Flugzeug Verlängerung

Diskutiere Flugzeug Verlängerung im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hey, vor kurzem kam im TV mal eine Reportage über ein Schiff, das verlängert wurde indem einfach ein Mitteilteil in das zersägte Schiff...

Moderatoren: Skysurfer
  1. Bowser

    Bowser Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Sachsen
    Hey,


    vor kurzem kam im TV mal eine Reportage über ein Schiff, das verlängert wurde indem einfach ein Mitteilteil in das zersägte Schiff gesetzt wurden.
    Jetzt würde es mich mal interessieren ob ds nicht auch mit Flugzeugen gehen würde.
    Zum Beispiel aus dem A320 einen A321 machen, schließlich ist das ja auch nur ein verlängerter A320.
    Wäre das möglich und könnte so ein Flugzeug dann auch mit der entsprechenden Zulassung fliegen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Theoretisch wäre das sicher möglich, ich bezweifle aber das man dafür dann ne Zulassung bekommen würde?

    Und dein Beispiel eine 320 auf eine 321 umzurüsten funtkioniert so leider nicht, da die 321 eine etwas andere Tragfläche, bzw. eine andere LAndeklappe hat, das müsste dann auch umgerüstet werden.
     
  4. #3 IberiaMD-87, 25.01.2007
    IberiaMD-87

    IberiaMD-87 Astronaut

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    2.703
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    In Kabinen von A319/320
    Ort:
    Hamburg
    Zwar keine Verlängerung, aber eine Verkürzung von Fokker 100-Flugzeugen auf Fokker 70-Standard wurde vor einigen Jahren im Zusammenhang mit KLM Cityhopper diskutiert. tatsächlich konnte man lesen, daß man in Erwägung ziehen würde, Fokker 100 durch Entfernen von Rumpfsegmenten und Änderung der Avionik/Triebwerkseinstellungen in Fokker 70 umzuwandeln. ich glaube, daß dies auch weniger problematisch wäre als bei der A320/321. Die Fokker 70 hat doch den gleichen Tragflügel wie die Fokker 100 und der Fokker 70-Prototyp war ja früher eine Fokker 100.

    Vielleicht ist theoretisch jetzt das Beispiel A320/321 zu schwer, wie wäre es mit 737-300 hin zur 737-500 oder umgekehrt? das wäre doch erheblich "einfacher", da sich an der Anzahl und Art der Türen ja nichts ändert, keine Umbauten wäre hier notwendig.

    Gruss!
     
  5. #4 EDGE-Henning, 25.01.2007
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.498
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Ein Flugzeug zu Verlängern wurde schon des öffteren gemacht. Allerdings, ob es sich lohnt, ein ausgeliefertes Flugzeug nachträglich zu verlängern, ist eine andere Frage. Meist werden verlängerte Flugzeuge als komplette Modellreihe ausgelifert, oder man rüstet mehrere Flugzeuge um, was einer Neukonstruktion gleich kommt.
    Bekannte Streckungen:
    B727-100--->B727-200;
    IL-96-300--->IL-96-400; Der Prototyp wurde nach einigen Jahren verlängert!
    CL-44;
    Bo-105S;
    usw.
     
  6. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Dann haben die Airbus-Ingenieure wohl einen fatalen Fehler begangen, als sie aus der A320 durch kürzen des Rumpfes die a319 und 318 gemacht haben...Die Flugzeuge sind, bis auf die Rumpflänge identisch, sogar der Flügel ist der gleiche, eben bis auf die 321, da reichte der ursprüngliche Flügel gerade bei Landung nicht mehr aus, deswegen hat man ein anderes Klappensystem eingebaut.
    Eigentlich alle Flugzeugfamilien, egal ob Boeing oder Airbus, entstehen durch Verlängerung oder Verkürzung des Rumpfes. Das spart enorme Kosten und Entwicklungsarbeit. Und natürlich muss dabei auf den Gesamtschwerpunkt geachtet werden, man kann nicht an beliebiger Stelle den Rumpf verlängern, aber wie die Praxis beweist, ist den Ingenieuren was besseres Eingefallen als die Tragflächen umzusetzen, nämlich vor und hinter der Tragfläche entsprechend große Segmente einzufügen, so dass der Schwerpunkt wieder stimmt.
     
  7. Bowser

    Bowser Testpilot

    Dabei seit:
    30.03.2003
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Sachsen
    Das es bei Flugzeugfamilien so gemacht wird war mir bekannt aber es interessiert mich halt ob das bei einem Flugzeug was schon in Dienst steht möglich wäre oder vielleicht schon praktiziert wurde?
    Ist halt etwas hypothetisch aber bekanntlich ist fast nichts unmöglich.
     
