeprüfung? :FFTeufel:

    Er hatte eine Frage bezüglich des zu erwartenden Traffic bei einer Startbahnverlängerung. Da hat er doch eigentlich ein ganz passables Forum gefunden.:TD:

    Allerdings wurde dann zuerst auf ihn eingehackt, was eigentlich nicht sehr schön ist. Er hat die Diskussion über CO2-Ausstoß des Luftverkehrs jedenfalls nicht gestartet.

    Frank
     
  13. #12 Flashbird, 25.02.2007
    Flashbird

    Flashbird Astronaut

    Dabei seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    3.635
    Zustimmungen:
    3.954
    Ort:
    Im schönen Vogtland
    Das ist ja Klasse! Immer schön den Weg des vermeintlich geringsten Widerstandes gehen.Auch wenn es der Umwelt nichts gebracht hat,die Luftfahrt haben wir auf alle Fälle schon mal platt gemacht.Super Einstellung.:mad:

    Kann es sein,daß Du einfach nur deine Ruhe haben willst,oder Angst um den Wert deines Grundstücks im Falle eines Flugplatzausbaus hast?
    Wäre nicht das erste mal,das Umweltschutzgründe(und sind sie noch so falsch)angeführt werden,um seine privaten Interessen zu sichern.

    Leider sind Luftfahrt-/ Flugzeug-/ Flugplatz-/ Flughafen-Gegner für sachliche Argumente,die ihnen nicht in den Kram passen nicht zugänglich.Das hat sich in der Vergangenheit immer wieder gezeigt.

    Oh doch.Brauchst nur seinen ersten Beitrag richtig zu lesen.
     
  14. #13 Bleiente, 25.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Und was sagt der Flughafenbetreiber als Begründung für diesen Ausbau ? Und inwieweit ist der Flughafenbetrieber an einer Erhöhung des Passagieraufkommens wirklich interessiert durch wirtschaftliche Verknüpfung mit der Tourismusindustrie etwa ?

    Es ist natürlich richtig das wir uns alle Gedanken machen müssen wie es weitergehen soll mit dem Zustand dieser Welt. Und es ist auch richtig das wir versuchen sollten die vorhandenen Möglichkeiten auszunutzen und über diese disskutieren.


    Nach meiner Meinung lässt sich der Urlaub in den Alpen oder genauer in Südtirol doch auch gut einsparen, oder ? Also jetzt mal im Ernst, wenn der Wille nach Einsparung der CO2-Emmisionen von Deiner Seite so ernst ist, dann musst Du an einer andern Stelle ansetzen. Nämlich deine Heimat (?) als Urlaubsgebiet unattraktiv machen. Das bedeutet keine Hotelbauten mehr, keine Lifte, keine Schneekanonen, keine Autobahnzubringer, und und und. Die Landebahn an sich ist ja CO2-neutral, abgesehen vom Bau. Aber die Urlauber kommen doch nicht nach Südtirol um ausschliesschlich über die Landebahn zu schlitteren ?
    Der Vorteil eines bewußt unattrativen Urlaubsgebietes wäre ja, das man sich all die anderen Investitionen in Infrastruktur (und auch den Flughafenausbau) und ähnlichen sparen kann. Die braucht man dafür für die Arbeitslosenunterstützung, also ein Nullsummenspiel, aber CO2-neutral, nein nicht ganz da die Arbeitslosen aber weniger konsumieren können (d.h. auch nicht von Bozen in den Urlaub flliegen sogar eine deutliche Reduzierung möglich).

    Und was in Südtirol noch dazukommt, man kann dort die Unattrativität (vermutlich auf Grund der besonderen politischen Gegebenheiten) sogar sehr einfach erreichen im Rahmen von Verwaltungsvorschriften. Herabsetzung der Lokalsperrstunde (sagen wir mal auf 20.00 Uhr), Verbot von Wasserspeicher für die Schneekanonen, Bauverbot für Alpine Bauten etc. .

    Und ist dieser Wille da ? Oder kommt die Keule "Arbeitsplätze" ?

