Fokker D.VII - Farbprofil gesucht

Diskutiere Fokker D.VII - Farbprofil gesucht im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Guten Morgen, hoffe, ich bin im richtigem Abteil gelandet, war mir nicht siche inwiefern das doch eher hier oder eben in den WI/WII Teil...

Moderatoren: AE
  1. #1 Anmana, 18.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2008
    Anmana

    Anmana Flugschüler

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Guten Morgen,

    hoffe, ich bin im richtigem Abteil gelandet, war mir nicht siche inwiefern das doch eher hier oder eben in den WI/WII Teil reingehörte...

    Nunja, ich habe hier den Revellbausatz in 1:72 und suche ein Farbprofil dazu von der Fokker, die einst Rudolph Berthold geflogen ist.
    Im Internet ansich finde ich dazu eigentlich nur das auch auf dem KArton abgebildete Farbprofil, in einem Avia MAgazin hingegen findet sich ein verwandtes Farbprofil, nur das im Frontbereich noch ein "schmutziges" Olivegrün zwischen dem roten und blauem Farbanteil findet.

    Da es ein "Ich probier mal alles aus, was man als Anfänger ausprobieren und einem Modell antun kann" Modell wird, achte ich auch auf kleinere Detaills wie zum Beispiel vorhandene/ nichtvorhandene "Lüftungsschlitze" die auch von einer standard Fokker abweichen und im Moment ärger ich mich, die Avia nicht mitgenommen zu haben -.- (bin grad nicht daheim, sonst wär das alle kein Problem...)
    In besagtem MAgazin lassen sich solche Detaills sehr gut ablesen und entsprechend umsetzen am Modell aber ohne eine Vorlage, und nur aus dem Kopf heraus, kann ich mich lediglich daran erinnern, das die linke Seite mal gar keine Lüftunsschlitze enthielt, die Wartungsklappe auf der linken Seite vertikal und nicht horizontal angeordnet war (Ja, ich werde auch das gravieren mal ausporbieren *g* ^^) und dann natürlich noch an das durchschimmernde Decal ;)

    Falls ihr da irgendeine Internetquelle habt, die mir da weiter helfen könnte....würde mich darüber echt freuen gerade :)
    Ansonsten muss ich mich halt damit abfinden, dass ich nur ein wenig schleifen und spachteln üben darf :D

    €: Okay, ich bin fündig geworden, leider aber insoweit, dass ich aus einer "laterbuild" Fokker eine "early build" machen darf *g* Das arme Modell sag ich dazu nur :FFTeufel:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hans Trauner, 18.01.2008
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Bingo. Die Maschine von Berthold (es gibt nur ein einziges Foto!) ist eine früher Version, die den Rumpf noch nicht in Tarnstoff bespannt hatte, sondern noch in gestreifter handbemalter Tarnung wie ein Fokker Dr I hatte. Das 'schmutzig' ergibt sich durch diesen Streifeneffekt. Googel mal nach Fokker DrI-Bildern, da erkennst du das.

    Ich würde dir aber abraten, aus einer Revell Fokker eine frühe Version machen zu wollen. Alleine der Umbau der Auspuffanlage als wichtigstes Merkmal ist dort nur sehr aufwändig zu machen. Wenn es unbedingt eine frühe Maschine bzw. Bertholds D VII sein muss, besorg dir die Roden-Version eines frühen Fokkers, da hast du mehr davon.

    Nimm den Revell für eine Alternativ-Bemalung. Es gibt zB die Jasta 18, die ihre Maschinen in rot-weiss lackierte, auch da kommt man herrlich um den Tarnstoff, zumindest Oberseiten, herum. Guck mal da:
    http://www.internetmodeler.com/1999/october/galleria/d7.htm

    H.
     
  4. Anmana

    Anmana Flugschüler

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hehe, ja ich weiß, dass es "eigentlich" schwachsinn ist, einen solchen Umbau an dem Modell vor zunehmen, jedenfalls gehe ich mal von aus, dass sich niemand eine derartige Mühe machen würde *g*
    Allerdings habe ich das Modell teilweise auch schon mit EMail-Farben angemalt ohne verdünnt zu haben...entsprechend sieht es zum Teil leider auch aus und aus dem Grund habe ich mich dann kurzerhand entschlossen, dem Kunststoff meinen Willen aufzuzwingen :FFTeufel:

    Sicherlich werde ich nicht das Auspuffsystem in pas excellence darstellen können, den Ausschnitt und die nach außen führenden Rohre hingegen schon, ebenso wie ich es wohl hinbekommen werde mit Spachtelmasse die Front entsprechend zu modellieren und den Motorblock zu "versenken".

    Naja^^ ist halt mal ein Modell, um wirklich alles mögliche auszuprobieren und auch wenn es nicht gerade der ideale Maßstab ist, um gravuren und feinarbeiten zu "üben", so bin ich doch relativ zuversichtlich, dass das Endergebniss zumindest "vorzeigbar" sein wird :)

    Schade nur, dass es in GANZ DORTMUND keinen Simpropspachtel gibt :mad: bin mir grad echt die Füße in der Innenstadt wund gelaufen und war auch noch in einem Fachgeschäft...grmbl...
    Hehe, ich bin jedenfalls gespannt, wie das Rollout wird *schmunzel* :D
     
  5. #4 Rampf63, 18.01.2008
    Rampf63

    Rampf63 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    155
    Beruf:
    Kfz.-Mechaniker-Meister
    Ort:
    Dingolfing/Bayern
    Schau mal nach ob bei diesen Farbansichten die richtige für die dich dabei ist:
    http://wp.scn.ru/en/ww1/f/111/59
    Rechts kannst du die verschiedenen Seiten anklicken
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: AE
Thema:

Fokker D.VII - Farbprofil gesucht

Die Seite wird geladen...

Fokker D.VII - Farbprofil gesucht - Ähnliche Themen

  1. Fokker DVII 1:48 Revell

    Fokker DVII 1:48 Revell: Zwischen all meinen Jets hatte ich mal Lust auf eine Drahtkomode. Allerdings -> zuviel Draht sollte nicht sein. Beim Besuch des örtlichen...
  2. Fokker DVII

    Fokker DVII: Hallo Leute hab hier mal so ein "zwischendurch" Modell von mir , es handelt sich um eine Fokker DVII in 1/28 von Revell, welche ich vor ein...
  3. Fokker V.4 - der Prototyp des Dr.I Dreidecker (Roden 1/32)

    Fokker V.4 - der Prototyp des Dr.I Dreidecker (Roden 1/32): Ein gepflegtes "Hallo" an die Liebhaber der Holz,Leinwand und Draht-Komoden. Ab und zu, so beim Durchstöbern alter Bausatzkartons, stoße ich auf...
  4. Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b

    Wingnut Wings WNW Fokker E.1 5/15 Kurt Wintgens FFA 6b: Hallo werte Modellbaukollegen, nachdem ich mich aus den englischsprachigen Foren Zeit - und Fotoplattform-bedingt komplett zurückgezogen habe,...
  5. Fokker D.VII von Roden

    Fokker D.VII von Roden: Hier nun mein nächstes Modell. Es handelt sich um eine Fokker D.VII (Alb.) von Roden inkl. einem Ätzsatz von Part. Der Bausatz ist nicht so...