  8. #7 EDGE-Henning, 25.01.2007
    EDGE-Henning

    EDGE-Henning Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2001
    Beiträge:
    2.498
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Eisenach, Thüringen, BRD
    Sagte ich doch oben!

    Der Prototyp der IL-96-400 wurde aus dem Prototypen der IL-96-300 gebaut. Die IL-96-300 flog einige Jahre kruz und ist nun lang.

    Einige Bo-105 wurden verlängert (Im Auftrag von Boeing/Vertol) und wurden später Serienvariante. Anfangs wurde auch eine Verlängerung als Umrüstung angeboten.

    Allerdings sind die Kosten gegenüber einem Neuflugzeug zu hoch.
     
  9. #8 Schorsch, 25.01.2007
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.638
    Zustimmungen:
    2.285
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Also spontan würde ich sagen: nein. Allerdings weniger wegen technischer Unmöglichkeit als mehr wegen dem Zusatz "Zulassung", was vermutlich viele Hürden aufstellen würde.
    Kurzes Brainstorming, was wo überall der Schuh drücken könnte:
    1. Tragfläche-Rumpf Übergang bzw Flügelkasten, weil hier nun mehr Gewicht wirkt, auch wenn ich das maximale Flugzeuggewicht konstant halte
    2. Höhen- und Seitenleitwerk, weil die Hebelärme länger werden.
    3. Fahrwerk, zum einen wegen Gewicht, zum anderen wegen dem maximalen Pitch beim Start (Tail-Slide)
    4. Flexibilität des Rumpfes
    Ich denke, dass bei einem konservativ konstruierten Schmalrumpf-Flugzeug so etwas durchaus gemacht werden kann. Dann fallen 1 und 4 mehr oder minder weg, 3 muss man halt schauen und 2 wird eher besser.

    Ich denke, dass die A321 auch mit Einfachspaltklappen noch zu landen ist, aber es hätte eben die Field Performance eingeschränkt. Und wie so oft setzen die ersten Kunden solche Dinge fest. Eine Sache hast Du übrigens ausgelassen: Die vier Modelle haben drei verschiedene Seitenleitwerke, nämlich A318, A319/20 und A321. Und ich wage zu behaupten, dass unter der Haut an vielen Stellen leicht verstärkt wurde.

    Ich denke, es handelt sich hier eher um einen Prototypen, also es wurde quasi einmal gemacht, oder? Keines Deiner Beispiele wurde in Serie "gestreckt" nach deren Auslieferung, oder doch?

    Interessanterweise hat noch keiner das prominenteste Beispiel genannt: Die C-141 Starlifter. Die USAF fand ihre Starlifter toll, aber zu klein.
    Länge C-141A: 44.2m
    Länge C-141B: 51.3m
    Und es rollte nie ein C-141B aus der Halle. ;)
    Das Beispiel eignet sich aber kaum zur Übertragung, weil beim Starlifter doch einige Design-Parameter anders waren.

    Hier ein Längenvergleich:

    Anhänge:



    Quelle und mehr Infos hier:
    http://www.vectorsite.net/avc5.html
     
  10. #9 Aeronaut, 25.01.2007
    Aeronaut

    Aeronaut Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Vielleicht sollte an dieser Stelle eine besondere Schönheit nicht vergessen werden, die auch durch "einfachen" Rumpfumbau vorhandener Maschinen entstand:

    Boeing "Super Guppy"

    http://de.wikipedia.org/wiki/Guppy_(Flugzeug)

    Sind einige interessante Bilder auf der Seite

    Gruß

    Hans
     
  11. stevoe

    stevoe Astronaut

    Dabei seit:
    03.07.2001
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    277
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aachen
    Noch ein Beispiel: Die C-130 Hercules!
    Die Briten haben in den 80er Jahren einen Teil ihrer Hercules-Flotte verlängert, nachdem das Ganze in den USA bei einer Reihe ziviler Maschinen erfolgrich durchgeführt wurde. Einige L-100 wurden so in ihrem Leben erst zu einer L-100-20 und dann später zur L-100-30. Einige fliegen heute noch, mit Zulassung... ;)
     
  12. #11 Rock River, 29.01.2007
    Rock River

    Rock River Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    248
    Ort:
    Bremen
    Gibts doch auch als C-103J L-100-30; z.b. bei der ital. Luftwaffe.
     
  13. Janne

    Janne Kunstflieger

    Dabei seit:
    05.11.2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Klagenfurt
    Weiteres Beispiel : Aus den ohnehin schon durch Umrüstung von Sternmotoren auf Allison-Turbinen entstandenen Convair 580 wurden durch Verlängerung des Rumpfes um 14 Fuß und 3 Zoll die Convair 5800.
    Kelowna Flightcraft heißt die Gesellschaft, die diese Frachtversion 1989 konstruiert hat. Seit 1993 ist dieser Flieger zugelassen und wird derzeit in Kanada, den USA und Neuseeland genutzt.

