Focke-Wulf Fw 19a Ente

Diskutiere Focke-Wulf Fw 19a Ente im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Heute hat's mich gepackt und ich bekam Lust, mal wieder ein richtiges Modell zu beginnen. :FFTeufel: Die Focke-Wulf F 19 Ente war ein...

Moderatoren: AE
  1. #1 juergen.klueser, 14.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Heute hat's mich gepackt und ich bekam Lust, mal wieder ein richtiges Modell zu beginnen. :FFTeufel:

    Die Focke-Wulf F 19 Ente war ein ungewöhnlicher Entwurf eines Passagierflugzeugs Ende der Zwanzigerjahre. Sie war ein Hochdecker mit Entenflügeln. Der Pilot saß in einem geöffneten Cockpit, während die Passagiere in der geschlossenen Kabine saßen. Das erste Flugzeug flog am 2. September 1927, am 29. September stürzte es bei der Demonstration des Einmotorenflugs ab. Focke-Wulf-Mitbegründer Georg Wulf kam dabei ums Leben. Eine zweite Maschine wurde in den späten 30ern gebaut. Diese unternahm einen Werbeflug durch Dänemark, Schweden, die Niederlande, Belgien und Großbritannien. Danach wurde es in die Deutsche Luftfahrtsammlung aufgenommen, die bei einem Luftangriff 1944 zerstört wurde.

    Einen sehenswerten Film hierzu gibt's auf Youtube.

    Bild Bundesarchiv, Quelle Wikipedia

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 juergen.klueser, 14.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Der Bausatz stammt von Airmodel. Den Grundbausatz habe ich schon ewig, er müsste noch aus den Händen von Herrn Frank stammen. Um vor allem die Motoren nicht komplett scratch bauen zu müssen habe ich noch den Zurüstsatz von Airmodel / Matthias Simon erworben.

    Herr Simon war so freundlich, mir seinen Baubericht auf seiner neuen Homepage verfügbar zu machen. Das wird mir den Bau deutlich erleichtern. Meinen herzlichen Dank an ihn :TD:

    Nun erstmal ein Bild der Bauanleitung. Auf der Vorderseite ein Dreiseitenriss, der auch dringend benötigt wird.

    Anhänge:

     
  4. #3 juergen.klueser, 14.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Die Rückseite ist die eigentliche Bauanleitung. Di braucht man, oder auch nicht :FFTeufel:

    Anhänge:

     
  5. #4 juergen.klueser, 14.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    und hier die "Platten"

    Anhänge:

     
  6. #5 juergen.klueser, 14.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    und mit Hilfe dieser Teile wird manches leichter werden. Siehe vor allem die Zylinder (die ich jetzt aber noch nicht aus der Tüte holen wollte)

    Anhänge:

     
  7. #6 juergen.klueser, 14.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Als erstes ist wie bei Vacus üblich jetzt erstmal auschneiden und schleifen, schleifen, schleifen..... angesagt.
    Die nächsten Bilder gibt's dann vermutlich danach. Dabei bitte ich um Geduld, das hier gibt kein's meiner Wochenendprojekte:D

    Anhänge:

     
  8. #7 JohnSilver, 14.12.2010
    JohnSilver

    JohnSilver Astronaut

    Dabei seit:
    19.01.2003
    Beiträge:
    4.278
    Zustimmungen:
    3.834
    Beruf:
    Fluglehrer
    Ort:
    Im Lotter Kreuz links oben
    Klasse Projekt. :HOT:
    Vacu-Bauer haben sowieso generell meine Hochachtung.
    Wie man aus solchen komisch verunstalteten Plastikplatten mit Erhebungen oder Vertiefungen (die so mancher Nicht-Modellbauer wahrscheinlich als moderne Kunst sehen würde) richtige Modelle bauen kann, hab' ich als Modellbaulaie immer noch nicht so richtig verstanden. :D
    Thema ist jedenfalls abonniert!

    Grüße,
    Robert
     
  9. #8 juergen.klueser, 14.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hi Robert,
    danke, ein bischen Unterstützung werde ich brauchen können.
    Gruß
    Jürgen
     
  10. #9 Augsburg Eagle, 15.12.2010
    Augsburg Eagle

    Augsburg Eagle Alien

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    14.735
    Zustimmungen:
    37.976
    Beruf:
    Inst. TGA in EDDM
    Ort:
    Bavariae capitis
    Das glaube ich dir, wenn ich die "Platten" so sehe. Bezüglich der Hochachtung kann ich mich JohnSilver nur anschliessen. Bin gespannt, wie`s weitergeht.

    Gruß
    AE
     
  11. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Auch meine Bewunderung, der Vacu-Bausatz sieht wirklich übel aus, Kernseife wäre wohl besser gewesen. Du hast mein Mitgefühl, wenn es nicht so klappt, wie Du es Dir vorstellst. Das Projekt allein ist es schon wert life dabei zu bleiben.:HOT:
     
  12. MiniMe

    MiniMe Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Rodgau
    Hallöle!

    Hehehehe....., mir scheint das du masochistisch veranlagt bist wenn ich das hier so sehe.
    Da bleibe ich auch am Ball und werde dir zuschauen was du daraus zauberst.

    Gruß Oliver
     
  13. #12 juergen.klueser, 15.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    @ "Alfred", hab ja Dich als Vorbild :p
    @alle: Danke für die Unterstützung

    Gruß
    Jürgen
     
  14. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Keine Angst, Jürgen - wir unterstützen jeden "Unsinn", wenn dabei ein interessantes Modell herauskommt.:FFTeufel:

    Rolf
     
  15. #14 juergen.klueser, 15.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    So kenn ich den Rolf ;)

    Im Ernst, wenn im Folgenden jemand Ideen und Tipps hat, immer her damit.
    Jetzt geh ich erstmal wieder schleifen
    Gruß Jürgen
     
  16. fam43

    fam43 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Plankstadt
    Auch ich will wissen, was du aus diesen "gebeulten" Platten herausholst.:)
     
  17. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    7.492
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Entenbau

    Hey, Jürgen!!!

    Werde mich dem Reigen der interessierten Beobachter anschließen und gucken, was Du aus den "Platten" zaubern wirst.
    Gutes Gelingen und............gleichmäßiges Schleifen fördert den gesunden Schlaf!!!:FFTeufel:

    Grüßle
    Stefan:)

    PS: Und pass jaaaaaa auf......MiniMe wird Dich sonst zur Else machen!!!! ;) :)
     
  18. #17 juergen.klueser, 16.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Auf meinen Alfred lass ich aber nix kommen :FFEEK:
    Gruß Else

    ...ach ja, mit der Fw F19 ging's ein bischen weiter. Bin mir nur nicht sicher, ob am Schleifpapier jetzt mehr Plastik oder Haut hängt.
    Ich gehe dabei so vor, dass ich mit einem Filzstift der Kante entlang fahre, um eine optische Abgrenzung zu haben. Dann schneide ich die Teile aus, lasse aber etwa einen Millimeter stehen. Ich schleife auf einer ebenen Unterlage so lange, bis der überstehende Rand fast von selbst abfällt. Damit ht man die Form etwa so, wie sie der Hersteller vorsieht. Anschliessend sollte man aber mit den Rißzeichnungen abgleichen, und ferner grundsätzlich die Flügelhinterkanten "scharf" schleifen.

    Ein erstes trocken anpassen sieht nicht ganz schlecht aus. Der Rumpf passt gut, bei der Tragflächenöffnung muss ich noch etwas anpassen.

    Die Tragflächen stimmen nicht ganz. Im Riß erkennbar ist eine leichte Aufwärtsstellung der Aussenflügel. Die untere Fläche bildet das nach, die obere jedoch nicht. Ich denke, ich werde die obere Fläche an den Stellen abschneiden und dann keilförmig abschleifen. Damit sie mit der unteren gut passt, werd ich diese nur leicht anritzen, damit sie dort etwas nachgeben kann und anschliessen das Ganze verkleben.

    Anhänge:

     
  19. #18 juergen.klueser, 16.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    gesagt, getan. Ob's die richtige Schräge wurde, sehe ich erst, wenn's Mittelstück getrocknet ist.
    Daneben auch gleich mal das Seitenruder abgetrennt. Das wird mit etwas Spachtel ausgefüllt. Die Kante am Seitenleitwerk etwas nach innen abgeschrägt, damit's beim Einsetzen keinen Spalt gibt (laut Photo der F19 war kein Spalt zu erkennen)

    und jetzt kommt wieder das Schlimmste am Modellbau.... trocknen lassen und geduldig warten :rolleyes:

    Anhänge:

     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 juergen.klueser, 19.12.2010
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    938
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Der Flügel passt, Endstücke um 3° aufgestellt.
    Als nächsten Schritt habe ich die Stoffbespannung nachgebildet. Man sieht es auf dem Photo nicht so gut, live ist es sehr viel deutlicher. Ich habe es durch exemplarische Pfeile gekennzeichnet.

    Anhänge:

     
  22. #20 Seefalke, 19.12.2010
    Seefalke

    Seefalke Flieger-Ass

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Spalt
    Siehe Foto mit Zeitungsanzeige auf #19:
    Hast Du bei diesem Projekt wirklich noch Zeit Putzen zu gehen?:D:p:D
    (Kleiner Scherz am Rande - konnte einfach nicht wiederstehen)

    Hi, tolle Sache! Bin mal auf des Endergebnis gespannt!
    Sag mal, mit was verklebst Du nochmal dieses Teufelszeug? Zwecks Anpassen, Verschieben etc.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Focke-Wulf Fw 19a Ente

Die Seite wird geladen...

Focke-Wulf Fw 19a Ente - Ähnliche Themen

  1. Focke-Wulf F19 Ente

    Focke-Wulf F19 Ente: Nach der Fertigstellung meiner Ente verlor ich etwas die Lust, das passende Display dazu zu machen. Ich habe meine Ansprüche ans Display jetzt...
  2. Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf

    Entwürfe und Konstruktion bei Focke-Wulf: Über die Ta 154 gibt es einige Publikationen, inländische wie ausländische. Auch in Luftfahrtmagazinen findet man immer wieder mal Artikel über...
  3. Focke-Wulf FW190-D9 1/32 von Hasegawa - die" Rote 3" vom JV44

    Focke-Wulf FW190-D9 1/32 von Hasegawa - die" Rote 3" vom JV44: Hallo, vor ein paar Tagen ist mein erstes gealtertes Modell der Me109 fertig geworden. In meinem Fundus befand sich eine FW190-D9 im Maßstab 1/32...
  4. Focke-Wulf Ta 152 C-1 HobbyBoss

    Focke-Wulf Ta 152 C-1 HobbyBoss: Hallo Leute,Heut wollte ich euch meine Focke Wulf vorstellen! Ich baute sie vor ca 2 Jahren und kann mich noch sehr gut an diesen hervorragenden...
  5. Focke-Wulf A16

    Focke-Wulf A16: Bereits im Jahre 1919 fassten Heinrich Focke und Georg Wulf den Entschluss einen kleinen Schulterdecker zu bauen, um Erfahrungen für den späteren...