Flugzeuge in Konflikten

Diskutiere Flugzeuge in Konflikten im US-Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Hi Leute Ich starte das Thema mit einer Frage. Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder...

Moderatoren: TF-104G
  1. JE98

    JE98 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Student
    Hi Leute

    Ich starte das Thema mit einer Frage.

    Warum schicken die Amerikaner nicht mehr Flugzeuge in Konflikte, wie in Afghanistan oder aktuell gerade in Syrien.
    Nach Syrien gegen die IS haben sie etwa insgesamt 10 Flugzeuge geschickt, von ihren etlichen tausenden die sie haben. Warum schicken sie da nicht mehr? Finanzielle Gründe? Internationale Gründe?

    Danke vielmals!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Flugzeuge in Konflikten. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Red Rippers, 08.10.2014
    Red Rippers

    Red Rippers Space Cadet

    Dabei seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    1.050
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Dortmund
    Weil drei Flugzeugträger in der Nähe sind:FFEEK:
     
  4. JE98

    JE98 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Student
    Diese sind inbegriffen. Sie haben insgesamt ca. 15 Flugzeuge eingesetzt (auch die von der Navy/Marine Corps mitgezählt). So viel ich weiss. Das selbe auch in Afghanistan. Die haben dort meistens nicht mehr als 5 auf einmal geschickt. Warum?
     
  5. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    20.884
    Zustimmungen:
    29.290
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Zuhause in Thüringen, daheim am Rennsteig
    ... weil Flugzeuge Konflikte letztlich nicht lösen können. :wink:
     
    Mirka73 gefällt das.
  6. JE98

    JE98 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Student
    Gut. Danke. Ich stelle die Frage nun nochmals anders und ein bisschen präziser.

    Warum setzen die Amerikaner z.B. keine A-10C Thunderbolt II in Syrien gegen die IS ein?
    Warum schicken sie von ihren ca. 560 F/A-18 Super Hornets nur 3 oder 4 ins Kriegsgebiet?
    Warum schicken sie von ihren über 1000 F-16 Fighting Falcons ca. 10 ins Kampfgebiet?
    (Hat jetzt war nicht mit Flugzeugen zu tun, aber: Warum schicken sie in Afghanistan 16 M1 Panzer von ihrem Gesamtbestand von etwa 5500?)

    Welche Gründe hat das?
     
  7. JE98

    JE98 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Student
    Ok. Danke euch für die Antworten.
    Ich sage jetzt mal meine Meinung und ich wäre froh, wenn ihr mir sagt, ob ihr selber Meinung seit, anderer Meinung seit, oder Ergänzungen habt.

    Meine Meinung:

    Beim Afghanistankrieg:
    Wie es hier schon gesagt wurde, ist mehr Mittel gar nicht nötig, denn
    a) diese ganzen Terrorgruppen verstecken sich und sind somit manchmal durch Bomben nicht zu töten (in Bergen z.B.)
    b) diese ganzen Terrorgruppen sind manchmal unter hunderten Zivilsten und Unschuldigen. Eine Bombe würde vielleicht einen Schuldigen und 1000 Unschuldige töten
    c) man will nicht mehr Mittel einsetzen, da sonst zu viele finanzielle Verluste da sind. Zudem können auch militärische Sachen beschädigt gehen. Das Ziel ist, diese Extremisten zurückzudrängen, aber trotzdem noch in den "Grenzen der finanziellen Ausgaben" zu bleiben. (Soviel ich weiss, hat Deutschland ihren €Fighter auch nicht geschickt).


    Zum Konflikt im Nahen Osten mit IS:

    Kein Land will für alle anderen Millionen von Gelder ausgeben. Militärisch wären wahrscheinlich 90% aller Länder der Welt, wenn nicht noch mehr fähig diese Terrorgruppen zu schwächen oder zu besiegen, sei es jetzt mit Kampfflugzeugen oder Truppen oder Schiffen.
    (Nur ein Beispiel: Auch ein kleineres Land, wie die Schweiz, hätte rein die militärische Fähigkeit solche Truppen zu schwächen oder stark zurückzudrängen). Aber warum sollten sie?
    Und das sagt sich auch Amerika. Warum sollten sie die Arbeit für Andere erledigen. Warum sollten sie 150 Super Hornets, noch paar Strike Eagles, Thunderbolts und noch Truppen schicken? Dass nachher sie das ganze Geld ausgegeben haben, aber eigentlich die ganze Welt davon profitiert wenn die Extremisten weg vom Fenster sind.

    Fazit: Bei solchen Konflikten, fehlt es überhaupt NICHT an der militärischen Stärke, sondern eher an dem Willen und dem Finanziellen. Wenn ich solche Sachen sehe wie: "Diese Extremisten Gruppe X ist nicht zu besiegen", dann muss ich mir manchmal an den Kopf fassen. Natürlich wäre die zu besiegen (und zwar schon in wenigen Tagen/Wochen, je nach Grösse), aber es gäbe viele Unschuldige Tote, viele finanzielle Verluste, je nachdem viele Tote Soldaten, Schäden an Kampfwaffen, usw.

    Was haltet ihr davon?

