Fokker 100 "helvetic", Revell 1:144

Diskutiere Fokker 100 "helvetic", Revell 1:144 im Jets bis 1/144 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; "Arbeitest du jetzt für Barbie?!".......Das war die erste Reaktion eines meiner Freunde als ich ihm heute ein Bild meines neusten Modells...

Moderatoren: AE
  1. #1 NavyCIS Fan, 10.04.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    "Arbeitest du jetzt für Barbie?!".......Das war die erste Reaktion eines meiner Freunde als ich ihm heute ein Bild meines neusten Modells zeigte....Naja und ich muss sagen die Reaktion ist schon irgendwie berechtigt, immerhin ist Rosa ja nicht so die alltägliche Farbe für Airliner....So da ist es also: Mein zweites Rollout.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NavyCIS Fan, 10.04.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    Jetzt zum Bausatz: Die 144'er Fokker ist ein ganz solider Kit. Die Details sind dem Maßstab entsprechend ok, allerdings war der Guss an einigen Stellen nicht ganz sauber, d.h. es gab ein paar Sinkstellen die verspachtelt werden mussten und einige Gravuren wirkten etwas verwaschen, wahrscheinlich ist die Gussform auch nicht mehr die jüngste....:FFTeufel:
     

    Anhänge:

  4. #3 NavyCIS Fan, 10.04.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    Zu dem Bausatz bin ich eher durch Zufall gekommen: Ich wollte bei meinem Stamm-Modellbauhändler eigentlich nur Farben kaufen und als ich dann auf dem Weg zur Kasse einen flüchtigen Blick über die 1:144'er Airliner schweifen ließ, stach mir die Fokker, vor allem wegen ihrer Lackierung, sofort ins Auge. Ich muss so seltsam geguckt haben dass es meinem Händler aufgefallen sein muss...Er beantwortete meine Frage noch ehe ich sie zuende ausgesprochen hatte: "Is das ein W...?".."Nein die Airline fliegt in echt auch in dieser Farbe, das ist kein Witz von Revell..."...Na gut für 8 Euro konnte ich bei diesem Hingucker im Regal nicht wiederstehen..auch wenn Rosa eigentlich ganz und gar nicht meine Farbe ist...
     

    Anhänge:

  5. #4 NavyCIS Fan, 10.04.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    Lackiert wurde der Jet wie immer mir Revell-Email Farben. Anschließend wurden noch zwei Schichten Revell-Aqua Klarlack drauf gepinselt.
     

    Anhänge:

  6. #5 NavyCIS Fan, 10.04.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    Die Kennung der Maschine lautet HB-JVJ: Das Macht dieses Modell eigentlich zu einem What-if Airliner, da diese Kennung weder bei der Airline noch an irgend einem anderen Flugzeug exestiert. Und warum JVJ? Auf dem Decalbogen standen alle Buchstaben von A bis J zur Auswahl und wenn diese Auswahl besteht nehme ich immer den Anfangsbuchstaben meines Namens. Also statt HB-JVA oder HB-JVC is es also die HB-JVJ geworden. Das gleiche Prinzip wie bei meiner A319, der D-AKNJ.
     

    Anhänge:

  7. #6 NavyCIS Fan, 10.04.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    Diese Perspektive finde ich irgendwie cool....:FFEEK:
     

    Anhänge:

  8. #7 NavyCIS Fan, 10.04.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    Rumpf, Flügel, Turbine...Am Ausslass der APU hab ich ein bisschen "gealtert" ,sieht einfach realer aus
     

    Anhänge:

  9. #8 NavyCIS Fan, 10.04.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    So...that's it...Das Rollout ist zu ende...apropos Ende: Das ist das Ende der Fokker:
     

    Anhänge:

  10. #9 Silverneck 48, 11.04.2009
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.817
    Zustimmungen:
    9.474
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Fokker 100

    Hallo Navy CIS Fan,

    also ein <Eye catcher> ist deine rosarote Fokker 100 in jedem Fall, denn eine derartige Farbe sieht man nicht alle Tage.:TOP:

    MfG Silverneck
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 airforce_michi, 20.04.2009
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.526
    Zustimmungen:
    3.324
    Ort:
    Private Idaho
    Moin Jakob :)

    Deine Fokker sieht soweit ganz ordentlich aus, auch der eigenwillige Farbton scheint gut getroffen. Angemischte (Revell-)Farbe oder fertig?

