Flugzeugtechnologen suchen Weg aus Kommunikations-Steinzeit

Diskutiere Flugzeugtechnologen suchen Weg aus Kommunikations-Steinzeit im Luftfahrtgrundlagen Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Nicht anders als in den 1940er Jahren meldet der Pilot über analogen Funk seine Position und erhält auf dem gleichen Weg seine Anweisungen Die...

Moderatoren: Learjet
  1. #1 beistrich, 23.06.2006
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Nicht anders als in den 1940er Jahren meldet der Pilot über analogen Funk seine Position und erhält auf dem gleichen Weg seine Anweisungen

    Die Europäische Kommission sucht gemeinsam mit Hochtechnologie-Firmen nach einem Ausweg.

    Wien - Trotz aller Hochtechnologie in einem modernen Verkehrsflugzeug ist die Kommunikation von der Maschine zu den diversen Leitstellen und zurück kommunikationstechnologische Steinzeit. Nicht anders als in den 1940er Jahren meldet der Pilot über analogen Funk seine Position und erhält auf dem gleichen Weg seine Anweisungen. Die Europäische Kommission sucht gemeinsam mit Hochtechnologie-Firmen nach einem Ausweg. Bei den morgen, Mittwoch in Wien zu Ende gehenden Aeronautic Days 2006 präsentierten EU-Vertreter und Firmen geförderte Forschungsprojekte zum Thema Luftfahrt.

    Hemmschuh für die Entwicklung

    Ein Hemmschuh für die Entwicklung einer modernen, digitalen Kommunikation ist die Tatsache, dass Kontrolle des Flugverkehrs innerhalb der EU nach wie vor Angelegenheit der Nationalstaaten ist, erklärte Klaus Pseiner, Chef der Forschungs*förderungsgesellschaft (FFG), gegenüber der APA. Jedes Land hat eigene Flugverkehrsleitzentralen mit eigenen technischen Systemen.

    In Brüssel legt die übergeordnete Behörde Eurocontrol lediglich fest, wie viele Flugzeuge zu einem bestimmten Zeitpunkt über Europa unterwegs sind. Abgewickelt wird dies über Zeitfenster (so genannte Slots), für die jedes Flugzeug ansuchen muss. Die genauen Anweisungen, wie sich ein Flieger über einem bestimmten Land zu verhalten hat, bestimmt die nationale Flugkontrolle - für Österreich ist dies beispielsweise Austrocontrol.

    Moderne Flugverkehrssteuerung

    Hannes Bardach von der Wiener IT-Firma Frequentis glaubt, dass es bis 2020 oder 2025 eine europaweit einheitliche, moderne Flugverkehrssteuerung geben wird. Und das wird auch nötig sein, gehen Schätzungen doch davon aus, dass sich der Flugverkehr in den kommenden 20 Jahren bis zu verdreifachen wird. "Mit modernster Technik wären die immer knapper werdenden Kapazitäten der Luftstraßen wenigstens zu verdoppeln, ist Bardach überzeugt.

    Frequentis ist Koordinator des EU-weiten Projekts "Broadband-VHF". Dabei wurde in Zusammenarbeit mit Firmen und Universitäten - darunter die Uni Salzburg - eine Technologie entwickelt, wie die für den Flugverkehr zur Verfügung stehenden Frequenzen auch für digitalen Datenaustausch genutzt werden können. Auf dieser Basis könnten dann moderne Systeme implementiert werden, ohne dass die nach wie vor nötige analoge Kommunikation gestört wird.

    Derzeit gibt es über ganz Europa verteilt 60 Flugverkehrskontrollzentralen. Pro Tag werden über diese Zentralen rund 30.000 Flugbewegungen auf dem kommerziellen Sektor abgewickelt. Zu einem beliebigen Zeitpunkt im Laufe des Tages sind über Europa etwa 4.000 Flugzeuge unterwegs. (APA)

    http://derstandard.at/?id=2486647
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lubeo

    Lubeo Testpilot

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Mittelebene
    Irgend wie witzig. Wenn die Kommunikationsbranche einen neuen Europaweiten Frequenzplan macht, oder es um den UMTS-Standart geht, dann findet man einen Konsens. Hingegen wenn es um Luftfahrkommunikation geht nicht. :?!
     
  4. #3 Schorsch, 24.06.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Ich weiß gar nicht, ob die verschiedenen Behörden das Problem sind. In den USA gibt es eine, trotzdem geht die Sache mitunter genauso ab. Wer mal bei Delta Airlines in den Flugfunk reingehört hat, weiß, wie eng es über Las Vegas zugehen kann. :D

    Dabei braucht man doch gar keine "Hochtechnologie". Digitaler Datenfunk steht schon seit Jahren zur Verfügung. Man müßte sich nur mit den Amis hinsetzen, einen Standard definieren der alen passt, Übergangsfristen festlegen und das System einführen. Der lange Hebel eines solchen Systems erschwert sicherlich die Einführung. Des Weiteren ist die Interessenlage so eine Sache. Die heutige Art der Kommunikation ist jedenfalls anachronistisch.
     
  5. #4 Rhönlerche, 24.06.2006
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.814
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
    Das stimmt. Ganz besonders bei HF.
    Man müsste das gleich datenfunkmäig ins FMS integrieren. Dass man auf dem NAV-Display z.B. die erteilte Freigabe als "grünen Kanal" oder so dargestellt kriegt und Warnungen kommen, sobald man die Freigabe übertritt.
     
  6. #5 SlowMover, 25.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2006
    SlowMover

    SlowMover Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Erste-Reihe-Sitzer
    Ort:
    Die weite Welt
    Es gibt doch schon über manchen Teilen der Erde das CPDLC. Das ist wohl der Anfang, dahin wird der Weg gehen, denke ich.

    Beispiel für Maastricht:

    http://www.eurocontrol.int/agdl/public/standard_page/SYSintro.html

    Findet auch schon teilweise Anwendung über dem Nordatlantik und Mumbai, über dem Indischen Ozean.
     
Moderatoren: Learjet
Thema:

Flugzeugtechnologen suchen Weg aus Kommunikations-Steinzeit

Die Seite wird geladen...

Flugzeugtechnologen suchen Weg aus Kommunikations-Steinzeit - Ähnliche Themen

  1. DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft

    DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt suchte frische Ideen für die Luftfahrt der Zukunft. Ein Flugzeug mit Hybridantrieb und einem...
  2. Flugzeuge suchen Besitzer

    Flugzeuge suchen Besitzer: Hallo, der Flughafen Kuala Lumpur sucht den Besitzer von drei 747:...
  3. P-51A (ICM) 23.FG (Flying Tigers) .... Hilfeersuchen

    P-51A (ICM) 23.FG (Flying Tigers) .... Hilfeersuchen: Seit ziemlich langer Zeit liegt ein Modell der P-51A halbfertig rum und wartet auf sein Rollout. Natürlich hätte ich, könnte man .... egal - das...
  4. Ostereiersuchen mal anders.. ;)

    Ostereiersuchen mal anders.. ;): Nachdem das Wetter doch besser war als erwartet, haben wir gestern die Ostereier in größerem Umkreis gesucht :congratulatory: Los ging es, wie...
  5. Suchen nach Fotos von Tornados 44+45 und 44+47

    Suchen nach Fotos von Tornados 44+45 und 44+47: Hallo von England. Erstens Entschuldigungen für meinen Deutschen - ich verwende Babelfish, um zu übersetzen! :red: Ich suche nach einigen...