Flugzeugschrott?

Diskutiere Flugzeugschrott? im Luftfahrzeuge allgemein Forum im Bereich Luftfahrzeuge; In Speyer habe ich sogar Hocker aus WW-2 Absturzaluminium gesehen! Zwei Beispiele für ein sinnvolles Recycling von Altmetall, oder? Ist zwar...

Moderatoren: Skysurfer
  1. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.659
    Zustimmungen:
    684
    Ort:
    BRDeutschland
    Ist zwar altes Blech, steht aber in keinster Weise mit Kampfhandlungen in Verbindung: BRIX stool - Paper design by Paperworld


    .
     
    Spooky 37+01 gefällt das.
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Jetcrazy, 20.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2019
    Jetcrazy

    Jetcrazy Space Cadet

    Dabei seit:
    15.07.2004
    Beiträge:
    1.893
    Zustimmungen:
    2.640
    Ort:
    OWL, D
    Ich kenne auch so ein paar Stellen wo WW2-Flugzeuge abgestürzt sind. Soll ich 3x ein Vaterunser sprechen, wenn ich da vorbei komme, oder was? Da liegt so viel Schrott im Wald, da kann man ja mal die Grünen drauf aufmerksam machen. Die müssten doch ein Interesse haben, dass die ganzen Metalloxide aus dem Wald kommen, oder nicht? Ansonsten verstehe ich die künstliche (!) Aufregung nicht, was das Thema angeht. Hinfahren, einsammeln, fertig.

    Ich habe in so einer Absturzstelle mal eine Unterarmelle gefunden, was nicht nur die Fachliteratur, sondern auch ein Arzt in der Nachbarschaft bestätigt hat. Foto an die Gerichtsmedizin in XXX geschickt und lapidar die Antwort bekommen, dass dies kein menschlicher Knochen sei. Man habe kein weiteres Interesse an der Sache. Warum auch, denn die restlichen Teile dieses amerikanischen Besatzungsmitglieds lagen auf dem örtlichen Friedhof, bis man die Leute in die USA überstellt hat. Die Akte ist zu, und die macht auch keiner mehr auf. Aber für die ganz Empfindlichen gibt es ja noch die Absturzstellen, die keine Todesopfer forderten, da man vorher ausgestiegen ist, und per Fallschirm 5km entfernt gelandet ist. OK, der arme Kerl aus der P-51 fiel dann dem Dorfmob in die Hände, aber von seinem Flugzeug ist auch nach der Räumung durch dem Kampfmittelräumdienst noch einiges im Wald. Ich habe die restlichen gegurteten .50 BMG an die entsprechenden Entsorger weitergeleitet. Man war damals wohl nicht so gründlich...

    Allerdings sind die in Absturzstellen auffindbaren Blechteile sehr verbogen und recht klein, da ja nach einem Absturz sofort die Bevölkerung zum Rohstoffsammeln an den Absturzort beordert wurde. Danach kamen die Rohstoffhändler und ganz am Ende der KMRD. Was dann noch übrig ist, liegt unter einer dünnen Schicht Waldboden oder eben viel tiefer. Die größten Stücke habe ich an Stellen gefunden, wo kein Flugzeug abgestürzt ist. Diese stammen von angeschossenen Flugzeugen, die sich im Fluge mehr und mehr zerlegt haben, und immer mehr Blechteile verloren haben, die dann in den Wald gefallen sind. Aber auch diese Teile waren nie größer als 40x30cm und natürlich stark deformiert.
     
  4. #23 Spooky 37+01, 20.04.2019
    Spooky 37+01

    Spooky 37+01 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    07.07.2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    618
    Ort:
    ETNW-EDDH
    Dann macht das im Stillen und es kann sich niemand aufregen. Das hier als Heldentat anzupreisen finde ich total daneben. Man muss nicht jeden Mist den man macht kund tun. Wenn jemand ein Stück für seine Vitrine zuhaus mitnimmt ist das eine Sache...anderen Tipps geben wo man Absturzstellen zum Ausschlachten findet ist ne ganz andere. Noch dazu stellt sich die Frage ob das alles so erlaubt ist aber ich bin hier besser raus...macht was ihr geil findet und gut.
     
    lutz_manne und AARDVARK gefällt das.
  5. #24 Jubernd, 20.04.2019
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Dessau
    Was ist denn daran verwerflich? So lange es nicht um Flugzeugreste geht, die noch für kriminalistische Ermittlungen gebraucht werden, gibt es keine Probleme. Die Anwohner von alten Flugplätzen haben über Jahrzehnte hinweg massenhaft Flugzeugblech zum Schrotthändler gebracht und einen guten Nebenverdienst erzielt. Sogar heute findet sich bei Straßen-Schrottsammlungen noch das eine oder andere Teil, welches zur Abdeckung oder als Gartenzaun diente. Ein Nachbar hatte ein Seitenruder und eine Landeklappe von der JU88/188 in seinem Zaun eingebaut.
    Zur Herstellung von Schmuckteilen sind aber insbesondere Teile aus Duraluminium völlig ungeeignet. Wer sich als Werksangestellter beim Verarbeiten von Dural verletzt hatte, musste sofort den Werksarzt aufsuchen. Andere Aluminiumlegierungen waren unbedenklich.
     