    Gruß Janne
     
  14. #13 Dr. Seltsam, 29.01.2007
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Also ich krieg jeden Tag jede Menge Emails, wo man mir was zum Verlängern anbietet.
    Sollte ich doch mal genau lesen, ob da auch was zur Flugzeugverlängerung dabei ist :FFTeufel:
     
  15. n/a

    n/a Guest

    Hallo Dr. Seltsam,

    wieso kriegst Du denn jeden Tag derartige mails? Hast Du mal irgendwo einen Antrag auf Verlängerung gestellt und hast dort Deine Adresse hinterlassen? ;)

    Viele Grüße.
    Gore
     
  16. #15 Dr. Seltsam, 30.01.2007
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Ih weiss auch nicht, woher die wissen, dass ich eine Verlängerung brauchen könnte :?!
    :FFTeufel:
     
  17. #16 Luftpirat, 31.01.2007
    Luftpirat

    Luftpirat Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Schnapsnäsiger Retourkutscher
    Ort:
    "ETUW"
    ...want some ***** enlargement?!?

    Bei Umbauten bereits in Dienst stehender Flugzeuge ist es eher eine Kosten- denn eine technische Frage der Machbarkeit. Lohnen tut sich sowas nur bei ausgefallenen Spezialprojekten (z. B. anlässlich Umrüstung Kolbenantrieb auf Turboprop oder Umbau zum Löschflugzeug) oder, wenn man direkt eine ganze Flotte umstricken lässt.

    Durch die schön modularen Zellensegmente der Lockheed Hercules ist es relativ unkompliziert gewesen, diese zu strecken. Sehr anschaulich war das bei der Fa. 'Marshall of Cambridge' zu sehen gewesen, wo die von stevoe beschriebene RAF-Hercules-Umrüstung statt fand. Hier kannste dich mal schläuen:http://www.marshallaerospace.com/newmenu/special/pastprojects.asp
     
  18. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. halle1

    halle1 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Lutherstadt Eisleben
    z.b. gibt es auch die verlängerung der Z-37A zelle auf die der Z-37T bzw. Z-137T durch einsetzen eines zusätzlichen gitterfeldes. also können z.B. Z-37A Scale nachbauten die auf Turbo umgerüstet worden nicht als scale durchgehen da das rumpfhinterteil verlängert wurde und nicht nur die zusätzliche länge durch die turbine zählt. die Z-37A-2 hat auch eine verlängerte zelle, hier geschah dies um den schwerpunkt herum. somit konnte alles andere bleiben wie es war.
     
  20. #18 Dr. Seltsam, 31.01.2007
    Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Guest

    Der Tornado ADV (F.2/F.3) ist auch "nur" eine verlängerte Version der IDS Zelle. Um die Skyflash Raketen unter dem Rumpf unterzubringen, wurde hinter dem Cockpit einfach ein Stück eingesetzt.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Flugzeug Verlängerung

Die Seite wird geladen...

Flugzeug Verlängerung - Ähnliche Themen

  1. Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi"

    Hybridflugzeug-Projekt "Silent Air Taxi": Hallo, in Aachen soll an einem neuen Projekt für ein Hybridflugzeug gearbeitet werden. Professor Dr. Günther Schuh, der durch seine Arbeit am...
  2. 08.12.17 :Kleinflugzeug in Niedersachesen vermisst

    08.12.17 :Kleinflugzeug in Niedersachesen vermisst: Laut dieser Meldung wird ein Kleinflugzeug vermisst das in Osnabrück gestartet ist und wollte wohl nach Braunschweig. Ich weiss, ich werde...
  3. Flugzeugtriebwerke

    Flugzeugtriebwerke: Ich dachte mir, ich mache mal ein Thema mit Bildern von Flugzeugtriebwerken. Egal ob Strahl, Turboprop oder Prop. Wir haben hier zwar sicher...
  4. Suche amerikanischen Flugzeug Prüfer

    Suche amerikanischen Flugzeug Prüfer: Guten Tag, ich bin auf der suche nach einem amerikanischen LFZ Prüfer der einen Doppeldecker (Steen Skybolt) abnehmen kann. Wenn jemand was...
  5. Wasserflugzeuge bis 1945 Oceana Junkers F13 FF49

    Wasserflugzeuge bis 1945 Oceana Junkers F13 FF49: Hallo, in diesem Thread beabsichtige ich einige Fotos aus meiner Sammlung vorszustellen, in denen Wasserflugzeuge auf/mit Schiffen zu sehen sind....