Flugunfall in Strausberg

Diskutiere Flugunfall in Strausberg im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Unfall in Strausberg: Zwei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeugs
Block 5OM

Block 5OM

Testpilot
Dabei seit
01.05.2006
Beiträge
693
Zustimmungen
610
Ort
im Osten Brandenburgs
Nach ersten Informationen war es die D-MXJB, eine Fascination D4.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.792
Zustimmungen
1.002
Ort
Hannover
Hallo,

wenn man die Kennung googelt ergibt sich, dass die Fascination D4 BK D-MXJB im Herbst 2019 zum Verkauf angeboten wurde
und dann im Dezember 2019 einen neuen Eigentümer hatte.

Grüsse
 
lutz_manne

lutz_manne

Space Cadet
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
2.221
Zustimmungen
2.241
Ort
Bamberg
Ohje, wenn es diese ist...
Schaut mal da:

"17.09.2019
Diesem wunderschönen Flieger ist leider sein Eigentümer bei einem Verkehrsunfall abhandengekommen. Nun sucht die zukünftige D-MXJB einen neuen Piloten und Eigentümer."

"03.12.2019
Der schöne Flieger ist verkauft, dem neuen Eigentümer wünschen wir viele schöne Flüge... "

Echt trauriger Lebenslauf.
 

Flusirainer

Space Cadet
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
1.137
Zustimmungen
364
Ort
Eisenhüttenstadt
Mal ne Frage.

Interessiert euch bei Autounfällen auch das polizeiliche Kennzeichen und die Geschichte des Autos?
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.075
Zustimmungen
712
Ort
Hamburg
Auch wenn das natürlich eine Suggestivfrage ist:
Ja, je nach Unfall interessiert es mich - gleiches gilt übrigens auch für Unfälle im Schienen- und Schiffsverkehr (da natürlich nur in besonderen Fällen).

Bei Flugzeugunfällen habe ich aber besonderes Interesse, um daraus zu lernen. Im Link oben zum Forum habe ich z.B. etwas verwundert zur Kenntnis genommen, dass für ULs scheinbar kein Bordbuch geführt werden muss :confused1:
 
GorBO

GorBO

Space Cadet
Dabei seit
03.09.2012
Beiträge
2.079
Zustimmungen
2.028
Ort
Magdeburg
Interessiert euch bei Autounfällen auch das polizeiliche Kennzeichen und die Geschichte des Autos?
Ich weiß was Du meinst und ich gebe Dir grundsätzlich recht, dass es uns eigentlich nicht zu interessieren hat, welches konkrete Flugzeug betroffen ist und erst recht nicht, wer der verunfallte Pilot war.
Aber, die Fliegerszene ist relativ klein und die Chance ist ziemlich groß, dass man das Flugzeug und/ oder den Piloten kennt (gerade wenn man selber aus der Region kommt) und dann interessiert es einen schon, ob es einen bekannten Fliegerkameraden erwischt hat.
Geht mir persönlich ähnlich, wenn ich höre, dass bspw. hier in der Gegend ein roter VW Sharan verunfallt ist, möchte ich wissen, wie das Kennzeichen ist, weil ich eben Verwandte habe, die ein solches Auto fahren.
 
Flugi

Flugi

Alien
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
21.747
Zustimmungen
35.353
Ort
Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
….
Bei Flugzeugunfällen habe ich aber besonderes Interesse, um daraus zu lernen. Im Link oben zum Forum habe ich z.B. etwas verwundert zur Kenntnis genommen, dass für ULs scheinbar kein Bordbuch geführt werden muss :confused1:
Bordbücher müssen nur bei UL´s geführt werden, die zur Schulung eingesetzt werden.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.792
Zustimmungen
1.002
Ort
Hannover
Hallo,

Interessiert euch bei Autounfällen auch das polizeiliche Kennzeichen und die Geschichte des Autos?
wenn man einen Unfall „erfassen“ und „bewerten“ will dann gehören Typ und Geschichte des Fahrzeuges dazu.
Ich habe dies auch versucht möglichst neutral zu beschreiben,
Zitate oder emotionale Beiträge aus anderen Foren habe ich aber bewusst weggelassen.