  6. #25 Jubernd, 20.04.2019
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Dessau
    Danach kräht heute kein Hahn mehr. Allerdings gelten Absturzstellen von Kampfflugzeugen als munitionsverseucht und man sollte die geltenden Bestimmungen beachten.
     
  7. #26 odlanair, 20.04.2019
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    359
    Ort:
    D
    Was ist bei Dural so gefährlich? Kannst Du mir dazu bitte Info geben?
     
  8. Cupra

    Cupra Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    CH
    Da ich selber aktuell ja auch quasi mit Aluminium ein Flugzeug baue (zumindest zum Teil :D ) und da auch auf einige Originalteile zurück greife welche aus besagtem Aluminium sind muss ich auch ein klein wenig zur Vorsicht aufrufen. Vor allem wenn man bereits verarbeitet oder lackierte Bleche hat geht von denen je nach Herkunft durchaus auch Gefahr aus. Dort wird vielmals Zinkchromat als Grundierung verwendet. Das Zeug sollte man ohne Schutzmassnahmen weder stark erhitzen, noch schleifen oder sonst was.. es wirkt sich nämlich positiv auf Krebszellen aus und negativ für die Vererbung... Also immer vorsichtig sein mit so Zeug.
     
    Spooky 37+01 gefällt das.
  9. #28 Jubernd, 21.04.2019
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Dessau
    Leider habe ich die Junkers-Anweisung zum Umgang mit Dural nicht mehr zur Hand Es geht um Hautschädigungen, vermutlich durch ein Legierungsbestandteil verursacht und besonders gefährlich, wenn man sich an dem harten scharfkantigen Material gerissen hatte. Die Wunden heilten nicht.
    In der forensischen Toxikologie ist darüber ein Beitrag genannt: "Hautschäden durch Duralumin" von Anton, W.
     
  10. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.659
    Zustimmungen:
    684
    Ort:
    BRDeutschland
  11. #30 odlanair, 21.04.2019
    odlanair

    odlanair Testpilot

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    359
    Ort:
    D
    Danke erst einmal. Ich werde selber mal da weiter suchen, denn ab und an komme ich beim Modellbau mit dem Material in Kontakt und möchte schon wissen, was da zu beachten ist.
    Zinkchromat sollte ja heutzutage bei "frischem" Material keine große Rolle mehr spielen.
    Andererseits gibt es Al-Legierungen mit Blei. Inwieweit das eine Rolle spielt, weiß ich noch nicht.
     
  12. #31 Jubernd, 23.04.2019
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Dessau
  13. #32 Jubernd, 23.04.2019
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Dessau
    Nach den Erfahrungen bei Junkers kommt es offenbar hauptsächlich auf Hautverletzungen an. Ich selbst habe mich oft an scharfkantigen Duralblechen verletzt, die hier massenhaft im Gras herumlagen. Die Wunden heilten schlecht, aber blieben ohne Spätfolgen. Man sollte beim Arbeiten Handschuhe tragen. Und natürlich keine Gegenstände fertigen, die ständig mit der Haut in Berührung kommen. Deshalb wundere ich mich über einen Löffel, der nach dem Krieg aus dünnem Blech für die Bevölkerung gefertigt worden war. Er ist relativ hart und steif, aber ich bin mir nicht sicher, welche Alu-Legierung es ist. Auf jeden Fall kein Reinaluminium.
     
    odlanair gefällt das.
  14. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.659
    Zustimmungen:
    684
    Ort:
    BRDeutschland
    ….nicht nur den Antrieb, auch das was hinten dran gehört...……:rolleyes1:

    .
     
  15. #34 Jubernd, 24.04.2019
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Dessau
    Äh- die ganze Zelle?
     
