Focke Wulf Fw 190 .. Technische Fragen

Diskutiere Focke Wulf Fw 190 .. Technische Fragen im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hier das Foto meiner A1 im Bauzustand

Xena

inaktiv
Dabei seit
04.11.2010
Beiträge
2.335
Zustimmungen
107
Ort
Schwäbisches Meer
War das jetzt eine rhetorische Frage oder eine richtige Frage? Da fehlen nämlich die Fragezeichen für eine Frage. :p
 
dorafan

dorafan

Testpilot
Dabei seit
08.12.2009
Beiträge
836
Zustimmungen
39
Ort
Mönchengladbach
Wie schön wenn sich so schnell Sachverständige melden.
ich begrüße Alle die etwas dazu zu sagen haben.


Das war natürlich eine richtige Frage


MfG

Dorafan
 

mini

Fluglehrer
Dabei seit
16.09.2010
Beiträge
108
Zustimmungen
3
Ort
Schwandorf
Auf LEMB gibt es einen guten Beitrag über dieses Thema. Allerdings geht es überwiegend um die A-4, A-5 Version. Im dort verlinkten Video sieht man deutlich wie nach dem Ausfahren des Fahrwerks die inneren Klappen wieder schließen. Ob das Ganze auch auf die A-1 zutrifft kann ich nicht sagen, hier war ja zumindest die Position des Fahrwerksmotors anders.
http://www.luftwaffe-experten.org/forums/index.php?showtopic=2519
Gruß
Erhard
 
juergen.klueser

juergen.klueser

Astronaut
Dabei seit
24.09.2006
Beiträge
4.057
Zustimmungen
936
Ort
Raum Stuttgart
Auch wenn man einige Bilder findet, auf denen die innere Abdeckung ganz fehlt (auch bei A-5 etc), so gab es ab Werk bereits bei der A-1 diese Abdeckung.
BTW: Man findet auch viele Bilder von A-1 im Stand, bei denen die inneren Abdeckungen ausgefahren sind.
Viele Grüße
Jürgen

Nachtrag: In den Ausschnitten des Flugzeughandbuch zur Fw190 A-1, die ich kenne, ist die innere Fahrwerksabdeckung immer enthalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

HSS

Fluglehrer
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
230
Zustimmungen
2
Ort
Erlangen
Hallo,
hier mal die Beschreibung aus Focke Wulf Jagdflugzeuge Fw 190 A Fw 190 "Dora" Ta 152 H von Peter Rodeike:

 
Anhang anzeigen
dorafan

dorafan

Testpilot
Dabei seit
08.12.2009
Beiträge
836
Zustimmungen
39
Ort
Mönchengladbach
Hallo,
hier mal die Beschreibung aus Focke Wulf Jagdflugzeuge Fw 190 A Fw 190 "Dora" Ta 152 H von Peter Rodeike:

Vielen Dank,
obwohl ich selber dieses Buch habe, muß ich wohl diese Zeichnung übersehen haben.

Aus dieser Zeichnung schließe ich, dass genau wie bei der Mustang die Maschine mit geschlossenen Innenklappen startet und bei dem Einziehen des Fahrwerks werden diese Klappen zuerst geöffnet und dann beim Einfahren des Federbeines geschlossen.

Vielen Dank für die Auskunft

Dorafan
 
juergen.klueser

juergen.klueser

Astronaut
Dabei seit
24.09.2006
Beiträge
4.057
Zustimmungen
936
Ort
Raum Stuttgart
Interessant bleibt aber, warum auch bei manchen A-1 auf Photos die Klappen ausgefahren sind :?!
Gruß Jürgen
 
dorafan

dorafan

Testpilot
Dabei seit
08.12.2009
Beiträge
836
Zustimmungen
39
Ort
Mönchengladbach
Könnte es sein, dass diese Klappen zum Start manuel einfahren wurden, irgendwo habe ich ein Flugzeughandbuch mit den Starvorbereitungen, da werde ich mal nachsehen. Oder gibt es eine andere Quelle für diese Frage ?
Bei den startenden Maschinen auf der FW190 DVD sind jedenfalls die Klappen oben..
Die gelandeten lassen zunächst die Klappen unten.

Beide Stellungen sind also bei einem Modell möglich.

MfG

dorafan
 

HSS

Fluglehrer
Dabei seit
17.09.2006
Beiträge
230
Zustimmungen
2
Ort
Erlangen
Interessant bleibt aber, warum auch bei manchen A-1 auf Photos die Klappen ausgefahren sind :?!
Gruß Jürgen
Hier gibt es evt. mehrere Antworten:
1.) Ist es sicher dass das Foto eine A-1 darstellt und keine A-0? (Bei vielen Fotos zeigen sehr viele Autoren meiner Meinung nach Mut wenn sie eine bestimmte Unterbaureihe angeben.)
2.) Wenn es eine A-1 ist war hier der Mechanismus eingebaut?
3.) Es gibt Fotos von Maschinen bei welchen eine Klappe ausgefahren ist (hier gehe ich von einem Defekt aus).
4.) Wenn ein Defekt vorlag, wurde dann der Mechanismus ausgebaut?
5.) Wird/wurde die Maschine mit ETC ausgerüstet?
 
dorafan

dorafan

Testpilot
Dabei seit
08.12.2009
Beiträge
836
Zustimmungen
39
Ort
Mönchengladbach
1.) Ist es sicher dass das Foto eine A-1 darstellt und keine A-0? (Bei vielen Fotos zeigen sehr viele Autoren meiner Meinung nach Mut wenn sie eine bestimmte Unterbaureihe angeben.)

>>>>>Wenn man einem Autoren vertrauen kann, dann Peter Rodeike und der gibt auf Seite 41an, dass es sich um die FW190A1 Wknr: 033 handelt.

2.) Wenn es eine A-1 ist war hier der Mechanismus eingebaut?

>>>>Da die Klappen eingefahren sind, sollte der Mechanismus vorhanden sein

5.) Wird/wurde die Maschine mit ETC ausgerüstet?[/QUOTE]
>>>>>>> unbekannt

Mir dient das Foto als Vorlage für den Bau einer FW190A1 in 1:48

MfG

Dorafan
 

speciman

Berufspilot
Dabei seit
10.09.2010
Beiträge
88
Zustimmungen
21
Ort
HH
Einige Fragen zur Bewaffnung:
Die meisten Baureihen der Fw 190A/F/G sowie die D-9 sind in der Flügelwurzel mit MG151/20 mit je 250 Schuß Munition ausgerüstet gewesen.
Für die spätere Ta 152C/H hingegen sind es nur je 175 Schuß für die MG151/20. Ich dachte, das dies ggf. mit der neuen Fläche der Ta 152 zusammenhängt, 19,5m² für Ta 152B/C und 23,5m² für Ta 152H. Warum diese Reduzierung?

Desweiteren habe ich für die späteren Dora folgende (geplante) Bewaffnungen gefunden:
Fw 190D-12 MK108 durch die Propellerwelle, MG151/20 in den Flügelwurzeln
Fw 190D-13 3 x MG151/20 in der Propellerwelle und in den Flügelwurzeln

welcher Munitionskapazität war hier vorgesehen, insbesondere für die MG 151/20 Motorkanone der D-13?
 

speciman

Berufspilot
Dabei seit
10.09.2010
Beiträge
88
Zustimmungen
21
Ort
HH
Einige Fragen zum Jumo 213 zur Verwendung in der Fw190D.
Der Jumo 213EB sollte mit B4 Kraftstoff eine Sondernotleistung von 2.250PS erreichen.
Dazu folgende Fragen:

- gab es vom Jumo 213A/C sowie EB eine Ausführung für C3 Kraftstoff? Falls ja, welche Leistungen wären damit erreicht worden?
- ich erinnere ein Diagramm, in dem die Leistung über der Flughöhe für einen Jumo 213A "Bodenmotor" ausgewiesen war - was sind die Besonderheiten eines solchen Motors, und gab es auch eine Bodenmotor Ausführung des Jumo 213EB?

Vielen Dank
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.006
Zustimmungen
2.966
Es gab eine Ausführung mit erhöhter Verdichtung von 8,5 : 1 und C4 (Jumo 213 A hatte 6,5 : 1), das war der Jumo 213 B. Im Frühjahr 1944 sind mit dem Motor bei 3250 U/min 1860/1870 PS gefahren worden, also rund 120 PS mehr bei Startleistung und rund 100 PS mehr bei Steig- und Kampfleistung. Mitte 1944 gab des Dauerläufe auf Leistungsbasis 1900 PS. Ich habe Nachweise bis Oktober 1944 für Arbeiten an dem Motor, danach verliert sich die Spur bei mir. Anscheinend liefen die Arbeiten mit geringer Priorität und wurden dann ganz eingestellt?

Bis 1941 war der Jumo 213 B der Höhenmotor mit Zweistufenlader, wurde dann in Jumo 213 E umbenannt und der B wurde der C3-Motor.

In einem Erfahrungsbericht des Technischen Außendienstes von Jumo von August 1944, erstellt für die Truppe, wird übrigens erwähnt, dass der Jumo 213 A unter besonderen Umständen, wenn kein B4 zur Verfügung steht, auch mit C3 betrieben werden kann.

Wegen Bodenmotor muss ich noch schauen.
 
AHDG

AHDG

Berufspilot
Dabei seit
02.10.2012
Beiträge
73
Zustimmungen
43
Ort
Franke an der Rhein
Desweiteren habe ich für die späteren Dora folgende (geplante) Bewaffnungen gefunden:
Fw 190D-12 MK108 durch die Propellerwelle, MG151/20 in den Flügelwurzeln
Fw 190D-13 3 x MG151/20 in der Propellerwelle und in den Flügelwurzeln

welcher Munitionskapazität war hier vorgesehen, insbesondere für die MG 151/20 Motorkanone der D-13?
isch kann nur das da anbieten:


es ist leider nicht bekannt, ob ein HB für 190D-11 bis -13 Schusswaffenanlage jemals geschrieben wurde.

Gruß,
Stefan
 
Anhang anzeigen
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.131
Zustimmungen
2.182
Ort
bei Bayreuth
Ich erlaube mir eine technische Frage in diesem thread zu stellen (will nicht extra einen eigenen aufmachen).
Ich hab eine fast fertige D-9 auf dem Tisch. Nun weiß ich nicht recht, gibt es da Regeln, wie die Drahtantenne bei offener Kanzel auszusehen hat. Ist sie straff oder hängt sie durch. Ist das bei bestimmten Versionen so und bei anderen anders oder wovon ist das abhängig?
Danke für Eure Hilfe!
 
AGO Scheer

AGO Scheer

Space Cadet
Dabei seit
12.01.2014
Beiträge
1.260
Zustimmungen
2.534
Straff.
Die Fw hat eine Rolle, über die der Antennendraht gespannt bleibt.
 
Airboss

Airboss

Astronaut
Dabei seit
12.07.2001
Beiträge
3.131
Zustimmungen
2.182
Ort
bei Bayreuth
Definitiv alle Fw oder nur die D-9? An manchen Langnasen-Modellen habe ich schon durchhängende Antennen gesehen.
 
AHDG

AHDG

Berufspilot
Dabei seit
02.10.2012
Beiträge
73
Zustimmungen
43
Ort
Franke an der Rhein
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
3.051
Zustimmungen
1.817
Ort
Thüringen
Genau, die Sache mit der Rolle ist bei den geraden Hauben verbaut. Die Blasenhaube hatte keine Rolle, sondern die Festantenne.
Also bei offener Haube:
- gerade Haube (eher Version A) Antenne straff
- Blasenhaube (späte A und D) Antenne hängt

Edit: Durch den Furchenzieher der Blasenhaube (Teil hinter dem Kopfpanzer) geht keine Antennendurchführung wie bei der geraden Haube früherer Versionen der 190. Also keine Umlenkrolle bei Blasenhaube, ergo Antenne hängt wenn Haube offen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Focke Wulf Fw 190 .. Technische Fragen

Focke Wulf Fw 190 .. Technische Fragen - Ähnliche Themen

  • Focke Wulf 190 D Theo Nibel Bilder Teil 1

    Focke Wulf 190 D Theo Nibel Bilder Teil 1: Hallo zusammen, lange habe ich überlegt ob ich es wagen soll euch diese Maschine zu präsentieren. Es existieren ja schon einige Berichte zur Focke...
  • Focke-Wulf Fw 190 F-9

    Focke-Wulf Fw 190 F-9: Hallo zusammen heute möchte ich meine eben fertig gewordene Focke-Wulf Fw 190 F-9 von Hasegawa vorstellen. Ein unkomplizierter Bausatz , einzige...
  • Focke Wulf Fw 190 D9, Trumpeter, 1/24

    Focke Wulf Fw 190 D9, Trumpeter, 1/24: Hallo an die Modellbaugemeinde. Ich möchte euch hier mein fertiges Modell der 1/24er Fw 190 D9 von Trumpeter vorstellen. Es ist mein erstes...
  • 1/72 KORA Focke Wulf Fw-190 F9 "Panzerblitz"

    1/72 KORA Focke Wulf Fw-190 F9 "Panzerblitz": Guten Tag, liebes Forum, das ist meine 1/72 KORA Fw-190 F9 "Panzerblitz", bemalt mit Farben von Gunze/Mr.Hobby. Alle Fotos: Wolfgang Rabel
  • Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48

    Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48: Hallo zusammen, heute kann ich mal wieder ein fertiges Modell präsentieren - eine Focke Wulf Fw 190A-8/R2: Es handelt sich um die Maschine...
  • Ähnliche Themen

    • Focke Wulf 190 D Theo Nibel Bilder Teil 1

      Focke Wulf 190 D Theo Nibel Bilder Teil 1: Hallo zusammen, lange habe ich überlegt ob ich es wagen soll euch diese Maschine zu präsentieren. Es existieren ja schon einige Berichte zur Focke...
    • Focke-Wulf Fw 190 F-9

      Focke-Wulf Fw 190 F-9: Hallo zusammen heute möchte ich meine eben fertig gewordene Focke-Wulf Fw 190 F-9 von Hasegawa vorstellen. Ein unkomplizierter Bausatz , einzige...
    • Focke Wulf Fw 190 D9, Trumpeter, 1/24

      Focke Wulf Fw 190 D9, Trumpeter, 1/24: Hallo an die Modellbaugemeinde. Ich möchte euch hier mein fertiges Modell der 1/24er Fw 190 D9 von Trumpeter vorstellen. Es ist mein erstes...
    • 1/72 KORA Focke Wulf Fw-190 F9 "Panzerblitz"

      1/72 KORA Focke Wulf Fw-190 F9 "Panzerblitz": Guten Tag, liebes Forum, das ist meine 1/72 KORA Fw-190 F9 "Panzerblitz", bemalt mit Farben von Gunze/Mr.Hobby. Alle Fotos: Wolfgang Rabel
    • Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48

      Focke Wulf Fw 190A-8/R2, Eduard, 1/48: Hallo zusammen, heute kann ich mal wieder ein fertiges Modell präsentieren - eine Focke Wulf Fw 190A-8/R2: Es handelt sich um die Maschine...

    Sucheingaben

    content

    Oben