Grüsse
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.075
Zustimmungen
712
Ort
Hamburg
Laut der Anzeige war ein Autopilot drin, gar nicht zugelassen oder?
Autopilot in ULs müssen nicht zugelassen sein, das ist also "OK". Auch in "größeren" Flugzeugen ist dies nicht unbedingt der Fall, zudem gibt es verschiedene Arten von Autopiloten.
Ich habe über die Weihnachtstage meinen UL-Schein gemacht (mit PPL geht das schnell) und das von mir geflogene UL hatte z.B. einen Wing-Leveler, das ist ein ziemlich simpler Autopilot.
 
macfly

macfly

Testpilot
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
894
Zustimmungen
1.879
Autopilot in ULs müssen nicht zugelassen sein, das ist also "OK".
Das ist ein Irrtum. Autopiloten sind in (deutschen) ULs illegal. ULs mit Autopilot gelten als nicht lufttüchtig. BFU und LBA haben darauf erst vor wenigen Jahren explizit hingewiesen. ULs sollen einfache Luftsportgeräte sein - ein Autopilot würde dieser Grundidee widersprechen und seien daher verboten.

Der DAeC hatte das Verbot von Autopiloten schon vorher (korrekt) in seinen Zulassungsvorschriften. Der DULV ist vom LBA vor einigen Jahren darauf hingewiesen worden, dass die Prüfvorschrift zu korrigieren ist, und auch der DULV den Einbau von Autopiloten in ULs untersagen muss.

Dass es trotzdem deutsche ULs mit Autopiloten gibt, weil einige UL Piloten es einfach trotzdem einbauen, ist mir auch bekannt. Legal ist es trotzdem nicht. Manchen UL Pilot interessiert es einfach nicht. Genauso wie es viele UL Piloten gibt, die den Tank voll machen und dann mit 2 Mann losfliegen - was auch bei den wenigsten ULs legal ist... Nun ja.

Auszug aus dem Unfallbericht der BFU, Seite 12:

Autopilot
Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) legte im Jahr 2007 fest, das Autopiloten nicht in UL erforderlich sind und der grundlegenden Zielsetzung von Luftsportgeräten widersprechen. In den Prüfanweisungen für Prüfer (PAUL) des DAeC, Ausgabe vom August 2013, sind unter Punkt 12.2 Besondere Anweisungen aufgeführt: Der Einbau eines Autopiloten in UL ist nicht zulässig. Sollte ein solches Gerät eingebaut sein, darf kein Nach- oder Stückprüfschein ausgestellt werden.

In der aktuell anzuwendenden Prüfvorschrift des Deutsche Ultraleichtflugverbandes (DULV) (1.1/01.03.2007) wird das Verbot von Autopiloten nicht berücksichtigt und weicht von gemeinsamen Prüfvorschriften ab.

Das Luftfahrtbundesamt (LBA) wies den DULV mit dem Schreiben vom 30. Mai. 2016 an, dass der Einbau eines Autopiloten nicht statthaft ist und die Prüfanweisung entsprechend zu ändern sei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Falco

Falco

Space Cadet
Dabei seit
18.08.2010
Beiträge
1.088
Zustimmungen
3.341
Ort
München
Autopilot in ULs müssen nicht zugelassen sein, das ist also "OK". Auch in "größeren" Flugzeugen ist dies nicht unbedingt der Fall.
(Gilt nicht für UL)
Wenn der Autopilot nicht schon mit dem Muster zugelassen wurde, ist bei einem nachträglichen Einbau eine ergänzende Musterprüfung erforderlich.
Der Autopilot muß auch im Ausrüstungsverzeichnis und in der Gewichtsübersicht entsprechend vermerkt sein. Spätestens bei der nächsten Jahresnachprüfung muß dieser Umstand beachtet werden.
 
Intrepid

Intrepid

Alien
Dabei seit
03.05.2005
Beiträge
6.498
Zustimmungen
4.648
... und das von mir geflogene UL hatte z.B. einen Wing-Leveler, das ist ein ziemlich simpler Autopilot.
Dann solltest Du den Halter fragen, ob ihm die gesetzlichen Bestimmungen bekannt sind. Unwissenheit schützt im Falle eines Falles nicht.



Manchen UL Pilot interessiert es einfach nicht.
Diese "Freeclimber-Mentalität" ist mit ein Grund für den einen oder anderen Unfall. Und nach meinem persönlichen Empfinden hat sie in der UL-Szene eine auffällige Verbreitung bzw. ist Ursache für deren schlechten Ruf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.075
Zustimmungen
712
Ort
Hamburg
Dass es trotzdem deutsche ULs mit Autopiloten gibt, weil einige UL Piloten es einfach trotzdem einbauen, ist mir auch bekannt. Legal ist es trotzdem nicht. Manchen UL Pilot interessiert es einfach nicht. Genauso wie es viele UL Piloten gibt, die den Tank voll machen und dann mit 2 Mann losfliegen - was auch bei den wenigsten ULs legal ist... Nun ja.
Das Gewichtsthema war für mich der Hauptgrund, erst nach der 600kg Auflastung überhaupt den UL-Schein zu machen. Das mit dem Autopiloten verwundert mich dann aber schon und ich bin echt dankbar für den Hinweis. Mir wäre das "alleine" gar nicht aufgefallen. Das relevante UL ist mit dem Autopilot ab Werk ausgeliefert worden und brandneu. Von daher bin gerade wirklich überrascht - es bestätigt aber meine etwas kritische Einstellung gegenüber ULs (das soll jetzt keine Pauschalkritik sein). Danke nochmals für den Hinweis!
 

arcus74

Fluglehrer
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
134
Zustimmungen
24
Ort
Hessen/Thüringen
Das Gewichtsthema war für mich der Hauptgrund, erst nach der 600kg Auflastung überhaupt den UL-Schein zu machen. Das mit dem Autopiloten verwundert mich dann aber schon und ich bin echt dankbar für den Hinweis. Mir wäre das "alleine" gar nicht aufgefallen. Das relevante UL ist mit dem Autopilot ab Werk ausgeliefert worden und brandneu. Von daher bin gerade wirklich überrascht - es bestätigt aber meine etwas kritische Einstellung gegenüber ULs (das soll jetzt keine Pauschalkritik sein). Danke nochmals für den Hinweis!
die 600 kg nützen aber auch nichts, denn das Leergewicht hat sich nicht verändert, somit sind die Flugeigenschaften auch nicht anders und die Ul sind nun mal agiler als ne 172er
 
Del Sönkos

Del Sönkos

Space Cadet
Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
1.075
Zustimmungen
712
Ort
Hamburg
die 600 kg nützen aber auch nichts, denn das Leergewicht hat sich nicht verändert, somit sind die Flugeigenschaften auch nicht anders und die Ul sind nun mal agiler als ne 172er
Das mag alles sein, nur kann ich jetzt wenigstens zu zweit und mit Sprit für 2-3h legal fliegen. Das ist mein Punkt. Die Agilität gefällt mir und erinnert fast an ein Kunstflugzeug :cool1
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.233
Zustimmungen
295
die 600 kg nützen aber auch nichts, denn das Leergewicht hat sich nicht verändert, somit sind die Flugeigenschaften auch nicht anders und die Ul sind nun mal agiler als ne 172er
Widerspruch, eine "aufgelastete" Brezzer hat etwa 6kg Mehrmasse! Es wurden Strukturverstärkungen verbaut.

Gruß


PS.:

Agilität, auch dabei die sicher möglichen "g" beachten. Hohe Agilität z.B. um die Längsachse bedeutet hohe Kräfte an der Rumpfstruktur und den Holmen.
Nicht grundlos gibt es den weissen, grünen und gelben Fahrtmesserbereich.....
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.233
Zustimmungen
295
Warum? Bald nach dem Start ein Absturz, so sieht auch die Brandstelle aus. Das Gelände scheint doch durchaus, wenn für Rettungsgerät zu niedrig, geeignet für eine kontrollierte Notlandung zu sein.
 

arcus74

Fluglehrer
Dabei seit
30.04.2008
Beiträge
134
Zustimmungen
24
Ort
Hessen/Thüringen
Widerspruch, eine "aufgelastete" Brezzer hat etwa 6kg Mehrmasse! Es wurden Strukturverstärkungen verbaut.

Gruß


PS.:

Agilität, auch dabei die sicher möglichen "g" beachten. Hohe Agilität z.B. um die Längsachse bedeutet hohe Kräfte an der Rumpfstruktur und den Holmen.
Nicht grundlos gibt es den weissen, grünen und gelben Fahrtmesserbereich.....
ist schon klar, in mehr Sicherheit würde ich mich trotzdem nicht wiegen
 
Thema:

Flugunfall in Strausberg

Flugunfall in Strausberg - Ähnliche Themen

  • Flugunfallstatistik 2019

    Flugunfallstatistik 2019: 2019 war wieder ein sehr sicheres Jahr für die kommerzielle Luftfahrt. Je nach Zählweise und Betrachtung (Anzahl der Opfer/Anzahl der tödlichen...
  • Flugunfall mit R44 in Burgenland, Österreich

    Flugunfall mit R44 in Burgenland, Österreich: https://burgenland.orf.at/stories/3028185/
  • Flugunfall in Altötting

    Flugunfall in Altötting: Kunstflieger bei Flugfest im Landkreis Altötting abgestürzt
  • In Oberstdorf ereignete sich ein Flugunfall

    In Oberstdorf ereignete sich ein Flugunfall: Neue Nachrichten erhalten. Beim Anheben eines Mastes stürzte ein Hubschrauber aus einer Höhe von 10 bis 15 Metern auf den Boden. Der Pilot (66)...
  • Flugunfall 21.04.1981 bei Remels

    Flugunfall 21.04.1981 bei Remels: Guten Tag, nur durch Zufall bin ich auf dieses Forum gestoßen. Der oben genannte Flugunfall wurde vor etwa einem Jahr schon einmal in diesem...
  • Ähnliche Themen

    • Flugunfallstatistik 2019

      Flugunfallstatistik 2019: 2019 war wieder ein sehr sicheres Jahr für die kommerzielle Luftfahrt. Je nach Zählweise und Betrachtung (Anzahl der Opfer/Anzahl der tödlichen...
    • Flugunfall mit R44 in Burgenland, Österreich

      Flugunfall mit R44 in Burgenland, Österreich: https://burgenland.orf.at/stories/3028185/
    • Flugunfall in Altötting

      Flugunfall in Altötting: Kunstflieger bei Flugfest im Landkreis Altötting abgestürzt
    • In Oberstdorf ereignete sich ein Flugunfall

      In Oberstdorf ereignete sich ein Flugunfall: Neue Nachrichten erhalten. Beim Anheben eines Mastes stürzte ein Hubschrauber aus einer Höhe von 10 bis 15 Metern auf den Boden. Der Pilot (66)...
    • Flugunfall 21.04.1981 bei Remels

      Flugunfall 21.04.1981 bei Remels: Guten Tag, nur durch Zufall bin ich auf dieses Forum gestoßen. Der oben genannte Flugunfall wurde vor etwa einem Jahr schon einmal in diesem...

    Sucheingaben

    flugunfall strausberg

    ,

    d-mxjb flugzeug

    ,

    strausberg fascination

    ,
    absturz fascination Strausberg
    , Fascination D-MXJB, fascination strausberg
    Oben