  16. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.659
    Zustimmungen:
    684
    Ort:
    BRDeutschland
    ja sicher doch

    .
     
    schwarzmaier777 gefällt das.
  17. #36 Jubernd, 24.04.2019
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Dessau
    Habe leider vor ein paar Monaten meine gesamten Restbestände an Flugzeugteilen an ein Museum abgegeben. Die Schrottsammlungen geben auch kaum noch was her. Bleibt eigentlich nur noch das, was in der Erde steckt. Und das Buddeln wird rechtlich immer problematischer. Suchst Du einen bestimmten Typ?
     
  18. 78587?

    78587? Space Cadet

    Dabei seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    1.659
    Zustimmungen:
    684
    Ort:
    BRDeutschland
    Was hattest du denn an Teilen ?
    Was bestimmtes suche ich jetzt gerade nicht mehr, bin gut dabei. Aber wenn mir was angeboten wird, und ich es verwenden kann, tue ich mir schwer das abzulehnen, auch dann wenn es zunächst nur als "Ersatzteil" dienlich ist.


    .
     
  19. #38 Jubernd, 24.04.2019
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Dessau
    Im Moment habe ich rein gar nichts mehr. Im Lauf der Jahre hatte ich so einiges abgegeben. Angefangen bei Querruder und Landeklappe Ju88, Sporn- und Haupträder, Sitze, Zündmagnete, Umformer, Anlasser (einer davon ist jetzt in der Museums-Ju verbaut), komplette Hilfshydraulik Ju88, diverse Bordarmaturen und Schalter. Die Teile stammen aus den Resten der Junkerswerke. Die Motoren, die wir vor mehr als zehn Jahren ausgebuddelt hatten, sind auch alle in Museen gelandet. Ich bin aus Gesundheitsgründen schon lange nicht mehr aktiv tätig. Das letzte Bergungsprojekt (FW190 in alter Kiesgrube) wurde damals abgeblasen. Vielleicht findet sich mal jemand, der weitermacht.
     
  20. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 MikeBravo, 24.04.2019
    MikeBravo

    MikeBravo Testpilot

    Dabei seit:
    08.04.2010
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    160
    Ort:
    Langenzenn
    Das Graben und Bergen von Flugzeugteilen stößt nicht nur auf rechtliche Probleme! Wenn die Einschlagtiefe bis in den Grundwasserspiegel erfolgte und man in diesem angelangt ist, befindet man sich in einer Brühe aus verschiedenen Betriebsflüssigkeiten... Zudem steht man evtl. auf scharfkantigen Blechen oder so, die Gummistiefel und - handschuhe zerschneiden können! Ein direkter Kontakt mit der bloßen Haut oder einer blutenden Verletzung können dauerhafte gesundheitliche Beeinträchtigungen (Vergiftungen) hervorrufen.

    Aus diesem Grund habe ich meine Nachforschungen an der Aufschlagstelle eines Viermots vor vielen Jahren eingestellt, schließlich habe ich nur EINE Gesundheit!
     
  22. #40 Jubernd, 24.04.2019
    Jubernd

    Jubernd Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Dessau
    Die Probleme sind bekannt. Bisher hat allerdings vom Bergungsteam niemand bleibende Schäden erlitten. Es war immer ein wissenschaftliches Abenteuer, bis die Bürokratie alles erstickte. Die genannte FW190 wurde damals über die Kante einer Kiesgrube gekippt, welche dann zum Teil aufgefüllt wurde. Sämtliche Waffen und Betriebsmittel sind raus. Sie steht senkrecht in der Wand oberhalb des Grundwasserspiegels. Und die Anwohner hatten schon ein kleines Volksfest vorbereitet!
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Flugzeugschrott?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flugzeugschrott kaufen

    ,
  2. flugzeugteile kaufen

    ,
  3. flugzeugtragfläche kaufen

    ,
  4. schrott flugzeug kaufen,
  5. flugzeugflügel kaufen,
  6. flugzeugschrott deutschland,
  7. alte flugzeugteile kaufen,
  8. alte flugzeugteile,
  9. flugzeug kaufen schrott ,
  10. flugzeug außenhaut,
  11. flugzeugrumpf kaufen,
  12. flugzeugschrott,
  13. flugzeugaluminium kaufen,
  14. flugzeugblech,
  15. ausrangiertes flugzeug kaufen,
  16. flugzeugtragflächen kaufen,
  17. Flugzeugschrottplatz einzelteile Kaufen,
  18. flugzeug schrott,
  19. schrott flugzeugteile,
  20. wo findet man alte flugzeug teile,
  21. Aluminiumblech für Flugzeugbau stärke,
  22. aluminium blei flugzeugteile giftig,
  23. aluminium blei flugzeugteile,
  24. flugzeug aussenhaut kaufen,
  25. dural giftig
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden