"Flying Man" Franky Zapata mit dem Flyboard über dem Ärmelkanal abgestürzt

Diskutiere "Flying Man" Franky Zapata mit dem Flyboard über dem Ärmelkanal abgestürzt im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; Beim Versuch, mit seinem Flyboard Air den Ärmelkanal von Nordfrankreich nach Südengland zu überqueren, ist der 40-jährige Franky Zapata...

MikeBravo

Testpilot
Dabei seit
08.04.2010
Beiträge
850
Zustimmungen
198
Ort
Langenzenn
Beim Versuch, mit seinem Flyboard Air den Ärmelkanal von Nordfrankreich nach Südengland zu überqueren, ist der 40-jährige Franky Zapata abgestürzt. Das geschah bei einer Betankung während des Fluges.

Zapata konnte lebend und unverletzt? aus dem Wasser geborgen werden. Das Flyboard hat 4 Triebwerke, die mit Kerosin aus einem Spezial-Rucksack versorgt werden. Nur reicht der Inhalt leider nur für die Hälfte der einfachen Strecke.

Ein Fallschirm trug Zapata bei seinem Versuch nicht.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.541
Zustimmungen
3.328
Ort
Germany
Er ist wohl mit dem Boot kollidiert, bei dem er auftanken wollte. Den Absturz hat er unbeschadet überstanden. Das Flyboard hat übrigens 5 Triebwerke.

Franky Zapata: „Fliegender Mann“ stürzt ab - WELT

Nachtrag:
Ursprünglich plante er zwei Betankungen unterwegs. Aufgrund der Bedenken der Schifffahrtsbehörden reduzierte er das auf einen "Boxenstop" , bei der Strecke ganz schön spitz gestrickt.

French inventor to attempt to cross Channel on jet-powered flyboard

C80
 
Zuletzt bearbeitet:

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.218
Zustimmungen
293
Wieviel Sprit brauht das Ding, ich schätze über 300l/h
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.023
Zustimmungen
1.870
Ort
Deutschland
Den Rucksack, das ist ja der Tank, schätze ich auf unter 40 Liter.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
1.787
Zustimmungen
998
Ort
Hannover
Hallo,

Den Rucksack, das ist ja der Tank, schätze ich auf unter 40 Liter.
Die beiden Systeme von der Webseite liegen bei
Basic Weight 25 kg
Max Gross Weight 127 kg
Capacity 102 kg

Ich vermute "Capacity" wird Pilot plus Tank plus Nutzlast sein ?
Gut, dass Franky Zapata kein Hüne ist. :wink2:

Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:

MikeBravo

Testpilot
Dabei seit
08.04.2010
Beiträge
850
Zustimmungen
198
Ort
Langenzenn
Vorhin hat Franky eine Pressekonferenz gegeben : Trotz seines Scheiterns war er erstaunlich gut drauf und sprach von einer nur 1-2 Tage dauernden Reparatur und einem neuen Versuch vielleicht schon nächster Woche.

Er braucht wieder Genehmigungen von den Luft- und Schifffahrtsbehörden und will auch ein größeres Boot zur Sicherheit und zum nachtanken verwenden.
Zapata bleibt äußerst optimistisch, das sein Flug das nächstemal ohne erneuten Wasserkontakt bleibt und er die Distanz schafft...

Wer sich bei den Marvel-Comics/Filmen etwas auskennt, der "Grüne Kobold", der Gegenspieler von " Spiderman", verwendete ein ähnliches Fluggerät...