    Ja, das ist dann ein Problem der Prioritäten und der örtlichen Politik.
     
  15. #14 Porter_Pilot, 25.02.2007
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    super Beitrag, flashbird.

    Das mit den Luftfahrtgegnern und sachlichen Argumenten kann ich nur bestätigen.

    Vermeintliche Umweltschutzgründe, die nur irgendwelche privaten Interessen kaschieren sollen, findet man in schöner Regelmäßigkeit bei Luftfahrtgegnern.

    Wenn man denen dann vorhält, dass Flugplätze oftmals wirkliche Biotope sind, wird das dann gerne mal mit dem Hinweis abgebügelt, das das ja wirklich nichts zur Sache täte.

    Oftmals sind solche Beschwerdeführer Lehrer, die sich günstig ein Häuschen gekauft haben und dann "erstaunt" feststellen, dass "plötzlich" ein Flugplatz vor der Tür liegt resp. man in dessen Platzrunde/Anflug wohnt- oder der Flugplatz gar ausgebaut werden soll, weil dadurch (JAR-OPS lässt grüssen) Arbeitsplätze gesichert werden können.

    Grüne Politiker leben das "St. Florians-Prinzip" vor: immer riesige Aktionen gegen den Co2-Ausstoß und für den Umweltschutz, aber die S-Klasse / A8 gerne als Dienstfahrzeug nutzen und jedes Jahr mindestens ein Urlaub auf den Malediven oder einem ähnlichen Fernziel...

    Ich bin der Meinung, dass in diesem Forum Fluglärmgegnern oder "selbsternannten Umweltaposteln" keine Diskussionsplattform geboten werden sollte und entsprechende User gebannt werden.

    viele Grüße
    Alex
     
    Flashbird gefällt das.
  16. #15 tigerstift, 25.02.2007
    tigerstift

    tigerstift Testpilot

    Dabei seit:
    23.04.2002
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    72
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    ZRH
    Dazu kann ich nur eines Sagen (habe ich irgendwo mal in meiner Fimra gelesen;) ):

    Euer Fluglärm = mein Arbeitsplatz

    Mein Arbeitsplatz = Eure Mobilität


    Und weiter kann ich nur Sagen:

    I love Fluglärm:FFTeufel:
     
  17. #16 Porter_Pilot, 25.02.2007
    Porter_Pilot

    Porter_Pilot Astronaut

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    3.693
    Zustimmungen:
    217
    Beruf:
    Navigationsdaten in Datenbanken schubbsen ;)
    Ort:
    südlich des größten deutschen Airports
    *Ironie an*

    das hat noch nie einen von einer "Bürgerinitiative" davon abgehalten, erstmal dagegen zu sein.. :rolleyes:

    der Schritt zur 737 ist ja dann bekanntermaßen nicht mehr weit, wenn die Bahn auf wahnsinnige 1400 m verlängert werden soll..

    *Ironie aus*

    viele Grüße
    Alex
     
  18. #17 Airtoair, 25.02.2007
    Airtoair

    Airtoair Astronaut

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    2.052
    Ort:
    Schweiz
    Was hat das mit der Schweiz zu tun? :?! ;)
     
  19. Sphynx

    Sphynx Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    STR
    Das ist mit Verlaub - kompletter Schwachsinn. Touristen machen noch nicht einmal die Hälfte der Passagiere aus.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bleiente, 19.04.2007
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.771
    Zustimmungen:
    178
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Bozner Flughafen: Ausbau oder Rückbau?

    http://www.dolomiten.it/nachrichten/artikel.asp?ArtID=92172&KatID=da

    Ja, mal sehen wie es weitergeht.

    "Sanfter Rückbau" - Scheint eher nacheiner Erhaltung des aktuellen Status und "Ausgleichsmassnahmen" auszusehen. Aber guter ein Name :FFTeufel: für solch ein Projekt.
     
  22. #20 ETME, 19.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2007
    ETME

    ETME Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Ruheständler
    Ort:
    ETME
    Sollen wir jetzt bekehrt werden?? :?!
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Flugplatzgroße