Flugzeug von Aerocaribbean auf Kuba verunglückt

Diskutiere Flugzeug von Aerocaribbean auf Kuba verunglückt im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Eine ATR 72 der Aerocaribbean ist auf Kuba verunglückt. Alle 68 Insassen haben möglicherweise diesen Absturz nicht überlebt...
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.867
Zustimmungen
3.852
Ort
mit Elbblick
7 Crew? Eigentlich reichen 2 Piloten und zwei in der Kabine.
Es handelt sich um eine ATR72-200.
Irgendwann zwischen 1996 und 1997 geliefert. Die Airline hat diverse ATR72, und alle sind mit CU-T15XX registriert.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.533
Zustimmungen
1.098
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
GHG ist dort eigendlich immer an Bord, damit die Crew nicht aus Versehen im Luftraum falsch abbiegt...:cool:
 

mATRatze

Guest
Was für lustige Kommentare...
Bei Nummi liegt es wohl an seinen Wohnorten.
 
Nummi

Nummi

Astronaut
Dabei seit
18.07.2006
Beiträge
2.533
Zustimmungen
1.098
Ort
Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
das war etwas OT. Ich wollte mich nicht ueber die Opfer des Absturzes lustig machen!!!
 

HeikoHH

Berufspilot
Dabei seit
09.04.2009
Beiträge
67
Zustimmungen
21
Ort
Hamburg
Ich bin vor etwa 5 Jahren zuletzt mit Aero Caribbean von Holguin nach La Habana und zurück geflogen, soweit ich mich erinnere, waren in der Kabine wirklich 4 Fugbegleiterinnen auf der ATR 72-200, vielleicht saß noch eine Person im Cockpit auf dem Jump Seat, um auf 7 Crew zu kommen? Ich erinnere mich, dass wir Witze gemacht haben über die sozialistische "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme"...

Vor 5 Jahren machten die Flugzeuge einen guten Eindruck, insbesondere im Vergleich zu den Props AN-24 russische Bauart der Cubana, in die ich auf der Route Varadero - Pinar Del Rio 1999 mit sehr mulmigen Gefühl eingestiegen bin.
 

IberiaMD-87

Astronaut
Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
2.756
Zustimmungen
920
Ort
Hamburg privat, Berlin dienstlich
Ich bin vor etwa 5 Jahren zuletzt mit Aero Caribbean von Holguin nach La Habana und zurück geflogen, soweit ich mich erinnere, waren in der Kabine wirklich 4 Fugbegleiterinnen auf der ATR 72-200, vielleicht saß noch eine Person im Cockpit auf dem Jump Seat, um auf 7 Crew zu kommen? Ich erinnere mich, dass wir Witze gemacht haben über die sozialistische "Arbeitsbeschaffungsmaßnahme"...

Vor 5 Jahren machten die Flugzeuge einen guten Eindruck, insbesondere im Vergleich zu den Props AN-24 russische Bauart der Cubana, in die ich auf der Route Varadero - Pinar Del Rio 1999 mit sehr mulmigen Gefühl eingestiegen bin.
Danke für Deine Information. Sicherlich bedeutete die Einführung von ATR-Flugzeugen eine erhebliche Modernisierung der Flotte. Der betroffene Flug soll übrigens der letzte Abflug ab Santiago de Cuba gewesen sein, bevor der Flugverkehr aufgrund der sich verschlechternden Wetterbedingungen ab diesem Flughafen eingestellt wurde.

Gruss
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.993
Zustimmungen
1.213
Ort
Siegen
Hmmm, Absturz aus Reiseflughöhe ist ja eher ungewöhnlich.
Notruf soll dem Artikel in der Welt nach abgesetzt worden sein.
Sind bei den kubanischen Maschinen eigentlich die de-icing AD's durchgeführt worden, die die FAA nach dem Roselawn Absturz verfügt hatte ?

