Flugzeugfotos mit Canon IS USM Objektiven

Diskutiere Flugzeugfotos mit Canon IS USM Objektiven im Foto und Film Forum im Bereich Literatur u. Medien; Hallo, meine Frage an Kollegen, die für unser Hobby die Canon IS USM Objektive einsetzen. Ich selbst habe das 300er F 4 u. das 75-200 F4. Gibt...

Moderatoren: Grimmi
  1. #1 loophunter, 01.05.2011
    loophunter

    loophunter Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    91085 Weisendorf/Mittelfranken
    Hallo,
    meine Frage an Kollegen, die für unser Hobby die Canon IS USM Objektive einsetzen.
    Ich selbst habe das 300er F 4 u. das 75-200 F4.
    Gibt es bei euch einen Unterschied in der Bildqualität - Schärfe usw. - zwischen
    Aufnahmen mit eingeschaltetem Stabilisator - Stufe 1-2 - und Aufnahmen, wo ihr diese Objektive mit ausgeschaltetem Stabilisator verwendet ??
    Grüße und Danke im voraus.
    Roland
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MiG-Admirer, 12.05.2011
    MiG-Admirer

    MiG-Admirer Alien

    Dabei seit:
    10.08.2003
    Beiträge:
    7.019
    Zustimmungen:
    4.205
    Beruf:
    Ingenieur im Unruhestand
    Ort:
    Funkstadt Nauen
    Hallo Roland,

    Zu Deinen eingesetzten Oblektiven kann ich nichts sagen.
    Ich habe das Canon EF 70-300 1:4-5,6 im Einsatz und bin sehr zufrieden!
    Was Bildqualität und Schärfe angeht, hängt das auch von "Fotomann" ab, aber auch die verwendete Kamera ist involviert.
    Den Stabi schalte ich eigentlich nie aus, gibt es mir doch einen zusätzlichen Ruhepol.
    Die Stufe 1 ist ja die Stabilität in alle Richtungen und Stufe 2 für Mitzieher.
    Für eine Gute Aufnahme, so hat es mir mal ein alter Fotograf eingehämmert, ist eine ruhige Hand und ein wachsames Auge von entscheidender Bedeutung.
    Dann kann eigentlich nichts passieren.
    Gruß Gerd
     
  4. #3 4F721210, 12.05.2011
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.758
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Theoretisch ist ein Bild, gemacht ohne Stabi (oder besser: mit Objektiv ohne Stabi) immer besser als eines mit Stabi.
    Praktisch allerdings wirst du mit Stabi unter "durchschnittlichen" Lichtbedingungen besser fahren und wohl abseits von Laborbedingungen wenig Unterschied in der Bildqualität sehen.
    Canon's IS in den "guten" Objektiven sind dazu eigentlich immer brauchbar.
    Auf einem Stativ gehört der Stabi aber definitv in Position OFF.:TOP:
     
  5. #4 Jetcrazy, 12.05.2011
    Jetcrazy

    Jetcrazy Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2004
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    2.381
    Ort:
    OWL, D
    Wenn die Belichtungszeiten für Betrieb ohne Stabi satt und fett ausreichen, empfiehlt es sich, den IS abzuschalten. Das vermeidet die verwackelten Bilder, die entstehen, wenn der Stabi ein- u. ausschwingt, was ja mal eine Sekunde dauern kann. Wenn man also beim Mitziehen zwischendurch mal den Finger vom Auslöser nimmt, deaktiviert sich kurz danach der Stabi. Das wackelt kurz...genauso, wenn er wieder den Betrieb aufnimmt. Zudem muss man den IS dann nicht dauernd benutzen, was sich positiv auswirkt, da der Stabi im Prinzip ein "Verschleißteil" ist. Wenn die geringsten Zweifel bestehen, was Helligkeit angeht -> Stabi an. Bei Props sieht die Sache anders aus. Da gelten andere Regeln, es sei denn, man will die Flugzeuge mit "stehenden" Propellern ablichten.

    Gruss
    Jens
     
  6. #5 Snapshot112, 10.06.2011
    Snapshot112

    Snapshot112 Flugschüler

    Dabei seit:
    29.03.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürtingen
    Der IS bei Canon ermöglicht dir Theoretisch eine "Langsamere" Verschlusszeit. Das Soll Heissen bei normalem Licht bei Iso 100 und Blende 4 kannst du ohne Stabi mit einem 70-200 bei 200mm Brennweite eine verschlusszeit von 1/100 Sekunde noch aus hand halten. Ist der Stabi an gehen sogar 1/40-1/50 Sekunden.

    Wenn du jetzt Torandos in Goosbay ablichten willst die mit fast Überschall fliegen und das in Baumwipfle höhe hilft dir der Stabi zu einem Beruhigten Sucherbild => Scharfe Bilder.

    Wenn du aber am Fraport oder in Stuttgart stehst und eine 737-800 beim Landen ablichtest benötigsten keinen IS.

    Und Verwacklungen entstehen eigenlich durch zu lange belichtungszeiten. bei 400mm Brennweite aus der Hand gehalten brauchst minimun 1/200 Sekunde.
     
Moderatoren: Grimmi
Thema:

Flugzeugfotos mit Canon IS USM Objektiven

Die Seite wird geladen...

Flugzeugfotos mit Canon IS USM Objektiven - Ähnliche Themen

  1. Olympia E-500 für Flugzeugfotos

    Olympia E-500 für Flugzeugfotos: Hallo, gibt es im Forum Erfahrungen mit der E-500 - Flugzeugfotos ? Olympia spricht mich wegen des offensichtlich robusten Gehäuses und dem...
  2. Spektakuläre Flugzeugfotos

    Spektakuläre Flugzeugfotos: hi leute: in diesem thread sollt ihr einfach spektakuläre oder aussergewöhnliche flugzeugfotos posten. hier eine tristar nach einem flug...
  3. Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?

    Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?: Ja Leute, ich weiß, sowas nervt, aber ich muss es doch nochmal hier im FF versuchen. Ich hab es ja auch schon in Fotografie- und...
  4. Merkwürdige vertikale Streifen/Schatten mit Canon Eos 7DMkII

    Merkwürdige vertikale Streifen/Schatten mit Canon Eos 7DMkII: Hab heut meine neue Eos7D Mk II ausprobiert und dabei hatte ich bei mehreren Fotos diese merkwürdige Schatten. Bei Reihenaufnahmen ist mal ein...
  5. Vorteile Canon 7d (alt) gegenüber Canon 50d bei der Flugzeugfotografie

    Vorteile Canon 7d (alt) gegenüber Canon 50d bei der Flugzeugfotografie: Hallo, ich liebäugle z.Zt. mit der Anschaffung der (alten) 7d. Allerdings frage ich mich dabei, ob mir dies SPÜRBARE Verbesserungen bei meinen...