Flugtag Füssen: Drachenfliegerin stirbt nach Absturz

Diskutiere Flugtag Füssen: Drachenfliegerin stirbt nach Absturz im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Drachenfliegerin stirbt nach Absturz Blankes Entsetzen herrschte am Samstagnachmittag auf dem Füssener Flugplatz: Aus rund 30 Metern Höhe...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 phantomas, 06.09.2010
    phantomas

    phantomas Guest

    Drachenfliegerin stirbt nach Absturz

    Blankes Entsetzen herrschte am Samstagnachmittag auf dem Füssener Flugplatz: Aus rund 30 Metern Höhe stürzte eine Drachenfliegerin beim Start mittels Schleppwinde ab und prallte mit ihrem Hängegleiter mit voller Wucht auf ein Segelflugzeug. Ein Notarzt, Mitglied des Luftsportvereins Füssen, und zwei weitere zufällig anwesende Ärzte kümmerten sich sofort um die Verunglückte. Mit dem Rettungshubschrauber wurde sie schwer verletzt in die Unfallklinik Murnau geflogen. Dort erlag sie in der Nacht zum Sonntag ihren schweren Verletzungen.
    «Es ist unfassbar, man kann das gar nicht glauben», suchte gleich nach dem Unglück auch der Vorsitzende des Luftsportvereins Füssen, Peter Szarafinski, nach Worten. Das Flugplatzfest zum 60-jährigen Bestehen des Vereins hatte bei schönstem Spätsommerwetter begonnen und auf dem Platz herrschte reges Treiben. In einer Flugpause demonstrierten die Drachenflieger vom Verein «Bayerischen Rigi» ihr Können.
    Die 50-jährige, erfahrene Pilotin aus Füssen hängte sich mit ihrem Flugdrachen an die Schleppwinde und ließ sich hochziehen. Viele Zuschauer waren gespannt auf diesen anderen Start mit dem Hängegleiter. Sekunden später löste Entsetzen ihr Staunen ab: In etwa 20 bis 30 Metern Höhe verlor die Pilotin die Gewalt über ihr Fluggerät.
    Der Drachen schmierte über die linke Seite ab, die Pilotin stürzte, so Zeugenaussagen, kopfüber zu Boden und prallte in die Kuppel eines geparkten Segelflugzeugs. «Das ging so schnell, dass man zunächst gar nicht wusste, was da jetzt geschehen war», so ein Augenzeuge.

    Flugtag abgebrochen
    Ganz schnell waren Ärzte bei der Verunglückten. «Ein Mitglied von uns ist Notarzt und war sofort bei der Frau, zwei andere Ärzte waren zufällig anwesend und haben sich ebenfalls um sie gekümmert», berichtet Peter Szarafinski. Laut der Erstversorger war die Frau gleich nach dem Absturz noch ansprechbar. Sie wurde im Rettungswagen versorgt und dann mit dem Hubschrauber nach Murnau geflogen. Die Tatsache, dass die Frau noch lebte, sorgte für ein kurzes Aufatmen bei den Menschen, die den Unfall mitbekommen hatten.
    Doch am Sonntagmorgen kam die Nachricht von ihrem Tod. «Da konnten wir den Flugtag nicht mehr fortsetzen», baut Peter Szarafinski auf das Verständnis bei all denen, die gestern noch Rundflüge machen wollten.

    5000 Schleppstarts ohne Unfall
    Der Schock über den Tod der 50-jährigen Sportkameradin sitzt auch bei den Drachenfliegern im Allgäu und vom «Bayerischen Rigi» aus Hohenpeißenberg tief. Seit 1986 nutzen sie ihre eigene Winde am Füssener Flugplatz. «In dieser Zeit haben wir rund 5000 Schleppstarts absolviert, ohne dass jemals etwas passiert ist», so Vorsitzender Hubert Peterander. Er kann nur Vermutungen anstellen, warum das Unglück passierte. Möglicherweise hat eine Böe den Flugdrachen nach der ersten Startphase in etwa 20 bis 30 Metern Höhe erfasst.
    Das Fluggerät driftete nach links und ließ sich wohl nicht mehr steuern. Auch das Ausklinken vom Seil scheint, so Peterander, missglückt zu sein. «Es ist einfach tragisch», fasst er zusammen.

    Nach den ersten Ermittlungen der Füssener Polizei, die von einem Flugfehler ausgeht, werden nun weitere Untersuchungen der Unfallursache folgen, auch durch den Deutschen Hängegleiterverband.

    Quelle: Allgäuer Zeitung
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aki

    Aki Flugschüler

    Dabei seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wen es interessiert, auf www.dhv.de unter Sicherheit ist ein ausführlicher Unfallbericht zu diesem tragischen Unfall erschienen.

    happy landings
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Flugtag Füssen: Drachenfliegerin stirbt nach Absturz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugzeugforum absturz

    ,
  2. flugzeuforum absturz

    ,
  3. segelflugzeug füssen absturz

Die Seite wird geladen...

Flugtag Füssen: Drachenfliegerin stirbt nach Absturz - Ähnliche Themen

  1. Z-37 bei Flugtag in der Slowakei abgestürzt

    Z-37 bei Flugtag in der Slowakei abgestürzt: Let Z-37 vom Dusty Display Team bei Tag der offenen Tür abgestürzt. Pri Prievidzi sa priamo pred divákmi zrútilo lietadlo s tromi ľuďmi na palube...
  2. Flugtag in Leverkusen 2017

    Flugtag in Leverkusen 2017: Hallo zusammen, tolles Wetter, nette Atmosphäre, top organisiert....sehr Familienfreundlich, Fluggeräte aller Epochen, was will man mehr. Schönes...
  3. Flugtage Köthen 2017

    Flugtage Köthen 2017: Vom 2.-3.9.2017 waren in Köthen die diesjährigenFlugtage. [ATTACH] Einige Bilder vom Sonntag vormittag. [ATTACH]
  4. Flugtage Bautzen 2017

    Flugtage Bautzen 2017: Am 13. und 14.08.2017 fanden zum 14.Mal die Flugtage in Bautzen statt. Wir hatten uns auf den langen Weg von der Küste gemacht und es hat uns...
  5. Flugtage und Fly In Soest 2017

    Flugtage und Fly In Soest 2017: Zuerst ein militaerischer Flugplatz der Canadier ab 1953, dann ab 1971 mit ein UK AAC Squadron mit Scout und Sioux, dann ab 1978 bis 1993 (oder...