Baujahr 96 wäre ja noch vor den AD's, d.h. sie wäre noch mit den alten Boots geliefert worden.
Mal gespannt, was so an näheren Informationen durchsickert. Sind ja für kubanische Verhältnisse durchaus recht moderne und neue Flieger.
 

IberiaMD-87

Astronaut
Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
2.756
Zustimmungen
920
Ort
Hamburg privat, Berlin dienstlich
Hmmm, Absturz aus Reiseflughöhe ist ja eher ungewöhnlich.
Notruf soll dem Artikel in der Welt nach abgesetzt worden sein.
Sind bei den kubanischen Maschinen eigentlich die de-icing AD's durchgeführt worden, die die FAA nach dem Roselawn Absturz verfügt hatte ?

Baujahr 96 wäre ja noch vor den AD's, d.h. sie wäre noch mit den alten Boots geliefert worden.
Mal gespannt, was so an näheren Informationen durchsickert. Sind ja für kubanische Verhältnisse durchaus recht moderne und neue Flieger.
Sollte ich nicht irren, so waren die Änderungen auch bei schon ausgelieferten ATRs nach dem Absturz in Roselawn verbindlich und darum nehme ich an, dass auch diese ATR die vergrößerten Boots besitzen. Jedenfalls kann ich mir nach den damaligen Ermittlungen nicht vorstellen, dass weiterhin ATR-Turboprops ohne diese Nachrüstungen unterwegs sind. Schließlich hat der Roselawn-Absturz das Image und weitere Verkäufe (besonders in den USA) sehr negativ beeinflusst. Ja, lass uns abwarten, welche weiteren Informationen aufklärend dienen werden.

Gruss
 

HeikoHH

Berufspilot
Dabei seit
09.04.2009
Beiträge
67
Zustimmungen
21
Ort
Hamburg
Die ATR's waren sicherlich keine Maschinen, die Kuba neu angeschafft hat (jene Maschinen, mit denen ich innerhalb Kuba's auf insgesamt 8 Flügen unterwegs war, hatten Hinweise darauf, dass diese von anderen Airlines übernommen worden waren. Ich denke, "westliche" Vorbesitzer hatten die Aufrüstungen sicherlich vornehmen lassen.
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.993
Zustimmungen
1.213
Ort
Siegen
Ich habe gerade nochmal nachgezählt: (Aviation Safety)
Es ist der 6. unkontrollierte Absturz einer ATR aus Reiseflughöhe.
Bei ungefähr 600 gefertigten Maschinen dürfte das unter der aktuellen Generation Flugzeuge einsamer Rekord sein.

Zugegeben, die meisten Crashes waren vor dem Umbau der Boots aber irgendwie scheint das Gerät generell anfällig dafür zu sein.
Bei der Dash 8 von der sogar mehr Flugzeuge gebaut wurden, ist bisher kein einziger solcher Fall zu verzeichnen....
 

mATRatze

Guest
@ arneh:
schön,das du schon mal was von boots,ADs und der ATR gehört hast.
Bin auf weitere Details deiner fachmännischen Meinung sehr gespannt...
 

IberiaMD-87

Astronaut
Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
2.756
Zustimmungen
920
Ort
Hamburg privat, Berlin dienstlich
...aber irgendwie scheint das Gerät generell anfällig dafür zu sein.
Auf dem ersten Blick entsteht tatsächlich der Eindruck. Gleichzeitig bewiesen aber die unzähligen ATR-Flüge verschiedener Betreiber in unterschiedlichsten Klimaregionen, dass die ATR auch mit starker Vereisung klar kam. Unabhängig von der ATR gibt es eine ganze Reihe von Unglücken diverser Flugzeugtypen im Verbindung mit Eisansatz/starker Eisbildung/kontaminierter Tragfläche, wo zumeist eine Verkettung von unglücklichen Umständen erst dazu führte, dass ein Flug in einem Unglück endete.