Ob das Franky Zapata für seine Erfindung inspiriert hat? Er hat ja auch dieses Water-Jet-Board entwickelt...
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.498
Zustimmungen
5.091
Ort
Potsdam
Stabilisiert sich dieses Ding von alleine oder muss er es direkt steuern ?
So richtig scheint es ja auch ein potentielles Todesgerät zu sein. Was passiert bei einem Steuerungsfehler, egal von wem verursacht ? Dann kanllt er erst mal runter.
Diesmal war es Wasser.
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.023
Zustimmungen
1.870
Ort
Deutschland
Über Wasser mag es noch gehen, aber über Land...
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.218
Zustimmungen
293
Nüchtern betrachtet ist das für mich ein Idiotenrekord ohne praktischen Nutzen, Im Segelflug hat man ja die Liste Dauerflugrekorde geschlossen nach dem der Beweis erbracht wurde daß bestimmte Hangflug- oder Wellenlagen auch Nachtflug ermöglichen. Alles darüber hinaus wäre nur lebensbedrohlcher Kampf gegen Übermüdung.
Daß Mikroturbos mit einer gewissen Zuverlässigkeit bei 4h, 5h oder auch 10h Flugzeit keine Ausfälle zeigen läst sich auch auf einem Prüfstand erkennen ohne Pilotengefährdung. Un die artistische Übung zum Nachtanken einen Schlauch ergreifen, welchen Wert hat das für die Luftfahrt? Eine ähnliche Art der Steuerung wurden schon in den USA mit kleinen Flugplattformen erprobt, die hatten 2 gegenläufige Propeller durch 2-Takt-Motore angetrieben.

Die US-Militärs gaben derartige Projekte der Ein-Mann-Lufmobiltät auf, passt wohl nicht in den taktischen Bedarf. Ob da aktuell wieder entwickelt wird ist mir aber nicht bekannt, kann sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.023
Zustimmungen
1.870
Ort
Deutschland
Ich finde das Ding beeindruckend, wie aus einem Film aber echt. Allerdings scheint das Fliegen damit sehr gefährlich zu sein. Ich wünsche dem, dass er es noch schafft.
 

MikeBravo

Testpilot
Dabei seit
08.04.2010
Beiträge
850
Zustimmungen
198
Ort
Langenzenn
Das wäre doch das ideale Gefährt für den neuen "Bond" - Film!

Sean Connery hat doch mal so einen "Rocket-Pack" in einem eingesetzt, war das bei "Fireball"?
 
Kolbenrückholer

Kolbenrückholer

Astronaut
Dabei seit
04.01.2011
Beiträge
3.780
Zustimmungen
15.549
Ort
EDLX
Ich bin auch fasziniert vom Anblick. Der stand mal bei irgend einer Airshow mit im Programm als Ankündigung, kam aber dann doch nicht.

Wünsche ihm viel Glück.

Für mich gehört das in die "Extremsport" Kategorie, ähnlich wie Wingsuit fliegen oder Base Jumping. Grundsätzlich erstmal nix für mich, aber wenn man mal einen Wingsuit und ein Flugzeug in Formation fliegen sieht, das ist schon ein ungewöhnlicher Anblick. Also ich bin dann doch schonmal fasziniert von soetwas. Das neue hier ist halt, dass es ein "Flyboard" ist. Richard Browning hat so etwas gebaut mit den Triebwerken an den Armen/Händen. Sieht auch abgefahren aus, da die Beine frei schweben. Und das "Jetpack" und ein paar andere Bauarten von fliegenden Plattformen gab es auch schon länger. Bis auf das Board Design finde ich da also nicht soviel neues.

Irgendwo stand mal, dass ihm beim Flyboard fliegen die Beine sehr schmerzen. Ich frage mich ob es dann zum Unfall kommt, wenn er mal einen Krampf bekommt. Aber als Sportler sollte er da sehr gut trainiert sein. Über Land will ich da nicht dran denken, wenn sich das Bord mal "verselbstständigt".

Cooler Anblick auf jedenfall, wenn er mit dem Board vorbeizischt.
 
Flying_Wings

Flying_Wings

Alien
Dabei seit
10.06.2002
Beiträge
6.228
Zustimmungen
13.760
Ort
BY
Über Wasser mag es noch gehen, aber über Land...
Wasser wird ab einer bestimmten Aufprallgeschwindigkeit auch ziemlich hart, und man kann untergehen und ertrinken.

Franky hat 'die Hover-Gerät' übrigens zu Pfingsten in La Ferté-Alais vorgeführt, und am 14. Juli zur Militärparade in Paris (die Werbetrommel gerührt).
Ist schon ein spektakulärer Anblick.

F_W
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
5.541
Zustimmungen
3.328
Ort
Germany
Das wäre doch das ideale Gefährt für den neuen "Bond" - Film!