    Und noch kurz etwas Anderes: Weiss nicht ob ihr da auch der Meinung seid, aber das was da läuft ist ja eigentlich kein Krieg. Ein Krieg ist, wenn man wirklich Bomben gegen Bomben, Schiff gegen Schiff, Flugzeug gegen Flugzeug
    Das was nämlich mit diesen Terrorgruppen läuft: diese sch**** Extremisten verstecken sich ja nur. Dann kommt sich wieder die UNO reinmischen. Das läuft bei einem richtigen Krieg eigentlich nicht so. Und bei einem richtigen Krieg, schaut man auch nicht ob man jetzt Unschuldige tötet oder nicht. Da wirft man einfach Bomben und greift an. (Klar gibt es präzise Angriffe, aber bei einem richtigen Krieg, wird ja auch nicht mehr so extrem aufs Finanzielle geschaut, da gehts ums Überleben.)

    Seid ihr da auch der Meinung, oder überhaupt nicht. Gibt es noch Ergänzungen?

    Danke
     
  8. Henry

    Henry Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.12.2011
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    56
    Ort:
    Bonn
    Wo sollen Sie ihre Bomben denn hinschmeissen ?? Häuserkampf mit F22 und GBUs ??
    Für das was geht sind die Anwesenden Flieger genug.
    Mehr ist nur am Boden zu machen, mit eigenen Verlusten und DIE muss man dann verkaufen.
    Natürlich würden die meistan Armeen diese w--hser irgendwann besiegen, aber würdest DU dich für
    Nord-Syrien opfern ??
    Ist traurig, ist aaber so .
    Henry
     
  9. JE98

    JE98 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Student
    Nein, aber da sind wird eben wieder beim Willen.
     
  10. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 lowdeepandhard, 08.10.2014
    lowdeepandhard

    lowdeepandhard Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2013
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    529
    Das mit den M1 stimmt nicht. Die Kanadier sind früher ebenso im Süden Afghanistans mit dem Leopard 2A6M unterwegs gewesen, welcher sogar noch schwerer war. Auch die Dänen setzten mit Erfolg Leopard 2A5 ein. Es gibt natürlich gewisse Einschränkungen (die eher mit den Ausmaßen der Fahrzeuge zu tun haben), und grundsätzlich ist ein MBT natürlich nicht für jede Situation im COIN-Szenario geeignet, daher die überschaubare Anzahl an eingesetzten Fahrzeugen. Der Süden in AFG besteht aus meist recht flachem Terrain, sodass die Kampfpanzer, wenn sie gebraucht wurden, auch vernünftig zum Einsatz gebracht werden konnten.

    @JE98: Dem Usernamen entnehme ich, dass du noch recht jung bist. Ich würde an deiner Stelle einfach mal mehr Grundlagenliteratur zu Kampfflugzeugen, Luftkriegsführung und solchen Themen lesen, wenn dich sowas interessiert (wovon ich angesichts der Fragen ausgehe). Deine Fragen sind sehr allgemein gefasst und leider nicht so einfach in ein paar schlanken Sätzen zu beantworten. Solche Bücher sollte man in einer vernünftig sortierten Stadtbücherei auch finden, war jedenfalls während meiner Schulzeit der Fall.

    Sehr vereinfacht gesagt, finden solche Einsätze nicht um luftleeren Raum statt, sondern sind immer durch die Politik gesteuert und durch politische Maßgaben ggf. eingeschränkt (hat bekanntlich schon der olle Clausewitz gesagt). Wer also wieviele Flugzeuge für so einen begrenzten Einsatz, wie ihn der Kampf gegen den IS darstellt, zur Verfügung steht, hängt von einer ganzen Menge von Faktoren ab.
     
  12. JE98

    JE98 Berufspilot

    Dabei seit:
    09.08.2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Student
    Logisch kommt es noch auf viele andere Sachen drauf an. Das ist ja klar. (Abgesehen von den verschiedenen Einsatzprofilen der verschiedenen Flugzeugtypen).
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Flugzeuge in Konflikten

Die Seite wird geladen...

Flugzeuge in Konflikten - Ähnliche Themen

  1. Flyin historische Flugzeuge Zweibrücken

    Flyin historische Flugzeuge Zweibrücken: [ATTACH]
  2. Übergroße Markierungen bei Luftwaffenflugzeugen

    Übergroße Markierungen bei Luftwaffenflugzeugen: Die erste über Großbritannien am 28. 10. 1939 abgeschossene Heinkel He-111 des KG 26 trug neben den "normalen" Kreuzen an den Flügelenden noch...
  3. Grossauftrag für Schulflugzeuge mit E-Antrieb

    Grossauftrag für Schulflugzeuge mit E-Antrieb: Norwegen scheint nun auch in der Luftfahrt eine Vorreiterrolle bei der E-Mobilität einnehmen zu wollen. Bye Aerospace eFlyer 2: Norwegisches...
  4. 30.4.18 Absturz eines Seglelflugzeuges [PZL Bielsko SZD-9] in Polen

    30.4.18 Absturz eines Seglelflugzeuges [PZL Bielsko SZD-9] in Polen: Schon etwas älter, nun scheint aber die Untersuchung abgeschlossen zu sein (und es gab hier noch keinen Eintrag). Wichtige Infos durch Google...
  5. Absturz eines Segelflugzeuges auf der Hahnweide

    Absturz eines Segelflugzeuges auf der Hahnweide: Bei einem Absturz eines Segelflugzeugs am Segelfluggelände Hahnweide ist ein 66-Jähriger Pilot ums Leben gekommen. Die Kriminalpolizei ermittelt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden