Focke Wulf 190 Vol. 1+2 von Smith/ Creek

Diskutiere Focke Wulf 190 Vol. 1+2 von Smith/ Creek im Bücher u. Fachzeitschriften Forum im Bereich Literatur u. Medien; Schon im letzten Jahr (1o/2012) habe ich mir den ersten Band dieser "Bibel" geleistet. Im Sonderangebot für etwa 40.-€ konnte ich nicht Nein...

Moderatoren: Maverick66
  1. #1 BOBO, 10.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2013
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Schon im letzten Jahr (1o/2012) habe ich mir den ersten Band dieser "Bibel" geleistet. Im Sonderangebot für etwa 40.-€ konnte ich nicht Nein sagen. Und da der zweite Band auch angekündigt war, habe ich mir diesen ebenfalls über den Verlag für einen Preis von 43.-€ (Sonderpreis bei Vorbestellung) kommen lassen.

    Anhänge:

    Anhänge:



    Beide Werke glänzen mit phantastisch großen und deutlichen Werksaufnahmen und Detailfotos. Man kann sich richtig satt sehen, ein Bilderausch :HOT:

    Eigentlich sprechen die Namen der Autoren für hohe Qualität, was auch durch die gerade im Band 1 veröffentlichten Bilder bestätigt wird. Allerdings - auch wenn im Vorwort angepriesen wird, wie lange sich beide mit der Materie Deutsche Luftwaffe und speziell Fw 190 beschäftigen - bleiben doch ein paar Wermutstropfen, die das gesamte Werk nicht in Frage stellen, wohl aber deren Recherchen und Kompetenz zu einigen Detalls. Ich komme darauf zurück - speziell JG300!

    Sehr gespannt war ich eigentlich auf den zweiten Teil, in der Hoffnung mehr zu den letzten A-Varianten zur erfahren (A-8 und A-9/F-9) Dieser Bereich ist aber unerwartet kurz ausgefallen und muss auch in Zusammenhang mit anderen Themen erst im Buch gefunden werden.:FFEEK:

    Hier war ich doch enttäuscht, keine richtig genauen Angaben gerade zur dieser A-9 Variante zu finden. Ich kam mir vor wie bei dem "neuen" A-9-Bausatz von Eduard: "alle schon drin (A-8/9), alles schon dran, hier noch ein paar Abziehbilder - und tschüüüß" - das solls gewesen sein? Mein Fachenglish ist zwar gut genug, um sich mit 'nen Programmierer zu unterhalten und den Sinn zu verstehen, aber ich habe vergeblich nach erläuternden Unterschieden zwischen A-8 und A-9 gesucht.:headscratch: Es wird zwar was zum Furchenzieher gesagt, aber dass wurde schon in den 80ger Jahren als äußerliches Kennzeichen fehlinterpretiert. Zu den 14-blättrigen Lufterschaufel habe ich keine Angaben gefunden - vielleicht überlesen?

    [Zitat] Rodeike, Seite 264 aus seiner Fw 190-Bibel:
    ... ab Herbst 1944 ... erhielten auch die Fw 190A-8 ... Furchenzieher, ... VDM 9-12157H3 Luftschraube oder auch solche von der Firma Schwarz. VON DAHER SIND WEDER DIE NEUE SCHIEBEHAUBE MIT DER GEWÖLBTEN VERGLASUNG NOCH DIE MIT DER HOLZLUFTSCHRAUBE AUSGERÜSTETE MASCHINEN ALS INDIZ FÜR DIE BAUREIHE A-9 ZU BETRACHTEN! [ZITATENDE]

    Die beiden Autoren ziehe sich aber genau an dieser Auslegung hoch - nicht sehr professionell, finde ich.

    Insgesamt ist das Buch eine gute Empfehlung:TOP:, leider wie auch schon andere Werke (made in USA/ U.K.), fehlt es an Tiefgründigkeit und technisch releavanter Kompetenz.

    Es soll noch ein dritter Band kommen, zur Fw 190D, den werde ICH mir aber klemmen, denn dazu gab es schon tolle Werke.

    Dateils dann im folgenden Beitrag!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    Die beiden Bände haben auch noch andere Defizite - einige Bilder tragen die falschen Flugzeugbezeichnungen, usw.

    Generell zwar empfehlenswert, aber bei weitem nicht der Weisheit letzter Schluss.
     
  4. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    Ist das nun ein Generalproblem der anglophilen Historikerwelt, oder nur einiger Autoren? Zum Studium deutscher Quellen müßte man vielleicht auch die Sprache können? :confused:
     
  5. #4 Rasmussen, 10.01.2013
    Rasmussen

    Rasmussen inaktiv

    Dabei seit:
    23.07.2001
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Leipzig, jetzt Göttingen
    Nun, ich hatte mein eigenes Erlebnis mit der anglophilen Historikerwelt vor 2 Jahren im BA/MA ... ein aufgeregter Mittdreißiger, Engländer (glaube ich - er sprach jedoch ein leidlich gutes Deutsch) wälzte dort verschiedene Akten. Bei einem Gespräch im Pausenraum erfuhr ich, dass sein Verleger das Werk zum Bandenkrieg in 2 Wochen in den Druck bringen wolle. Mich überrraschte dann jedoch seine Aussage, dass er unter Streß stehe, weil er vorher noch einige grundlegende Dinge in Erfahrung bringen müsse .... vielleicht hat er sich ja nur unklar ausgedrückt, doch ich habe mir da so meinen Teil gedacht ...
     
  6. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Komme ich mal zum Thema, was mich hierbei besonders insperierte - das Jagdgeschwader 300.
    (Übrigens sind vorhandene parallelen zum Buch "Jagdgeschwader 300" (USA) rein zufällig :FFTeufel:
    Ich will da nicht so sehr ins fachliche gehen, aber in Bezug zu dem erwähnten Buch ein paar Fehlerchen anzeigen, die mir dann doch zu denken gaben. Vorweg, die hauptsächlich 1./NJGr.10 diente zur Erprobung der einmotorigen Nachjagd im scharfen Einsatz mit neusten elektronischen Geräten und Ausrüstungen ( FuG 216/217 in all seinen Varianten) an Maschinen Bf 109G und Fw 190A. Diese Staffel entstand aus erfahrenem Personal der I./JG300 unter Führung von Hptm. F.-K. Müller. Anfang Januar '44 wurden diese wieder in die I./ JG300 überführt.

    Kapitel 12: "You fly it, you like it ..."
    S.379:
    http://www.dorst-freiburg.de/Bilder... 29210 OFw Migge 1NJGr10 Werneuchen44 (6).jpg
    Hier wird OFw. Migges Maschine einfach mal schnell dem JG300 zugewiesen! :FFEEK:

    S. 383: 5./ JG300 und nicht 6. Staffel (gelbe Ziffern)
    Grafik und Bilder sind falsch beschriftet.

    S. 387:
    Maschine von Paul Lixfeld, gelbe 12!
    Da erhält diese Maschine mal schnell einen schwarzen temporären Anstrich ... einfach mal bessere Fotokopien benutzen, dann sieht die Maschine wieder normal aus!:FFTeufel:

    Die Autoren bauen Ihre Zuordnung anhand der Heraldik auf den Maschinen auf, verwechseln die Zugehörigkeiten zu Piloten und JGs ....

    Klar, es sind nur viele viele Kleinigkeiten, die insgesamt dann doch auffallend sind. Man muss halt mit viel Skepsis rangehen, um nicht auf diese Kleinigkeiten reinzufallen. Kein Buch für einen Anfänger!
     
  7. #6 Andreas Beck, 24.01.2013
    Andreas Beck

    Andreas Beck Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.01.2003
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Berlin
    1.Eddie Creek spricht fließend Deutsch!
    2.Ob Spitfire, Mustang, 109, oder Focke Wulf, es ist und bleibt eine unlösbare Aufgabe eine umfassende und alle Ansprüche befriedigende Monographie zu einem Flugzeug zu erstellen. Wie soll das bitteschön gelingen
    a die klassischen Bereiche Zelle, Triebwerk, Betriebsstoffsystem, "Avionik" und Bewaffnung für alle Varianten
    b die technische Entwicklungsgeschichte
    c die Einsatzgeschichte mit allen militärischen Aspekten
    d Zeichnungssätze in Übersicht und Details
    e Heraldik und Farbgebung etc
    f poltische, ökonomische und sozialgeschichtliche Aspekte
    umfassend , korrekt und ansprechend auf wenigen hundert Seiten unterzubringen.
    Monforton und Shacklady haben für die Spitfire großartige Werke verfasst, die aber eben nur einige Aspekte in großartiger Weise bearbeitet haben. Gut gelungen, aber auch ein Kompromiss, ist das fünfbändige Werk von Creek und Smith zur Me 262, die im Vergleich zur 109 oder Spitfire ein weniger komplexer Gegenstand ist. Jurleits 262 Bücher sind in einiger Hinsicht katastrophal, benennen aber immerhin einiges zu Punkt "f" (wofür es einige Rülpser gab).
    Die FW 190 Bücher von Creek/Smith sind eben auch nur ein Kompromiss, unterbelichtet hier dafür mit hervorragenden Darstellungen dort, und ergänzen -und nicht mehr- bereits vorliegende Werke. Für technischen Aspekte wird Band 4- ja, er kommt- sicherlich ein Reißer.

    be

    Carlottengrad
     
  8. FREDO

    FREDO Space Cadet

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    2.059
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Dipl.-Päd., Masch.bauer
    Ort:
    Halle/S.
    zu 1. Kennst du ihn so gut? Und wie ist es mit dem Lesen???

    Sein Ju87-"Märchenbuch" spricht dagegen...
     
  9. #8 Andreas Beck, 24.01.2013
    Andreas Beck

    Andreas Beck Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.01.2003
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    Berlin
    Fredo, zu Deinen Fragen : 1. Ja und 2. nicht schlechter als beim Durchschnitt der hiesigen Leserschaft.
    Eddie Creeks Schwerpunkt bei den Buchprojekten liegen im Bereich Photos. Der Umfang seiner Sammlung liegt im sechsstelligen Bereich. Das Schriftstellerische bei der Editierung liegt eher bei bei Smith. Gibt es irgendwo einen thread zum Ju 87 Buch?? Nichts ist so spannend wie fundierte (sic!) Kritik.
    Cheers
    be
     
    FREDO und modelldoc gefällt das.
  10. #9 Augsburg Eagle, 25.01.2013
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.827
    Zustimmungen:
    38.291
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Rasmussen, 27.01.2013
    Rasmussen

    Rasmussen inaktiv

    Dabei seit:
    23.07.2001
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    130
    Ort:
    Leipzig, jetzt Göttingen
  13. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    zzgl. Süterlein, Gotik, römische Zahlen, sonstige ausgeschriebene Handschriften, die selbst ich nicht richtig lesen kann ...:cool:

    Da habe ich im Vorwort/ Waschbrett aber etwas anderes (raus)gelesen :confused:

    Ich bestreite nicht die Arbeit, den Fleiß und den guten Willen, aber wie oben schon bemerkt -Jagdgeschwader 300-Buch - genau das gleiche Problem. Sagt man es den Autoren sind diese beleidigt oder sogar ausfallend, wenn man Hilfe anbietet. Da ist häufig das Hemd näher als die Hose.
     
Moderatoren: Maverick66
Thema:

Focke Wulf 190 Vol. 1+2 von Smith/ Creek

Die Seite wird geladen...

Focke Wulf 190 Vol. 1+2 von Smith/ Creek - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora

    1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora: [ATTACH] Eine neue 1/72 Fw-190 von Kora? Natürlich nicht. Es handelt sich um die hinlänglich bekannten Spritzgußrahmen von Eduards Fw-190 F8....
  2. Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32

    Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32: Herzlich Willkommen! Hier könnt ihr den Bau meines ersten Auftragsmodells mitverfolgen. Ich werde versuchen so gut es geht, jeden einzelnen...
  3. 1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard

    1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard: Focke Wulf Fw 190A-4 [ATTACH] Modell: Focke Wulf Fw 190A-4 Hersteller: Eduard Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 82142 Preis ca. : 31 €...
  4. Focke Wulf Fw 189 A-1, ICM

    Focke Wulf Fw 189 A-1, ICM: Von der Fw 189 gibt es etliche Bilder in Wintertarnung. Die reichen von schneeweiss biss nahezu vollkommen wieder runtergewaschen. Da ich in...
  5. Unfall mit Focke Wulff 44 "Stieglitz" in Jahndorf

    Unfall mit Focke Wulff 44 "Stieglitz" in Jahndorf: Heute Mittag in Jahnsdorf bei Stollberg: Doppeldecker mit Bruchlandung | MDR.DE Es ist die D-EELK.