Focke Wulf Fw 190 .. Technische Fragen

Diskutiere Focke Wulf Fw 190 .. Technische Fragen im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, Hab eine Frage zu der Focke Wulf Fw 190 und zwar weiß zufällig jemand, welcher Nietdurchmesser für die Vernietung der Rumpfteíle...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 Ta-152H, 02.12.2008
    Ta-152H

    Ta-152H Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Scherenmonteur
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    Hab eine Frage zu der Focke Wulf Fw 190 und zwar weiß zufällig jemand, welcher Nietdurchmesser für die Vernietung der Rumpfteíle verwendet wurde?
    waren die gleich wie bei der Bf 109? vielleicht sogar genormt?
    Auch über Informationen zu den Nietabständen wäre ich dankbar!


    Gruß Frank
    danke für die Hilfe!:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ta-152H, 06.12.2008
    Ta-152H

    Ta-152H Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Scherenmonteur
    Ort:
    Wuppertal
    Nietabstände

    Hallo

    hab mal ein Bild von der Fw 190 in Laatzen ein gefügt

    Hat jemand eine Idee?
    Nietabstände, Nietdurchmesser

    Gruß frank
     

    Anhänge:

  4. Ecki

    Ecki Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Bw Pilot
    Ort:
    EDBO
    Ich kann Dir zunächst nur den groben Aufbau zeigen..

    Gruß
    Mirko
     

    Anhänge:

  5. #4 Ta-152H, 07.12.2008
    Ta-152H

    Ta-152H Testpilot

    Dabei seit:
    04.10.2004
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Scherenmonteur
    Ort:
    Wuppertal
    Seitenblech

    Hallo Mirko

    herzlichen Dank für Deine Antwort:)

    Gruß frank
     
  6. #5 Christian1984, 29.06.2009
    Christian1984

    Christian1984 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Steyr
    Fw 190 A2 "Kiemenspalten"

    Hallo,

    sorry wenn ich dieses alte Thema wieder ausgrabe, aber es erschien mir sinnvoller als ein neues Topic aufzumachen.
    Nun zu meiner Frage: ab wann waren die Kiemenspalten bei Fw 190 A üblich? Oft sieht man Fotos von A2-Maschinen die diese bereits besitzen. Habe aber auch mal gehört, dass diese zusätzlichen "Entlüftungs-/Kühköffnungen" bei Anlauf der A2-Serie noch nicht üblich waren. Kann jemand dazu etwas Genaueres sagen? Wurden die Kiemenspalten dann später bei allen A2-Versionen nachgerüstet?

    Gruß Christian
     
  7. 109

    109 Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.11.2002
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    296
    Ort:
    Vaihingen/Enz, DEUTSCHLAND
    Hi,

    also Kopfdurchmesser sind 7 mm. Maximale Größen sind 13 mm in einigen Bereichen. Abstand sind glaube ich 25 mm.
     
  8. #7 Wolfgang Henrich, 30.06.2009
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    562
    Ort:
    Köln
    Das mit den Lüftungsschlitzen scheint nicht ganz eindeutig zu sein. Squadron Walk Around zeigt A-2 Zeichnungen ohne....Squadron In Action zeigt die A-2 mit Lüftungsschlitzen.
    Laut Kagero wurden die Schlitze ab der A-2 eingeführt und auch bei A-1 welche zur Wartung kamen nachgerüstet.- Mit der A-5 wurden dann die Lüftungsschlitze durch nach außen aufklappende kleine Klappen ersetzt.
     
  9. #8 ArthurDent, 30.06.2009
    ArthurDent

    ArthurDent Testpilot

    Dabei seit:
    19.08.2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Essen
    Hallo Christian,

    ob die offenen oder regelbaren "Kiemen" montiert sind, hängt IMHO mit dem montierten Motor zusammen. Der BMW 801 C hatte wohl die offenen Kiemen, mit dem BMW 801 D wurden dann die regelbaren eingeführt. Wenn dann ältere Maschinen einen neuen Motor bekamen, hat man wohl auch die beiden Panels mit den Kiemen getauscht. Da diese nur mit Schanieren mit der Zelle verbunden sind, war der Austausch kein Problem.

    Gruß
    Norbert
     
  10. #9 Christian1984, 01.07.2009
    Christian1984

    Christian1984 Fluglehrer

    Dabei seit:
    07.05.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Steyr
    Servus,

    danke an Wolf und Norbert für die Antworten. Also könnte man schon fast sagen, das die Kiemenspalten an einer A2 nicht verkehrt sind, oder? Ich hab noch mal meine Bücher durchgewälzt und auch da ist man sich nicht sicher. Auffällig ist aber, dass bei Seitenrissen die A2 fast immer mit und die A1 immer ohne dargestellt wird. Auch auf Fotos sieht man die A2 sehr oft mit den Entlüftungsschlitzen. Vielleicht hängt es auch davon ab, ob ein BMW 801 C1 oder C2 verbaut war. Habe mal gelesen, dass die ersten A2 noch mit dem C1 ausgerüstet waren. Schade, dachte da kommt noch etwas Licht ins Dunkel der Vergangenheit.

