Focke Wulf FW 190D-13

Diskutiere Focke Wulf FW 190D-13 im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Major Franz Götz war der letzte Kommodore des JG 26. Er erzielte insgesamt 63 bestätigte Luftsiege. Diese seltene FW 190 D-13 wurde von ihm...

Moderatoren: AE
  1. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Major Franz Götz war der letzte Kommodore des JG 26. Er erzielte insgesamt 63 bestätigte Luftsiege.
    Diese seltene FW 190 D-13 wurde von ihm geflogen. Die D-13 besaß gegenüber der D-9 den Jumo 213F. Daraus resultierte, daß sie den vergrößerten Ladelufteinlauf, wie er von der Tank Ta 152 bekannt ist, besaß. Außerdem hatte sie den VS 9 Propeller, der breitere Blätter als der VS 111 hatte. Statt der Bewaffnung der D-9 aus 2 MG 131 über dem Motor und 2 MG 151/20 in den Flächen hatte die D-13 ein durch die Propellernabe schießendes MG 151/20. Die MG 131 entfielen und somit auch die Beulen und Ausschußkanäle auf der Motorhaube. Weitere kleine Änderungen sind der etwas tiefer sitzende Kraftstoffeinfüllstutzen für den 232l Tank, die nach hinten versetzte Zugangsklappe zum Erste Hilfe Kasten sowie der höher sitzende Einfüllstutzen für den Anlaßkraftstoff.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Als Basis verwendete ich den Kit von Tamiya. Für meine D-13 brauchte ich aber den Kit, der zuerst bei Tamiya erschien denn der hat den für die D-13 richtigen einen Hülsenauswurf zwischen den Fahrwerksschächten. Der später erschienene überarbeite Bausatz mit den Decals für den JV 44 ist für die D-9 jedoch absolut richtig denn er besitzt die zwei Auswurfschächte für die MG 131.
     

    Anhänge:

  4. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Um eine D-13 bauen zu können verwendete ich den VS 9 Propeller und den größeren Lufteinlauf von Revells FW 190D-11. Die Beulen von der Motorhaube entfernte ich und verspachtelte die entstandenen Löcher und die Ausschußkanäle mit Milliput. die geänderten Einfüllstutzen und die Zugangsklappe wurden mit Sekundenkleber verspachtelt und anschließend neu graviert.
     

    Anhänge:

  5. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Da bei allen 1/48er Langnasendoras der Bereich des Fahrwerksschachts falsch dargestellt ist (bei der Baureihe D konnte man den Motor sehen) verbaute ich noch das Korrekturset von MDC. Außerdem bekam meine Dora noch die für die D-13 verwendete MG 151/20 Motorkanone.
    Die Decals sind von Eagle Cals und die Pilotenfigur von JP.
     

    Anhänge:

  6. #5 schneidi, 17.07.2006
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Das Modell selbst finde ich sehr gut gebaut und lackiert, aber: Was ist mit der Antenne passiert? Ein Malheur oder Absicht?

    Gruß Jan
     
  7. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    116
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Die Antenne der Fw 190 ist ein sog. rollengespannte Drahtfunkeinrichtung. D. h. in der Kanzelhaube war ein Widerlager mit Umlenkrollen, die den Antennendraht unter Spannung hielt. Beim Öffnen der Kanzelhaube ließ diese Spannung nach. Das hat Sören gut dargestellt, deshalb keine Panik!:TOP:

    Beim Flugwerk-Nachbau ist das Rollengehäuse gut zu sehen:

    http://www.airventure.de/news_flug_werk_fw190_erstflug.htm

    Es ist bei vollständiger Öffnung nicht genug Platz und Federrollenvorspannung da, um die Antenne vollständig aufzurollen bzw. gespannt zu halten.
     
  8. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    604
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Schöne D-13 sehe ich da,
    und freue mich auf weitere Bilder.
    Besonders gelungen, will ich jetzt schon mal sagen, find ich die Tarnung :TOP: Toll !!!

    Hotte
     
  9. #8 Friedarrr, 17.07.2006
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.596
    Zustimmungen:
    1.694
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Sören das will ich hören , nein sehen!!
    Toll!

    Die HF- Antennne ist so richtig!
    Da diese Variante der Kabinenhaube keinen "Spannmechanismus" hatte.
     
  10. #9 Friedarrr, 17.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.2006
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.596
    Zustimmungen:
    1.694
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu

    Rapier, dann müsste sie aber bei offener Haube gespannt sein!;)
    Die gewölbte Kanzel der FW 190 hatte keine solche Einrichtung, dashalb ist der durchhängende Draht so richtig!
    (andere machen es oft falsch)
     
  11. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Ein paar Bilder habe ich ja noch.;)
     

    Anhänge:

    Dondy gefällt das.
  12. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    noch eins
     

    Anhänge:

  13. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    ...
     

    Anhänge:

  14. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Die Unterseite.
     

    Anhänge:

  15. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Fahrwerksschacht
     

    Anhänge:

  16. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Übrigens existiert diese Maschine noch. Sie wurde erst kürzlich bei Gosshawk Unlimited in den USA restauriert. Sie steht im Museum of Flight.
     
  17. #16 nik1904, 17.07.2006
    nik1904

    nik1904 Space Cadet

    Dabei seit:
    08.08.2004
    Beiträge:
    1.098
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Lüdenscheid
    Sieht wie gewohnt klasse aus, wunderbar!
    Und ein nicht ganz alltägliches Vorbild hast du da gewählt! :HOT :TOP:
     
  18. #17 christoph2, 18.07.2006
    christoph2

    christoph2 Space Cadet

    Dabei seit:
    25.07.2002
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Sören,

    ausgezeichnete Arbeit. Gefällt mir ausgesprochen gut. Sehr gelungen finde ich auch die Lackierung der Unterseite. :TOP:
     
  19. #18 A.G.I.L, 18.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2006
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Hi,

    ne 1A Dora hast Du da auf die Räder gestellt, gefällt mir wirklich gut!:TOP: Insbesondere Deine Lackierung gefällt mir besser als die der restaurierten Originalmaschine, da gabs ja einige Diskussionen drüber. Manche kritisierten die scharf abgegrenzte Tarnung.
     

    Anhänge:

    • Y10.JPG
      Dateigröße:
      35,6 KB
      Aufrufe:
      146
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Mal wieder ein klasse Modell von dir :TOP:
     
  22. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    19.264
    Zustimmungen:
    20.027
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    Kann man das Modell schöner finden als das Original? :?! :D
    Fein gemacht, Sören. :TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema:

Focke Wulf FW 190D-13

Die Seite wird geladen...

Focke Wulf FW 190D-13 - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora

    1/72 Focke Wulf Fw-190 F9 Panzerblitz – Kora: [ATTACH] Eine neue 1/72 Fw-190 von Kora? Natürlich nicht. Es handelt sich um die hinlänglich bekannten Spritzgußrahmen von Eduards Fw-190 F8....
  2. Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32

    Baubericht Focke Wulf Ta 152 H-0 Zoukei Mura 1:32: Herzlich Willkommen! Hier könnt ihr den Bau meines ersten Auftragsmodells mitverfolgen. Ich werde versuchen so gut es geht, jeden einzelnen...
  3. 1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard

    1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard: Focke Wulf Fw 190A-4 [ATTACH] Modell: Focke Wulf Fw 190A-4 Hersteller: Eduard Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 82142 Preis ca. : 31 €...
  4. Focke Wulf Fw 189 A-1, ICM

    Focke Wulf Fw 189 A-1, ICM: Von der Fw 189 gibt es etliche Bilder in Wintertarnung. Die reichen von schneeweiss biss nahezu vollkommen wieder runtergewaschen. Da ich in...
  5. Unfall mit Focke Wulff 44 "Stieglitz" in Jahndorf

    Unfall mit Focke Wulff 44 "Stieglitz" in Jahndorf: Heute Mittag in Jahnsdorf bei Stollberg: Doppeldecker mit Bruchlandung | MDR.DE Es ist die D-EELK.