    Was fällt mir auf? Ich denke, die nachgemalten Cockpitfenster sind z.T. ein bischen groß geraten (insbesondere auf der rechten Seite?), und was ist mit der grauen Farbe auf der Unterseite der rechten Tragfläche passiert? ;)

    Was Du bei zukünftigen Modellen auf jeden Fall verbessern kannst, weil es sofort ins Auge fällt, sind die Klebenähte - hier vor Allem an Rumpf und Triebwerken. Versuche doch ´mal, diese zu verschleifen bzw. erst leicht zu verspachteln und dann zu verschleifen. Um die umliegenden Gravuren dabei nicht unnötig in Mitleidenschaft zu ziehen, kannst Du die entsprechenden Bereiche mit Klebeband abkleben, Spachtel (wenn nötig) auftragen und dann nass verschleifen. Ich beginne i.d.R. mit 600/800er Schleifpapier, dann 1000/1200er...speziell bei Airlinern poliere ich auch die erste (und weitere) Farbschicht/en mit ´nem Baumwolllappen nach (z.B. altes T-Shirt/Bettlaken)...wird am Ende aalglatt! :TD:

    Da hast Du Recht - als die Form/der Bausatz erstmalig erschien (Werkslackierung bzw. Swissair/KLM), waren die Gravuren noch schärfer und feiner, bei der Charge mit der "Barbie"-Maschine wirkt einiges ziemlich weich.

    Ansonsten: Weiter so! :TOP:
     
  13. #11 NavyCIS Fan, 20.04.2009
    NavyCIS Fan

    NavyCIS Fan Testpilot

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Krummin,Usedom
    Vielen Dank für die Tipps! Die Farbe hab ich selbst (Nach Bauanleitung) angemischt. Mit dem Grau der Tragflächen ist alles in Ordnung, das sind nur Spiegelungen, durch den Klarlack.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Fokker 100 "helvetic", Revell 1:144

Die Seite wird geladen...

Fokker 100 "helvetic", Revell 1:144 - Ähnliche Themen

  1. Fokker V.4 - der Prototyp des Dr.I Dreidecker (Roden 1/32)

    Fokker V.4 - der Prototyp des Dr.I Dreidecker (Roden 1/32): Ein gepflegtes "Hallo" an die Liebhaber der Holz,Leinwand und Draht-Komoden. Ab und zu, so beim Durchstöbern alter Bausatzkartons, stoße ich auf...
  2. Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b

    Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b: Hallo werte Modellbaukollegen, nachdem ich mich aus den englischsprachigen Foren Zeit - und Fotoplattform-bedingt komplett zurückgezogen habe,...
  3. Fokker D.VII von Roden

    Fokker D.VII von Roden: Hier nun mein nächstes Modell. Es handelt sich um eine Fokker D.VII (Alb.) von Roden inkl. einem Ätzsatz von Part. Der Bausatz ist nicht so...
  4. Fokker F-27-500 Amerer Air (Doyusha 1:144)

    Fokker F-27-500 Amerer Air (Doyusha 1:144): Was macht man mit einer Modellbau-Jugendsünde, die doch zu schade zum Wegwerfen ist? Refurbishment ist das Zauberwort beim Vorbild. In 1:144...
  5. Fokker D.VII Flotte in 1:72

    Fokker D.VII Flotte in 1:72: Hier möchte ich euch kurz zeigen, wie weit meine Fokkersammlung gediehen ist, es sind mit der Schweizer-Version und den beiden D.VII auf dem...