Gruss
 

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.993
Zustimmungen
1.213
Ort
Siegen
@ arneh:
schön,das du schon mal was von boots,ADs und der ATR gehört hast.
Bin auf weitere Details deiner fachmännischen Meinung sehr gespannt...
Boots:
De-icing boots.
Kenne keine deutsche Bezeichnung für diese Gummiüberzüge auf den Tragflügelvorderkanten. Diese werden pneumatisch aufgeblasen, um Eisansatz am Flügel zu lösen.

AD:
Airworthiness Directive.
Lufttüchtigkeitsanweisung durch die Luftfahrtaufsichtsbehörde, in diesem Fall die FAA (Federal Aviation Administration).

ATR:
Google ist dein Freund....
Weitere Fragen ?


Edit:
Habe mir deinen Post nochmal durchgelesen. Ehrlich gesagt ist mir nicht ganz klar worauf Du genau hinauswillst?!
 
Zuletzt bearbeitet:

arneh

Space Cadet
Dabei seit
08.04.2007
Beiträge
1.993
Zustimmungen
1.213
Ort
Siegen
@ arneh:
schön,das du schon mal was von boots,ADs und der ATR gehört hast.
Bin auf weitere Details deiner fachmännischen Meinung sehr gespannt...
Nachdem ich deinen Namen mir genauer angeschaut habe, habe ich es glaube ich verstanden....

Na gut, dann mal etwas mehr.
Leider stammt die ATR aus einer Zeit als gerade die fünfstelligen NACA Profile (modifiziertes 43018) mit relativ scharfer Stall- Kennlinie gerade 'in' waren.
Die liefern gute Ca/Cw's, verlieren ihren Auftrieb am Punkt des Stalls aber ziemlich rapide.
Wenn sowas einseitig passiert, wird's schnell hässlich.
Solange die Piloten bei der Bedienung der Enteisungseinrichtungen keinen Fehler machen und bei zu starkem Eisansatz rechtzeitig die Flughöhe wechseln passiert nichts, aber bei Fehlern kann es schnell mühsam werden.
Aber wir driften ab. Es gibt noch keinen Grund anzunehmen, dass hier Vereisung im Spiel war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Flugzeug von Aerocaribbean auf Kuba verunglückt

Flugzeug von Aerocaribbean auf Kuba verunglückt - Ähnliche Themen

  • Propellerblatt von welchem Flugzeug?

    Propellerblatt von welchem Flugzeug?: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, von welchem Flugzeugtyp dieses Propellerblatt stammt? Gewicht: 28 kg Länge 178cm Breite 30cm Meine...
  • Alter Propeller von welchem Flugzeug?

    Alter Propeller von welchem Flugzeug?: Hallo Zusammen, ich benötige bitte Hilfe bei der Bestimmung eines alten Propellers (oder Luftschraube:confused1:). War die letzten Jahre ein...
  • Die Flugzeuge und Hubschrauber des österreichischen Bundesheeres von 1955 bis heute

    Die Flugzeuge und Hubschrauber des österreichischen Bundesheeres von 1955 bis heute: Mit der Unterzeichnung des Österreichischen Staatsvertrages am 15. Mai 1955 - mit dem die Souveränität Österreichs wiederhergestellt und der Abzug...
  • Das Flugzeug von Stroessner ruht in den Bergen von Pirayu

    Das Flugzeug von Stroessner ruht in den Bergen von Pirayu: Hallo zusammen, habe hier einen interressanten Artikel gefunden. Das Flugzeug von Stroessner ruht in den Bergen von Pirayú - Wochenblatt Ich...
  • Rawalpindi Pakistan: Viele Tote bei Absturz von Militärflugzeug in Wohngebiet

    Rawalpindi Pakistan: Viele Tote bei Absturz von Militärflugzeug in Wohngebiet: In Pakistan ist ein Militärflugzeug in ein Wohngebiet gestürzt. Offizielle Angaben sprechen von 17 Todesopfern. Pakistan: Militärflugzeug stürzt...
  • Ähnliche Themen

    Oben