Sean Connery hat doch mal so einen "Rocket-Pack" in einem eingesetzt, war das bei "Fireball"?
Ja, das war ein Raketenrucksack, der auch 1984 bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Los Angeles zum Einsatz kam


C80
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.218
Zustimmungen
293
Zu dem Gerät allgemein, auch Lililum..., ein Physikdozent merkte mal an "Sekt kühlt man nicht mit flüssigen Helium", uneffektiv, wenn dann Kompressorkältemaschine oder bei großen Kühlräumen cool-packs wie in Flugzeugen, Luft adaibatisch verdichten, auf Umgebungstemperatur rückkühlen und niedrige Nutztemperatur nach Entspannung in einer Arbeitsturbine!

Auf Jet-pack und Lilium und anderes Schwebegerät bezogen möglichst vieler Luftmasse den nötigen Impuls bei niedrigstmöglicher Geschwindigkeitsänderung mitgeben, Tragfläche mit viel Spanweite oder Hubschrauberrotor..............., je kleiner der Strahlquerschnitt umso mehr Leistung.....

In Zeite mit Energie als großes Thema.....
 

Michael aus G.

Space Cadet
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
1.763
Zustimmungen
1.136
Ort
leider zu weit wech von einem richtigen Flugplatz
Zuletzt bearbeitet:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
7.023
Zustimmungen
1.870
Ort
Deutschland
Lasst den doch was neues erfinden? Wo ist das Problem? Das ist ja wohl das kleinste und simpelste Fluggerät seit langem. Ich finde es sehr beeindruckend.
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.218
Zustimmungen
293
Simpler und von der Masse kleiner sind Gleitschirme, motorisiert immer noch einfacher als dessen Gerät.

Und für das Problem EINE Person im Kraftflug dürfte das annährende Optimum mit den RF3, RF4 und RF4D schon vor 40 Jahren erreicht worden sein. Denke an Energieverbrauch, Zuverlässigkeit und Beherrschbarkeit bei Triebwerksausfall. In Europa ( bis auf Finnlands Wald- und Seenlandschaft ) ab 400m über Grund überall notlandebar um anschließend unverletzt aussteigen zu können. ( Schlecht auch niedrig im Tal über Südtirols Apfelplantagen... )
 
Thema:

"Flying Man" Franky Zapata mit dem Flyboard über dem Ärmelkanal abgestürzt

"Flying Man" Franky Zapata mit dem Flyboard über dem Ärmelkanal abgestürzt - Ähnliche Themen

  • Hat jemand einen Propeller für Italeri C-119 Flying Boxcar 1:72 übrig/ zu verkaufen?

    Hat jemand einen Propeller für Italeri C-119 Flying Boxcar 1:72 übrig/ zu verkaufen?: Hallo, ich habe bei meiner fast fertigen Boxcar einen Propeller verschlampt, Italeri kann keinen mehr als Ersatzteil liefern.. Hat zufällig...
  • Mustang P-51D "Flying Dutchman" kommt nach Deutschland

    Mustang P-51D "Flying Dutchman" kommt nach Deutschland: Lt. der aktuellen Flugzeug Classic kommt die Mustang "Flying Dutchman" nach Deutschland. Sie wurde 1947 von der CAC als CA-18, Mk. 21 an die RAAF...
  • Grumman HU-16 Albatros der "Flying Bulls"

    Grumman HU-16 Albatros der "Flying Bulls": Hallo, ein 60er-Jahre-Bausatz von Monogram wurde in den 80er Jahren von Revell neu aufgelegt: die Grumman Albatros in 1:72. Der sehr paßgenaue...
  • Flying Bulls Grumman Widgeon

    Flying Bulls Grumman Widgeon: Weiss jemand was mit der Grumman Widgeon der Slazburger Flying Bulls ist ? Rückblick: - Anfang des Jahres sank die Maschine nach einer...
  • Rückblick auf einige Flugshows der Flying Legends Association Germany e.V.

    Rückblick auf einige Flugshows der Flying Legends Association Germany e.V.: Ich möchte hier an die Flugshows der Flying Legends erinnern,die so in diesem Maße nicht mehr stattfinden.Die Höhepunkte lagen in den Jahren...
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    jetboard über ärmelkanal

    ,

    flying yet board ärmelkanal

    ,

    Breite Ärmelkanal wingsuite

    Oben