    Gruß Christian
     
  11. #10 Hans Trauner, 26.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2011
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Fahrwerkrestabdeckung

    Wie lange bzw bis zu welcher Baureihe wurden eigentlich bewegliche Fahrwerkrestabdeckungen montiert? Hier ein Beispiel der Restabdeckung. Man erkennt sie nicht immer auf Fotos, denn sie waren meist (oft) am Boden wieder geschlossen. Hier eine A-6.
    Foto: http://fw190.hobbyvista.com/
     

    Anhänge:

    • 00002.jpg
      Dateigröße:
      60,3 KB
      Aufrufe:
      393
  12. #11 Hans Trauner, 26.02.2011
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Hier die Version ohne bewegliche Abdeckung, hier die A-8 im IWM London. Offensichtlich ist der Schacht unverändert, aber die bewegliche Klappe durch ein fest montiertes Blech mit entsprechendem Radausschnitt ersetzt. Dem Vernehmen nach gabs diese Bleche als Ersatzteile/Tausch für bewegliche Bleche. Bei Maschinen mit ETC sind sie wohl immer montiert worden.

    Meine Frage: Wie lange , bis zu welcher Baureihe wurden bei ETC-losen Maschinen die beweglichen Bleche montiert? Bin für jeden Hinweis dankbar.

    Foto: IMPS Stockholm
     

    Anhänge:

    • 00001.JPG
      Dateigröße:
      79,1 KB
      Aufrufe:
      545
  13. #12 Hans Trauner, 09.03.2011
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Anyone..?Anyone...? ..? Bueller? Bueller...?

    Keiner hier weiss was über Fahrwerksklappen bei der FW 190? :FFEEK::FFEEK:
     
  14. #13 Augsburg Eagle, 09.03.2011
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.564
    Zustimmungen:
    37.676
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
  15. #14 Hans Trauner, 09.03.2011
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Aus solchen Unterlagen weiss ich ja, dass es zB die "feste Klappe" als Ersatzteil gab. Aber es hilft mir nix bei den Fragen, bei welchen Baureihen die bewegliche Klappe eingebaut wurde/werden konnte. Ich vermute (!), ab der A 7 wurden nur noch die festen Klappen verwendet, aber das ist eine Vermutung.

    H
     
  16. mini

    mini Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwandorf
    Ich glaube das wurde notwendig als das ETC um 20cm nach vorne verlegt wurde, nach meinen Unterlagen also ab A-8.
    Erhard
     
  17. #16 Hans Trauner, 10.03.2011
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Wohl eher nicht wegen der Verlegung, sondern weil ab A7 vielleicht grundsätzlich mit ETC ausgeliefert? Der Nachrüstsatz der "festen" Klappen bei den niedrigeren Baureihen hatte wohl den Sinn, bei ETC-Montage die beweglichen Klappen durch die festen zu ersetzen. Aber wie gesagt, nix g'naues weiss man (ich) nicht...deshalb frag' ich ja.

    H
     
  18. #17 MathiasP, 05.06.2011
    MathiasP

    MathiasP Kunstflieger

    Dabei seit:
    26.08.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hans, immer, bis zum Schluß, bei allen A-Versionen.
    Ob die im aktuellen Einsatz montiert ware, hängt davon ab, ob mit oder ohne ETC geflogen wurde.
    Bei Einsatz mit ETC wurden die gegen feststehende Restabdeckungen getausch.
     
  19. mini

    mini Fluglehrer

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schwandorf
    Habe noch nie ein Foto einer späten Fw mit inneren Klappen gesehen. Gibt es so etwas im Netz?
    Gruß
    Erhard
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 dorafan, 04.07.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Mönchengladbach
    die Klappe bei der FW190

    wie wärs denn damit ??

    Der Prototyp FW190 V53 mit Restabdeckung August 1944

    Die Maschine ist gerade bei mir im Bau

    Einzusehen unter Bauberichte online " Meine erste Eduard Dora "

    Dorafan
     

    Anhänge:

  22. #20 dorafan, 13.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.2011
    dorafan

    dorafan Testpilot

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo,
    obwohl ich meine über die FW190 recht viel zu wissen habe ich hier eine Frage an die Gemeinde speziell die FW190 Kenner.

    Bei dem Bau meiner FW190A1 ist mir aufgefallen, dass Fotos von startenden Maschinen zeigen, dass die Fahrwerksrestabdeckung dabei geschlossen war oder nicht zu sehen war.
    Fehlten bei diesen die Klappen oder war es wie bei der Mustang so,dass die Innenklappen zum Start eingefahren wurden und erst beim Einfahren des Fahrwerks geöffnet wurden um sie dann zu schließen.

    Ich würde mich freuen aus der Gemeinde hier etwas dazu zu erfahren.

    MfG

    Dorafan
     

    Anhänge:

Moderatoren: mcnoch
Thema: Focke Wulf Fw 190 .. Technische Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Focke Wulf Fw 190 .. Technische Fragen - Ähnliche Themen

  1. Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32

    Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32: Herzlich Willkommen! Hier könnt ihr den Bau meines ersten Auftragsmodells mitverfolgen. Ich werde versuchen so gut es geht, jeden einzelnen...
  2. 1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard

    1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard: Focke Wulf Fw 190A-4 Modell: Focke Wulf Fw 190A-4 Hersteller: Eduard Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 82142 Preis ca. : 31 € Beschreibung Die...
  3. Focke Wulf Fw 189 A-1, ICM

    Focke Wulf Fw 189 A-1, ICM: Von der Fw 189 gibt es etliche Bilder in Wintertarnung. Die reichen von schneeweiss biss nahezu vollkommen wieder runtergewaschen. Da ich in...
  4. Unfall mit Focke Wulff 44 "Stieglitz" in Jahndorf

    Unfall mit Focke Wulff 44 "Stieglitz" in Jahndorf: Heute Mittag in Jahnsdorf bei Stollberg: Doppeldecker mit Bruchlandung | MDR.DE Es ist die D-EELK.
  5. Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf

    Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf: Über die Ta 154 gibt es einige Publikationen, inländische wie ausländische. Auch in Luftfahrtmagazinen findet man immer wieder mal Artikel über...